1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Wirtschaft
  4. Marketing…

Akzeptanz von Internetwerbung doppelt so hoch wie im TV

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Akzeptanz von Internetwerbung doppelt so hoch wie im TV

    Autor: Golem.de 03.12.03 - 09:12

    Zehn Prozent der Zeit, die Europäer insgesamt für die Nutzung von Medien aufwenden, entfallen mittlerweile auf das Internet. Zu diesem Ergebnis kommt die neue Studie, die von der European Interactive Advertising Association (EIAA) in Auftrag gegeben wurde. Dabei beträgt der Anteil der Online-Werbung am europäischen Gesamtwerbebudget ungefähr 1,5 Prozent - ein klares Missverhältnis, denn bei der Mediennutzung liegt das Internet bereits vor den Zeitschriften (8 Prozent) und nur knapp hinter den Tageszeitungen (13 Prozent). Die Studie kommt weiterhin zu dem Ergebnis, dass das Fernsehen mit 41 Prozent nach wie vor an erster Stelle steht, obwohl fast 45 Prozent der Befragten angeben, auf Grund der Internetnutzung weniger fernzusehen.

    https://www.golem.de/0312/28759.html

  2. Re: Akzeptanz von Internetwerbung doppelt so hoch wie im TV

    Autor: ^°°^ 03.12.03 - 09:21

    Ich nehme jede Werbung in Kauf, solange sie nicht blinkt, und nicht quer über den Bildschirm hüpft.

  3. Re: Akzeptanz von Internetwerbung doppelt so hoch wie im TV

    Autor: bouncer 03.12.03 - 09:30


    und ich keine, wird alles gefiltert...

  4. Re: Akzeptanz von Internetwerbung doppelt so hoch wie im TV

    Autor: JTR 03.12.03 - 09:59

    Bei mir ebenso, und kommt mir nicht mit Werbeeinnahmen, ob ich sie nun filtere oder ignoriere, läuft auf dasselbe hinaus. Früher wurden einfach Popups so schnell weggeklickt, dass ich nicht mal sagen könnte um was es ging. Beim Fernsehen ist es so schlimm, dass man zwangsläufig auf das Internet als Informationsquelle, wenn es um die täglichen News geht, ausweichen muss.

    Wenn es um Entertaimentprodukte geht, ist die einzige Werbung die bei mir wirkt, ein objetkiver Test eines unabhängigen Magazins oder Internetseite oder aber Empfehlungen von Kollegen. Die Wirkung von herkömmlicher Werbung zweifle ich stark an. Man muss ja schon sehr oportunistisch veranlagt sein, wenn man sich von Werbung beeinflussen lässt. Denken die Leute denn heute nicht mehr?

  5. Re: Akzeptanz von Internetwerbung doppelt so hoch wie im TV

    Autor: unknown 03.12.03 - 10:11

    eure werbung wird rausgefiltert? ?
    also ich kenn das von den popup blockern...
    allerdings kommt diese dumme t-online werbung bei mir immer durch.
    weiß auch nicht wieso das nicht gefiltert wird!?

  6. Re: Akzeptanz von Internetwerbung doppelt so hoch wie im TV

    Autor: m00n 03.12.03 - 10:17

    wenn du Werbung siehts ist es zwar schön wenn du gleich das Produkt kaufst aber nicht in erster Linie beabsichtigt, wenn du dich 5 Minuten später noch an den Produktnamen erinnern kannst hat sie Ihren Zweck schon erfüllt

  7. n*0=0 ]:->

    Autor: jaja 03.12.03 - 10:29

    Solange obige Gleichung gilt, ist die Aussage in der Artikelüberschrift nichts wert. Ist eben alles Auslegungssache. ;-)

    Wer ebenfalls sehr gut auf Banner etc. verzichten kann, dem sei http://www.privoxy.org/ nahe gelegt.

  8. Re: Akzeptanz von Internetwerbung doppelt so hoch wie im TV

    Autor: AmdMe 03.12.03 - 12:18

    m00n schrieb:
    > wenn du dich 5 Minuten
    > später noch an den Produktnamen erinnern kannst
    > hat sie Ihren Zweck schon erfüllt

    Zustimmung! Deshalb sind Leute wie Dieter Bohlen heute in der Werbung so begehrt: Jedem fallen sofort mindestens drei Produktnamen ein, für die er wirbt: O2, MakroMarkt, Müller Milch... entscheidend ist einfach, dass der Name haften bleibt.

  9. werbung ist die Hurre der modernen spassgesellschaft

    Autor: herbz 03.12.03 - 12:36

    werbung ist die Hurre der modernen spassgesellschaft

    Ohne ihr, müssten wir auf viel verzichten

    werbung will niemand, aber alle schauen hin.

  10. Re: Akzeptanz von Internetwerbung doppelt so hoch wie im TV

    Autor: c.b. 03.12.03 - 18:03

    Mahlzeit...

    Werbung ist wichtig und hat durchaus ihre Berechtigung.
    Werbung begründet sich aus: *dem spontanen, unbewussten Wiedererkennen eines Produktes*.
    Was allerdings in den letzten Jahren damit getrieben wurde, ist schlichte Verdummung.
    Das Privatsender sich aus Werbung finanzieren, ist okay.
    Dass die aber nicht kapieren, dass ihre Werbung eine wesentlich höhere Effizienz hätte, wenn sie den Zuschauer nicht im *entscheidenen* Moment aus der Dramaturgie eines Filmes herauszerren würden.
    Schliesslich hat sich der menschliche Organismus im Laufe der letzten Jahre an den, im zwanzig-minuten-abstand erfolgenden, Klogang gewöhnt. *ggg*.

    Ausserdem empfinde ich eine Studie, welche sich auf die Umfrage von schlappen 5.000 IN-Teilnehmern stützt, reichlich schwach.

    Hilft aber nix, es bedeutet, dass das IN in Zukunft mit noch mehr Werbemüll zugekleistert wird.

    Naja...man muss es mit Humor tragen....Bohlen sei Dank. Über den kann man sich wenigstens noch scheckig lachen..:-))).

    Gruss
    c.b.

  11. Re: Akzeptanz von Internetwerbung doppelt so hoch wie im TV

    Autor: Heinz 03.12.03 - 21:02

    Autor: c.b.
    Datum: 03.12.03 18:03

    Mahlzeit... (mal dir deine zeit selber)


    Werbung ist wichtig und hat durchaus ihre Berechtigung.

    UND WO BLEIBEN DIE BEISPIELE?


    Werbung begründet sich aus: *dem spontanen, unbewussten Wiedererkennen eines Produktes*.

    SCHÖN AUSM DUDEN / GOOGLE ABGESCHRIEBEN


    Was allerdings in den letzten Jahren damit getrieben wurde, ist schlichte Verdummung.

    DAS WEISS DER AFFE NATÜRLICH


    Das Privatsender sich aus Werbung finanzieren, ist okay.

    WIESO?


    Dass die aber nicht kapieren, dass ihre Werbung eine wesentlich höhere Effizienz hätte, wenn sie den Zuschauer nicht im *entscheidenen* Moment aus der Dramaturgie eines Filmes herauszerren würden.

    IST WOHL EHER DEIN PERSÖNLICHES PROBLEM
    NUR IDIOTEN GUCKEN TV!


    Schliesslich hat sich der menschliche Organismus im Laufe der letzten Jahre an den, im zwanzig-minuten-abstand erfolgenden, Klogang gewöhnt. *ggg*.

    TROTTEL!


    Ausserdem empfinde ich eine Studie, welche sich auf die Umfrage von schlappen 5.000 IN-Teilnehmern stützt, reichlich schwach.

    DANN MACHS BESSER!


    Hilft aber nix, es bedeutet, dass das IN in Zukunft mit noch mehr Werbemüll zugekleistert wird.

    BEI DIR VIELLEICHT!


    Naja...man muss es mit Humor tragen....Bohlen sei Dank. Über den kann man sich wenigstens noch scheckig lachen..:-))).

    DU BIST SO EIN ARSCHLOCH!


    Gruss vom ARSCH
    c.b.

  12. Re: Akzeptanz von Internetwerbung doppelt so hoch wie im TV

    Autor: Tivion 13.01.04 - 03:03

    Schaut Euch doch bitte mal das iTV (interactive TV) Projekt Tivion an.
    Dabei gewinnen alle:

    der Zuschauer: Keine TV.Werbung mehr (Einziger Echtzeit TV Werbeblocker)
    die Industrie: Ziellgruppengenaue Werbung ohne Nervfaktor mit interaktivem Webanschluß

    TV-Sendern gefällt das gar nicht, stehen jetzt mit TCU vor dem BGH, haben aber bisher immer verloren.

    Software ist auf der aktuellen PC-Praxis CD

    www.tivion.de oder www.tivion.org
    www.download.tivion.de


    * Interaktives Fernsehen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Informatiker*in oder Elektroingenieur*in (m/w/d) mit Spezialisierung im Bereich Data Science und KI-gestützte Softwareanwendungen
    Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement der Universität Stuttgart (IAT), Stuttgart
  2. Mitarbeiter für Konzeption und Qualitätssicherung (m/w/d)
    ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Fürth, Mannheim
  3. Gruppenleitung (m/w/d) IT-Architektur
    ITERGO Informationstechnologie GmbH, Düsseldorf
  4. IT-Beratung & Support für Baustellen und Konzernstandorte (m/w/d)
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 32,99€ (Bestpreis!)
  2. mit bis zu 30% Rabatt
  3. (u. a. MSI Optix G32CQ4DE WQHD/165 Hz für 329€ + 6,99€ Versand und be quiet! Pure Base 600...
  4. (u. a. Greenland, The 800, Rampage, Glass, 2067: Kampf um die Zukunft)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Förderung von E-Autos und Hybriden: Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?
Förderung von E-Autos und Hybriden
Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?

Ein E-Auto ist in der Anschaffung teurer als ein konventionelles. Käufer können aber Zuschüsse bekommen. Wir beantworten zehn wichtige Fragen dazu.
Von Werner Pluta

  1. Lordstown Chefs von Elektro-Truck-Firma nach Betrug zurückgetreten
  2. Elektromobilität Rennserie E1 zeigt elektrisches Schnellboot
  3. Elektromobilität Green-Vision gibt Akkus aus Elektroautos neuen Zweck

Telefon- und Internetanbieter: Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?
Telefon- und Internetanbieter
Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?

Bei Telefon- und Internetanschlüssen kommt es öfter vor, dass Verbraucher Auftragsbestätigungen bekommen, obwohl sie nichts bestellt haben.
Von Harald Büring


    Neues Apple TV 4K im Test: Teures Streaming-Gerät mit guter Fernbedienung
    Neues Apple TV 4K im Test
    Teures Streaming-Gerät mit guter Fernbedienung

    Beim neuen Apple TV 4K hat sich Apple eine ungewöhnliche Steuerung einfallen lassen, die aber im Alltag eher eine Spielerei ist.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Shareplay TVOS 15 soll gemeinsame Streaming-Erlebnisse schaffen
    2. Apple TV Farbkalibrierung per iPhone schneidet schlecht ab
    3. Sofasuche beendet Airtag-Hülle für Apple-TV-Fernbedienung