1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Über 20.000 kurze .de-Domains in…

Juristen verdienen sich jetzt dumm und dämlich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Juristen verdienen sich jetzt dumm und dämlich

    Autor: SirDodger 23.10.09 - 12:17

    ... denn jetzt werden die 'glücklichen' erstmal zugeklagt.

    Von den irrwitzigen 5 Domains, die unsere firma beantragt hatte, haben wir schon mal keine bekommen.
    War IMHO auch absehbar.

    Dieses Vergabeverfahren war mit das sinnbefreiteste, das die DeNIC die letzten Jahre über veranstaltet hat.

  2. Re: Juristen verdienen sich jetzt dumm und dämlich

    Autor: Immer Persönlich 23.10.09 - 12:32

    SirDodger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... denn jetzt werden die 'glücklichen' erstmal zugeklagt.

    So ist das.

    > Von den irrwitzigen 5 Domains, die unsere firma beantragt hatte, haben wir
    > schon mal keine bekommen.

    Kein Problem.
    Hat deine Firma die Rechte an den Namen werden eure Juristen sie schon bekommen.

    Wenn nicht, darf sie froh sein, die Domains nicht bekommen zu haben.
    Sonst wäre sie verklagt worden.
    Die Spielregeln sind mittlerweile einfach und klar.
    Goldene Regel: "Finger weg von fremden Namen"
    Siehe Urteil zu dsds-news.de
    http://www.dwdl.de/story/23153/rtl_gewinnt_rechtsstreit_gegen_dsdsnewsde/

  3. Re: Juristen verdienen sich jetzt dumm und dämlich

    Autor: Siga9876 23.10.09 - 12:36

    Ich hab ja eine abmahnfreie Lösung vorgeschlagen. Sinnvolle Beiträge kamen iirc nur wenige.

  4. Re: Juristen verdienen sich jetzt dumm und dämlich

    Autor: SirDodger 23.10.09 - 12:40

    > > Von den irrwitzigen 5 Domains, die unsere firma beantragt hatte, haben
    > > wir schon mal keine bekommen.
    >
    > Kein Problem.
    > Hat deine Firma die Rechte an den Namen werden eure Juristen sie schon
    > bekommen.

    Und damit das System fördern?
    Was bringt uns das?

    > Goldene Regel: "Finger weg von fremden Namen"

    Naja ... wer groß ist und genügend Geld hat, dem sind solche Urteile auch reichlich egal.
    Leider verkommt das Rechtssystem in diesem Land immer mehr ...

  5. Re: Juristen verdienen sich jetzt dumm und dämlich

    Autor: fragezeichen 23.10.09 - 12:41

    ich frage mich grad was diese information der gesamten welt an nutzwert bringt.

    es scheint einfach als hättest du dich nicht (genug) engagiert.

    oder sonst was. ich weiß nicht mal warum ich mich darüber aufrege. aber ich find dich glaub ich einfach nur lustig.

  6. Re: Juristen verdienen sich jetzt dumm und dämlich

    Autor: Immer Persönlich 23.10.09 - 12:47

    SirDodger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und damit das System fördern?

    Zunächst dachte ich, dass der Besitz der Domains einen Beitrag zur Gesamtleistung deines Unternehmens leisten soll. Oder sollen die Domains nicht für die Unternehmensziele eingesetzt werden?


    > Was bringt uns das?

    Einen Beitrag zur Stärkung des Unternehmens, der Arbeitsplätze, z.B.

  7. Re: Juristen verdienen sich jetzt dumm und dämlich

    Autor: Siga9876 23.10.09 - 13:41

    EMails an die Bitkom-Adresse werden nicht einmal beantwortet.
    Soviel zu meinem Engagement.

    Und sich unter Internet-Ausdruckern zu engagieren ist so sinnvoll, als wenn man zum Papst geht um die Überbevölkerung zu bekämpfen.

  8. Re: Juristen verdienen sich jetzt dumm und dämlich

    Autor: fragezeichen 23.10.09 - 13:48

    mit emails verändert man in den seltensten fällen die welt.

    wenn du eine idee hast die es umzusetzen wert ist, musst du wiederstand organisieren. rechtsanwälte und verlage abtelefonieren. rausfinden wer dich unterstützen würde und dann langsam die schlinge um den hals der denic enger ziehen.


    selbst der papst wird dich irgendwann hören, wenn du genug alarm machst. glaub mir. heutezutage wird der wahrgenommen der am lautesten schreit.

  9. Ziele Erreichen Re: Juristen verdienen sich jetzt dumm und dämlich

    Autor: Siga9876 23.10.09 - 14:21

    fragezeichen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mit emails verändert man in den seltensten fällen die welt.
    > wenn du eine idee hast die es umzusetzen wert ist, musst du wiederstand
    > organisieren. rechtsanwälte und verlage abtelefonieren. rausfinden wer dich
    > unterstützen würde und dann langsam die schlinge um den hals der denic
    > enger ziehen.
    > selbst der papst wird dich irgendwann hören, wenn du genug alarm machst.
    > glaub mir. heutezutage wird der wahrgenommen der am lautesten schreit.

    Ich will überhaupt nicht wahrgenommen werden. Ich will ein Ziel erreichen. Meist Ziele, die es mit anständigen Politikern nicht zu geben bräuchte.
    Wer etwas will, findet Wege. Wer etwas nicht will, findet Gründe. [Gulp-Forum]

    Ich kannte Pressfleisch aus der Mensa und Käse-Imitat (Buttermilch wird übrigens aus Buttermilchkonzentrat gemacht. Das kann man vielleicht einfrieren. Also auch nicht schlecht!) vor ein paar Jahren schon aus der Presse. Damals ist aber nix passiert.
    Dieses Sommerloch hat wohl einer nicht aufgepasst [1] und Pseudo-Käse-Imitat ist ins Sommerloch gefallen und wurde dann abserviert und verboten oder was auch immer.
    Früher wurden auch Amiga-Meldungen im Sommerloch lanciert. Im Sommerloch ist es also einfacher, Meldungen zu lancieren.

    Man sollte wissen, wo man den Hebel am besten ansetzt. Löffel (einen !stabilen! Tee-Löffel) unter den Deckel, leicht Hebeln und es macht "plopp". Andere Leute kaufen Maschinen oder nutzen die Mucki-Kraft um einen Schraub-Deckel aufzukriegen.

    Wer schreit ist im Unrecht.
    Es wäre geschickter, die passenden Lobbyisten zu finden um an den richtigen Rädchen zu drehen.
    Der Verbraucherschutz taugt aber leider nicht viel :-( Schade.
    Darüber könnte man einiges regeln :-((((((((((((
    Und die Presse kann man auch vergesse. (reimt sich wenn mans richtig spricht).

    [1] Ein Anwalt der US-Film-Firma hatte vergessen, die Lizenz für "Die Nacht der lebenden Toten" zu verlängern. Dadurch konnte der Film lizenzfrei überall (in USA) gezeigt werden.

  10. Re: Ziele Erreichen Re: Juristen verdienen sich jetzt dumm und dämlich

    Autor: rudi.hirnzwirbel 23.10.09 - 20:01

    Siga9876 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > fragezeichen schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > mit emails verändert man in den seltensten fällen die welt.
    > > wenn du eine idee hast die es umzusetzen wert ist, musst du wiederstand
    > > organisieren. rechtsanwälte und verlage abtelefonieren. rausfinden wer
    > dich
    > > unterstützen würde und dann langsam die schlinge um den hals der denic
    > > enger ziehen.
    > > selbst der papst wird dich irgendwann hören, wenn du genug alarm machst.
    > > glaub mir. heutezutage wird der wahrgenommen der am lautesten schreit.
    >
    > Ich will überhaupt nicht wahrgenommen werden. Ich will ein Ziel erreichen.
    > Meist Ziele, die es mit anständigen Politikern nicht zu geben bräuchte.
    > Wer etwas will, findet Wege. Wer etwas nicht will, findet Gründe.
    >
    > Ich kannte Pressfleisch aus der Mensa und Käse-Imitat (Buttermilch wird
    > übrigens aus Buttermilchkonzentrat gemacht. Das kann man vielleicht
    > einfrieren. Also auch nicht schlecht!) vor ein paar Jahren schon aus der
    > Presse. Damals ist aber nix passiert.
    > Dieses Sommerloch hat wohl einer nicht aufgepasst [1] und
    > Pseudo-Käse-Imitat ist ins Sommerloch gefallen und wurde dann abserviert
    > und verboten oder was auch immer.
    > Früher wurden auch Amiga-Meldungen im Sommerloch lanciert. Im Sommerloch
    > ist es also einfacher, Meldungen zu lancieren.
    >
    > Man sollte wissen, wo man den Hebel am besten ansetzt. Löffel (einen
    > !stabilen! Tee-Löffel) unter den Deckel, leicht Hebeln und es macht
    > "plopp". Andere Leute kaufen Maschinen oder nutzen die Mucki-Kraft um einen
    > Schraub-Deckel aufzukriegen.
    >
    > Wer schreit ist im Unrecht.
    > Es wäre geschickter, die passenden Lobbyisten zu finden um an den richtigen
    > Rädchen zu drehen.
    > Der Verbraucherschutz taugt aber leider nicht viel :-( Schade.
    > Darüber könnte man einiges regeln :-((((((((((((
    > Und die Presse kann man auch vergesse. (reimt sich wenn mans richtig
    > spricht).
    >
    > [1] Ein Anwalt der US-Film-Firma hatte vergessen, die Lizenz für "Die Nacht
    > der lebenden Toten" zu verlängern. Dadurch konnte der Film lizenzfrei
    > überall (in USA) gezeigt werden.


    Ich drehe das Glas auf den Kopf und haue auf den Boden, da macht es auch plopp. Wer braucht schon Teelöffel?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-POWER4You GmbH, Hamburg
  2. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Biberach
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Düsseldorf
  4. SCHOTT AG, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 3 Monate nur 2,95€ pro Monat, danach 9,95€ pro Monat - jederzeit kündbar
  2. (u. a. Aladin 11,52€ (Blu-ray) & 22,99€ (4K), A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando 12...
  3. 519€ statt 553,30€ im Vergleich
  4. (aktuell u. a. Hasbro Nerf Laser Ops für 21,99€, HP X27i Gaming-Monitor 339€, AK Racing Gaming...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Streaming: Zehn besondere Serien für die Zeit der Isolation
Streaming
Zehn besondere Serien für die Zeit der Isolation

Kein Kino, kein Fitnessstudio, kein Theater, keine Bars, kein gar nix. Das Coronavirus hat das Land (und die Welt) lahmgelegt, so dass viele nun zu Hause sitzen: Zeit für Serien-Streaming.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Videostreaming Fox kauft Tubi für 440 Millionen US-Dollar
  2. Musikindustrie in Deutschland Mehr Umsatz dank Audiostreaming
  3. Besuch bei Justwatch Größte Streaming-Suchmaschine ohne echte Konkurrenz

Coronakrise: Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung
Coronakrise
Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung

Fast alle Fabriken für Hardware laufen wieder - trotz verlängertem Chinese New Year. Bei Launches und Lieferengpässen sieht es anders aus.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Kaufberatung (2020) Die richtige CPU und Grafikkarte
  2. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen

Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. CCC "Contact Tracing als Risikotechnologie"
  2. Coronapandemie Robert Koch-Institut sammelt Gesundheitsdaten von Sportuhren
  3. Google Chrome rollt Regeln für Same-Site-Cookies vorerst zurück