1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Golem.de guckt: WLAN-Recht, Verzicht…

Traurig. Nichts dabei für einen ITler

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Traurig. Nichts dabei für einen ITler

    Autor: Armes Schwein 12.12.09 - 17:39

    und dafür drück ich GEZ ab. Fernsehen ist wirklich zu einem reinen Unterschichten-Medium verkommen. Bleibt nur noch Golem, eine der wenigen hochwertigen Seiten im Netz die das Niveau hochhalten.

  2. Re: Traurig. Nichts dabei für einen ITler

    Autor: Basement Dad 12.12.09 - 17:49

    > Bleibt nur noch Golem, eine der wenigen hochwertigen Seiten im Netz die das Niveau hochhalten.
    LOL YMMD xD, Freitag war gestern (++).
    Aber sonst das mit dem Unterschichtenfernsehen geb ich dir recht. (RTL,Sat1 etc.) .. alles nur BlödTV.

  3. Re: Traurig. Nichts dabei für einen ITler

    Autor: root1969 12.12.09 - 18:40

    hmm dann google doch mal nach hak5 :)
    leider fehlt sowas im deutschen tv

    oder schau den cczwei an!

  4. Re: Traurig. Nichts dabei für einen ITler

    Autor: nikolai77 12.12.09 - 19:08

    Empfehlung: Die Themenschleife Meinungsmacher bei dctp.tv

    http://www.dctp.tv/meinungsmacher/stefan-niggemeier-bildblog
    http://www.dctp.tv/meinungsmacher/markus-beckedahl-netzpolitik-org
    http://www.dctp.tv/meinungsmacher/johnny-haeusler-spreeblick
    http://www.dctp.tv/meinungsmacher/sascha-lobo

    Lieber Gruß,
    Niko

  5. Re: Traurig. Nichts dabei für einen ITler

    Autor: Ext 12.12.09 - 19:17

    Würde ja schon reichen wenn man das BBC-Paket über Kabel reinbekommen würde, aber nein selbst der Webstream muss ja explizit auf die UK beschränkt sein....

  6. Re: Traurig. Nichts dabei für einen ITler

    Autor: GEZ-Hat0r 12.12.09 - 19:34

    Weil die mit Ihren Steuern dafür Zahlen :)

  7. Re: Traurig. Nichts dabei für einen ITler

    Autor: Sigs329742 12.12.09 - 19:39

    Wohn in NRW. Sogar in Südwestfalen ging mit einer Camping-Schüssel (30-40cm Durchmesser) BBC, ITV und Channel4 die ich fast täglich schaue.

    Und sooo viel besser ist BBC auch nicht immer. Die Erzählstruktur von ZDF-Dokus usw. gefällt mir oft besser. Bei US oder UK-Dokus kommen mir oft oberflächlich vor bzw. es bleiben offene Fragen. oder die stehen vor einem Tempel und labern "stundenlang" (minutenlang) herum und man sieht, wie sie zum tempel gehen. Im ÖR gäbs stattdessen Bilder von innen im Tempel oder halt was interessanteres als die Moderatoren.
    Sind halt unterschiedliche Erzähl-Arten.
    House of cards lief endlos lang bei CNBC/Bloomberg bevor ich es beim zappen zufällig mal auf ZDF oder 3sat gesehen habe.

    Wenn ihr mal mehr als ARD/ZDF/RTL/RTL2/Pro7/DasVierte/DSF auf der Fernsteuerung hättet. Nämlich zdfDoku(gibts iirc nicht mehr)/zdfInfo/1extra/1muxx/arte/3sat/phoenix/... würdet ihr schon mitkriegen, das nicht jeder Cent vergeudet ist. Das Verhältnis ist wie bei Steuern. Manche Straßen wo man fährt sind ja nützlich auch wenn man sie selber billiger/schneller/weniger löcher/frostschäden hinbekommen hätte. Den Rest der Ausgaben decken wir den Mantel des Schweigens.

    Wer Sarkasmus findet, kann ihn behalten.

  8. Re: Traurig. Nichts dabei für einen ITler

    Autor: Armes Schwein 12.12.09 - 19:44

    ja schlimm ist auch dass der ZDFdokukanal durch ZDFneo alias "RTL2 payed by GEZ" ersetzt wurde

  9. Re: Traurig. Nichts dabei für einen ITler

    Autor: Trollnix 12.12.09 - 19:59

    Seitdem ich hier poste, ist das Niveau genz beträchtlich runter gegangen.

  10. Nicht ganz! Süper Tiger Show ...

    Autor: Betatester 12.12.09 - 20:03

    ... is ja wohl das geilste seit langem!

    Und wenn sonst nur Mist käme (was auch nicht der Fall ist, aber auch selbst dann) wäre alleine diese Sendung trotzdem Existenzberechtigung genug.

  11. Re: Traurig. Nichts dabei für einen ITler

    Autor: Armes Schwein 12.12.09 - 20:07

    root1969 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hmm dann google doch mal nach hak5 :)
    > leider fehlt sowas im deutschen tv
    >
    > oder schau den cczwei an!

    danke kannte ich noch nicht, echt schade dass bei 7 Milliarden GEZ per anno niemand imstande ist ein IT Sendung (wie früher CC) ins deutsche Fernsehen zu bringen.

  12. Re: Traurig. Nichts dabei für einen ITler

    Autor: CC 13.12.09 - 10:06

    CC? Der Computer Club?
    Mit den beiden älteren Herren?

    Geil das habe ich auch mal gesehen. Das allerletze.
    Aber mach dir keine Sorgen, auf dem gleichen Niveau ist Rudolph (http://www.pearl.de/podcast/?vid=912)
    Computernews für die altende Gesellschaft.

    Statt deine Zeit mit CC zu verschwenden lies dir lieber ein paar News im Internet durch.
    Bist schneller fertig und hast mehr drauf.

    Fernsehen ist für die Unterschicht.

  13. Re: Traurig. Nichts dabei für einen ITler

    Autor: Progger 13.12.09 - 10:11

    unsere abendländische Gesellschaft ist spätestens seit den Neunzigern auf komplettem Verblödungs und Verfallkurs und das Fernsehen trägt den grössten Anteil daran

  14. Re: Traurig. Nichts dabei für einen ITler

    Autor: zyklop, 13.12.09 - 10:20

    cczwei - toll, alter Menschen beim sterben/werben zuzusehen. Große Teile der Sendung sind für die Leser/Hörer von Blogs,IT Seiten/Podcast bereits bekannt. Der Mehrwert(Atmel Kram) hält sich also in Grenzen.
    Die Zeit kann sinnvoller angelegt werden; jeden Tag die bekannten Seiten abzugrasen, sofern die kein RSS benutzen.

  15. Re: Traurig. Nichts dabei für einen ITler

    Autor: irata_ 14.12.09 - 09:16

    CC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > CC? Der Computer Club?
    > Mit den beiden älteren Herren?
    >
    > Geil das habe ich auch mal gesehen. Das allerletze.

    Das heißt alle anderen Sendungen sind besser? Dann kennst du wohl nicht sehr viele ;-)
    Und in den 80ern/90ern war das noch nicht so mit den "Internet News" - aber da warst du wahrscheinlich noch nicht auf der Welt.
    Da war CC noch eine sehr wertvolle Sendung.



    > Fernsehen ist für die Unterschicht.

    Als das Fernsehen den Bildungsauftrag noch ernst genommen hat, war es eher umgekehrt ;-)

    Eine gut gemachte Sendung kann schneller und umfangreicher informieren als schnöde "Internet-News" - warum werden wohl sonst Videos integriert?
    Vor allem erspart eine Sendung einem die unerträglichen Kommentare... ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lufthansa Industry Solutions TS GmbH, Oldenburg
  2. operational services GmbH & Co. KG, Dresden, Berlin, Frankfurt am Main
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  4. Stadtwerke München GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 20,49€
  2. 2,49€
  3. 19,99
  4. (-74%) 15,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

  1. Vodafone-Chef: USA schadet mit Huawei-Ausschluss nur Europa
    Vodafone-Chef
    USA schadet mit Huawei-Ausschluss nur Europa

    Europa verschwendet mit der Sicherheitsdebatte um Huawei und 5G laut dem Vodafone-Chef kostbare Zeit. Das nützt am Ende nur den USA sowie China und behindert den Netzausbau in Europa.

  2. Überwachungspaket: Verfassungsgericht verbietet österreichischen Bundestrojaner
    Überwachungspaket
    Verfassungsgericht verbietet österreichischen Bundestrojaner

    Ermittler sollten in Österreich heimlich in eine Wohnung eindringen dürfen, um einen Bundestrojaner zu installieren. Diese Praxis sowie die Überwachung von Autofahrern wurden nun vor Gericht gestoppt.

  3. Square Enix: Megaprojekt Final Fantasy 7 Remake ist nicht PS4-exklusiv
    Square Enix
    Megaprojekt Final Fantasy 7 Remake ist nicht PS4-exklusiv

    Die Originalversion von Final Fantasy 7 erschien zuerst für Playstation und als Überraschung ein Jahr später auch für Windows-PC. Das könnte sich beim Remake wiederholen, das entgegen ersten Informationen nur ein Jahr lang PS4-exklusiv vermarktet wird.


  1. 17:13

  2. 16:57

  3. 16:45

  4. 16:29

  5. 16:11

  6. 15:54

  7. 15:32

  8. 14:53