1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lidl-Tickets: Wucherpreise bei…

Arglistige Täuschung bei eBay

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Arglistige Täuschung bei eBay

    Autor: Anton Anon 21.05.05 - 15:49

    Wenn jemand die Hälfte eines auseinander gerissenen Lidl-Ticket-Heftes (mit Hin un Rück-Ticket) als

    .. ein Lidl-Ticket ...

    anpreist und dabei auch noch das Foto (mal schnell auf dem Parkplatz vor Lidl) eines ganzen Heftes abbildet,

    der versucht sich in meinen Augen hinterlistig auf Kosten Unwissender zu bereichern und begeht arglistige Täuschung.

    Eigentlich sollte da jemand diesen ganzen Fieslingen ein Maximalgebot geben und später sagen: ach nee, kauf ich doch nicht.. wenn das nur ein einzelnes Ticket ist.. das hättest dazu schreiben müssen,

    und die Daten des Verkäufern an rechtsabteilung@bahn.de senden.

    Wenn keiner was tut, dann gibts bald nur noch noch Betrüger und Hehler auf eBay.

  2. Freie Marktwirtschaft

    Autor: Seifried Schölling 21.05.05 - 19:16

    Anton Anon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn jemand die Hälfte eines auseinander
    > gerissenen Lidl-Ticket-Heftes (mit Hin un
    > Rück-Ticket) als
    >
    > .. ein Lidl-Ticket ...
    >
    > anpreist und dabei auch noch das Foto (mal schnell
    > auf dem Parkplatz vor Lidl) eines ganzen Heftes
    > abbildet,
    >
    > der versucht sich in meinen Augen hinterlistig auf
    > Kosten Unwissender zu bereichern und begeht
    > arglistige Täuschung.
    >
    > Eigentlich sollte da jemand diesen ganzen
    > Fieslingen ein Maximalgebot geben und später
    > sagen: ach nee, kauf ich doch nicht.. wenn das nur
    > ein einzelnes Ticket ist.. das hättest dazu
    > schreiben müssen,
    >
    > und die Daten des Verkäufern an
    > rechtsabteilung@bahn.de senden.
    >
    > Wenn keiner was tut, dann gibts bald nur noch noch
    > Betrüger und Hehler auf eBay.
    >

    Wieso das denn? Die Leute haben das Ticket gekauft und verkaufen es einfach weiter. Das ist nicht illegal und auch nicht moralisch verwerflich. Sie müssten nicht einmal erwähnen, dass es von LIDL stammt, düften aber natürlich auch nichts falsches behaupten.

    Insofern ist der Weiterverkauf bei Ebay doch kein Problem. Wer sich nicht informiert und trotzdem kauft ist selber schuld.

    Mfg Seifried Schölling


  3. Re: Freie Marktwirtschaft

    Autor: Phil o’Soph 23.05.05 - 02:32

    Seifried Schölling schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Wieso das denn? Die Leute haben das Ticket gekauft
    > und verkaufen es einfach weiter.

    Eben nicht!

    Du kaufst eine Packung Negerküsse und fotografierst die Packung, stellst sie ins Netz. Lieferst aber nur 2 Negerküsse, im Subject der Auktion schreibst Du "Original Negerküsse". Im Text versteckst Du dann verklausuliert, dass der Käufer nach der Auktion noch mehr Negerküsse (die restlichen aus der Packung) kaufen kann.

    > Sie müssten nicht einmal erwähnen, dass es von LIDL
    > stammt, düften aber natürlich auch nichts falsches
    > behaupten.

    Das ist es doch -- sie nutzen den Namen Lidl u zu suggerieren, es handele sich um das Orignal-Heftchen vonLidl. Aber das ist falsch. Im Heftchen wurden 2(!) Tickets zum Preis von 49,90 Euro ZUSAMMEN verkauft, bei eBay werden EINZELNE Tickets (1!) versteigert. Das dem so ist, erschließt sich erst nach mehrmaligem Lesen der Aukltionen, der Hinweis ist verklausuliert.

    Phil o’Soph

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Cloud-Server-Administrator (m/w/d) Microsoft
    Mainova AG, Frankfurt am Main
  2. Expertinnen bzw. Experten Qualitätssicherung in der Softwareentwicklung (w/m/d)
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  3. Data Analyst IT Controlling / Reporting (m/w/d)
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr, Duisburg, Dortmund, Düsseldorf
  4. Softwarearchitekt (m/w/d)
    J.P. Sauer & Sohn Maschinenbau GmbH, Kiel

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,79€
  2. 35,99€
  3. 7,77€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT Trends 2022: Gartners magische Jahresvorschau für ahnungslose Anzugträger
IT Trends 2022
Gartners magische Jahresvorschau für ahnungslose Anzugträger

Bei Gartner sind nicht nur die Quadranten magisch, auch die Jahresvorschau samt Trends hat nur bedingt mit der Realität zu tun.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    God of War (PC) im Technik-Test: Kratos' Axt hackt geschmeidiger denn je
    God of War (PC) im Technik-Test
    Kratos' Axt hackt geschmeidiger denn je

    Bessere Optik, höhere Framerate und niedrigere Latenz: Die PC-Version von God of War lässt kaum Wünsche offen, selbst bei älteren Grafikkarten.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Sony Ultra-PC von God of War wird leistungshungrig
    2. God of War Kriegsgott Kratos kämpft sich auf PCs
    3. God of War Ragnarök schickt erneut Kratos und Sohn ins Abenteuer

    Digitale Souveränität: Die gefährliche Idee des Schlandnet neu aufgelegt
    Digitale Souveränität
    Die gefährliche Idee des Schlandnet neu aufgelegt

    Mit dem Schlagwort Digitale Souveränität gehen Provider nun gegen Apples Private Relay vor. Das Internet Chinas sollte hierzulande aber kein Vorbild sein.
    Ein IMHO von Sebastian Grüner und Moritz Tremmel

    1. Lieferengpässe Ist es moralisch okay, eine PS5 auf Ebay zu kaufen?
    2. Samsung Falt-Smartphones sind noch nichts für den Massenmarkt
    3. Corona Der digitale Impfpass ist Security-Theater mit Ansage