1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verax: CPU-Kühler mit Doppellüfter…
  6. Thema

Ist mir ein Rätsel...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Ist mir ein Rätsel...

    Autor: tomacco 20.05.05 - 11:05

    flasherle schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > aber um wieder zu lautstärke der
    > kühler zu kommen, wenn ich ins bett geh und meine
    > rechner nachts wie immer weiter laufen dann geht
    > mir das auch schon mal ganzböse aufn sack.

    Das kenne ich. Habe mir selbst auf diese Art und Weise 2 Jahre lang den Schlaf versaut und mich tagsüber gewundert, warum ich so platt bin. Seit dem steht mein kleiner Server in nem anderen Zimmer, da kann er rauschen wie er will.

  2. Re: Ist mir ein Rätsel...

    Autor: tomacco 20.05.05 - 11:07

    Subbie schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ne Lüftersteuerungen pulsen doch nicht.

    Klar tun sie das. Schau Dir mal den Aufbau der meisten an, da ist kein Spannungsregler mit nem fetten Kühlkörper dran, nur ein IC und ein paar Transistoren -> gepulst.
    Habe das auch schon sehr oft in Foren gelesen.

  3. Re: Ist mir ein Rätsel...

    Autor: flasherle 20.05.05 - 11:09

    tomacco schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > flasherle schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > aber um wieder zu lautstärke der
    > kühler
    > zu kommen, wenn ich ins bett geh und meine
    >
    > rechner nachts wie immer weiter laufen dann
    > geht
    > mir das auch schon mal ganzböse aufn
    > sack.
    >
    > Das kenne ich. Habe mir selbst auf diese Art und
    > Weise 2 Jahre lang den Schlaf versaut und mich
    > tagsüber gewundert, warum ich so platt bin. Seit
    > dem steht mein kleiner Server in nem anderen
    > Zimmer, da kann er rauschen wie er will.

    ja das problem is ich wohn in ner WG, und ich kann die rechner net einfach in ein anders zimmer verfrachten, da sonst mien mitbewohner mich erschlagen würden *g*

  4. Re: Ist mir ein Rätsel...

    Autor: tomacco 20.05.05 - 11:09

    Subbie schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > übertakten kann man mittlerweile wohl nicht mehr
    > als "Sonderfall" bezeichnen.....


    Ob "man" das kann, weiß ich nicht. Ich tue es. Finde es immer wieder amüsant, wenn ich in einschlägigen Foren die Probleme lese, die so manche haben. Und woran lag es dann in den meisten Fällen? Übertaktung. Sowas kann man wirklich nur treiben, wenn man mit dem Rechner nicht produktiv arbeiten muß, für mich ist das spielkram.

  5. Re: Ist mir ein Rätsel...

    Autor: tomacco 20.05.05 - 11:10

    flasherle schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > ja das problem is ich wohn in ner WG, und ich kann
    > die rechner net einfach in ein anders zimmer
    > verfrachten, da sonst mien mitbewohner mich
    > erschlagen würden *g*

    Ach was - den Rechner tarnst Du als Schuhkarton und schmuggelst ihn jemandem ins Zimmer ;)


  6. Re: Ist mir ein Rätsel...

    Autor: flasherle 20.05.05 - 11:14

    tomacco schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Subbie schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > übertakten kann man mittlerweile wohl nicht
    > mehr
    > als "Sonderfall" bezeichnen.....
    >
    > Ob "man" das kann, weiß ich nicht. Ich tue es.
    > Finde es immer wieder amüsant, wenn ich in
    > einschlägigen Foren die Probleme lese, die so
    > manche haben. Und woran lag es dann in den meisten
    > Fällen? Übertaktung. Sowas kann man wirklich nur
    > treiben, wenn man mit dem Rechner nicht produktiv
    > arbeiten muß, für mich ist das spielkram.


    in gewisser hinsicht hats du recht, nähmlich mit dem "spielkram". denn die meisten übertrieben es dann immer gleich, aber wenn schön vorsichtige schritte macht, is das vollkommen okay. bloß die meisten merken oh ich kann übertakten ich hau gleich mal voll drauf was geht, 2 wochen später merken sie dann ohh, mein kühler macht net mit, oder oh die timings stimmen net mehr, und und und..
    deswegen bin ichder meinung, overclocking ist gut, solange man immer 100%ig weiß was man macht und es nicht übertriebt...

  7. Re: Ist mir ein Rätsel...

    Autor: flasherle 20.05.05 - 11:17

    tomacco schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > flasherle schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > ja das problem is ich wohn in ner WG, und ich
    > kann
    > die rechner net einfach in ein anders
    > zimmer
    > verfrachten, da sonst mien mitbewohner
    > mich
    > erschlagen würden *g*
    >
    > Ach was - den Rechner tarnst Du als Schuhkarton
    > und schmuggelst ihn jemandem ins Zimmer ;)
    >
    >
    ja oder ich stells in die küche in kühlschrank, dann hab ich auch schon keine kühlprobleme *g*


  8. Re: Ist mir ein Rätsel...

    Autor: Otto Mane 20.05.05 - 11:21

    tomacco schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Ja, weil dann die Luft einen anderen Weg gehen muß
    > und nicht von "überall" hereinströmen kann.

    Klar, die Luft geht dann den gezielten Weg "vorne unten rein, oben hinten raus"...

    > Du hast den Lüfter aber schon so montiert, daß er
    > die heiße Luft rausgepustet hat, oder?

    Aber natürlich :)

    > Wenn Du
    > unten einen reinsetzt, der kalte Luft reinpustet,
    > und oben einen, der sie wieder absaugt, dann
    > steigt der Luftaustausch mit der "Außenwelt"
    > gewaltig, was der Gehäusetemperatur auf jeden Fall
    > zugute kommt.

    Das Problem war die Innentemperatur sowie daraus resultierend die Festplattentemperatur. Die stieg dann auf konstant über 40°C. Ich vermute, dass die Zusatzlüfter den Absaug-Luftstrom des Netzteils (2 Lüfter, temperaturgesteuert) ziemlich durcheinandergebraucht haben. Außerdem waren mir die ungeregelten Pabst mit 1500U/min immernoch zu laut.

    > Wenn das Ding dann trotzdem eine
    > höhere Temperatur anzeigt, dann sitzt der Sensor
    > wohl derart ungünstig, daß man auf seine Messungen
    > nicht viel geben kann. Ein Indiz kann auch die
    > Temperatur der CPU sein, da diese bei niedrigerer
    > Gehäusetemperatur auch niedrigerer ausfällt.

    CPU war zwar etwas kühler (speziell Vollast), aber wie gesagt sieg die Festplattentemperatur an. Das hat mir mehr Sorge bereitet (ich übertakte nicht) :)

  9. Re: Ist mir ein Rätsel...

    Autor: Necator 20.05.05 - 11:47

    tomacco schrieb:
    > Fällen? Übertaktung. Sowas kann man wirklich nur
    > treiben, wenn man mit dem Rechner nicht produktiv
    > arbeiten muß, für mich ist das spielkram.

    Sehe ich auch so.
    Und vorallem: was soll das ganze bringen?
    2-5% Mehrleistung (die absolut niemand bemerkt), dafür lebt der Prozessor im besten Falle nur noch halb so lange?
    (Ok, ich kaufe mir einen Rechner der dann schon 2-3 Jahre halten sollte ... und danach am besten sogar noch weiter in der Besenkammer ;-) )

  10. Re: Ist mir ein Rätsel...

    Autor: meta 20.05.05 - 12:44

    tomacco schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Johnny Cache schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Ganz nebenbei ist die durch zwei Lüfter
    > gegebene
    > Redundanz für kritische Systeme auch
    > nicht zu
    > verachten.
    >
    > Wobei ich da vorsichtig wäre, da es eventuell
    > "Nebenwirkungen" geben kann. Zum Beispiel werkelt
    > in meinem Zweitrechner ein Tak58, der hat auch 2
    > Lüfter. Da diese nie exakt gleichschnell drehen,
    > entstehen hässliche Interferrenzen, die mich
    > manchmal fast in den Wahnsinn treiben...
    >

    Dann sollten zwei qualitativ hochwertige Lüfter in Verbindung mit einer PLL-Schaltung das Problem lösen. Die PLL synchronisiert die Drehzahlen mit hoher Genauigkeit.

    Für mich ist dieser Lüfterkram mittlerweile überflüssig geworden. Ich nutze entweder Wasserkühlungen (passiv, mit großem Radiator), übertakte die Systeme nicht wirklich und brauche daher auch keine Highend-Kühler.

    Wer einen wirklich leisen Rechner haben möchte (auch als Bausatz erhältlich), sollte mal hier vorbeischauen: http://www.deltatronic.de/

  11. Re: Ist mir ein Rätsel...

    Autor: Photon 20.05.05 - 13:05

    tomacco schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Subbie schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ne Lüftersteuerungen pulsen doch nicht.
    >
    > Klar tun sie das. Schau Dir mal den Aufbau der
    > meisten an, da ist kein Spannungsregler mit nem
    > fetten Kühlkörper dran, nur ein IC und ein paar
    > Transistoren -> gepulst.
    > Habe das auch schon sehr oft in Foren gelesen.


    Stimmt! Etliche Lüftersteuerungen arbeiten so. Eine Ausnahme ist der Rheobus von Sunbeam. Dieser kann ausserdem zwischen 0V und 12V regeln.

  12. Re: Ist mir ein Rätsel...

    Autor: Christian_2 20.05.05 - 13:53

    Otto Mane schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hm, hab bei mir den ersten Copper Silent ohne
    > Temperaturregelung drauf (XP1800+). Ist
    > mittlerweile das Lauteste am ganzen System. Der
    > VGA-Silencer könnte auch noch n Tick leiser sein.
    > Taugt der Copper Silent 2 TC (oder wie auch immer,
    > dieses Spinnending) auch für CPUs im Bereich eines
    > A64-3000? Meine CPU erreicht unter Vollast mit dem
    > genannten Kühler 55-60°C.

    Mir scheint, dass Du da was falsch gemacht hast... Mit Winchester-Kern sollte die Temperatur nie über 50 °C gehen.
    Ich habe einen gedämmten PC mit passiv gekühlter Grafikkarte, einem sehr leisem Netzteil, leise Festplatten, KEINEN Gehäuselüfter und der PC ist nahezu unhörbar. Die Temperatur geht auch nach stundenlangem Spielen NIE über 50 °C. Mit dem Box-Lüfter (der mir zu laut war), ging die Temperatur NIE über 40 °C.

    > Gehäuselüfter bringen bei mir nix, hab ich
    > festgestellt. Im Normalbetrieb sind die
    > Temperaturen ohne Gehäuselüfter niedriger.

    das erscheint mir schon sehr seltsam... irgendwas scheinst Du falsch zu machen. Probiere mal:

    Gehäuselüfter: unten, vorne reinblasend, oben hinten herausblasend
    Kabel: alles schön aufräumen (Rasterbänder); am besten Rundkabel
    CPU: nur gaaaaaaanz wenig Wärmeleitpaste!!!! Die CPU Oberfläche und die Kühleroberfläche sind mittlerweile so plan geschliffen, dass Wärmeleitpaste wahrscheinlich gar nicht mehr notwendig ist. Ein Stecknadelkopf viel ist m.M. nach schon zu viel!
    Wichtig ist auch der Bereich über der CPU, dass da nix stört und die Luft vom Netzteil aus dem Gehäuse herausgeblasen werden kann...


    > Unter
    > Vollast siehts anders aus, hab schon über eine
    > zusätzliche Lüftersteuerung nachgedacht, wo ich
    > die Lüfter bei Bedarf zuschalten kann. Hat da
    > jemand ne günstige Empfehlung?

    Ich glaube, den Rechner erstmal etwas aufräumen dürfte bei Dir mehr bringen...

  13. Re: Ist mir ein Rätsel...

    Autor: superfly 20.05.05 - 14:04

    tomacco schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...daß manche Leute so viel Geld für einen
    > CPU-Kühler ausgeben.
    > Es gibt bedeutend günstigere Modelle unter 20
    > Euro, die sehr leise sind und trotzdem sehr gut
    > kühlen. Und sie wiegen auch noch weniger. Man muß
    > nur schauen...

    es gibt bedeutend güntigere modelle, die bedeutend schlechter kühlen ... und das son lächerlicher artic copper silent so gut wie dieser kühler mit heatpipes+kühlrippen+2lüfter kühlt, stimmt einfach nicht ... ich selber hab auch so einen kühler mit heatpipes und kühlrippen, sind auch 2 lüfter dran, und ich muss sagen ich bin echt verdammt zufrieden mit dem teil, die kühlleistung ist top ... und schonmal überlegt das 2 lüfter die die gleiche menge fördern wie einer, bedeutend leiser sind ? ich finde dieses kühlkonzept super, aber 65€ ist wirklich etwas teuer ... meiner hat mit 2. lüfter 45€ gekostet

  14. Re: Ist mir ein Rätsel...

    Autor: Otto Mane 20.05.05 - 14:45

    Christian_2 schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Mir scheint, dass Du da was falsch gemacht hast...
    > Mit Winchester-Kern sollte die Temperatur nie über
    > 50 °C gehen.

    Ok, 60°C war vllt. etwas hoch gegriffen. Aber 55 hab ich definitiv schon erreicht. Außerdem hat meine CPU ich einen Thoroughbred A-Kern.

    > Gehäuselüfter: unten, vorne reinblasend, oben
    > hinten herausblasend

    Hab ich versucht. Natürlich bessere Kühlung, aber nur minimal, so dass es den Lüfterlärm nicht rechtfertigte.

    > Kabel: alles schön aufräumen (Rasterbänder); am
    > besten Rundkabel

    Also wie ich schon woanders schrieb, der Rechner *ist* aufgeräumt. Alle Kabel sind nahezu aus dem Luftstrom raus und behindern die Wege so wenig wie möglich.

    > Wichtig ist auch der Bereich über der CPU, dass da
    > nix stört und die Luft vom Netzteil aus dem
    > Gehäuse herausgeblasen werden kann...

    Da is nix. Ich denke auch nicht, dass ich bei der Kühlermontage was verkehrt gemacht hab, denn die Abluft nach einer Weile (mind. 30min) Vollast ist *ziemlich* warm. 40°C sind das mindestens (bei ner Raumtemperatur von ca. 20-23°C).

  15. Re: Ist mir ein Rätsel...

    Autor: Wombert 20.05.05 - 14:45

    sehr richtig. zwei 80mm-lüfter von verax kosten zusammen schon mehr wie der komplette kühler da.

  16. Re: Ist mir ein Rätsel...

    Autor: egal 20.05.05 - 14:45

    nur kostenprobleme einen rechner mit kuehlschrank zu kuehlen verbraucht verdammt viel saft (sry ich weis ich bin ein spaslsverderber) aber um das wieder gut zu machen: du must den strom ja nicht alleine bezahlen^^

  17. Re: Ist mir ein Rätsel... Nachtrag

    Autor: Otto Mane 20.05.05 - 14:47

    Otto Mane schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Da is nix. Ich denke auch nicht, dass ich bei der
    > Kühlermontage was verkehrt gemacht hab, denn die
    > Abluft nach einer Weile (mind. 30min) Vollast ist
    > *ziemlich* warm. 40°C sind das mindestens (bei ner
    > Raumtemperatur von ca. 20-23°C).

    Ich meine die komplette Rechnerabluft, also Netzteil.

  18. Re: Ist mir ein Rätsel...

    Autor: egal 20.05.05 - 14:52

    ich vermute auch neue waermeleitpaste ist angebracht

    ABER dies ist weder ein forum noch eine kaufberatung

  19. Re: Ist mir ein Rätsel...

    Autor: flasherle 20.05.05 - 14:54

    egal schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > nur kostenprobleme einen rechner mit kuehlschrank
    > zu kuehlen verbraucht verdammt viel saft (sry ich
    > weis ich bin ein spaslsverderber) aber um das
    > wieder gut zu machen: du must den strom ja nicht
    > alleine bezahlen^^

    jap da haste recht... dann bau ich mir halt eine stickstoffkühlung in meine rechner *hehe* ich weiß kostet noch is aber bestimmt stylisch *g*


  20. Re: Ist mir ein Rätsel...

    Autor: Otto Mane 20.05.05 - 15:03

    egal schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ich vermute auch neue waermeleitpaste ist
    > angebracht
    >
    > ABER dies ist weder ein forum noch eine
    > kaufberatung

    ABER du musst ja meine Beiträge weder lesen noch beantworten...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HR Technology Analyst (m/w/d) EMEA
    Clariant SE, Frankfurt
  2. Software Support Specialist 2nd Level(m/w/d)
    GK Software SE, Schöneck/Vogtland, Hamburg, St. Ingbert, Pilsen (Tschechien)
  3. Supportspezialist (m/w/d)
    TOPdesk Deutschland GmbH, Kaiserslautern
  4. Softwareentwickler / Inbetriebnehmer / Programmierer / Automatisierer (m/w/d)
    Freqcon GmbH, Rethem

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de