1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Seamonkey 2.0 ist fertig

Mehrere Lösungen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mehrere Lösungen

    Autor: Himmerlarschundzwirn 27.10.09 - 13:16

    Also ich persönlich finde es ja praktischer, für jeden Einsatz (WWW, Email, blablabla) ein selbstständiges Programm zu haben.

    Hier beispielsweise habe ich das Problem, wenn mich der FF irgendwann mal ankotzt und ich zu Opera wechseln will, muss ich sinnigerweise mein Emailprogramm usw. auch ersetzen, denn für nur Email wäre der SeaMonkey zu fett...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.10.09 13:16 durch Himmerlarschundzwirn.

  2. Re: Mehrere Lösungen

    Autor: Sick 27.10.09 - 13:22

    Na und Andere mögen es, wenn alles aus einer Hand kommt.
    Im Prinzip geht das auf Netscape 6/7 Komfort zurück.

    Opera bringt mittlerweile auch Mail mit.
    Lange Zeit war das aber wesentlich schlechter umgesetzt als das Programm von Mozilla...

  3. Re: Mehrere Lösungen

    Autor: Himmerlarschundzwirn 27.10.09 - 13:27

    Sick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na und Andere mögen es, wenn alles aus einer Hand kommt.

    Ist ja in Ordnung, hab ja nur gesagt, was mir persönlich besser gefällt. Dass andere Suiten lieber mögen, ist mir klar.

  4. Re: Mehrere Lösungen

    Autor: Arctic_Fox 27.10.09 - 13:37

    Sick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na und Andere mögen es, wenn alles aus einer Hand kommt.
    > Im Prinzip geht das auf Netscape 6/7 Komfort zurück.
    >
    > Opera bringt mittlerweile auch Mail mit.
    > Lange Zeit war das aber wesentlich schlechter umgesetzt als das Programm
    > von Mozilla...


    "Mittlerweile" ist gut.^^
    Von schlechter Umgesetzt kann/konnte eigentlich auch keine Rede sein. Das ist eher Geschmackssache.

  5. Re: Mehrere Lösungen

    Autor: wurs 27.10.09 - 14:02

    Theoretisch fände ich zwei Anwendungen auch gut.

    Andererseits wären dann ein paar Dinge sicher redundant und in der Praxis hat es mich dann doch nie wirklich gestört dass es quasi ein Programm ist. Man könnte auch noch Email und Newsgroups trennen, da wird's dann für mich aber richtig nervig.

    Ich wüsste auch nicht welchen E-Mail Client ich sonst gern nutzten würde.

  6. Re: Mehrere Lösungen

    Autor: bla 27.10.09 - 14:08

    Thunderbird?

  7. Re: Mehrere Lösungen

    Autor: wurs 27.10.09 - 14:14

    bla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Thunderbird?

    Hatte ich mal probiert, kam aber nicht klar. Kann an Thunderbird liegen, daran dass ich mit Seamonkey besser klar komm oder weil Seamonkey hier doch einfach besser ist.

  8. Re: Mehrere Lösungen

    Autor: Karkasse 27.10.09 - 16:30

    wurs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Theoretisch fände ich zwei Anwendungen auch gut.
    >
    > Andererseits wären dann ein paar Dinge sicher redundant

    Na und? Das bisschen Speicher.

    > Man könnte auch noch Email und Newsgroups trennen, da wird's dann für mich
    > aber richtig nervig.

    Weil?

  9. Re: Mehrere Lösungen

    Autor: wurs 27.10.09 - 16:37

    Karkasse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wurs schrieb:
    > -------
    > > Theoretisch fände ich zwei Anwendungen auch gut.
    > >
    > > Andererseits wären dann ein paar Dinge sicher redundant
    >
    > Na und? Das bisschen Speicher.

    Na dann kann ich auch ne dicke Suite nehmen wenn es darum nicht geht.

    > > Man könnte auch noch Email und Newsgroups trennen, da wird's dann für
    > mich
    > > aber richtig nervig.
    >
    > Weil?

    Ich find's gut so wie es ist. Wenn ich da an früher denke wo man für jeden Part ein extra Programm hatte und jedes anders bedienen musste. Als Einheit profitiert das auch von Verbesserungen die beide Parts verbessert. Ich möchte auch nicht für jede popelfunktion ein eigenes Programm starten müssen.

  10. Re: Mehrere Lösungen

    Autor: Karkasse 27.10.09 - 16:44

    wurs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Karkasse schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > wurs schrieb:
    > > -------
    > > > Theoretisch fände ich zwei Anwendungen auch gut.
    > > >
    > > > Andererseits wären dann ein paar Dinge sicher redundant
    > >
    > > Na und? Das bisschen Speicher.
    >
    > Na dann kann ich auch ne dicke Suite nehmen wenn es darum nicht geht.

    Darum geht's auch nicht. Der Vorteil ist die Austauschbarkeit der Komponenten.

    > > > Man könnte auch noch Email und Newsgroups trennen, da wird's dann für
    > > mich
    > > > aber richtig nervig.
    > >
    > > Weil?
    >
    > Ich find's gut so wie es ist. Wenn ich da an früher denke wo man für jeden
    > Part ein extra Programm hatte und jedes anders bedienen musste.

    Worin liegt da der Nervfaktor? Kannst Du mal ein konkretes Beispiel nennen? Ich kann es wirklich nicht nachvollziehen.

    > Ich
    > möchte auch nicht für jede popelfunktion ein eigenes Programm starten
    > müssen.

    Mailkommunikation würde ich jetzt nicht unbedingt "Popelfunktion" nennen. ;)

  11. Re: Mehrere Lösungen

    Autor: Runkelrübe 27.10.09 - 21:35

    Ich bevorzuge sogar Webmail.

    - Ich brauch kein EMail-Programm auf meinem Rechner.
    - Ich kann meine Mails überall abrufen.
    - Meine Mails sind relativ sicher aufbewahrt. Zuhause hat früher schon mal die eine oder andere unbedachte Neuinstallation ein paar wichtige Mails verschwinden lassen.
    - Ich habe keine Sorgen mit Viren, da zum einen der Mailanbieter die Mails schon einmal checkt und ich zum anderen die Mails nicht erst auf meinen Rechner laden muss, wo sie in einer Windows-Umgebung auch schon mal nur durchs nackte Vorhandensein ein Sicherheitsrisiko sind.


    All das ist mit die zugegeben oft umständliche und langsamere Bedienung von Webmail-Diensten aber wert.

    Generell hab ich ja was dagagen, persönliche Daten irgendwo auf nem relativ unbekannten Server zu lagern, aber den alltäglichen Porno-Spam und nigerianische Geldwäscheangebote sollen mal andere für mich aussortieren.
    Da bleibt am Schluss nämlich nicht viel übrig.
    EMail nutze ich ohnehin nur für relativ belanglose Kommunikation.
    Eine Bestellbestätigung von irgend einem Online-Händler ist da schon das krittischste was da an Informationen rumgereicht wird.

    Für alles andere gibt es Fax, Telefon und VPN.

  12. Re: Mehrere Lösungen

    Autor: wurs 27.10.09 - 21:58

    Na wenn es um die Austauschbarkeit geht hindert dich ja nichts daran die dickere Suite nicht vollständig zu nutzen. Bei der Suite, zumindest tendenziell, spielen die Komponenten auch besser zusammen.

    Was die Trennung von E-Mail und Newsgroup angeht, da werden viele Funktionen gleichermaßen benötigt. Schön ist, wenn beides gleich funktioniert. Wenn man sich hingegen auf die Stärken und Schwächen separater Programme einstellen muss kann das schon sehr nervig seien. Es gibt natürlich auch Suiten wo das völlig aus dem Ruder läuft, wie man z.B. bei Adobe sehen kann.

    Ich kann mich an spezielle Newsreader erinnern die ganz andere Präferenzen gesetzt haben wie z.B. der Mail Client. Was ich immer sehr nervig empfunden hab, weil man gewisse Grundfunktionalität erwartet.

    Frag mich jetzt aber bitte nicht welche das waren.

  13. Re: Mehrere Lösungen

    Autor: wurs 28.10.09 - 11:08

    Runkelrübe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bevorzuge sogar Webmail.
    >
    > - Ich brauch kein EMail-Programm auf meinem Rechner.

    Hmm, aber nen Browser der den Webmailer laufen lässt, ist dann ja auch irgendwie auf deinem Rechner :) son bisschen jedenfalls

    > - Ich kann meine Mails überall abrufen.

    Ich lasse meine Mails 2-3 Tage auf dem Server und kann die über Webmail oder über den Client abrufen. Egal ob die schon geladen wurden oder nicht.

    > - Meine Mails sind relativ sicher aufbewahrt. Zuhause hat früher schon mal
    > die eine oder andere unbedachte Neuinstallation ein paar wichtige Mails
    > verschwinden lassen.

    s.o. das eine schließt das andere ja nciht aus

    > - Ich habe keine Sorgen mit Viren, da zum einen der Mailanbieter die Mails
    > schon einmal checkt und ich zum anderen die Mails nicht erst auf meinen
    > Rechner laden muss, wo sie in einer Windows-Umgebung auch schon mal nur
    > durchs nackte Vorhandensein ein Sicherheitsrisiko sind.

    Eigentlich nicht, wie kommst du darauf?


    > All das ist mit die zugegeben oft umständliche und langsamere Bedienung von
    > Webmail-Diensten aber wert.

    Gibt ja teilweise auch echt komfortable Webclients.


    > Generell hab ich ja was dagagen, persönliche Daten irgendwo auf nem relativ
    > unbekannten Server zu lagern, aber den alltäglichen Porno-Spam und
    > nigerianische Geldwäscheangebote sollen mal andere für mich aussortieren.
    > Da bleibt am Schluss nämlich nicht viel übrig.
    > EMail nutze ich ohnehin nur für relativ belanglose Kommunikation.
    > Eine Bestellbestätigung von irgend einem Online-Händler ist da schon das
    > krittischste was da an Informationen rumgereicht wird.

    Spamfilter gibt es ja nicht erst mit dem Webmailer, den kannste auch so vorschalten.

    > Für alles andere gibt es Fax, Telefon und VPN.

    Ohhh mein Gott wie altertümlich, vielleicht auch noch persönlich vorsprechen ;-D

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PUREN Pharma GmbH & Co. KG, München
  2. Deutsche Forschungsgemeinschaft e. V., Bonn
  3. Versicherungskammer Bayern, München
  4. Dataport, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,50€
  2. 9,99€
  3. 9,99€
  4. (-63%) 14,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de