1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › E-Book-Reader sind cool…

EReader-Revolution / PDAHandies sind immer noch oft teurer

  1. Beitrag
  1. Thema

EReader-Revolution / PDAHandies sind immer noch oft teurer

Autor: Siga43297048 26.12.09 - 11:49

Handies waren auch mal zu teuer für jedermann.

Schaut Euch den damaligen Listenpreis ohne Vertrag von Eurem Handy an. Oder die Vertragskosten für das Handy.

Damit liegen viele vermutlich bei 120 Euro (10*12).
Viele hier aber auch bei 200-600 Euro für einen PDA/PDA-Handy oder ein paar etwas bessere Handies.

Meine Forderungen für Buchpreisbindung habe ich benannt:
Ebook darf maximal so viel kosten wie das Hardcover.
Wenn das Taschenbuch raus ist, darf das EBook maximal so viel kosten wie das Taschenbuch.
Nach dem Zeitraum zwischen Hardcover-Veröffentlichung und TaschenBuch-Veröffentlichung (z.b 5 Monate) MUSS das EBook weniger kosten als das Taschenbuch.
Wenn das Taschenbuch 40% vom Hardcover kostet, darf das EBook auch nur 40% vom Taschenbuch kosten.

EReader sind die Revolution. Sobald die ersten 200 Euro-Reader zu haben sind, wird man es hoffentlich merken.
Per Bluetooth kann man bei allen Supermärkten die Prospekte downen.
Bei Aldi (270 Euro-Netbook+Appliance+DSL in der Filiale) kann man per Handy oder EReader Bücher downen.
Zeitschriften, Zeitungen kann man dort und in allen Supermärkten mit DSL+Netbook+Appliance auch downen.
...
In der Apotheke kriegt man die Beipackzettel auch als EDownload für Handy/EReader. Dann kann man die endlich auch mal lesen.
Kataloge usw. auf Messen downed man sich per Handy/EReader.
Geschäfts-Listen/Karte eines Einkaufszentrums/Innenstadt downed man sich an Info-Stellen. Ein altes 50 Euro Handy wo der Anbieter die Daten drauftut und eine Appliance laufen lässt (und Strom und eine abgelaufene Prepaid-SIM) reicht.
...

Springer ist zwar nicht toll. Aber 5 Euro für 30 Tage TAGESZEITUNG ALS PDF sind besser als 30 Euro oder noch mehr, was Itunes o.ä. kosten würde.

Vertrieb von Büchern wird einfach: Per Paypal oder Überweisung zahlen und der Autor schickt es per EMail.
Oder Amazon Market-place falls dort virtuelle Produkte erlaubt sind, was ich nicht weiss.

Schulbücher kostenlos für alle Kinder.
Lernen zu Hause statt 3 Stunden jeden Tag durch Taliban-Gebiet zur Schule zu laufen.
Prüfungen wenn man mal in die Stadt fährt.

Anleitungen für Jedermann zum Downen bei Obi.
Ikea-Anleitungen am Eingang zum Downen. In groß und endlich mal in verständlich!!! und mit VIELEN Bildern und vielleicht animiert (Gif-Anims reichen ja).

Sony wollte einen $200(=150 Euro)-Reader herausbringen. Schade das der wohl nicht kommt.
Bei einem UK-Händler in der TV-Werbung gabs einen für 169 oder 170 Pfund.

Der Markt bewegt sich und die Preise gehen nach unten. Im Gegensatz zu Intel die Nvidia keine i3/i5/i7-Chipsets bauen lassen, verkauft EInk aber wohl an jeden (Danke).

Ist es ein EReader oder ein Android-MiniTablett (nur WLAN+Bluetooth, kein UMTS/GSM/GPS/... ) der auch als EReader nutzbar ist.

Diese Pixel-Qi-Teile von denen Golem regelmäßig berichtet, werden hoffentlich auch schnell bezahlbar. Leider wohl noch mindestens 6-12 Monate :-(

Wer heute noch jammert, ist zu jung um sich auszurechnen, wann er sich sowas wohl leisten kann weil der Preis aufs sinnvolle Zielniveau gesunken ist.

Ansonsten gilt noch: Echte Bücher kauft man quasi selten neu. Amazon Marketplace, eurobuch/eurobook, tauschticket, hitflip ... sind krass viel günstiger.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

EReader-Revolution / PDAHandies sind immer noch oft teurer

Siga43297048 | 26.12.09 - 11:49
 

Re: EReader-Revolution / PDAHandies...

bubu | 26.12.09 - 12:01
 

Re: EReader-Revolution / PDAHandies...

Siga5972057 | 26.12.09 - 12:38
 

Re: EReader-Revolution / PDAHandies...

Rafterman | 26.12.09 - 13:31
 

Re: EReader-Revolution / PDAHandies...

martinalex | 26.12.09 - 14:19
 

Re: EReader-Revolution / PDAHandies...

bubu | 26.12.09 - 16:37
 

Re: EReader-Revolution / PDAHandies...

Siga243970447 | 26.12.09 - 18:40
 

Re: EReader-Revolution / PDAHandies...

Jeem | 28.12.09 - 01:43
 

Re: EReader-Revolution / PDAHandies...

Siga329700974 | 28.12.09 - 09:31
 

Re: EReader-Revolution / PDAHandies...

cm2503 | 28.12.09 - 09:55

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Medienzentrum Pforzheim-Enzkreis, Pforzheim
  2. Blickle Räder+Rollen GmbH u. Co. KG, Rosenfeld
  3. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main
  4. Allianz Lebensversicherungs - AG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,49€
  2. 20,49€
  3. (-80%) 9,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

VW-Logistikplattform Rio: Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw
VW-Logistikplattform Rio
Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw

Im Online-Handel ist das Tracking einer Bestellung längst Realität. In der Speditionsbranche sieht es oft anders aus: Silo-Denken, viele Kleinunternehmen und Vorbehalte gegenüber der Digitalisierung bremsen den Fortschritt. Das möchte Rio mit seiner Cloud-Lösung und niedrigen Preisen ändern.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Vernetzte Mobilität Verkehrsunternehmen könnten Datenaustauschpflicht bekommen
  2. Studie Uber und Lyft verschlechtern den Stadtverkehr
  3. Diesel-Ersatz Baden-Württemberg beschafft Akku-Elektrotriebzüge Mireo

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
  2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

  1. Internetdienste: Ermittler sollen leichter an Passwörter kommen
    Internetdienste
    Ermittler sollen leichter an Passwörter kommen

    Die Bundesregierung will Ermittlern den Zugriff auf Nutzerdaten bei Internetdiensten wie Mail-Anbieter, Foren oder sozialen Medien erleichtern. Die IT-Branche und die Opposition sehen einen "Albtraum für die IT-Sicherheit".

  2. Netflix und Youtube: EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets
    Netflix und Youtube
    EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets

    Youtube, Netflix und Prime Video sind die Dienste, die besonders viel Internetverkehr generieren und damit auch einen besonders hohen Energiebedarf nach sich ziehen. Das sieht die Vizepräsidentin der EU-Kommission kritisch.

  3. Galaxy Fold: Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen
    Galaxy Fold
    Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen

    Samsung widerspricht sich selbst. Das Unternehmen bestreitet die Angabe eines ranghohen Samsung-Managers, der verkündet hatte, weltweit seien bereits eine Million Galaxy Fold verkauft worden. Vieles bleibt ungeklärt.


  1. 12:25

  2. 12:10

  3. 11:43

  4. 11:15

  5. 10:45

  6. 14:08

  7. 13:22

  8. 12:39