Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spieletest: Stronghold 2 - Komplexer…

schwierigkeitsgrad

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. schwierigkeitsgrad

    Autor: Magic 18.05.05 - 15:17

    Golem Zitat:
    ---------------
    In den Gefechten hingegen dürfte es Strategie-Anfängern hingegen bald zu bunt werden - hier sind von Beginn an Profis gefragt.
    ---------------

    DAS find ich mal gut. Zwar grenzt man da eine Personengruppen aus allerdings finde ich diese blöden "lerne das Spiel kennen" Level nervig und bevors interessant wird ist man schon zu einem viertel durch.

    Wer üben will kann doch auch zum Vorgänger greifen oder sich durchbeissen.

  2. Re: schwierigkeitsgrad

    Autor: Supergrobi 18.05.05 - 16:03

    Magic schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Golem Zitat:
    > ---------------
    > In den Gefechten hingegen dürfte es
    > Strategie-Anfängern hingegen bald zu bunt werden -
    > hier sind von Beginn an Profis gefragt.
    > ---------------
    >
    > DAS find ich mal gut. Zwar grenzt man da eine
    > Personengruppen aus allerdings finde ich diese
    > blöden "lerne das Spiel kennen" Level nervig und
    > bevors interessant wird ist man schon zu einem
    > viertel durch.
    >
    > Wer üben will kann doch auch zum Vorgänger greifen
    > oder sich durchbeissen.

    Der Schwierigkeitsgrad is zwar hoch, aber wie im Test schon erwähnt agieren die Gegner zum Großteil strunzdoof. Leider also kein hoher Schwierigkeitsgrad wie ich ihn mir wünschen würde. Masse statt Klasse kann nahezu jedes RTS. Ich hätte gern mal ein Spiel wo der CPU-Gegner mit einer gehörigen Portion Taktik gegen den Spieler vorgeht.

  3. Re: schwierigkeitsgrad

    Autor: micha 18.05.05 - 16:19

    Total Annihilation und Z kann ich da nur wärmstens empfehlen

    Supergrobi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Magic schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Golem Zitat:
    > ---------------
    > In den
    > Gefechten hingegen dürfte es
    >
    > Strategie-Anfängern hingegen bald zu bunt werden
    > -
    > hier sind von Beginn an Profis
    > gefragt.
    > ---------------
    >
    > DAS find
    > ich mal gut. Zwar grenzt man da eine
    >
    > Personengruppen aus allerdings finde ich
    > diese
    > blöden "lerne das Spiel kennen" Level
    > nervig und
    > bevors interessant wird ist man
    > schon zu einem
    > viertel durch.
    >
    > Wer
    > üben will kann doch auch zum Vorgänger
    > greifen
    > oder sich durchbeissen.
    >
    > Der Schwierigkeitsgrad is zwar hoch, aber wie im
    > Test schon erwähnt agieren die Gegner zum Großteil
    > strunzdoof. Leider also kein hoher
    > Schwierigkeitsgrad wie ich ihn mir wünschen würde.
    > Masse statt Klasse kann nahezu jedes RTS. Ich
    > hätte gern mal ein Spiel wo der CPU-Gegner mit
    > einer gehörigen Portion Taktik gegen den Spieler
    > vorgeht.
    >
    >


  4. Re: schwierigkeitsgrad

    Autor: Supergrobi 18.05.05 - 16:48

    micha schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Total Annihilation und Z kann ich da nur wärmstens
    > empfehlen
    >

    Die waren beide nicht schlecht. Wobei ich lieber Ressourcen abbaue als kleine Basen bzw. Teilbereiche der Karte zu erobern.
    Auch sehr gut waren Starcraft und Warcraft 3. Da konnte man mit Masse auch nicht unbedingt gewinnen. Hier galt zwar auch das Stein-Schere-Papier-System aber der CPU Gegner is teilweise recht intelligent vorgegangen.

  5. Re: schwierigkeitsgrad

    Autor: Bulle Roth 18.05.05 - 16:55

    Supergrobi schrieb:
    >
    >
    > Die waren beide nicht schlecht. Wobei ich lieber
    > Ressourcen abbaue als kleine Basen bzw.
    > Teilbereiche der Karte zu erobern.
    > Auch sehr gut waren Starcraft und Warcraft 3. Da
    > konnte man mit Masse auch nicht unbedingt
    > gewinnen. Hier galt zwar auch das
    > Stein-Schere-Papier-System aber der CPU Gegner is
    > teilweise recht intelligent vorgegangen.


    ohja, Starcraft. Das ist immer noch mein Lieblings Echtzeit Strategiespiel. Wie siehts denn da mal mit nem zweiten Teil aus? Starcraft Ghosts war ja glaube ich nicht so der Renner...

  6. Re: schwierigkeitsgrad

    Autor: Magic 18.05.05 - 19:50

    Jau Z war ne feine Sache und bis jetzt ein Unikat.

    TA weniger, da konnte man auch mit Massenschlachten gewinnen wenn man sich vorher schön eingeigelt hatte.

    Starcraft war teilweise acuh nur wegen der schieren Übermacht des Gegners schwierig.

    Bleibt nicht zu vergessen das etwas untergegangene Z2 - Steel Soldiers.

    Hoffentlich bessert man die KI bei Stronghold2 noch nach, Wunder gibts ja immer wieder.

  7. Fazit: Die Banane reift mal wieder beim Kunden.

    Autor: Escom2 18.05.05 - 20:59

    Magic schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jau Z war ne feine Sache und bis jetzt ein
    > Unikat.

    Wenn es das ist was ich meine, dann war es schon ein witziges Spiel.

    > Hoffentlich bessert man die KI bei Stronghold2
    > noch nach, Wunder gibts ja immer wieder.

    Genauso wie bei der Civilization Reihe. Bei höheren "Schwierigkeitsgrad" ist nicht die KI erhöht, sondern der Computer benötigt einfach weniger Ressourcen, um Einheiten zu bilden und Forschungsziele zu erreichen.

  8. Fazit: Die Banane reift mal wieder beim Kunden.

    Autor: Escom2 18.05.05 - 21:04

    Magic schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jau Z war ne feine Sache und bis jetzt ein
    > Unikat.

    Wenn es das ist was ich meine, dann war es schon ein witziges Spiel.

    > Hoffentlich bessert man die KI bei Stronghold2
    > noch nach, Wunder gibts ja immer wieder.

    Genauso wie bei der Civilization Reihe. Bei höheren "Schwierigkeitsgrad" ist nicht die KI erhöht, sondern der Computer benötigt einfach weniger Ressourcen, um Einheiten zu bilden und Forschungsziele zu erreichen.
    Gibt es eigentlich noch Hersteller bei denen man nicht erst 3 Patches abwarten muß, ob es überhaupt richtig funktioniert? Und da wundern die sich über illegale Kopien. 50€ für unbrauchbare Software ist einfach viel zu teuer, aber nun gut die meisten sind eh M$ geschädigt und glauben, daß man Software nicht fehlerfrei programmieren kann.
    Wie war das noch im Informatik Unterricht? 15 Punkte gab es nur für absolut fehlerfreie Software.

  9. Re: schwierigkeitsgrad

    Autor: poffenuter 18.05.05 - 21:10

    > ohja, Starcraft. Das ist immer noch mein Lieblings
    > Echtzeit Strategiespiel. Wie siehts denn da mal
    > mit nem zweiten Teil aus? Starcraft Ghosts war ja
    > glaube ich nicht so der Renner...

    Ich vermute nach Warcraft3 wird man sicher an sowas wie Starcraft2 arbeiten. Wobei Blizzard ein wenig seine Schwerpunkte geändert hat. Zum einen mehr MMORPG wie WoW zum anderen mehr Konsolen-Ego-Shooter (Starcraft Ghost). Beides bringt vermutlich mehr Gewinn.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ista International GmbH, Essen
  2. Vodafone GmbH, Frankfurt am Main
  3. Hochschule Heilbronn, Heilbronn
  4. Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Heilbronn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 334,00€
  2. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (aktuell günstigste GTX 1070 Mini)
  3. 245,90€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bug Bounty Hunter: Mit Hacker 101-Tutorials zum Millionär
Bug Bounty Hunter
Mit "Hacker 101"-Tutorials zum Millionär

Santiago Lopez hat sich als Junge selbst das Hacken beigebracht und spürt Sicherheitslücken in der Software von Unternehmen auf. Gerade hat er damit seine erste Million verdient. Im Interview mit Golem.de erzählt er von seinem Alltag.
Ein Interview von Maja Hoock

  1. White Hat Hacking In unter zwei Stunden in Universitätsnetzwerke gelangen

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
  2. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht
  3. Oneplus 7 Pro im Test Spitzenplatz dank Dreifachkamera

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
  3. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?

  1. US-Boykott: Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen
    US-Boykott
    Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen

    Durch den Handelsboykott der USA gerät Huawei immer stärker unter Druck: Das chinesische Unternehmen könnte die Möglichkeit verlieren, seine Mobilegeräte nach den gängigen Standards für SD-Karten und Drahtlosnetzwerke zu bauen - oder zumindest mit den entsprechenden Logos zu werben.

  2. Apple: Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE
    Apple
    Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE

    Apple hat ohne öffentlichen Betatest ein Update für iOS veröffentlicht. Es löst mehrere Probleme, darunter einen ärgerlichen Bug mit Voice over LTE und zwei Fehler in der Nachrichten-App.

  3. Project Xcloud: Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades
    Project Xcloud
    Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades

    Entwickler müssen nichts am Code von Xbox-Spielen ändern, um sie auf den Servern von Microsoft zu streamen. Das hat Kareem Choudhry von Microsoft gesagt - und gleichzeitig eine neue API vorgestellt.


  1. 13:20

  2. 12:11

  3. 11:40

  4. 11:11

  5. 17:50

  6. 17:30

  7. 17:09

  8. 16:50