1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nokia zeigt Linux-Handheld mit…

Ein kleiner Schritt nach vorne

Das Wochenende ist fast schon da. Zeit für Quatsch!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ein kleiner Schritt nach vorne

    Autor: Sammy 25.05.05 - 16:05

    Ein viel zu lange auf sich warten lassender Schritt auf dem Weg in die richtige Richtung.

    Ich finds gut, dass jetzt endlich mal vernünftigere mobile Lösungen von Mainstream-Herrstellern kommen. Hat aber viel zu lange gedauert.

  2. Re: Ein kleiner Schritt nach vorne

    Autor: Schreib-Bär 25.05.05 - 17:24

    Sammy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ein viel zu lange auf sich warten lassender
    > Schritt auf dem Weg in die richtige Richtung.
    >
    > Ich finds gut, dass jetzt endlich mal
    > vernünftigere mobile Lösungen von
    > Mainstream-Herrstellern kommen. Hat aber viel zu
    > lange gedauert.

    Vernünftige mobile Lösung - mit ganz ohne vernüftigen Eingabemethode? Was soll daran vernünftig sein, wenn man seine Mails mobil nur mit einem virtuellen Keyboard schreiben kann? Wenn das Prädikat schon mit "v" beginnen muss, dann doch eher "vorsinnflutlich".

  3. Re: Ein kleiner Schritt nach vorne

    Autor: Segg 25.05.05 - 19:18

    Seh ich genauso - das einzige gute ist die einigermassen hohe Displayauflösung - aber dass diese 'Hersteller' immer wieder von vorn anfangen kann ich einfach nicht verstehen - und dann noch solche fehler bei der eingabemethode - ; dann dieses OS - wieviele Anwendungen dafür wieder endlose Entwickelungsschleifen durchlaufen müssen um einwandfrei zu funktionieren - welche Taktig im Bezug zum Kunden verbirgt sich dahinter?

  4. Re: Ein kleiner Schritt nach vorne

    Autor: Klugscheißer 25.05.05 - 19:34

    Schreib-Bär schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sammy schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ein viel zu lange auf sich warten
    > lassender
    > Schritt auf dem Weg in die richtige
    > Richtung.
    > > Ich finds gut, dass jetzt
    > endlich mal
    > vernünftigere mobile Lösungen
    > von
    > Mainstream-Herrstellern kommen. Hat aber
    > viel zu
    > lange gedauert.
    >
    > Vernünftige mobile Lösung - mit ganz ohne
    > vernüftigen Eingabemethode? Was soll daran
    > vernünftig sein, wenn man seine Mails mobil nur
    > mit einem virtuellen Keyboard schreiben kann? Wenn
    > das Prädikat schon mit "v" beginnen muss, dann
    > doch eher "vorsinnflutlich".
    >

    vorsinnflutlich (vorsintflutlich?) wird ein prädikat sein oder was... ;-)


  5. Re: Ein kleiner Schritt nach vorne

    Autor: Sammy 25.05.05 - 21:16

    Mit vernüftig meine ich ein einziges Wort aus dem Artikel: Linux und das damit verbundene Open Source. Das mein ich mit kleiner Schritt nach Vorne.

    Der Rest (die Hardware) ist halt vermurkster Nokia-Frikelkram. Da kann ich mich euch nur anschließen.

  6. Re: Ein kleiner Schritt nach vorne

    Autor: Casandro 26.05.05 - 07:50

    Schreib-Bär schrieb:

    > Vernünftige mobile Lösung - mit ganz ohne
    > vernüftigen Eingabemethode? Was soll daran
    > vernünftig sein, wenn man seine Mails mobil nur
    > mit einem virtuellen Keyboard schreiben kann? Wenn
    > das Prädikat schon mit "v" beginnen muss, dann
    > doch eher "vorsinnflutlich".

    Das Ding ist ja quelloffen und hat einen Stift. Warte nur mal ein paar Monate, und die Leute werden anfangen, immer bessere Handschriftenerkennung einzubauen, oder vielleicht auch verbesserte Bildschirmtastaturen.

    Die Eingabe auf mobilen Endgeräten ist halt noch problematisch. Entweder, du machst was über den Bildschirm, oder Du brauchst eine Tastatur, die Dir wertvollen Platz wegnimmt.

    Wenn es aber ein halbwegs billiges (400 Euro sind noch etwas zu viel, 300 Euro währen eher angemessen) Gerät gibt, auf dem die freie Programmierergemeinde neue Wege ausprobieren kann, so ist das ein Schritt vorwärts.

    Eine Möglichkeit währe es beispielsweise den Touchscreen dazu zu nutzen, links und rechts jeweils 4 Softbuttons zu machen. Dann hat man 8 Tasten mit variabler Beschriftung. Darüber könnte man bestimmt eine vernünftige Eingabemethode machen. Häufig benutzte Buchstaben(-kombinationen) währen auf Einzelltasten, für Buchstaben wie Y oder Q müsste mann halt 2-3 Tasten nacheinander drücken.

    Handschriftenerkennung kann auch viel mehr, als uns Palm mit dem Grafitti zeigt. Stellt euch nur mal vor, die Handschriftenerkennung des Newtons währe weiterentwickelt worden. Jetzt besteht die Chance sowas wieder zu machen.

  7. Re: Ein kleiner Schritt nach vorne

    Autor: 020200 26.05.05 - 16:53

    Und auch sehr schwach der Speicher. Wer braucht so ein Teil wenn da nur 64MB drinne sind? Hallo? iPod-Zeitalter?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MorphoSys AG, Planegg
  2. M-net Telekommunikations GmbH, München
  3. Versorgungseinrichtung der Bezirksärztekammer Koblenz, Koblenz
  4. Stadt Frankfurt am Main, Frankfurt am Main Innenstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Code Vein - Deluxe Edition für 23,99€, Railway Empire - Complete Collection für 23...
  2. 26,99€
  3. 14,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de