1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Western Digital: 320-GByte…

WD HD haben bei mir seit 1996 Hausverbot

Das Wochenende ist fast schon da. Zeit für Quatsch!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. WD HD haben bei mir seit 1996 Hausverbot

    Autor: PT2066.7 23.05.05 - 16:41

    Und Fachleute wissen auch warum. Die älteren kennen noch die Ausfallquoten der WD HD mit 270 und 420 MB in den Siemens PCD4H. Dann folgte das 95er/96er HD-Debakel, bekannt auch mit zerstörten ASUS-Mainboards. WD durfte einige Millionen HD ersetzen. Später zeigte WD mit den 11200L, das man auch HD mit einer kürzeren Lebensdauer als Eintagsfliegen bauen kann :-( .

  2. Re: WD HD haben bei mir seit 1996 Hausverbot

    Autor: blabla 23.05.05 - 16:45

    ich bin zu frieden mit meiner wd1200 platte :)

  3. Re: WD HD haben bei mir seit 1996 Hausverbot

    Autor: Torias 23.05.05 - 16:46

    PT2066.7 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und Fachleute wissen auch warum.

    Kann ich nur bestätigen. Hab' vor einigen Jahren weil ein Kollege so von den "neuen" schwärmte mal zwei 60er WD gekauft. Die sind BEIDE innerhalb von 3 bzw. 10 Monaten abgeraucht und die Austauschplatte kam direkt schon mit Lagerschaden hier an. Sowas nenn ich Qualität ....

    Seit dem verbau ich wieder ausschließlich Seagate und hab wieder wie vorher null Ausfall.

  4. Re: WD HD haben bei mir seit 1996 Hausverbot

    Autor: Qou89 23.05.05 - 16:54

    von zwei wd's ist mir eine (wd1800bb oder so) 180er nach wenigen wochen mit erheblichen datenverlustenaufgefallen. so fehlten nicht selten nach einem neustart 10-20gig. und die andere wd600bb oder so hatte nen lagerschaden.
    mir kommen nur noch seagate bzw. samsung hdd's rein.

  5. Re: WD HD haben bei mir seit 1996 Hausverbot

    Autor: borkat 23.05.05 - 17:08

    kann mich euch nur anschließen:

    zwei total tote festplatten von WD innerhalb drei jahren (keine war länger als 2 bis 4 monate im einsatz!) sprechen für sich.

    ich bin und bleibe bei maxtor und ibm/ hitachi und kann dass nur jeden empfehlen.

    ps: auch seagate ist nicht gerade überzeugend (häufig defekte sektoren?

  6. Re: WD HD haben bei mir seit 1996 Hausverbot

    Autor: stefan stab 23.05.05 - 17:13

    Und wie die Fachkundigen bestätigen können,
    gab es auch bei Seagte, IBM etc. fehlerhafte Serien.

    Wer wegen solcher Pauschalisierungen Produkte bestimmer Hersteller nich ist einfach nur dumm.



  7. Re: WD HD haben bei mir seit 1996 Hausverbot

    Autor: PT2066.7 23.05.05 - 17:34

    stefan stab schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und wie die Fachkundigen bestätigen können,
    > gab es auch bei Seagte, IBM etc. fehlerhafte
    > Serien.
    > Wer wegen solcher Pauschalisierungen Produkte
    > bestimmer Hersteller nich ist einfach nur dumm.
    >
    Arbeitest Du für WD, bist Du deren Distributor oder WD-Fan ? Oder vielleicht auch bloß Redaktuer so einer angeblichen "Computerfachzeitschrift" als Chip und Co ?

    Mein Praxis mit DV beginnt vor 1970, meine Praxis mit PC beginnt 1986. Und defekte WD habe ich mehr als 10 000 erlebt. Das ist mehr als die 10 fache Menge anderer Hersteller, wenn man mal von Fujitsu mit deren bekannten 10GB und 20GB absieht.

    Und übrigens: bei mir drehen sich noch immer 101 von ehemals 102 IBM DTLA307030 - aber vielleicht liegt es auch nur an der guten HD-Kühlung der betreffenden PC :-).

    Übrigens: seit mehr als einem Jahr hat nun auch Maxtor bei mir Hausverbot.

  8. Re: WD HD haben bei mir seit 1996 Hausverbot

    Autor: CommanderZed 23.05.05 - 18:06

    Hmmm also ob Anno-dazumal mal Firma XyZ schlechte Platten gebaut ist wohl kaum ein Kaufgrund - zumal ich bisher shcon mit so ziemlich jedem hersteller kauptte gesehen hab ... immo hab ich heir z.B. eine 80 GB WD die 100% seit 2 Jahren läuft - 1 Jahr davon in meinem Home-Server im 24 Stunden betrieb obwohls ne Desktopplatte ist.

    Gleichzeitig hatte ich sowohl bei einen Kumpel als auch bei meinem Bruder ausgefallene IBM-Platten, und inner Firma liegen >8 IBM SCSI Platten (so um die 10 GB) die vor eingein Jahren mal den geist aufgegeben haben.

    Ich hab das gefühl (was man auch immer wieder in solchen diskusioenne gibt) das eigenlich immer 3 -10 leute gibt die "schon seit den anfängen des Computerzeitalters dabei sind" und glauben zu Wissen das die eine Marke seit 30 Jahren kaum ausfällt und die Platten einiger anderer Hersteller zu 70% inenrhalb der ersten 2 Jahre ausfallen. Dumm daran ist nur das diese 3 - 10 Experten sich gegenseitig meist völlig wiedersprechen. Meiner bescheidenen erfahrung nach können alle hersteller mal ne schlehcte Serie haben und auch darüber hinaus kann man einfach nru Pech haben.

    Dagegen hilft es nicht 100 Hersteller durchzuprobiern oder auf den einen oder anderen zu schwören, sondern regelmäßiges überprüfen der Festplatten, ein _gutes_ Backup (also eins das nicht einfach nur auf einer anderen Platte mit 7200 umdrehungen läuft) und ein Betriebsystem zu verwenden das schreib/Leseaktionen auf Festplatten verifiziert.

  9. Re: WD HD haben bei mir seit 1996 Hausverbot

    Autor: blabla 23.05.05 - 18:56

    jedem das seine .. meine WD läuft jetzt auch schon seit 1-2 jahren prima .. noch nie probleme gehabt .. läuft ruhig usw. ...

  10. Re: WD HD haben bei mir seit 1996 Hausverbot

    Autor: PT2066.7 23.05.05 - 19:23

    blabla schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > jedem das seine .. meine WD läuft jetzt auch schon
    > seit 1-2 jahren prima .. noch nie probleme gehabt
    > .. läuft ruhig usw. ...
    >

    Möge die Macht mit Dir sein. Ich bin 2003 von IBM zu Samsung gewechselt.

  11. Re: WD HD haben bei mir seit 1996 Hausverbot

    Autor: meta 23.05.05 - 19:25

    blabla schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > jedem das seine .. meine WD läuft jetzt auch schon
    > seit 1-2 jahren prima .. noch nie probleme gehabt
    > .. läuft ruhig usw. ...
    >

    Genau.
    Soll doch jeder selbst erfahren, welche Hersteller mehr Ausschuss produzieren...
    Ich bin früher mit WD gut gefahren, bis mir mehrere 80GB HDs (damals sehr teure Highend-Ware) hintereinander abgeraucht sind. Drei der vier Platten waren etwa 3 Wochen über die Garantiezeit hinweg und WD hat sich also für das Thema nicht mehr interessiert - null Kulanz.
    Bei IBM wurden mir hingegen von den wenigen wirklich ausgefallen Platten teilweise sogar kostenlos wesentlich größere Modelle im Austausch geliefert.

    Jeder Hersteller hat seine Schwierigkeiten (IBM mit DTLA, WD mit Caviar, etc), aber am Service erkennt man erst die Guten. Mittlerweile fahre ich mit Seagate und Samsung ganz gut, weil insbesondere das Laufgeräusch bei denen angenehm gering ist. Ausfälle bisher: 0 von 12 Seagates, 1 von 20 Samsungs, 4 von 9 WDs

  12. Re: WD HD haben bei mir seit 1996 Hausverbot

    Autor: PT2066.7 23.05.05 - 19:33

    CommanderZed schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich hab das gefühl (was man auch immer wieder in
    > solchen diskusioenne gibt) das eigenlich immer 3
    > -10 leute gibt die "schon seit den anfängen des
    > Computerzeitalters dabei sind" und glauben zu
    > Wissen das die eine Marke seit 30 Jahren kaum
    > ausfällt und die Platten einiger anderer
    > Hersteller zu 70% inenrhalb der ersten 2 Jahre
    > ausfallen. Dumm daran ist nur das diese 3 - 10
    > Experten sich gegenseitig meist völlig
    > wiedersprechen. Meiner bescheidenen erfahrung nach
    > können alle hersteller mal ne schlehcte Serie
    > haben und auch darüber hinaus kann man einfach nru
    > Pech haben.
    >
    Ich war eigentlich mal Quantum-Fan. Bis Quantum auf die Idee kam, neben der FB1280A auch eine FB1280A TM auf den Markt zu werfen, wo dann TM für totaler Mist stand :-( .
    Nach einem großen Praxistest mit hunderten Platten, bin ich dann bei IBM gelandet und damit bis 2003 gut gefahren. Und 2003 bin ich dann zu Samsung gewechselt.

    Du sprichst "von mal eine schlechte Serie" ... . Da spreche ich Dir zu den Pannen bei WD jeden Praxisbezug ab. Schließe rede ich hier nicht von Praxis mit 10 oder 100 oder 1000 HD. Nein, ich rede von Stückzahlen immer im Bereich weit oberhalb von 1000, zumeist im 5 stelligen Bereich. Oder frage auch mal welche Wutausbrüche man bei Compaq mal bekam, als WD Lizenzfertigung von IBM machte und nur Dreck für die Consumer-PC von Compaq lieferte.

    Wobei für mich Deine Art des Diskussion kein Wunder ist: die WD-HD waren jahrelang die Lieblinge der Zeitschriftredaktionen und auch die Lieblinge vieler Schrauber. Und nicht umsonst auch die Lieblinge im OEM-Markt. Und außerdem: mit und an defekten HD verdient so mancher glänzend: einmal beim Verkauf und dann erst richtig beim Service an dem verkauften Schrott.

  13. Re: WD HD haben bei mir seit 1996 Hausverbot

    Autor: GistA 23.05.05 - 19:36

    meta schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > blabla schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > jedem das seine .. meine WD läuft jetzt auch
    > schon
    > seit 1-2 jahren prima .. noch nie
    > probleme gehabt
    > .. läuft ruhig usw. ...
    >
    > Genau.
    > Soll doch jeder selbst erfahren, welche Hersteller
    > mehr Ausschuss produzieren...
    > Ich bin früher mit WD gut gefahren, bis mir
    > mehrere 80GB HDs (damals sehr teure Highend-Ware)
    > hintereinander abgeraucht sind. Drei der vier
    > Platten waren etwa 3 Wochen über die Garantiezeit
    > hinweg und WD hat sich also für das Thema nicht
    > mehr interessiert - null Kulanz.
    > Bei IBM wurden mir hingegen von den wenigen
    > wirklich ausgefallen Platten teilweise sogar
    > kostenlos wesentlich größere Modelle im Austausch
    > geliefert.
    >
    > Jeder Hersteller hat seine Schwierigkeiten (IBM
    > mit DTLA, WD mit Caviar, etc), aber am Service
    > erkennt man erst die Guten. Mittlerweile fahre ich
    > mit Seagate und Samsung ganz gut, weil
    > insbesondere das Laufgeräusch bei denen angenehm
    > gering ist. Ausfälle bisher: 0 von 12 Seagates, 1
    > von 20 Samsungs, 4 von 9 WDs
    >
    >

    Ich habe zwar keinen so hohen Durchsatz an Platten wie die meisten 'Vorposter' aber ich konnte kaputte Festplatten fast immer auf schlechte Kühlung zurückführen.
    Klar habe ich schon mehrere Festplatte 'zerlebt' (nur DTLAs) aber die sind auch alle sehr heiß gelaufen.
    Jetzt sind meine drei Seagates (schön leise) im Luftstrom und mit genügend Abstand zueinander ---> http://elektronensalat.de/rechner.html
    Bestimmt gibt es bessere und schlechtere Hersteller - die beste Versicherung gegen Ausfall ist aber immer noch eine moderate Betriebstemperatur.
    derGistA

  14. Re: WD HD haben bei mir seit 1996 Hausverbot

    Autor: PT2066.7 23.05.05 - 19:47

    GistA schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich habe zwar keinen so hohen Durchsatz an Platten
    > wie die meisten 'Vorposter' aber ich konnte
    > kaputte Festplatten fast immer auf schlechte
    > Kühlung zurückführen.
    Kann ich Dir teilweise zustimmen. Aber da werden bestimmt viele gleich protestieren. Was glaubst Du denn, wie heiß die HD in den Business-PC von FSC werden ? Das würde ich privat niemals meinen HD zumuten ! Aber trotzdem leben 90% aller HD (jetzt ohne WD und Maxtor) so 4-5 Jahre in den PC unserer Kunden.

    > Bestimmt gibt es bessere und schlechtere
    > Hersteller - die beste Versicherung gegen Ausfall
    > ist aber immer noch eine moderate
    > Betriebstemperatur.
    > derGistA
    Das Pflege ich privat und in meinen Nebenjobs so zu händeln.
    Vielleicht ist das auch die Ursache, warum von 102 allein im Dezember 2000 verbauten IBM DTLA307030 heute noch immer 101 leben ... .


  15. Re: WD HD haben bei mir seit 1996 Hausverbot

    Autor: mb 24.05.05 - 01:31

    Torias schrieb:

    > Kann ich nur bestätigen. Hab' vor einigen Jahren
    > weil ein Kollege so von den "neuen" schwärmte mal
    > zwei 60er WD gekauft. Die sind BEIDE innerhalb von
    > 3 bzw. 10 Monaten abgeraucht und die
    > Austauschplatte kam direkt schon mit Lagerschaden
    > hier an. Sowas nenn ich Qualität ....

    Also die Erfahrung hatte ich nur mit der letzten IBM Death... Deskstar Serie, 2 Platten innerhalb von 6 Monaten kaputt. Die WD2000JD und die beiden WD740GD rennen hier unter Dauerbelastung und bisher habe ich keine Probleme feststellen können. Wenn man Hitachi/IBM mistraut da sie vor nicht allzulanger Zeit ne schlechte Serie hatten kann ich das verstehen, aber wenn so ein GAU wie bei WD nun fast 10 Jahre zurückliegt finde ich das nicht unbedingt objektiv da sich die Technik seit dem radikal geändert hat.

    mfg
    mb

  16. Re: WD HD haben bei mir seit 1996 Hausverbot

    Autor: Billiam 24.05.05 - 01:35

    stefan stab schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und wie die Fachkundigen bestätigen können,
    > gab es auch bei Seagte, IBM etc. fehlerhafte
    > Serien.
    >
    > Wer wegen solcher Pauschalisierungen Produkte
    > bestimmer Hersteller nich ist einfach nur dumm.
    >
    >
    Der Gedanke kam mir auch grad. Bei mir rattert noch ca. 4 jahre alte IBM ohne probs, aber dann brachten sie die Deathstar Serie und jetzt sind ALLE IBM Platten für immer unten durch...
    Am sinvollste isses wohl sich ne Platte zu kaufen, wenn sie schon ein paar Monate auf dem Markt ist und man erste Erfahrungsberichte hat. Schlechte Serien hat schon jeder Hersteller gebracht und was bei WD vor 9 Jahren schiefgelaufen ist hat mit heute fast nix mehr zu tun...

  17. Re: WD HD haben bei mir seit 1996 Hausverbot

    Autor: Y-PC 24.05.05 - 06:12

    die computer gehaeuse sind in den meisten faelle eh total falsch gebaut was den luftstrom betrifft, darum brauchts auch viele luefters und auch die HD's werden dan zu heiss in denen standart pc-kisten..

    ich hab privatlich ueber 50festplatten(neu und gebraucht) "durchgelassen" von jeder marke mehere, zuletzt blieben bei mir nur noch seagate und maxtor uebrig wobei ne IBM sich auch gut erhalten hat. mit seagate bin ich echt am besten gefahren, danach maxtor und ibm.

    hab noch ne grosse(doppelte hoehe und breite) maxtor 1GB server SCSI festplatte aus dem jahre 1992 und die geht heute noch! klar der speicher ist echt zu klein aber die funzt ohne probleme.

    samsung festplatten kenne ich nicht, werd ich aber mal testen :-)

    die schlechsteten platen die ich hatte waren, fijusisu/siemens und digital(HP?). danach kommen WD, conner und quantum.

  18. Re: WD HD haben bei mir seit 1996 Hausverbot

    Autor: mamue 24.05.05 - 08:14

    mb schrieb:
    >
    > Also die Erfahrung hatte ich nur mit der letzten
    > IBM Death... Deskstar Serie, 2 Platten innerhalb
    > von 6 Monaten kaputt. Die WD2000JD und die beiden
    > WD740GD rennen hier unter Dauerbelastung und
    > bisher habe ich keine Probleme feststellen können.
    > Wenn man Hitachi/IBM mistraut da sie vor nicht
    > allzulanger Zeit ne schlechte Serie hatten kann
    > ich das verstehen, aber wenn so ein GAU wie bei WD
    > nun fast 10 Jahre zurückliegt finde ich das nicht
    > unbedingt objektiv da sich die Technik seit dem
    > radikal geändert hat.
    >
    > mfg
    > mb
    >
    Eine Zeit lang waren es die IBM Deskstar, die nicht zu gebrauchen waren. Dann waren es mal die von WD und im Moment misstraue ich den Maxtor Platten, zumindest den langsam drehenden. Da muß man halt ein Auge drauf halten. Mit meinen vier WD740GD bin ich jedenfalls hoch zufrieden ;-)

    mamue

  19. Re: WD HD haben bei mir seit 1996 Hausverbot

    Autor: blabla 24.05.05 - 08:19

    musst du immer so besserwisserisch tun? ;)

    es kommt halt auch darauf an, ob man sich immer gleich das neuste kaufen muss.. hat logischer weise in den ersten versionen immer ein paar fehler

    dann gibts auch noch leute die keine ahnung haben von esd schutz und die platten hundert mal anfassen und nicht auf die temperatur achten usw. ..

  20. Jedes Mal die gleiche Leier ...

    Autor: Misel 24.05.05 - 08:49

    IBM hatte das Deathstar-Debakel, WD laut Deinem Post was Ähnliches. Der Händler meines Vertrauens, meint dass er am häufigsten Maxtor-Platten zurücknehmen muss und von 2 Kumpels sind jeweils eine Samsung 1614P abgeschmiert. Von Seagate hab ich schon öfter gehört, dass Leute sie "Seagate nicht" (ausgesprochen wie "sie geht nicht") heißen sollte. (ist schwer solch einen "Akustik Witz" hier leserlich darzustellen).

    Hab ich irgendeinen vergessen? ;)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. Landeshauptstadt München, München
  3. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  4. Sika Holding CH AG & Co KG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. XFX Radeon RX 6800 QICK319 BLACK Gaming 16GB für 949€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


The Legend of Zelda: Das Vorbild für alle Action-Adventures
The Legend of Zelda
Das Vorbild für alle Action-Adventures

The Legend of Zelda von 1986 hat das Genre geprägt. Wir haben den 8-Bit-Klassiker erneut gespielt - und waren hin- und hergerissen.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    MCST Elbrus: Die Zukunft von Russlands eigenen Prozessoren
    MCST Elbrus
    Die Zukunft von Russlands eigenen Prozessoren

    32 Kerne für Server-CPUs, eine Videobeschleunigung für Notebooks und sogar SSDs: In Moskau wird die Elbrus-Plattform vorangetrieben.
    Ein Bericht von Marc Sauter

    1. Anzeige Verkauf von AMDs Ryzen-5000-Serie startet
    2. Alder Lake S Intel bestätigt x86-Hybrid-Kerne für Desktop-CPUs
    3. Core i5-L16G7 (Lakefield) im Test Intels x86-Hybrid-CPU analysiert

    Wissen für ITler: 11 tolle Tech-Podcasts
    Wissen für ITler
    11 tolle Tech-Podcasts

    Die Menge an Tech-Podcasts ist schier unüberschaubar. Wir haben ein paar Empfehlungen, die die Zeit wert sind.
    Von Dennis Kogel