1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › id-Chef Carmack: Wohl keine Dedicated…

Das ende von kompetitiven MP spielen!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das ende von kompetitiven MP spielen!

    Autor: Tirik 09.11.09 - 08:27

    wer schon mal nen MP-shooter auf ner aktuellen konsole (360, p3) gespielt hat weiss wovon ich rede.

    wäre Quake oder CS so laggy gewesen hätte es keine sau länger als par wochen gespielt.

    auf konsolen ist es richtig geil MP zu gamen:
    - keine dedicated server (Ping von 50-500ms, oftmals schwankend).
    - input lag vom controller zu konsole.
    - 30 FPS games.. sprich langsamer "erkennungs-takt" des spiels selbst.
    - input/display lag vom TV.

    die durchschnittliche "reaktionsverlängerung", sprich zeit welche durch technische mängel zur menschlichen reaktion dazu kommt sind je nach spiel, TV und host durchschnittlich zwischen 500-1000ms... lag-spikes und sync errors sind häufig. vorallem MP shooter mit nates und vorallem melee-attacken sind richtig lustig.

    mit konsolen als die neuen kommerziellen lead-plattformen kommt mehr und mehr von diesem müll in die PC welt. bis jetzt namentlich, netzcode "devolution" und das ende von frei verfügbaren dedicated servern...

  2. Re: Das ende von kompetitiven MP spielen!

    Autor: Der braune Lurch 09.11.09 - 13:44

    > - keine dedicated server (Ping von 50-500ms, oftmals schwankend).

    Stimmt.

    > - input lag vom controller zu konsole.

    Wow. Der Funktionsweise einer Konsole nach entspricht das genau dem Kehrwert der FPS (bei einem PC-Spiel nicht anders) und damit ca. 33ms und die auch noch konstant. Das ist wohl vernachlässigbar gegenüber dem schwankenden Ping.

    > - 30 FPS games.. sprich langsamer "erkennungs-takt" des spiels selbst.

    Ja, siehe oben.

    > - input/display lag vom TV.

    Klar, hat man am PC nicht, sondern nur an der Konsole, die grafiktechnisch genau das gleiche ist.

    ------------------------------
    Der Molch macht's.
    ------------------------------

  3. Jetzt ist Battlefield die letzte Bastion

    Autor: Sonic77 09.11.09 - 15:56

    Jetzt ist Battlefield die letzte Bastion, allerdings ist das nichts für die ganzen CSS-kiddies, dafür umso mehr für mich :-)

  4. Re: Jetzt ist Battlefield die letzte Bastion

    Autor: makron 09.11.09 - 20:56

    Sonic77 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jetzt ist Battlefield die letzte Bastion, allerdings ist das nichts für die
    > ganzen CSS-kiddies, dafür umso mehr für mich :-)

    Oder ETQW bzw. bald Brink, allerdings ist das nichts für die
    ganzen BF-kiddies, dafür umso mehr für mich :-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Pfaffenhofen
  2. Stadt Essen, Essen
  3. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
  4. Continental AG, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 17,99€
  2. 51,99€
  3. 3,61€
  4. 4,26€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  2. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte
  3. Streaming Disney+ startet am 31. März 2020 in Deutschland

  1. Scheuer: Steuergelder sollen 5.000 weiße Flecken schließen
    Scheuer
    Steuergelder sollen 5.000 weiße Flecken schließen

    Die Bundesregierung will den Mobilfunkausbau vereinfachen und 1,1 Milliarden Euro für die Schließung weißer Flecken ausgeben. Doch bis wann die Mobilfunkstrategie umgesetzt sein soll, ist völlig unklar.

  2. E-Privacy-Verordnung: Medien sollen Tracking-Erlaubnis bekommen
    E-Privacy-Verordnung
    Medien sollen Tracking-Erlaubnis bekommen

    In die jahrelangen Verhandlungen zur E-Privacy-Verordnung kommt Bewegung. Die EU-Mitgliedstaaten könnten sich auf eine pauschale Tracking-Erlaubnis für Medien und Drittanbieter einigen.

  3. Chemiekonzern: BASF kauft 3D-Druck-Dienstleister Sculpteo
    Chemiekonzern
    BASF kauft 3D-Druck-Dienstleister Sculpteo

    3D-Druck on Demand ist für den größten Chemiekonzern BASF so interessant, dass er den 3D-Druck-Anbieter Sculpteo übernimmt. Das Unternehmen möchte Sculpteo als ein Schaufenster für seine Materialien nutzen, erklärte der Gründer.


  1. 18:59

  2. 18:41

  3. 18:29

  4. 18:00

  5. 17:52

  6. 17:38

  7. 17:29

  8. 16:55