1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google wird aktueller und macht Handy…

Die Anwälte wetzen sicher schon die Messer

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Anwälte wetzen sicher schon die Messer

    Autor: Ühlo von Brö 07.12.09 - 21:39

    Siehe Apple vs. Patentroll-Anwaltskanzlei u. ä.

    Google will ja aus Prinzip nicht für andere Leute Leistung/Eigentum bezahlen (Linux-Open Source/Bilder-Streetview). Vielleicht kriiegen sie bei den Kameras mal verdient eins auf die Diebesfinger.

  2. Re: Die Anwälte wetzen sicher schon die Messer

    Autor: user0915 07.12.09 - 22:00

    Da scheinst du mehrere Sachen nicht kapiert zu haben.

  3. Re: Die Anwälte wetzen sicher schon die Messer

    Autor: kitler 07.12.09 - 22:03

    fritzchen: vati! vati! was ist dieses garstige hässliche und einfallslose wesen da im forum!?
    vater: Das, fritzchen, ist ein forentroll. sie sind eitel, von ihrer eigenen genialität überzeugt und halten sich für clever bei dem versuch fallen in foren auszulegen, auf die unschuldige und unerfahrene user hereinfallen. doch in wirklichkeit sind sie bemitleidenswerte deppen.

    (schlechtester Dialog den ich je geschrieben habe)

  4. Re: Die Anwälte wetzen sicher schon die Messer

    Autor: kitler 07.12.09 - 22:07

    @kitler

    You made my day!

  5. Re: Die Anwälte wetzen sicher schon die Messer

    Autor: Thomas B. 08.12.09 - 08:23

    kitler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > (schlechtester Dialog den ich je geschrieben habe)

    Stimmt, auch wenn er passt. ;-)

  6. @U made my day

    Autor: GUEST 08.12.09 - 09:54

    If so, your day looks f****** sad to me :/

  7. Re: Die Anwälte wetzen sicher schon die Messer

    Autor: Flickr-User 08.12.09 - 15:44

    Ühlo von Brö schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Siehe Apple vs. Patentroll-Anwaltskanzlei u. ä.
    >
    > Google will ja aus Prinzip nicht für andere Leute Leistung/Eigentum
    > bezahlen (Linux-Open Source/Bilder-Streetview).

    Yahoo bezahlt auch nicht für bei Flickr hochgeladene Bilder. Im Gegenteil, sie schalten Werbung bzw. lassen die Nutzer zahlen.

  8. Re: Die Anwälte wetzen sicher schon die Messer

    Autor: mt23 08.12.09 - 16:30

    Ühlo von Brö schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Google will ja aus Prinzip nicht für andere Leute Leistung/Eigentum

    Unsinn, ich bin mir z.B. ziemlich sicher das jeder Angestellte von Google auch ein Gehalt bekommt.

    > bezahlen (Linux-Open Source/Bilder-Streetview). Vielleicht kriiegen sie bei
    > den Kameras mal verdient eins auf die Diebesfinger.

    Open Source zeichnet sich dadurch aus das es Frei ist, sprich das man dafür nicht zahlen muss. Eigentlich gibts da auch keinen "Eigentümer" den man überhaupt bezahlen könnte...
    Google vorzuwerfen das sie für Linux nix zahlen wollen, ist, tut mir leid, einfach dämlich.

    Abgesehen davon hat Google auch selbst Open Source Projekte (mit-)finanziert. Oder meinst du das ein Google-Programmierer der an Android oder Chrome arbeitet kein Gehalt bekommt weil er Open-Source produziert?

    Hat man für die Streetview-Fotos Sklaven beschäftigt? Oder wer soll dabei ausgebeutet werden? Man kann sich ja durchaus darüber Streiten inwieweit da Persönlichkeitsrechte verletzt werden, aber wer soll durch ein Foto von einer Straße um seine Leistung/seinen Besitz gebracht werden?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Getriebebau NORD GmbH & Co. KG, Bargteheide bei Hamburg
  2. Letido GmbH, Olching
  3. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main
  4. Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-66%) 16,99€
  2. 4,32€
  3. 29,99€
  4. 20,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
    Interview
    "Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

    Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
    Ein Interview von Peter Steinlechner

    1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
    2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

    Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
    Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
    Bose zeigt Sonos, wie es geht

    Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
    Ein Praxistest von Ingo Pakalski

    1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
    2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
    3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

    1. Berlin.de: Zu viele Cookies, um sie auflisten zu können
      Berlin.de
      Zu viele Cookies, um sie auflisten zu können

      Das Portal Berlin.de verbindet Tracking und einen Termin beim Einwohnermeldeamt, Privates und Staatliches. Die neuen Eigentümer nennen es einen "Schatz", die Datenschutzbeauftragte "absolut inakzeptabel".

    2. Mobilfunk: Congstar bietet eSIM im Kartentausch an
      Mobilfunk
      Congstar bietet eSIM im Kartentausch an

      Bestandskunden von Congstars Vertragstarifen können ab sofort von einer normalen SIM-Karte auf eine eSIM wechseln. Neukunden können nicht direkt einen Vertrag mit eSIM buchen, sondern müssen erst eine herkömmliche SIM beantragen.

    3. Siemens: Ingenieure sollten programmieren können
      Siemens
      Ingenieure sollten programmieren können

      Siemens will von Bewerbern Grundkenntnisse in Programmiersprachen, Machine2Machine und im Umgang mit der Cloud. Doch das ist noch nicht alles.


    1. 15:54

    2. 15:32

    3. 14:53

    4. 14:28

    5. 13:54

    6. 13:25

    7. 12:04

    8. 12:03