Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hackintosh: Atom-Nutzer bleiben…

Warum haben heute einige ein Problem mit Software und Hardware aus einer Hand?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum haben heute einige ein Problem mit Software und Hardware aus einer Hand?

    Autor: Schnitzel 03.11.09 - 20:56

    Warum haben einige ein Problem mit Software und Hardware aus einer Hand?

    In den 80igern war das doch Normalität? Commodore C64, Commodore Amiga, Atari usw.

  2. Re: Warum haben heute einige ein Problem mit Software und Hardware aus einer Hand?

    Autor: blub 03.11.09 - 20:57

    ganz genau, und heute ist 2009


    Schnitzel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum haben einige ein Problem mit Software und Hardware aus einer Hand?
    >
    > In den 80igern war das doch Normalität? Commodore C64, Commodore Amiga,
    > Atari usw.

  3. Re: Warum haben heute einige ein Problem mit Software und Hardware aus einer Hand?

    Autor: Schnitzel 03.11.09 - 21:00

    blub schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ganz genau, und heute ist 2009
    >

    Das ist keine Antwort.

  4. Re: Warum haben heute einige ein Problem mit Software und Hardware aus einer Hand?

    Autor: QDOS 03.11.09 - 21:34

    doch ist es, nur weil es damals so war, heißt das weder dass es gut war, noch dass es eine Situation ist, wie sie jeder heute haben will.
    Aber bitte ich stell mir das geil vor, wenn jede Firma auf die Idee kommt ihre Software an Hardware zu bündeln - kostet Photoshop halt dann gleich nochmal 3000 - 5000 € wegen Hardware...

  5. Re: Warum haben heute einige ein Problem mit Software und Hardware aus einer Hand?

    Autor: Atari HD5870 04.11.09 - 00:45

    Schnitzel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum haben einige ein Problem mit Software und Hardware aus einer Hand?
    >
    > In den 80igern war das doch Normalität? Commodore C64, Commodore Amiga,
    > Atari usw.

    Ja, jede Firma machte ihr eigenes System mit eigener Software und alles zu nix kompatibel. Und alle paar Jahre verschwand irgendein System oder die ganze Firma. Ja, das war schon ne tolle Zeit.

  6. Re: Warum haben heute einige ein Problem mit Software und Hardware aus einer Hand?

    Autor: QDOS 04.11.09 - 00:46

    stimmt! die guten alten Zeiten, als du zu deinem Nachbar gehen konntest und dir sicher sein konntest, dass das System komplett anders und zu allen deinen Progs inkompatibel ist - die goldenen Zeiten der Informatik^^

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Modis GmbH, Bonn
  2. Conergos, München
  3. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  4. Cegeka Deutschland GmbH, Flughafen Frankfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 80,90€ + Versand
  2. 157,90€ + Versand
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  4. 469€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen