Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Wirtschaft
  4. Marketing…

Zeitung: Springer und T-Online gründen Joint Venture

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zeitung: Springer und T-Online gründen Joint Venture

    Autor: Golem.de 13.08.01 - 11:27

    Der Axel Springer Verlag und T-Online wollen gemeinsam zum größten Online-Werbevermarkter in Europa aufsteigen, das berichtet das Handelsblatt. Die Springer-Online-Tochter Interactive Media AG werde mit T-Online ein Joint Venture gründen, so die Zeitung unter Berufung auf Konzernkreise.

    https://www.golem.de/0108/15286.html

  2. Re: Zeitung: Springer und T-Online gründen Joint Venture

    Autor: Ralf Weber 13.08.01 - 15:01

    Auch eine Möglichkeit, das Machtpotential immer weiter auszubauen.

    War die Bild Redaktion vorher auch als Lobby für durch T-Online geschädigte tauiglich, so erledigt sich das mit dem Zusammenschluss zum kompletten Springer Verlag wohl endgültig ?
    Es bleibt dagegen wohl eher anzunehmen, das Beschwerden über T-Online fortan wohl nicht mehr mit dem von "BILD" gewohnten ."Biss" wahrgenommen werden .. ?.

    Wohin die Richtung im Bereich Kundenservice geht, das merkt man am Beispiel der FLAT Spielchen von T-Online ... vor Ron Sommer fand man hier noch kostenlos direkte Ansprechpartner, welche eine sofortige Regulierung bei Reklamationen herbeiführen konnten.

    Heute wird man als Geschädigter nur an eine kostenpflichtige "Hotline" weitergeleitet.
    Die direkte Ansprache des Haupsitzes der T-Online auf der Sohnstrasse wird von der Telekom
    nicht mehr vermittelt, Rufnummern hierzu von der Auskunft nicht mehr erteilt !
    T-Punkte also die Filialen welche zwar solche Verträge in direktem Kundenkontakt abschliessen, sind telefonisch nicht mehr erreichbar, im Nachhineien als Ansprechpartner nicht zuständig !

    Was bleibt ist der umständliche Weg über das WEB, ( was aber wenn die Einwahl mal nicht möglich bleibt ? ), oder der langatmige Weg über inkompetente gebührenpflichtige Hotlines ...

    Eigene Erfahrung, bei mir wurde die FLAT erst gar nicht auf der Rechnung berücksichtigt, sondern es erfolgte eine unerwünschte Umstellung auf den "günstigeren" Surftime-90" Tarif
    dienen wohl künftig nicht nur als selbst nutzbares "Lehrgeld", sondern bilden fortan die eigentliche Basis bei der Wahl des Providers, welcher künftig die Leistungen für die Multimedia Kommunikation stellen soll ...

    Nur weiter so, T-Online, damit durch dieses neue Ärgernis der Börsenkurs noch instabiler wird ... mit Gruss an den Axel Springer Verlag ... dürfen wir uns nun auch über Beiträge auf
    "Kujau" Niveau im Online Bereich freuen ?

    Ralf Weber

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München
  2. Universität Passau, Passau
  3. SOLUTIONS Gesellschaft für Organisationslösungen mbH, Region Stuttgart
  4. Wasser- und Schifffahrtsamt Kiel-Holtenau, Kiel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

  1. Tele Columbus: 1 GBit würden "gegenwärtig nur die Nerds buchen"
    Tele Columbus
    1 GBit würden "gegenwärtig nur die Nerds buchen"

    Auch wenn sie die Telekom wegen ihres Vectoringausbaus kritisieren, lassen sich die Kabelnetzbetreiber bewusst Zeit beim Ausbau von Gigabitnetzen. Sehr hohe Datenraten wolle heute noch kaum einer, betonte ein großer Betreiber.

  2. Systemkamera: Leica CL verbindet Retro-Design mit neuester Technik
    Systemkamera
    Leica CL verbindet Retro-Design mit neuester Technik

    Leica entwickelt sein APS-C-System weiter und hat nun die CL vorgestellt, die sich vor allem durch einen höher auflösenden Sensor, einen schnelleren Autofokus und ein etwas verändertes Aussehen von der TL unterscheidet und an klassische Leicas erinnert.

  3. Android: Google bekommt Standortdaten auch ohne GPS-Aktivierung
    Android
    Google bekommt Standortdaten auch ohne GPS-Aktivierung

    Ein Hintergrunddienst sendet offenbar Standortdaten von Android-Nutzern an Google, auch wenn diese kein GPS verwenden. Dafür verantwortlich ist der Firebase-Cloud-Messaging-Dienst. Das Unternehmen will die umstrittene Praxis künftig unterlassen.


  1. 20:00

  2. 18:28

  3. 18:19

  4. 17:51

  5. 16:55

  6. 16:06

  7. 15:51

  8. 14:14