1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ausprobiert: Chrome OS, Googles…

Kann jedenfalls mehr als Windows

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kann jedenfalls mehr als Windows

    Autor: WindowsSiebenMussSein 01.12.09 - 18:38

    Nicht einmal Windows 7 kann von Haus aus Webseiten standardkonform und schnell darstellen. Chrome OS kann das sogar in der Pre-Alpha-Version.

  2. Re: Kann jedenfalls mehr als Windows

    Autor: windows ftw 01.12.09 - 18:53

    als wenn es sich schlicht um die darstellung von webseiten bei einem os handelt...

  3. der Vergleich hinkt

    Autor: m6T 02.12.09 - 00:07

    ...

  4. Re: Kann jedenfalls mehr als Windows

    Autor: deniaz 02.12.09 - 08:55

    Recht hast du! Vorallem liegt das ja am Betriebssystem.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ASYS Group - ASYS Automatisierungssysteme GmbH, Dornstadt
  2. FiSCHER Akkumulatorentechnik GmbH, Neuss
  3. OEDIV KG, Bielefeld
  4. Orgentec Diagnostika GmbH, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,25€
  2. 55,99€
  3. 67,89€ (Release: 19.11.)
  4. 20,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Immortals Fenyx Rising angespielt: Göttliches Gaga-Gegenstück zu Assassin's Creed
Immortals Fenyx Rising angespielt
Göttliches Gaga-Gegenstück zu Assassin's Creed

Abenteuer im antiken Griechenland mal anders! Golem.de hat das für Dezember 2020 geplante Immortals ausprobiert und zeigt Gameplay im Video.
Von Peter Steinlechner


    Hochtemperatur-Supraleiter: Spezialkabel bringt Strom verlustfrei über weite Strecken
    Hochtemperatur-Supraleiter
    Spezialkabel bringt Strom verlustfrei über weite Strecken

    In Kupferleitungen geht durch den elektrischen Widerstand viel Energie verloren. Eine Firma mit Sitz nahe München hat ein Spezialkabel gebaut, bei dem das nicht passiert.
    Von Wolfgang Kempkens


      6G-Mobilfunk: Wie 115 Gigabit/s per Funk über 100 m übertragen wurden
      6G-Mobilfunk
      Wie 115 Gigabit/s per Funk über 100 m übertragen wurden

      Die Funkverbindung wurde mit 300 GHz hergestellt. Dabei muss nur eine Photodiode mit dieser Frequenz arbeiten. Der Rest ist clevere Technik und Mathematik.
      Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

      1. Telekommunikation Warum US-Tech-Firmen so heiß auf Jio sind
      2. 450 MHz Bundesnetzagentur legt sich bei neuer Frequenzvergabe fest
      3. Funkverschmutzung Wer stört hier?