1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › VLC für Mac - alles nur halb so…

Warum Apple VLC blockiert?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum Apple VLC blockiert?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 18.12.09 - 09:46

    Na weil sie es können, der User lässt es sich ja gefallen.

  2. Re: Warum Apple VLC blockiert?

    Autor: lool 18.12.09 - 09:56

    Wo wird denn hier etwas blockiert?

  3. Re: Warum Apple VLC blockiert?

    Autor: Himmerlarschund... 18.12.09 - 10:00

    Liest du die Artikel auch, zu denen du deinen Senf abgibst?

    Letzter Absatz:

    "Einen Seitenhieb teilen die VLC-Entwickler in Richtung Apple aus: Apple blockiere VLC für Mac und erkläre nicht einmal warum, sagen sie."

  4. Re: Warum Apple VLC blockiert?

    Autor: lool 18.12.09 - 10:03

    Klar habe ich den Artikel gelesen. Aber was vom VLC wurde bitteschön von Apple blockiert? Bzw. Wie soll denn Apple ein Programm blockieren?

  5. Re: Warum Apple VLC blockiert?

    Autor: Himmerlarschund... 18.12.09 - 10:04

    Frag das doch nicht mich, frag das golem oder die entsprechenden VLC-Entwickler.

    Meinste die denken sich das aus? Wird schon was dahinter stecken.

  6. Re: Warum Apple VLC blockiert?

    Autor: lool 18.12.09 - 10:05

    Super Antwort auf meine Frage. Wieso schreibst du dann so einen Sch....?

  7. Re: Warum Apple VLC blockiert?

    Autor: Herrgottsakra 18.12.09 - 10:14

    Natürlich ist das ne super Antwort auf deine Frage. Benutzt du deinen Kopf eigentlich auch mal zum Denken?

  8. Re: Warum Apple VLC blockiert?

    Autor: lool 18.12.09 - 10:17

    Mein Vorredner hat die Aussage von Golem doch noch unterstrichen, also muss er doch etwas darüber wissen. Eine Antwort, die mehr aussagt als in dem Artikel zu erkennen ist, habe ich leider nicht bekommen.

  9. Re: Warum Apple VLC blockiert?

    Autor: Himmerlarschund... 18.12.09 - 10:29

    Wenn wir soweit sind, dass wir alles hinterfragen, was im Artikel steht, brauchen wir die News auch garnicht erst lesen oder?

    Warum sollte ich die Aussage im Artikel denn in Frage stellen?

  10. Re: Warum Apple VLC blockiert?

    Autor: lool 18.12.09 - 10:32

    Du hast nichts in Frage gestellt, sondern die Aussage noch untermalt! Und da mir das Thema "VLC blockiert" total unbekannt war habe ich dich einfach gefragt, was es damit auf sich hat. Eine sinnvolle Antwort habe ich bis jetzt darauf allerdings immer noch nicht bekommen.
    Nicht mehr und nicht weniger!

  11. Re: Warum Apple VLC blockiert?

    Autor: Himmerlarschund... 18.12.09 - 10:35

    Ich habe dazu auch nur die Info aus dem Artikel, falls du das wissen wolltest.

    Aber wie gesagt, warum sollte ich diese Info in Frage stellen und sie nicht einfach als Grundlage für eine Aussage nutzen?

  12. Re: Warum Apple VLC blockiert?

    Autor: Trollversteher 18.12.09 - 10:37

    >Aber wie gesagt, warum sollte ich diese Info in Frage stellen und sie nicht einfach als Grundlage für eine Aussage nutzen?

    Diese Einstellung ist aber gefährlich. Ich erwarte von einem solchen Artikel, dass er auch erklärt was mit einer so provokativen Aussage gemeint ist. Und bevor ich solche Aussagen übernehme, beschaffe ich mir das nötige Hintergrundwissen, ansonsten mache ich mich nict nur zum Deppen sondern auch zum willigen Helfershelfer von Meinungsmachern...

  13. Re: Warum Apple VLC blockiert?

    Autor: lool 18.12.09 - 10:38

    Richtig! Danke!

  14. Re: Warum Apple VLC blockiert?

    Autor: Yoless 18.12.09 - 11:13

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe dazu auch nur die Info aus dem Artikel, falls du das wissen
    > wolltest.
    >
    > Aber wie gesagt, warum sollte ich diese Info in Frage stellen und sie nicht
    > einfach als Grundlage für eine Aussage nutzen?

    Weil man sich immer erstmal wundert sollte, warum in diesem Absatz nicht wirklich eine Begründung enthalten ist. Dann sollte man als denkender Mensch anfangen sich zu wundern. Du glaubst doch auch nichts, was in der Bild oder anderen schlechten TZ so steht oder?
    Mich würden jetzt erstmal die Gründe für diese Aussage interessieren und dann erst würde ich anfangen mir ein Urteil zu bilden.

  15. Re: Warum Apple VLC blockiert?

    Autor: mario_zh 18.12.09 - 11:35

    Grundsätzlich gebe ich dir recht. Es wäre halt Sache von Golem oder anderen Medien gewesen, hier nachzufragen ...

    Was man sicher sagen kann: Es geht nicht darum, dass Apple das Ausführen des VLC-Players an sich verhindert.
    Es geht primär um die Entwicklung. Und, so kann man es auf der VLC-Homepage nachlesen, es gibt nicht auch nur einen Stein, welcher von Apple in den Weg gelegt wird. Es gibt verschiedene Sachen.

    Was weiss ich auch nicht :-)
    Das Thema interessiert mich auch zu wenig, als das ich weiter recherchieren würde. Nutze ja kein Mac ...

    So, nun haben wir uns schön im Kreis gedreht :-D

  16. Re: Warum Apple VLC blockiert?

    Autor: Isnich 18.12.09 - 11:38

    Oh mein Gott.
    Das ist jetzt einfach nicht wahr, oder hoffentlich nicht dein Ernst?

  17. Re: Warum Apple VLC blockiert?

    Autor: fdsa 18.12.09 - 10:35

    Ja, wenn wir soweit sind, das wir nicht alles glauben was im TV kommt...


    Mmmmh, Medienkompetenz wäre meine spontane Antwort.

  18. Re: Warum Apple VLC blockiert?

    Autor: Dr Obvious 18.12.09 - 10:39

    Die Aussage des Artikels ist, dass die VLC-Boys behaupten, sie würden von Apple blockiert. DAS glauben wir. Was wir hinterfragt haben wollten war, ob diese Behauptung Hand und Fuß hat und wie die Jungs das begründen.

  19. Re: Warum Apple VLC blockiert?

    Autor: auweia 18.12.09 - 10:16

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Frag das doch nicht mich, frag das golem oder die entsprechenden
    > VLC-Entwickler.
    >
    > Meinste die denken sich das aus? Wird schon was dahinter stecken.


    Achso. Na dann kann man das ja einfach nachplappern.

  20. Re: Warum Apple VLC blockiert?

    Autor: mario_zh 18.12.09 - 10:24

    Ich tippe mal auf die Kommunikation.
    Bekanntgabe der Schnittstellen oder so ähnlich.

    Immerhin ist der VLC ein Konkurrent für das eigene iTune ...

    Das Apple eine sehr restriktive Politik fährt, ist ja spätestens seit dem iPhone bekannt.

  21. Re: Warum Apple VLC blockiert?

    Autor: Paule 18.12.09 - 13:16

    mario_zh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich tippe mal auf die Kommunikation.
    > Bekanntgabe der Schnittstellen oder so ähnlich.
    Die Schnittstellen dürften die gleichen sein, wie sie jeder andere Entwickler auch erhält.

    > Immerhin ist der VLC ein Konkurrent für das eigene iTune ...
    Bitte was? Was hat den iTunes mit VLC gemeinsam? Das ist so, als wolle ich GIMP mit Final Cut vergleichen …

    > Das Apple eine sehr restriktive Politik fährt, ist ja spätestens seit dem
    > iPhone bekannt.
    In wie fern? Die Entwicklertools gibt es für lau. Samt Doku. Das es noch interne Schnittstellen gibt, an die niemand außer Apple ran kommt, dürfte klar sein. Mac OS X ist ja auch kein 100% OpenSource-Projekt.

  22. Re: Warum Apple VLC blockiert?

    Autor: Supreme 18.12.09 - 10:23

    lool schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar habe ich den Artikel gelesen. Aber was vom VLC wurde bitteschön von
    > Apple blockiert? Bzw. Wie soll denn Apple ein Programm blockieren?

    Apple hat ein recht strikte, um nicht zu sagen Herrisch Willkürliche art mit APIs umzugehen. Nicht zu vergessen einem eklatanten mangel an selbigen. Denkbar das Apple einige Systemfunktionen nicht Offiziell frei gibt und damit jedem Programm das sie nutzen will da Problem aufbürdet auf Sand zu bauen, wie etwa VLC beim alten oder neuen Interface.

    Ein aktuelles beispiel wäre da z.b. die Apple Remote deren Treiber mit Snow Leopard verändert wurde und seitdem Fremdprogrammen Probleme macht.

  23. Re: Warum Apple VLC blockiert?

    Autor: lool 18.12.09 - 10:27

    Gott sei Dank gibt es Candleair ;)

  24. Re: Warum Apple VLC blockiert?

    Autor: PCP 18.12.09 - 10:34

    Bitte hört auf, über Apple zu lästern. Die restriktive Politik (API-Dokumentation, Anbindung iPod und iPhone zu iTunes, AppStore, exklusive Anbindung von OS X zu Apple-Hardware, ...) geschieht einzig und alleine zum Wohle der User - die so garantiert nicht überfordert werden. Genau aus diesem Grund hat man ihnen auch sehr lange nur einen Mausknopf zugetraut.

    Hauptsache, sie denken alle anders.

    Und nicht vergessen: Steve Jobs ist der Messias!

    Schöne Weihnachten an alle, möge viel Apple-Hardware unter dem Baum liegen.

  25. Re: Warum Apple VLC blockiert?

    Autor: NOTaAPPLEjunkie 18.12.09 - 10:57

    Bitte hört auf, über Apple zu lästern. Die restriktive Politik (API-Dokumentation, Anbindung iPod und iPhone zu iTunes, AppStore, exklusive Anbindung von OS X zu Apple-Hardware, ...) geschieht einzig und alleine zum Wohle der User - die so garantiert nicht überfordert werden. Genau aus diesem Grund hat man ihnen auch sehr lange nur einen Mausknopf zugetraut.

    Hauptsache, sie denken alle anders.

    Und nicht vergessen: Steve Jobs ist der Messias!

    Schöne Weihnachten an alle, möge viel Apple-Hardware unter dem Baum liegen.


    -> Stockholm Syndrom, oder??? Es "liegt natürlich in meinem Interesse" wenn das Videomaterial im iTunes Store DRM (oder sonst wie) geschützt ist oder wenn ich meinen iPhone-Akku nicht selbst wechseln kann oder MAC OS X auf einer anderen Plattform ausser dem Apple installieren darf. Is ja quatsch. Die sind genau so ein Wirtschaftsunternehmen mit Erfolgsdruck wie jedes Andere. Wenn die bessere Zahlen brauchen, holen die sich ihr Geld vom meißt nicht armen "Mac-Junkie". Sollte man als Krankheit definieren, find ich: "Macifizismus" :-D

    P.S.: Besitze auch nen MacBook und nen iPhone und ne TC und nen iPod und sowas halt, aber ich sehe es nicht mehr ein für mittelmäßige Qualität (meißt gut durchdachte Produkte, aber halt mäßige Qualität) so viel Geld zum Fenster raus zu werfen. Es funktionieren ja nichtmal einfache Videokabel für das iPhone, muss ja alles lizensiert sein, von Apple. Aber 45 € für nen Videokabel auszugeben is Wucher, in jeder Hinsicht!!!

    Greetz

  26. Re: Warum Apple VLC blockiert?

    Autor: Trollversteher 18.12.09 - 11:04

    Ich glaube du bist da gerade auf Ironie hereingefallen ;)

  27. Re: Warum Apple VLC blockiert?

    Autor: Yoless 18.12.09 - 11:19

    NOTaAPPLEjunkie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bitte hört auf, über Apple zu lästern. Die restriktive Politik
    > (API-Dokumentation, Anbindung iPod und iPhone zu iTunes, AppStore,
    > exklusive Anbindung von OS X zu Apple-Hardware, ...) geschieht einzig und
    > alleine zum Wohle der User - die so garantiert nicht überfordert werden.
    > Genau aus diesem Grund hat man ihnen auch sehr lange nur einen Mausknopf
    > zugetraut.
    >
    > Hauptsache, sie denken alle anders.
    >
    > Und nicht vergessen: Steve Jobs ist der Messias!
    >
    > Schöne Weihnachten an alle, möge viel Apple-Hardware unter dem Baum
    > liegen.
    >
    > -> Stockholm Syndrom, oder??? Es "liegt natürlich in meinem Interesse" wenn
    > das Videomaterial im iTunes Store DRM (oder sonst wie) geschützt ist oder
    > wenn ich meinen iPhone-Akku nicht selbst wechseln kann oder MAC OS X auf
    > einer anderen Plattform ausser dem Apple installieren darf. Is ja quatsch.
    > Die sind genau so ein Wirtschaftsunternehmen mit Erfolgsdruck wie jedes
    > Andere. Wenn die bessere Zahlen brauchen, holen die sich ihr Geld vom meißt
    > nicht armen "Mac-Junkie". Sollte man als Krankheit definieren, find ich:
    > "Macifizismus" :-D
    >
    > P.S.: Besitze auch nen MacBook und nen iPhone und ne TC und nen iPod und
    > sowas halt, aber ich sehe es nicht mehr ein für mittelmäßige Qualität
    > (meißt gut durchdachte Produkte, aber halt mäßige Qualität) so viel Geld
    > zum Fenster raus zu werfen. Es funktionieren ja nichtmal einfache
    > Videokabel für das iPhone, muss ja alles lizensiert sein, von Apple. Aber
    > 45 € für nen Videokabel auszugeben is Wucher, in jeder Hinsicht!!!
    >
    > Greetz

    Auf den Rest deines komischen Threads gehe ich nicht ein, aber Zubehörkabel gibt es auch von anderen Anbietern...
    Na ja und das mit der mässigen Qualität solltest du mir vielleicht dann doch mal erklären. Was stört dich wo dran? Und wo gibts vergleichbare Produkte günstiger oder besser?

  28. Re: Warum Apple VLC blockiert?

    Autor: Trollversteher 18.12.09 - 11:26

    >Auf den Rest deines komischen Threads gehe ich nicht ein, aber Zubehörkabel gibt es auch von anderen Anbietern...

    Also dazu muss ich mal eins sagen: Ich bin ja ansonsten durchweg zufrieden mit meinem iPhone, aber was mich ziemlich ärgert ist z.B. die Tatsache, dass Apple seit dem Update auf das OS 3 TV-Kabel von Fremdanbietern (Preis ca 9,90 EUR) einfach nicht mehr zuläßt. Statt dessen darf man dann die 40 EUR Wuchervariante im Apple Store kaufen. Ach ja und mein kritischer Bewertungskommentar zu diesem Artikel (der durchaus angemessen formuliert war) fiel natürlich der Zensur zum Opfer...

  29. Re: Warum Apple VLC blockiert?

    Autor: Yoless 18.12.09 - 11:30

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Auf den Rest deines komischen Threads gehe ich nicht ein, aber
    > Zubehörkabel gibt es auch von anderen Anbietern...
    >
    > Also dazu muss ich mal eins sagen: Ich bin ja ansonsten durchweg zufrieden
    > mit meinem iPhone, aber was mich ziemlich ärgert ist z.B. die Tatsache,
    > dass Apple seit dem Update auf das OS 3 TV-Kabel von Fremdanbietern (Preis
    > ca 9,90 EUR) einfach nicht mehr zuläßt. Statt dessen darf man dann die 40
    > EUR Wuchervariante im Apple Store kaufen. Ach ja und mein kritischer
    > Bewertungskommentar zu diesem Artikel (der durchaus angemessen formuliert
    > war) fiel natürlich der Zensur zum Opfer...

    Ich hab nur eins gekauft und das geht seit etwas über einem Jahr ohne Probleme. Hab keinen Jailbreak oder anderes drauf...

  30. Re: Warum Apple VLC blockiert?

    Autor: Trollversteher 18.12.09 - 11:34

    >Ich hab nur eins gekauft und das geht seit etwas über einem Jahr ohne Probleme. Hab keinen Jailbreak oder anderes drauf...

    Ein TV-Kabel? Ich lese bei allen, die z.B. bei Amazon angeboten werden haufenweise Kommentare dass die Teile seit dem Update auf 3.X nicht mehr funktionieren...

  31. Re: Warum Apple VLC blockiert?

    Autor: Supreme 18.12.09 - 12:39

    NOTaAPPLEjunkie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es funktionieren ja nichtmal einfache Videokabel für das
    > iPhone, muss ja alles lizensiert sein, von Apple. Aber
    > 45 € für nen Videokabel auszugeben is Wucher, in jeder
    > Hinsicht!!!

    Was bin ich froh das mein VGA-Adapter für das MacBook nur 30 Euro gekostet hat, und die Fernbedienung sogar nur 20. Obwohl beides früher direkt dabei lag :(

  32. Re: Warum Apple VLC blockiert?

    Autor: Klau3 18.12.09 - 13:35

    > P.S.: Besitze auch nen MacBook und nen iPhone und ne TC und nen iPod und
    > sowas halt, aber ich sehe es nicht mehr ein für mittelmäßige Qualität
    > (meißt gut durchdachte Produkte, aber halt mäßige Qualität) so viel Geld
    > zum Fenster raus zu werfen. Es funktionieren ja nichtmal einfache
    > Videokabel für das iPhone, muss ja alles lizensiert sein, von Apple. Aber
    > 45 € für nen Videokabel auszugeben is Wucher, in jeder Hinsicht!!!

    45€ für ein Apple-Videokabel. Entschuldigung, aber da musste ich laut lachen.
    Wer so etwas kauft hat doch echt was am Kopf.

  33. Re: Warum Apple VLC blockiert?

    Autor: lool 18.12.09 - 13:41

    Bei dem Kabel ist das USB-Ladegerät gleich mit dabei, welches sonst alleine 25€ kostet. Fazit: Das Kabel selber kostet 20€. Finde ich noch in Grenzen.


    http://store.apple.com/de/product/MB129ZA/B?fnode=MTY1NDA0OQ&mco=MTE5NzY3Nzg

  34. Re: Warum Apple VLC blockiert?

    Autor: schönrechner 18.12.09 - 15:39

    lool schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei dem Kabel ist das USB-Ladegerät gleich mit dabei, welches sonst alleine
    > 25€ kostet. Fazit: Das Kabel selber kostet 20€. Finde ich noch in Grenzen.

    So kann man sich das natürlich auch Schönrechnen.

    Ein anständiges USB-Ladegerät kostet ohne Apple (oder andere) Markensteuer sonst 5-10€ ....

    Wie wäre es, wenn du den Pappkarton noch mit in die Rechnung einbeziehst? Der kostet bestimmt auch 10€, dann sind wir nur noch bei 10€ für das Kabel.

  35. Re: Warum Apple VLC blockiert?

    Autor: Individual-iTät-er 19.12.09 - 01:02

    NOTaAPPLEjunkie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    (..)
    > -> Stockholm Syndrom, oder??? Es "liegt natürlich in meinem Interesse" wenn
    > das Videomaterial im iTunes Store DRM (oder sonst wie) geschützt ist oder
    > wenn ich meinen iPhone-Akku nicht selbst wechseln kann oder MAC OS X auf
    > einer anderen Plattform ausser dem Apple installieren darf. Is ja quatsch.
    > Die sind genau so ein Wirtschaftsunternehmen mit Erfolgsdruck wie jedes
    > Andere. Wenn die bessere Zahlen brauchen, holen die sich ihr Geld vom meißt
    > nicht armen "Mac-Junkie". Sollte man als Krankheit definieren, find ich:
    > "Macifizismus" :-D
    >
    > P.S.: Besitze auch nen MacBook und nen iPhone und ne TC und nen iPod und
    > sowas halt, aber ich sehe es nicht mehr ein für mittelmäßige Qualität
    > (meißt gut durchdachte Produkte, aber halt mäßige Qualität) so viel Geld
    > zum Fenster raus zu werfen. Es funktionieren ja nichtmal einfache
    > Videokabel für das iPhone, muss ja alles lizensiert sein, von Apple. Aber
    > 45 € für nen Videokabel auszugeben is Wucher, in jeder Hinsicht!!!

    100% ack. ich hab in den letzten drei jahren kein gerät von denen gekauft, was ootb sauber funktionierte, ohne dass man das ding entweder als doa zurückschickte oder gefühlte mondjahre per apple-telefonsupport in eine funktionsfähigen zustand recovern (bei erstbetriebnahme, lol) musste.

    das iphone trau ich mich schon gar nicht mehr rauszuholen, wenn ich vor die haustür trete. ist mir echt schlichtweg viel zu peinlich geworden.

    alle honks dieser erdoberfläche haben mittlerweile so ein teil. 100tausend apps? schön. nur wieviele davon kann ich wirklich gebrauchen? 50? 30? eierkoch-apps? monatsregel-apps? gut-ernähren-apps? axel-springer-apps? ROFL... ohne cydia ist das ding mE einfach gar nicht einsetzbar, außer zum posen in einer goldkettchen-bar.

    wenn man keiner krake (google), keiner sekte (apple) oder keinem monopolisten (m$) anheimfallen will, bleibt demnächst nur noch palm. das webos scheint solide zu sein, hat aber noch kinderkrankheiten und das wackelnde gehäuse von dem ding ist unterirdisch. aber es ist ein linux drauf. freiheit für mich und meine kisten. nicht so eine bevormundungssch**ße mehr. geht einfach echt nicht klar.

    mein mbp nehme ich auf konferenzen mittlerweile nicht mehr mit - einfach zu peinlich. stattdessen ein ideapad s12 mit ubuntu und crossover für offick 2007.

    quicktime? LOL. was ist daran quick? da funktioniert nichts ootb. kein wmv, kein mkv, kein kein kein. äh doch spielt ootb .mov ab. LOL. das ding muss apple erstmal noch zeigen, wie sie diesen .mov mist massentauglich machen wollen, wo ihr podfather-ökosystem-architekt rubinstein nun der chef von palm ist.

    sorry guys, VLC ist der beste player auf dem markt. egal auf welcher plattform. das ding gehört zum standard softwarekatalog dazu. da könnt ihr gerne à la alte-windows95-zeiten die ganze nacht codecs in euer quicktime nachinstallieren und auch noch die pro version kaufen, um den fullscreen (LOL) zu aktivieren, aber das rettet nix. quicktime ist schrott.

    aber fühlt euch gerne weiter als individualisten, ihr apple herdentiere...

  36. Re: Warum Apple VLC blockiert?

    Autor: DerGenosse 19.12.09 - 09:03

    Individual-iTät-er schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > sorry guys, VLC ist der beste player auf dem markt. egal auf welcher
    > plattform. das ding gehört zum standard softwarekatalog dazu.

    Nein, ist er nicht. Punkt. VLC ist portabel. Das ist auch so ziemlich das einzige, was für ihn spricht. Sitzt man mal vor einem Windows-PC und hat nur Benutzerrechte, ist das sehr nett. Ansonsten fasse ich VLC unter Windows nicht mal mit der Kneifzange an. MPC-HC + ffdshow tryouts + Haali Splitter + VSFilter (oder einfach alles zusammen als CCCP) schlägt das VLC-Gewäsch um Längen. Aber auch unter Linux und Mac OS X benutze ich nur Mplayer.

  37. Re: Warum Apple VLC blockiert?

    Autor: ickedicke 19.12.09 - 19:57

    Meine Güte betreibt Ihr alle einen Aufwand für Eure Pornos.

    Ist da der Player nicht egal oder sind bei manchen die Möpse/Pimmel größer als bei anderen Programmen ?

  38. Re: Warum Apple VLC blockiert?

    Autor: Original... 19.12.09 - 22:53

    > quicktime? LOL. was ist daran quick? da funktioniert nichts ootb. kein wmv,
    > kein mkv, kein kein kein. äh doch spielt ootb .mov ab. LOL. das ding muss
    > apple erstmal noch zeigen, wie sie diesen .mov mist massentauglich machen
    > wollen, wo ihr podfather-ökosystem-architekt rubinstein nun der chef von
    > palm ist.
    >


    merkwürdige kritik die du da übst.

    quicktime war nie dazu gedacht, "massentauglich" zu werden,
    andererseits spielt quicktime durchaus sämtlichen gängigen
    formate ab.

    der durchschnittliche apple user produziert in DV 25 oder DV 50,
    oder unkomprimiert, und exportiert dann normalerweise als mpeg,
    bzw heutzutage als H264.

    wofür iist wmv denn gut? wo gibts denn sowas? ich habe dieses
    format fast nie auf dem rechner, und wenn mal eines sich zu mir
    verirrt, dann ist das oft nur ein container, der in wirklichkeit
    DiVX ist, was der grösste mist ist, den ich jemals gesehen habe,
    denn DiVX braucht viel zu viel rechenleistung für das was es macht.

    ich weiss nicht woher du die information hast, das windows media
    oer real media irgendwie ein standard ein könnten, denn es gibt
    wirklich nichts was noch propertiärer und umständlicher wäre.

    im semipürofessionellen bereich haben mp2 und mp4 codecs den
    grossteeil vom markt, und im webbereich kommen diese codecs
    dann im regelfall im flash container - lange vor allem anderen,
    und auf dem mac eben als quicktime container.


    > sorry guys, VLC ist der beste player auf dem markt. egal auf welcher
    > plattform. das ding gehört zum standard softwarekatalog dazu.


    wer bist du eigentlich, dass du entscheidest, was andere zu wollen haben.

  39. Re: Warum Apple VLC blockiert?

    Autor: ggg- 18.12.09 - 11:44

    Internet-Zensur, Voratsdatenspeicherung und Biometriedaten auf Personalausweisen sind auch nur zum Wohle der User...

  40. Re: Warum Apple VLC blockiert?

    Autor: Trollversteher 18.12.09 - 11:49

    >Internet-Zensur, Voratsdatenspeicherung und Biometriedaten auf Personalausweisen sind >auch nur zum Wohle der User...

    Ja, aber es ging ja hier um Apple, nicht darum, was von Google alles zu erwarten ist...

  41. Re: Warum Apple VLC blockiert?

    Autor: Alex Keller 18.12.09 - 11:59

    "Apple blockiere VLC für Mac"


    hallo Golem!!! Wo ist die Quelle, fand Sie leider nicht....
    Bild Niveau!!

    Apple kann KEIN Programm blockieren, weil es für OS X 10.0 bis 10.6 kein App-Store gibt.

    Sonst würde ich all meine "illegalen" Programme gar nicht auf meinen Macintosh bekommen....

  42. Re: Warum Apple VLC blockiert?

    Autor: Supreme 18.12.09 - 12:43

    PCP schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau aus diesem Grund hat man ihnen auch sehr lange nur einen Mausknopf
    > zugetraut.

    So ganz ist das nicht richtig. Früher, da hat man die Anspruchsvollen sachen einfach nur versteckt. Dshalb gibt es heute tausend dumme Tastenkombinationen und Verhaltensweisen die erst mit bestimmten Zusatztasten in bestimmten Situationen aktiviert werden.

    Aber heute, da geht man mehr dazu über gleich alles rigoros zu sperren, raus zu schmeissen und schlichtweg unmöglich zu machen. Und man kümmert sich einen dreck um die Community und Drittanbieter. Wer nicht ständig nachbessert, den ansprüchen nicht genügt, wird ausgeschlossen.

    > Und nicht vergessen: Steve Jobs ist der Messias!

    Und da sage noch einer man würde Christus nicht mehr erkennen wenn er heute auf Erden wandeln würde ;)

    SCNR

  43. Re: Warum Apple VLC blockiert?

    Autor: Supreme 18.12.09 - 12:37

    lool schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gott sei Dank gibt es Candleair ;)

    Ja, auch wenn die Wartezeit störend war, gedankt sei Canleair :)

    Obwohl alternative Treiber wie Remote Buddy oder Sofa Control vermutlich auch funktionieren, wenn sie nicht so Teuer wären ;)

    Und ich glaub für Zukünftige OSX-Versionen besorg ich mir erst mal ein Hackintosh-Ersatz-System zum Testen. Was wirklich kaputt sieht man ja trotzdem erst hinterher.

  44. Re: Warum Apple VLC blockiert?

    Autor: PeterPC 18.12.09 - 12:39

    > Wie soll denn Apple ein Programm blockieren?

    Beispielsweise indem sie Support-Anfragen (für die ein Entwickler mehrere hundert US-Dollar im Jahr abdrücken muss) nicht oder mit einem lapidaren "nee, geht nicht" beantworten.

  45. Re: Warum Apple VLC blockiert?

    Autor: Dr Obvious 18.12.09 - 10:05

    Das steht da zwar, aber da steht nicht, ob diese Behauptung auch den Tatsachen entspricht. Da steht noch nicht mal, wie genau Apple das anstellen soll.
    Ein bisschen mehr Info wäre also schon angebracht gewesen, wenn man diese Behauptung im Artikel erwähnt.
    Damit spreche ich nicht ab, dass dem nicht so wäre. Kann ja trotzdem sein. Aber nur weil die Jungs vom VLC das sagen, muss es nicht so sein.

    Hast DU da vielleicht einen Link, der einen schlauer macht?

  46. Re: Warum Apple VLC blockiert?

    Autor: lool 18.12.09 - 10:08

    Ne, leider nicht. Deswegen habe ich meinen Vorredner ja darauf angesprochen, was bitte schön blockiert wurde. Da ich das heute zum ersten Mal höre und ich mir auch nicht vorstellen kann wie Apple ein Programm für OS X blockieren kann. Wieso auch?

  47. Re: Warum Apple VLC blockiert?

    Autor: lool 18.12.09 - 10:09

    Sorry, sehe gerade, dass deine Frage meinem Vorredner galt.

  48. Re: Warum Apple VLC blockiert?

    Autor: Dr Obvious 18.12.09 - 10:10

    Eigentlich wollte ich auch Himmelarschundzwirn ansprechen. Mein Beitrag ging ja in die gleiche Richtung wie Deiner ...

  49. Re: Warum Apple VLC blockiert?

    Autor: lool 18.12.09 - 10:12

    Ja, habe ich auch gerade gemerkt ;)

  50. Re: Warum Apple VLC blockiert?

    Autor: annonymous 18.12.09 - 10:31

    > Wo wird denn hier etwas blockiert?

    Der Zugriff auf hardwarebeschleunigte Wiedergabe des Videos. Ist nicht ganz unerheblich, ob mein Mac 5% oder 50% CPU verbrät...

  51. Re: Warum Apple VLC blockiert?

    Autor: lool 18.12.09 - 10:33

    OK, aber das funktioniert mit VLC unter Windows genau so wenig. Da wird auch alles per Softwaredecoding gemacht.

  52. Re: Warum Apple VLC blockiert?

    Autor: Trollversteher 18.12.09 - 10:35

    >OK, aber das funktioniert mit VLC unter Windows genau so wenig. Da wird auch alles per Softwaredecoding gemacht.

    Ist das so? Und wenn, dann liegt der Unterschied aber darin, dass es freiwillig auf Grund der eigenen Entscheidung der Entwickler geschieht. Microsoft hindert niemanden daran die gut dokumentierte Direct Show API zu benutzen um auf Hardwareoverlays zuzugreifen...

  53. Re: Warum Apple VLC blockiert?

    Autor: lool 18.12.09 - 10:44

    ein 1080p h.264 lief auf meinem alten htpc (athlon x2 4000+) mit vlc nicht ruckelfrei, trotz der ati hd3450, welche sehr wohl h.264 decodieren kann. mittels mediaplayer und powerdvd codecs lief es ohne ruckler.
    also: JA

  54. Re: Warum Apple VLC blockiert?

    Autor: Trollversteher 18.12.09 - 10:53

    >ein 1080p h.264 lief auf meinem alten htpc (athlon x2 4000+) mit vlc nicht ruckelfrei, >trotz der ati hd3450, welche sehr wohl h.264 decodieren kann. mittels mediaplayer und >powerdvd codecs lief es ohne ruckler.
    >also: JA

    Wie gesagt, das Grundproblem scheint ja zu sein, dass Apple seine APIs für hardwareunterstützte Videoausgabe nicht offenlegt - aus welchen Gründen auch immer. Unter Windows ist das eben nicht so, da sind die APIs und Bibliotheken gut dokumentiert und für jeden Zugänglich. Darüber, warum VLC unter Windows nicht auf installierte Codecs zurückgreift, kann ich nur spekulieren - vielleicht weil sie ein "alles in einem Guß" Konzept haben, das eben das Codec-Chaos vermeiden soll?

    Aber mal offtopic: Gut zu wissen, dann kann ich mit VLC mal mein kleines Ambilight-Projekt für RGB-LEDs angehen ohne gleich einen DirectShow Filter schreiben zu müssen - das grabben des aktuellen Windows Bildschirms dürfte da um einiges simpler sein...

  55. Re: Warum Apple VLC blockiert?

    Autor: core video 18.12.09 - 11:03

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wie gesagt, das Grundproblem scheint ja zu sein, dass Apple seine APIs für
    > hardwareunterstützte Videoausgabe nicht offenlegt - aus welchen Gründen
    > auch immer. Unter Windows ist das eben nicht so, da sind die APIs und
    > Bibliotheken gut dokumentiert und für jeden Zugänglich.

    na dann scheint das hier ja inoffiziell zu sein:

    http://developer.apple.com/mac/library/DOCUMENTATION/GraphicsImaging/Reference/CoreVideoRef/Reference/reference.html

  56. Re: Warum Apple VLC blockiert?

    Autor: Trollversteher 18.12.09 - 11:09

    > na dann scheint das hier ja inoffiziell zu sein:

    Mmmm... und das erlaubt den Zugriff auf Hardware Dekodierung? scheint mir eher für Post Processing und das Rendern in Texturen zu sein - aber wie gesagt, ich formulierte absichtlich im Konjunktiv, da ich mich in der OSX Programmierung nicht auskenne.

  57. Re: Warum Apple VLC blockiert?

    Autor: core video 18.12.09 - 11:32

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > na dann scheint das hier ja inoffiziell zu sein:
    >
    > Mmmm... und das erlaubt den Zugriff auf Hardware Dekodierung? scheint mir
    > eher für Post Processing und das Rendern in Texturen zu sein - aber wie
    > gesagt, ich formulierte absichtlich im Konjunktiv, da ich mich in der OSX
    > Programmierung nicht auskenne.

    Ja, die Core Libraries (image, video, audio ....)unterstützen Hardwarebeschleunigung.

    Gruß

  58. Re: Warum Apple VLC blockiert?

    Autor: Kaugummi 18.12.09 - 20:17

    Ich glaube mit blockieren meinten die VLC Entwickler, dass ihr Projekt von der Appleseite von Opensourceanwendungen verschwunden sei.
    War da nicht was?
    Das würde auf jeden Fall Sinn ergeben.

  59. Re: Warum Apple VLC blockiert? Weil es...

    Autor: barbengo 19.12.09 - 23:10

    Genau Kaugummi, du bist hier bei golem wohl der Erste, der das weiss. Aber wieso hat Apple VLC wohl aus der Liste genommen? Ja, weil der VLC-Player die nicht ganz umproblematische libdvdcss enthält (Das ist eine Programmbibliothek zur Entschlüsselung von DVDs, welche mit CSS verschlüsselt wurden).

    Die Verteilung von libdvdcss ist in Deutschland ev. sogar verboten. Und in anderen Ländern ist die Rechtslage nicht klar.

    Das kann Apple natürlich auf gar keinen Fall dulden und das Programm auch noch selbst zum Download anbieten.

  60. Re: Warum Apple VLC blockiert?

    Autor: Dumpfbacke 19.12.09 - 04:01

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... Unter Windows ist das eben nicht so, da sind die APIs und
    > Bibliotheken gut dokumentiert und für jeden Zugänglich. Darüber,
    > warum VLC unter Windows nicht auf installierte Codecs
    > zurückgreift, kann ich nur
    VLC benutzt auch installierte Codecs, sofern es sie erkennt.

    Der Grund, warum eine ATI oder NVidia als Beschleuniger nicht mißbraucht wird, ist simpel: In ffmpeg wird momentan weder ATI Stream noch NVDPAU unterstützt ;).
    Wie man VLC dazu zwingen kann, hier nicht seine Codecs zu benutzen, weiß ich nicht.
    Welchen Codec es testet und welchen es lädt, kann man sich anzeigen lassen, wenn man unter Extras => Meldungen sich anzeigen lassen.
    Darüber hab ich irgendwann bei Version 0.8.x gesehen, dass hier sowohl der installierte anstatt eigene Codec für die Wiedergabe von RealPlayer- Dateien benutzt wurde. Führte aber zu keinem brauchbaren Bild ;(.

    mfg

  61. Re: Warum Apple VLC blockiert?

    Autor: Yoless 18.12.09 - 11:04

    annonymous schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Wo wird denn hier etwas blockiert?
    >
    > Der Zugriff auf hardwarebeschleunigte Wiedergabe des Videos. Ist nicht ganz
    > unerheblich, ob mein Mac 5% oder 50% CPU verbrät...


    Bitte Quellen für diese Behauptung bitte... Immer diese Wischi-Waschi-Aussagen..

  62. Re: Warum Apple VLC blockiert?

    Autor: Netspy 18.12.09 - 12:15

    annonymous schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Der Zugriff auf hardwarebeschleunigte Wiedergabe des Videos. Ist nicht ganz
    > unerheblich, ob mein Mac 5% oder 50% CPU verbrät...

    Wie kommt es dann, dass VLC im Allgemeinen bei der Wiedergabe von Videos bei mir ca. 15 % CPU-Last und Quicktime X beim gleichen Video 20 % braucht? Irgendwie passt das nicht zusammen.

  63. Re: Warum Apple VLC blockiert?

    Autor: lool 18.12.09 - 12:23

    Es kommt ja auf das Video an. Vielleicht wird der von deinem Video verwendete Codec in Quicktime nicht hardwarebeschleunigt. Dass der VLC im Vergleich zu vielen anderen Playern (u.A. auch Quicktime) resourcenschonender ist, ist nichts neues.

  64. Re: Warum Apple VLC blockiert?

    Autor: Netspy 18.12.09 - 12:31

    Ja aber die Aussage war doch, dass Apple VLC blockiert und keine Hardwarebeschleunigung erlaubt. In der Praxis könnte man jedoch genau den gegenteiligen Eindruck gewinnen, weshalb ich diese Aussage für absoluten Unsinn halte.

  65. Re: Warum Apple VLC blockiert?

    Autor: lool 18.12.09 - 12:34

    Bei Hardwarebeschleunigung hätte deine CPU, selbst bei 1080p h.264, nur 5% Auslastung.

  66. Re: Warum Apple VLC blockiert?

    Autor: Netspy 18.12.09 - 12:41

    Heißt das jetzt, dass Apple VLC ein wenig und sich selbst noch mehr blockiert?

  67. Re: Warum Apple VLC blockiert?

    Autor: lool 18.12.09 - 13:14

    Mit einer Blockade hat das rein gar nichts mehr zu tun.

  68. Re: Warum Apple VLC blockiert?

    Autor: Netspy 18.12.09 - 16:26

    Hatte es doch nie oder gibt es irgendwelche näheren Informationen, was die Entwickler abseits der sinnlosen Spekulationen wirklich mit ihrer Aussage gemeint haben?

  69. ...also 50% mit Quicktime und 5% mit VLC

    Autor: golfy 18.12.09 - 12:31

    wobei Quicktime dann noch ruckelt und zäh wird.

    So ähnlich siehts bei mir aus.

  70. Weil sie Angst haben

    Autor: Experte 18.12.09 - 13:21

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na weil sie es können, der User lässt es sich ja gefallen.


    Es ist doch wie bei jder Software von Apple: Wenig Funktionen aufgebläht bis zum geht nicht mehr (ITUNES, Quicktime) Langsam und hakelig.

    Kommt jetzt ein guter Programmierer daher und macht etwas wie VLC müssen Apple nat befürchten dass Ihre Software nicht genutzt wird und der Mythos Apple zusammenfällt.

  71. Re: Weil sie Angst haben

    Autor: Yoless 18.12.09 - 13:28

    Experte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Himmerlarschundzwirn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Na weil sie es können, der User lässt es sich ja gefallen.
    >
    > Es ist doch wie bei jder Software von Apple: Wenig Funktionen aufgebläht
    > bis zum geht nicht mehr (ITUNES, Quicktime) Langsam und hakelig.
    >
    > Kommt jetzt ein guter Programmierer daher und macht etwas wie VLC müssen
    > Apple nat befürchten dass Ihre Software nicht genutzt wird und der Mythos
    > Apple zusammenfällt.

    Wo ist denn bitteschön iTunes langsam. Ich hab über 26000 Titel in meiner Bibliothek (bin DJ und brauche wirklich so viel) und das geht alles Ruckzuck. Manchmal sitzt das Problem vor dem Rechner ;-)

  72. Re: Weil sie Angst haben

    Autor: lool 18.12.09 - 13:33

    Er benutzt sicher iTunes unter Windows. Da kann ich das nachvollziehen. Wenn ich mich an mein Core2Duo Dell Laptop zurückerinnere, da lief z.B. Coverflow nicht Ruckelfrei. Auf meinem G4 dagegen blendend.

  73. Re: Weil sie Angst haben

    Autor: Netspy 18.12.09 - 16:28

    Blockiert da etwa Microsoft Apple unter Windows? ;-)

  74. Blockiert Apple VLC so wie sie Firefox...

    Autor: oni 18.12.09 - 16:11

    Firefox 3 war doch auf OSX auch langsamer als Safari und das wurde eine Zeit lang auf Apple geschoben, weil das Rendering der Bildausgabe anders funktioniert. Es lag tatsächlich daran, dass OSX beim Rendern der GUI immer auf VSync wartet und Firefox einfach immer dumm in den Framebuffer gemalt hat.

    In Wirklichkeit war das Problem also der Renderingalgorithmus von Firefox, aber Apple war "dran schuld", weil die meisten anderen GUIs beim Rendern nicht auf VSync warten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services GmbH, Neckarsulm
  2. LISTAN GmbH, Glinde bei Hamburg
  3. Technische Universität Berlin, Berlin
  4. IFS Deutschland GmbH & Co. KG, Erlangen, Stuttgart, Neuss

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 412,99€ Bestpreis auf Geizhals
  2. (u. a. Mafia - Definitive Edition für 35,99€, Take Two Promo (u. a. The Outer Worlds für 27...
  3. 349,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Core i7-1185G7 (Tiger Lake) im Test: Gut gebrüllt, Intel
Core i7-1185G7 (Tiger Lake) im Test
Gut gebrüllt, Intel

Dank vier äußerst schneller CPU-Kerne und überraschend flotter iGPU gibt Tiger Lake verglichen zu AMDs Ryzen 4000 eine gute Figur ab.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Tiger Lake Überblick zu Intels 11th-Gen-Laptops
  2. Project Athena 2.0 Evo-Ultrabooks gibt es nur mit Windows 10
  3. Ultrabook-Chip Das kann Intels Tiger Lake

Burnout im IT-Job: Mit den Haien schwimmen
Burnout im IT-Job
Mit den Haien schwimmen

Unter Druck bricht ein Webentwickler zusammen - zerrieben von zu eng getakteten Projekten. Obwohl die IT-Branche psychische Belastungen als Problem erkannt hat, lässt sie Beschäftigte oft allein.
Eine Reportage von Miriam Binner


    Crysis Remastered im Technik-Test: But can it run Crysis? Yes!
    Crysis Remastered im Technik-Test
    But can it run Crysis? Yes!

    Die PC-Version von Crysis Remastered wird durch die CPU limitiert, dafür ist die Sichtweite extrem und das Hardware-Raytracing aktiv.
    Ein Bericht von Marc Sauter

    1. Systemanforderungen Crysis Remastered reicht GTX 1660 Ti
    2. Crytek Crysis Remastered erscheint mit Raytracing
    3. Crytek Crysis Remastered nach Kritik an Trailer verschoben