1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gruner + Jahr setzt auf…

Ob das funktioniert?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Ob das funktioniert?

    Autor: Carl Weathers 30.11.09 - 17:03

    Nein, tut es nicht. Zum Glück.

    Allerdings muss man sich tatsächlich fragen, wie in Zukunft derartige Dienstleistungsunternehmen an ihr Geld kommen, wenn nicht mehr über Werbung.

    Bezahlinhalte werden sich aber nicht durchsetzen, wie man an diversen anderen gescheiterten Projekten ähnlicher Unternehmen sieht.

  2. Re: Ob das funktioniert?

    Autor: Lalaaaaa 30.11.09 - 17:16

    Hängt von den Inhalten ab... so pauschal kann man das nicht sagen. Stiftung Warentest (test . de) ist auch zum großen Teil kostenpflichtig. Scheint ja zu funktionieren.

  3. Re: Ob das funktioniert?

    Autor: No Patents 30.11.09 - 18:03

    Tut es doch!

    G+J ist mit Bertelsmann verbandelt. Die Eignerfamilie (Mohn)
    von Bertelsmann ist ueber die Stiftung die wahre Macht im
    Land. Diese haben uns gebracht / bringen uns solche Geschenke
    wie Agenda 2010, Hartz IV, VDS, Three-Strikes und viele anderen
    bunten neuen Gesetze. Natuerlich im Auftrag Gottes und zum
    wohle der eigenen Besitztuemer (-> noch mehr Macht).

  4. Re: Ob das funktioniert?

    Autor: merkbefreit 01.12.09 - 01:39

    Warum soll man den Mist denn überhaupt lesen.. gleichgeschaltete Presse, da kann ich mich ja auch gleich bei Bild.de oder Mopo.de "informieren"...

    Die Zukunft gehört wirklich unabhängigen Journalisten im Netz, allem anderen trau ich (und auch viele Andere) schon lange nicht mehr.

    Liest hier noch jemand ernsthaft den Spiegel.de?

  5. Werbemarkt BRD

    Autor: Die Gratismentalität 01.12.09 - 09:39

    Für Werbung in verschiedenen Medien wurde in der BRD 2008 ca. 23 Milliarden € ausgegeben. Das meiste übrigens für Fernsehwerbung. Zeitungen und Zeitschriften könnten sich wenn Druck- und Verteilkosten wegfielen (wie im Fall von reiner Online-Publikation) durch Werbung problemlos finanzieren.

    Das Problem ist allerdings folgendes: für Online-Werbung will anscheinend niemand (allzu viel) Geld bezahlen! Die Werbepreise in Printmedien sind im Vergleich dazu geradezu utopisch hoch.

    Gerade war ich auf einer amerikanischen Webseite. Und die hat mir in Form eines Banners folgendes mitgeteilt: "Verehrter Leser! Sie benutzen einen AdBlocker. Da sich unsere Webseite ausschließlich durch Werbung finanziert, bitten wie Sie bei uns eine Ausnahme zu machen und den AdBlocker abzuschalten".

  6. Re: Ob das funktioniert?

    Autor: dideldum 01.12.09 - 09:40

    Es wird funktionieren, das ist die Zukunft. Einer fängt an und irgendwann ist es so. Macwelt macht das doch auch und es geht.
    Die testen momentan alle nur und irgendwann kostet alles Geld im Netz.
    Warum haben alle noch Handyverträge, wenn Prepaid für die meisten billiger und besser sind. Warum tanken alle an den teuren Tankstellen anstatt diese abzustrafen. Warum kaufen alle Bei MMarkt, obwohl jeder weiß, dass die meisten Produkte überteuert sind und der Service schlecht. Und, und, und.

    Die Mehrheit wird zahlen. Früher oder später, weil die Industrie das so vorgibt.

  7. Re: Werbemarkt BRD

    Autor: der bezahler 01.12.09 - 09:43

    Haha, das ist mal ne coole Werbeaktion. Abgefahren. Sau gut. Tja, aber die haben recht, wenn keiner die Werbung liest, dann verdienen die auch kein Geld. Oder andersrum, wenn ich nicht bereit bin für Content zu bezahlen, so weit dieser es wert ist, dann muß ich mir die Werbung gefallen lassen.

  8. Re: Werbemarkt BRD

    Autor: Dr Obvious 01.12.09 - 11:04

    Es schallt aus dem Wald wie man hineinruft.
    Wenn eine Seite mich mit Werbung zumüllt, dass ich Schwierigkeiten habe,den eigentlichen Kontent rauszufischen, dann find ich das nciht so toll. Wenn das mehrere Seiten so machen, dann benutz ich AdBlock und fertig. Selber schuld.
    Wenn die Seite wie von einem Vorposter beschrieben auf die Art der Finanzierung hinweist und schön bitte, bitte sagt, ok - dann schau ich mir das mal an. Ist die Werbung "dezent", dann ist das ok. Aber ich hab keine Lust, Geld für einen mehrere MBit-Anschluss auszugeben, wenn ich 2 Minuten warten muss, bis der BlinkiBuntiPopup verschwunden ist und ich endlich den Content lesen kann.

  9. Re: Ob das funktioniert?

    Autor: Der Eiermann 01.12.09 - 11:05

    dideldum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >Macwelt macht das doch auch und es geht.

    MACwelt ... denk nochmal drüber nach.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Experte Funktionale Sicherheit / Functional Safety Engineer (m/w/d)
    Bender Industries GmbH & Co. KG, Grünberg
  2. Junior Consultant Risk Management für den Lidl-Onlineshop (m/w/d)
    Lidl Digital, Neckarsulm
  3. System Engineer Contact Center (w/m/d)
    IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
  4. IT-Organisatorin/IT-Organisa- tor (m/w/d)
    Landschaftsverband Rheinland, Köln

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 74,99€
  2. (u. a. Gaming, Computer, TV, Smartphones)
  3. 599€ (UVP 799€)
  4. 799€ (UVP 1.099€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Return to Monkey Island angespielt: Schön, mal wieder hier zu sein
Return to Monkey Island angespielt
Schön, mal wieder hier zu sein

Guybrush Threepwood ist zurück - und mit ihm sein Erfinder Ron Gilbert. Aber ist das neue Monkey Island auch so gut wie seine Vorgänger?
Eine Rezension von Daniel Ziegener

  1. Boox Mira im Test Ein Display wie aus Papier

LoRa-Messaging mit Meshtastic: Notfallkommunikation für Nerds
LoRa-Messaging mit Meshtastic
Notfallkommunikation für Nerds

Ins Funkloch gefallen und den Knöchel verstaucht? Mit Meshtastic lässt Hilfe rufen - ganz ohne Mobilfunk, LAN oder WLAN.
Eine Anleitung von Dirk Koller


    Windows-Automatisierung: Was die Power von Powershell ausmacht
    Windows-Automatisierung
    Was die Power von Powershell ausmacht

    In Teil 3 unserer Powershell-Einführung kommen wir zur eigentlichen Automatisierung. Wie geht das - und wie ersetzt man damit das klassische Cmd?
    Eine Anleitung von Holger Voges

    1. Windows-Automatisierung Die Pipeline in Powershell
    2. Windows-Automatisierung Powershell - die bessere Kommandozeile
    3. Jeffrey Snover Microsoft hat Powershell-Erfinder anfangs degradiert