Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Xperia X10: Sony Ericssons erstes…

Wann schafft golem...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wann schafft golem...

    Autor: schmuphone 03.11.09 - 11:39

    ...es endlich mal über ein neues Smartphone zu berichten OHNE ein einziges mal das iPhone im Artikel zu erwähnen?
    Langsam find ich es ziemlich erbärmlich

  2. Re: Wann schafft golem...

    Autor: Nokia Guru 03.11.09 - 11:57

    Ist ja klar ... im moment ist das iPhone noch der "Platzhirsch" jedes neue Smartphone muss sich mit Apples iPhone vergleichen lassen, so lange es kein iPhone - "Killer" auf dem Markt gibt ...

  3. Re: Wann schafft golem...

    Autor: iPhone-Killer 03.11.09 - 12:00

    Meiner bescheidenden Meinung nach, ist der Markt voll von iPhone Killern.

  4. Re: Wann schafft golem...

    Autor: Nokla 03.11.09 - 12:00

    glaube ein iPhone-Killer würde da nicht viel helfen.
    Durch die ständige Produktnennung/platzierung verankert sich der Vergleichswille tief im Bewusstsein.
    Das ist marketingtechnisch durchaus so beabsichtigt und gerade beim iPhone sehr erfolgreich.

    Das golem iPhone-Fanboys sind is ja nun auch nichts neues.

  5. Re: Wann schafft golem...

    Autor: Schade... 03.11.09 - 12:06

    iPhone-Killer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meiner bescheidenden Meinung nach, ist der Markt voll von iPhone Killern.


    Das hast Du aber schön geschrieben. :-D
    (dito)

  6. Re: Wann schafft golem...

    Autor: irata_ 03.11.09 - 12:32

    iPhone-Killer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meiner bescheidenden Meinung nach, ist der Markt voll von iPhone Killern.

    iPhone Killer wäre ein Gerät im gleichen Marktsegment, daß sich besser verkauft als das iPhone.
    Welche wären das?

  7. Re: Wann schafft golem...

    Autor: Ich hab es so satt 03.11.09 - 12:45

    irata_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > iPhone-Killer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Meiner bescheidenden Meinung nach, ist der Markt voll von iPhone
    > Killern.
    >
    > iPhone Killer wäre ein Gerät im gleichen Marktsegment, daß sich besser
    > verkauft als das iPhone.
    > Welche wären das?
    Nein, wäre es nicht, es wäre ein Smartphone, daß das POTENTIAL hat (weil ähnliche Ausstattung, Qualität und so weiter) sich genauso gut verkaufen zu können. Alles andere ist eine Frage des Marketings/der Bestechung zentraler Personen in verkaufsrelevanten Positionen.
    Die Tatsache, daß die Produkte von Apple so erfolgreich sind, liegt doch in erster Linie darin bgegründet, daß eben dauernd der Name auftaucht (also bei iPhone/iPod... die iMacs sind ja nicht so der Renner; Zufall ?) und zwar überall, nicht nur bei Golem...
    Natürlich ist das iPhone ein gutes Produkt, aber der Hype ist nicht berechtigt, Touchscreens hatte HTC zum Beispiel schon vor 5 Jahren. Und womit lässt sich die Hysterie um iPods rechtfertigen ? Die Dinger sind auch nicht stabiler als andere MP3-Player, die Video-Funktion hat auch jeder zweite mittlerweile, und wer nen schickes Design will hat ebenflls mehr als genug Auswahl (dafür sind mit die Apple-Dinger eh nen bischen zu Kantenlos, androgyn, steril > is halt Massenware, muß jedem gefallen)
    Fazit: Der Boom der Apple-Produkte ist nicht auf die Produkte selber zurückzuführen, sondern nur auf die Tatsache, das Medien jeglicher Art das Marketing stark unterstützen und das sollten sie genausowenig wie politische Propaganda betreiben, den letzten Endes ist es das Gleiche: Wirtschaftliche Propaganda.
    Hier wird versucht ein Stück Amerika der gesamten Welt aufzudrücken, wie beim BigMac, Coca Cola, etc. pp.
    Amen

  8. Re: Wann schafft golem...

    Autor: ibo75 03.11.09 - 12:57

    ich bin nicht besitzer eines iphones. sonder besitze ein x1. Super gerät. einziges manko, und hier kontert das apple-gerät sind die frei verfügbaren programme (apps) die es in einem großen umfang leider nicht gibt. klar kann man alles installieren, aber es schreibt halt niemand in seiner freizeit lustige und unnütze programme wie fürs iphone. in dieser situation bin ich momentan, sehe mein schönes smartphone dass ich prinzipiell besser finde und bin doch am überlegen ob ich nicht anfang 2010 im t. (muss man sich mal vorstellen freiwillig zur telekom zurück) ein neuse device erwerbe.

  9. Re: Wann schafft golem...

    Autor: ZweiflerExtreme 03.11.09 - 13:11

    Ich bin selbst X1i-Besitzer und kann darüber nur den Kopf schütteln. Klar gibt es für das iPhone mehr Apps, dafür ist davon das meiste absoluter Müll. Für Windows Mobile gibt es auch eine große Auswahl an Software, auch Freeware. Android holt da auch schon auf.

    Bescheiden finde ich allerdings dass SE sich nicht mehr ums X1 kümmert, bestehende Bugs ignoriert, die Geschwindigkeit unoptimiert lässt und kein Update auf WM 6.5 bringt. Das ist unakzeptabel!

  10. Re: Wann schafft golem...

    Autor: humppa 03.11.09 - 14:21

    Deine Hypothese, dass iMacs weniger verkauft werden weil sie weniger erwähnt werden, ist abwegig. (zumal das productplacement von Macs und Macbooks sehr sehr hoch ist, die kommen in fast jeder Serie und Filmen vor). Nein, was ich eigtl. sagen wollte ist, dass der Preis da eine Rolle spielt. Man kauft sich eher ein billigeres Gerät als einen 1100€ Computer. Gerade iPhones/iPod sind ja auch bei der jüngeren, nicht so kaufkräftigen Generation sehr beliebt. Während bei Mobiltelefonen die Halbwärtszeit bei ca 2 Jahren liegt, ist die bei Computern meistens noch um die 3-4 Jahre, bei Macs sogar häufig noch länger.

  11. Re: Wann schafft golem...

    Autor: Inge 03.11.09 - 16:07

    Apple-Produkte haben den großen Vorteil eines hohen Wiedererkennungswertes. Man erkennt ein Apple-Gerät auf den ersten Blick! Das, in Verbindung mit einem relativ hohen Preis schafft ein Statussymbol.
    Apple schafft dies durch eine konsistente Designweiterentwicklung. Man erkennt zum Beispiel selbst beim ersten iPod immernoch auf den ersten Blick das es ein iPod ist.
    Premium-Autohersteller machen das ähnlich. Designsprünge sind da eher selten. Es gibt eine klare Linie mit eindeutigen Designmerkmalen die über Jahre, wenn nicht Jahrzehnte konsequent durchgezogen wird.

  12. Re: Wann schafft golem...

    Autor: plz 03.11.09 - 16:14

    Hier wird es zum Größenvergleich angesprochen weil sich einfach jeder was unter dem iPhone vorstellen kann.

    Mit "etwas größer als ein Samsung Jet" fängt Otto-Normalverbraucher doch garnichts an.

    Wenn ich die Größe eines Kleinwagens beschreibe, sage ich auch z.B. "etwas größer als ein Golf".
    Ganz einfach weil jeder einen Golf kennt, ich könnte auch sagen "etwas größer als ein Lancia XY", damit hat aber keiner einen Vergleich der sich nicht explizit mit Kleinwägen beschäftigt oder schlicht und ergreifend dieses Auto nicht kennt.

  13. Re: Wann schafft golem...

    Autor: zec 03.11.09 - 17:24

    Danke...
    Schön zu sehen, dass es hier auch Leser mit noch funktionierenden Hirn und Verständnis gibt.

    plz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier wird es zum Größenvergleich angesprochen weil sich einfach jeder was
    > unter dem iPhone vorstellen kann.
    >
    > Mit "etwas größer als ein Samsung Jet" fängt Otto-Normalverbraucher doch
    > garnichts an.
    >
    > Wenn ich die Größe eines Kleinwagens beschreibe, sage ich auch z.B. "etwas
    > größer als ein Golf".
    > Ganz einfach weil jeder einen Golf kennt, ich könnte auch sagen "etwas
    > größer als ein Lancia XY", damit hat aber keiner einen Vergleich der sich
    > nicht explizit mit Kleinwägen beschäftigt oder schlicht und ergreifend
    > dieses Auto nicht kennt.

  14. Re: Wann schafft golem...

    Autor: Nintendo DS 03.11.09 - 18:33

    > iPhone Killer wäre ein Gerät im gleichen Marktsegment, daß sich besser
    > verkauft als das iPhone.
    > Welche wären das?

    Nintendo DS

  15. Re: Wann schafft golem...

    Autor: k.fabian 03.11.09 - 19:09

    iphone -> da war apple first mover im multitouch smartphone markt

    DAS ist der grund wieso es immer als benchmark herangezogen wird... das hat nix mit "fanboys" zu tun...

  16. Re: Wann schafft golem...

    Autor: Innovator 03.11.09 - 19:28

    Wuhu, das ist ja fast innovativ...

  17. Re: Wann schafft golem...

    Autor: DerRationale 03.11.09 - 20:17

    Und immer noch kann mir keiner sagen, welches Smartphone von der Bedienung an das iPhone rankommt.
    Das war der Hauptgrund wieso ich und viele Andere es gekauft haben.
    Aber ich bin ja bestimmt auch nur ein Fanboy der, alles von Apple kauft und Steve Jobs Füße küsst. ;)
    Der Gedanke an die folgenden Antworten, die mich angreifen, zaubern mir echt ein Lächeln in's Gesicht. :)

  18. Re: Wann schafft golem...

    Autor: DerWahreRational 03.11.09 - 22:04

    Schön für Dich. Nur das trifft eben nicht auf alle zu.
    Ich fand Apple Ipod / Iphone Bedienung schon immer unschön.
    Dieses Radteil z.B., oder einfach der Gedanke, ein Gerät nur mit Touchscreen bedienen zu müssen.
    Längere Texte auf ner Displaytastatur sind einfach nicht das Wahre.

  19. Re: Wann schafft golem...

    Autor: war10ck 03.11.09 - 23:33

    ZweiflerExtreme schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bescheiden finde ich allerdings dass SE sich nicht mehr ums X1 kümmert,
    > bestehende Bugs ignoriert, die Geschwindigkeit unoptimiert lässt und kein
    > Update auf WM 6.5 bringt. Das ist unakzeptabel!

    Stimmt, das ist echt voll daneben. Sobald es verkauft ist meinen die Penner Sie hätten mit dem Gerät nix mehr zu tun.
    Muss man sich halt selbst zu helfen wissen, bei XDA-developers gibt es ROMs zum flashen, ich hab 6.5 so auf meinem X1 installiert.

  20. Re: Wann schafft golem...

    Autor: McJonze 03.11.09 - 23:45

    das iphone ist und bleibt der maßstab, bis etwas kommt was in einfachheit und qualität gleichzieht. und momentan sehe ich da noch nichts wirkliches. der appstore ist ein riesen vorteil, die marke und das image von apple, multitouch und das design und die simplizität der bedienung sind einfach unereicht. ich habe keins, und will eigentlich auch keins. ich bin ein sony kind und hoffe auf eine gute lösung von se. leider kein multitouch, etwas kantig das ganze (muss ja auch anders aussehen als ein iphone), bisschen dicker. die ux ist leider noch nicht fertig und se hängt noch in einer alten version drin, die sie wohl auch nicht auf 2.0 updaten können, da sie die ux für donut entwickelt haben und wahrscheinlich der wechsel wieder eine neuentwicklung bedeuten müsste (multitouch).

    eigentlich steh ich auf das phone, aber wenn sony es nicht hinbekommt das 100% flüssig ist, ausreichend interessante apps zur verfügung stehen, nicht zuviel batterie verbraucht und dazu noch im februar verfügbar ist, dann sehe ich auch für dieses xperia schwarz. leider.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Proximity Technology GmbH, Düsseldorf
  2. Universität Paderborn, Paderborn
  3. BWI GmbH, Bonn
  4. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 369€ + Versand
  2. 114,99€ (Release am 5. Dezember)
  3. 349,00€
  4. 529,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  2. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch
  3. Handheld Nintendo stellt die Switch Lite für unterwegs vor

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

  1. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
    Windows 10
    Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

    Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

  2. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
    Keystone
    Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

    Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.

  3. The Witcher: Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen
    The Witcher
    Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen

    Netflix stellt den ersten Trailer seiner Serie The Witcher vor. Henry Cavill als Geralt von Riva kämpft dabei gegen Monster und Menschen und verwendet Hexerzeichen, Pirouettenkampf und Zaubertränke. Einige Szenen erinnern an Passagen aus den Büchern.


  1. 13:00

  2. 12:30

  3. 11:57

  4. 17:52

  5. 15:50

  6. 15:24

  7. 15:01

  8. 14:19