1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verax: CPU-Kühler mit…

Kühlung mit Flüssigkeit

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kühlung mit Flüssigkeit

    Autor: BufferOverflow 20.05.05 - 10:46

    So langsam werden mir die Anstrengungen zu hoch (in diesem Fall wörtlich zu gross), ein System mit Luft zu kühlen. Hatte mir letztes Jahr testweise eine Wasserkühlung für die GPU (GeForce 5900XT) gebaut, weil der Standardkühler im Sommer so seine Probleme hatte. Mit dieser Wasserkühlung (Gesamtkosten: 15 Euro für die Eheim-Tauchpumpe; den Rest hab ich mir in Leerlaufzeiten nach und nach auf der Arbeit fertig gemacht) konnte ich die GPU mühelos übertakten und die wurde vielleicht gerademal handwarm.

    Einige Bekannte und Kollegen schütteln zwar mit dem Kopf, wie man nur Elektronik und Wasser zusammen in einem System aufbewahren kann, aber auch denen kann man sagen: es funktioniert. Und wenn man ganz misstrauisch ist, nimmt man halt Pflanzenöl zur Kühlung, das leitet nicht. Oder halt Trafo-Öl, mit dem in der Industrie gekühlt wird.
    So hat man vielleicht im ganzen System einen grossen Lüfter am Laufen, der alle Komponennten kühlt...

    mfG

  2. Re: Kühlung mit Flüssigkeit

    Autor: Subbie 20.05.05 - 10:54

    naja fast, bei entsprechend vielen komponenten (CPU, GPU, NB, bald wohl auch Soundkarte wenn ich mir den X-Fi Chip von Crative so ansehe...) und übertaktung muss ein größerer Radiator, eventuell stärkere Pumpe und ein weiterer Lüfter her.

    Zudem sollte man Netzteile nicht mit Wasser kühlen, da ist Luft noch die beste variante. Ideal wäre eine Kombination in der die beiden Lüfter auf dem Radiator etwas luft übers mainboard jagen (Spannungswandler) und den Rest durchs netzteil um das zu kühlen. Auf diese Weise kann man wirklich einen Rechner mit nur 1 oder 2 großen, leisen Lüftern realisieren der zudem noch sehr viel rechenpower liefern kann da er sich auch noch seht weit übertakten lässt.

  3. Re: Kühlung mit Flüssigkeit

    Autor: Johnny Cache 20.05.05 - 10:59

    Subbie schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > naja fast, bei entsprechend vielen komponenten
    > (CPU, GPU, NB, bald wohl auch Soundkarte wenn ich
    > mir den X-Fi Chip von Crative so ansehe...) und
    > übertaktung muss ein größerer Radiator, eventuell
    > stärkere Pumpe und ein weiterer Lüfter her.

    Der Haken an einer WaKü ist, daß sie einen beim Basteln an der Kiste doch ziemlich behindert. Ich hatte bis vor einem Jahr eine WaKü mit fünf gekühlten Komponenten in der Kiste und jedes mal wenn ich mal schnell eine Platte tauschen wollte, mußte ich erst einmal das Kühlmittel ablassen da einige Kühler im Weg waren.
    Für Maschinen die jahrelang 24/7 unangetastet laufen sollen, gibt es allerdings nichts besseres.

  4. Re: Kühlung mit Flüssigkeit

    Autor: RPGamer 20.05.05 - 11:07

    Johnny Cache schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Für Maschinen die jahrelang 24/7 unangetastet
    > laufen sollen, gibt es allerdings nichts
    > besseres.


    Trotzdem sollte mindestens ein Gehäuseläufer die evtl. entstehende warme Luft (durch North/Southbrigde und die Festplatten etc.) rausschaffen...

  5. Re: Kühlung mit Flüssigkeit

    Autor: Johnny Cache 20.05.05 - 11:11

    RPGamer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Trotzdem sollte mindestens ein Gehäuseläufer die
    > evtl. entstehende warme Luft (durch
    > North/Southbrigde und die Festplatten etc.)
    > rausschaffen...

    NB, GPU und Platte waren bei mir auch mit Wasser gekühlt... da reichte der unhörbare 120mm-Lüfter des Netzteils vollkommen für die Systemkühlung aus.
    Auf der anderen Seite stehen Kisten die im Dauerbetrieb laufen ohnehin in Gegenden, wo man sie kaum hört.

  6. Re: Kühlung mit Flüssigkeit

    Autor: andreasm 20.05.05 - 11:12

    phhh ist mir alles zu aufwändig und idiotisch.
    Einfach Schwachsinn, solche großen Kühlkörper, Wasserkühlungen und ähnliches.

    Lieber eine CPU kaufen, die weniger Energie benötigt und daher weniger Abwärme hat. Wobei die sparsame CPU meist sogar günstiger ist als so eine WaKü. Da muss man sich dann auch um nix kümmern. Das Ding läuft einfach - auch wenn der Lüfter mal ausfällt.

    Nicht jeder Mensch ist eben mit der gleichen Intelligenz geboren ... ;-)






    ______________________
    Energieverschwendung ist out - Effizienz in!

  7. Re: Kühlung mit Flüssigkeit

    Autor: flasherle 20.05.05 - 11:18

    andreasm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > phhh ist mir alles zu aufwändig und idiotisch.
    > Einfach Schwachsinn, solche großen Kühlkörper,
    > Wasserkühlungen und ähnliches.
    >
    > Lieber eine CPU kaufen, die weniger Energie
    > benötigt und daher weniger Abwärme hat. Wobei die
    > sparsame CPU meist sogar günstiger ist als so eine
    > WaKü. Da muss man sich dann auch um nix kümmern.
    > Das Ding läuft einfach - auch wenn der Lüfter mal
    > ausfällt.
    >
    > Nicht jeder Mensch ist eben mit der gleichen
    > Intelligenz geboren ... ;-)
    >
    >
    oder hat einfach andere anforderungen und bedürfnisse als du *g*

  8. Re: Kühlung mit Flüssigkeit

    Autor: Johnny Cache 20.05.05 - 11:29

    andreasm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > phhh ist mir alles zu aufwändig und idiotisch.
    > Einfach Schwachsinn, solche großen Kühlkörper,
    > Wasserkühlungen und ähnliches.
    >
    > Lieber eine CPU kaufen, die weniger Energie
    > benötigt und daher weniger Abwärme hat. Wobei die
    > sparsame CPU meist sogar günstiger ist als so eine
    > WaKü. Da muss man sich dann auch um nix kümmern.
    > Das Ding läuft einfach - auch wenn der Lüfter mal
    > ausfällt.
    >
    > Nicht jeder Mensch ist eben mit der gleichen
    > Intelligenz geboren ... ;-)´

    Natürlich kann man das auch so machen, mein Notebook verheizt im Normalbetrieb auch nicht mal 20W, aber es gibt auch Anwendungen (z.B. Videobearbeitung) die nur mit schierer Leistung erledigt werden können.

    Viel schlimmer finde ich, daß es bis heute noch kein ausgereiftes Kühlkonzept für PCs gibt. Über so erbärmliche Versuche wie BTX kann man als Besitzer einer ausgewachsenen Elektroheizung mit mehreren CPUs eigentlich nur noch müde lächeln.

  9. Re: Kühlung mit Flüssigkeit

    Autor: BufferOverflow 20.05.05 - 11:33

    Johnny Cache schrieb:

    > Viel schlimmer finde ich, daß es bis heute noch
    > kein ausgereiftes Kühlkonzept für PCs gibt. Über
    > so erbärmliche Versuche wie BTX kann man als
    > Besitzer einer ausgewachsenen Elektroheizung mit
    > mehreren CPUs eigentlich nur noch müde lächeln.

    Wobei Intel zur Zeit eher das Problem der Ueberhitzung hat. Das war IMHO mal anders herum :-)

    mfG


  10. Re: Kühlung mit Flüssigkeit

    Autor: Johnny Cache 20.05.05 - 11:46

    BufferOverflow schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wobei Intel zur Zeit eher das Problem der
    > Ueberhitzung hat. Das war IMHO mal anders herum
    > :-)

    Wenn ich mich recht entsinne waren die TBird 1400C mit maximal 74W Leistungsaufnahme die heißesten CPUs die AMD je verzapft hat. Und selbst die liefen/laufen mit entsprechenden Kühlern (damals waren die Alpha PAL6045 die besten) selbst paarweise noch völlig lautlos.
    Allerdings war das wohl auch nur möglich, weil die CPUs noch weit jenseits von 80°C absolut stabil liefen.

  11. Re: Kühlung mit Flüssigkeit

    Autor: egal 20.05.05 - 15:03

    intel hat jahre lang (oder auch nur eins was aber ausreicht)die mhz zahl erhoeht in dem die pipelines verlaengert wurden, da diesn frueher oder spaeter keinen leistungszuwachs bringt sind die nun auch mal umgestigen, liegen aber etwas zurueck und koennen die leistungsdifferenz nur mit heizkraftwerken aufhollen, wer nicht gerne friert kauft sich einen p4

  12. Re: Kühlung mit Flüssigkeit

    Autor: barthkatze 21.05.05 - 02:44

    Hallo habe einen AMD 3200plus ohne Wasserkühlung
    bin sehr zufrieden

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Analyst / Spezialist mit dem Schwerpunkt Business Analytics / Intelligence (BI) (m/w/d)
    LYRECO Deutschland GmbH, Bantorf-Barsinghausen
  2. System Engineer (m/w/d) Citrix ADC / NetScaler
    DATAGROUP Köln GmbH, Köln (Home-Office)
  3. Fulfillment Experte / Projektleiter Operations Prozesse/E-Commerce Warehouse (mobiles Arbeiten) ... (m/w/d)
    DPD Deutschland GmbH, Raum Frankfurt am Main, München, Dortmund (Home-Office)
  4. Fachbereichsleiter Rohdatenaufbereitung (w/m/d) Expert-Cyber-Security-Specia- list
    Gemeinsames Kompetenz- und Dienstleistungszentrum der Polizei, Leipzig

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de