1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › SchülerVZ-Datensammler forderte…

Also irgendwas stinkt an der Geschichte!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Also irgendwas stinkt an der Geschichte!

    Autor: Nachdenker 20.10.09 - 18:53

    Da stellt jemand unter Angaben seiner vollen Identität die per Script abgefragten öffentlichen User-Daten zum Download auf seine Homepage.

    Dann spaziert er zu StudieVZ und erpresst das Management mit der Drohung, die Daten an die Internet-Mafia zu verkaufen?

    Höh?! *amkopfkratz* Bin ich der einzige, dem diese Geschichte verdammt komisch vorkommt? *amkinnreib* Also ich würde ja zu gerne die Geschichte aus der Perspektive des „Angeklagten“ hören. *strinrunzel* Die würde vermutlich komplett anders aussehen!

    Auch komisch, dass Golem keinerlei Beweise für den angeblichen Erpressungsversuch vorlegt! Da wird einfach mal eine schwerwiegende Beschuldigung in den Raum gestellt. Und der so Beschuldigte muss schauen, wie er seine Unschuld beweisen kann!

    Vielleicht war es ja so, dass sich StudiVZ sein Schweigen erkaufen wollte. Und von sich aus 80.000 Euro auf den Tisch gelegt hat. Und weil dieser Typ sich nicht kaufen lassen wollte, wird er jetzt von Holzbrink fertig gemacht!

  2. Re: Also irgendwas stinkt an der Geschichte!

    Autor: Pankanoptiker 20.10.09 - 19:03

    Nachdenker schrieb:

    > Auch komisch, dass Golem keinerlei Beweise für den angeblichen
    > Erpressungsversuch vorlegt!

    Wem sollen sie diese Beweise denn vorlegen? Den Forenusern hier? Hab' schon bessere Witze gehört.

    > Da wird einfach mal eine schwerwiegende
    > Beschuldigung in den Raum gestellt. Und der so Beschuldigte muss schauen,
    > wie er seine Unschuld beweisen kann!

    http://de.wikipedia.org/wiki/%C3%9Cble_Nachrede

  3. Re: Also irgendwas stinkt an der Geschichte!

    Autor: nepumuk 20.10.09 - 19:49

    Find das ganze auch etwas suspekt.

    Das ist so, als würde man mit einem Zettel in eine Bank gehen, auf dem steht:

    "Das ist ein Überfall, bitte überweisen Sie bis zum 1. des nächsten Monats das ganze Geld, dass Sie haben auf mein Konto, sonst komme ich mit eine Pistole wieder"

    Dann damit zum Schalter gehen, dem Gegenüber den in die Hand drücken und wegrennen.

  4. Re: Also irgendwas stinkt an der Geschichte!

    Autor: liquidsky 20.10.09 - 23:44

    Im Radio eben waren von "nur" 20000 Euro die Rede. Was soll ich denn nun glauben?

  5. Re: Also irgendwas stinkt an der Geschichte!

    Autor: Vollstrecker 21.10.09 - 09:03

    20000 soll eine Anzahlung gewesen sein.

  6. Re: Also irgendwas stinkt an der Geschichte!

    Autor: liquidsky 21.10.09 - 09:58

    Ah okay. Danke. Kam wohl nicht so bei mir rüber. :)

  7. Re: Also irgendwas stinkt an der Geschichte!

    Autor: VerstehIchNicht 21.10.09 - 10:46

    Also ich finde die Geschichte auch ziemlich komisch.

    Da schreibt einer nen Crawler, der nur Sachen indiziert, die frei, jedem Nutzer zugänglich sind.

    Hm. Is das strafbar? Ich glaube doch nicht. Denn wenn er sich die Dinge auf nen zettel notiert hätte und dann abgetippt hätte...dann wäre er auch ungeschoren davon gekommen.

    Nun denn...sagen wir mal er hat gegen die AGB verstoßen. Nun warum sperrt StudiVZ Ihn dann nicht einfach aus ihrem System aus?

    Und womit soll er StudiVZ eigentlich erpressen!?!?!?!!?

    Mit den Daten die StudiVZ eh hat und die für jeden Nutzer öffentlich einsehbar sind?


    Hä?

  8. Re: Also irgendwas stinkt an der Geschichte!

    Autor: d3wd 08.11.09 - 17:22

    Ihr meint also es war eine (Betriebs-)Inventur!?

    Ka wieviel ego man haben muß um sich selbst irgendwo einzustellen. ;p

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Anwendungsentwickler SAP UI5 (w/m/d)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Graben-Neudorf
  2. IT-Mitarbeiter User Help Desk (m/w/d)
    Stiegelmeyer GmbH & Co. KG, Herford
  3. Akademische Softwareentwicklerin / Akademischer Softwareentwickler (w/m/d)
    Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Campus Nord, Eggenstein-Leopoldshafen
  4. IT-Architektin bzw. IT-Architekt (m/w/d)
    Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Nürnberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 22,49€
  2. 44,99€ (Release 28.10.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pixel 6 (Pro): Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung
Pixel 6 (Pro)
Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung

Viel Samsung, wenig Google: Der Chip kombiniert extreme Computational Photography mit einem kuriosen Design zugunsten der Akkulaufzeit.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Google Neues Pixel 6 kostet 650 Euro
  2. Smartphone Google soll Pixel-6-Produktion verdoppeln
  3. Google Pixel 6 soll 5 Jahre lang Updates erhalten

Geschäftsethik bei Videospielen: Auf der Suche nach dem Wal
Geschäftsethik bei Videospielen
Auf der Suche nach dem Wal

Das Geschäftsmodell von aktuellen Free-to-Play-Games nimmt das Risiko in Kauf, dass Menschen von Spielen abhängig werden. Eigentlich basiert es sogar darauf.
Von Evan Armstrong

  1. Free-to-Play Kostenlose Spiele für fast alle Plattformen

Apple-Kopfhörer im Vergleich: Airpods Pro oder Airpods 3 kaufen?
Apple-Kopfhörer im Vergleich
Airpods Pro oder Airpods 3 kaufen?

Apple hat die aktuelle Generation der Airpods vorgestellt. Preislich sind sie nah an der Pro-Variante. Was ist die bessere Wahl?
Von Christian Hensen

  1. Newton-Messagepad-Nachfolger Apples Videopad-Prototyp wird versteigert
  2. Displayreinigung Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste
  3. Silicon Valley Apple entlässt #Appletoo-Aktivistin