Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Wirtschaft
  4. Marketing…

Werbung: Rich Media weiter im Kommen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Werbung: Rich Media weiter im Kommen

    Autor: Golem.de 14.05.04 - 09:30

    Das Internet-Werbeunternehmen DoubleClick hat eine neue Untersuchung zu Rich-Media-Werbeformaten veröffentlicht. Im Ad Serving Trend Report für das erste Quartal 2004 zeigt sich, dass Rich-Media-Anzeigen eine durchschnittliche Interaktionszeit von 30 Sekunden haben. Die Rich-Media-Motive finden insgesamt weiterhin steigende Verbreitung und nach zuvor abnehmender Tendenz konnte für die Click-Through-Raten ein leichter Anstieg ermittelt werden.

    https://www.golem.de/0405/31290.html

  2. Re: Werbung: Rich Media weiter im Kommen

    Autor: Der Admin 14.05.04 - 09:39

    Online-Banner-Werbung nehmen ich nicht mehr wahr.
    Was ich aber hasse sind diese be-scheidenen Überblend-Pop-Ups (z.B. von T-Online/T-Com). An den Content einer solchen beklebten Seite kommt man zum Teil nicht mehr so leicht ran.
    Wenigstens sind einige so fair und lassen sich schließen.

  3. Re: Werbung: Rich Media weiter im Kommen

    Autor: Torsten 14.05.04 - 09:45

    Einfach das eh vollkommen überflüssige Flash abschalten .. geht mit MyIE2 wunderbar :-)

    Gruß
    Torsten

  4. Re: Werbung: Rich Media weiter im Kommen

    Autor: advertising_suxxx 14.05.04 - 10:09

    Torsten schrieb:
    >
    > Einfach das eh vollkommen überflüssige Flash
    > abschalten .. geht mit MyIE2 wunderbar :-)
    >
    > Gruß
    > Torsten

    Aber dieses Tool gibt es ja wohl nur für den IE .....

  5. Re: Werbung: Rich Media weiter im Kommen

    Autor: Torsten 14.05.04 - 10:19

    bei meinem FireFox habe ich einfach kein Flash installiert ;-)

    Gruß
    Torsten

  6. Re: Spin Doctors of Statistics at work...

    Autor: R. Sh. Card 14.05.04 - 10:50

    Ich wette, die Rate wird als Prozentsatz der AUSGELIEFERTEN Inhalte ermittelt. Das bedeutet, daß nur noch die Nutzer, die keine Filter/Blocker installieren können, die Grundgesamtheit bilden.

    einfache Prognose:
    Wenn wie angekündigt demnächst sogar Microsoft PopUps u.a. in der Standardeinstellung blockt, wird die Click-through-Rate unter den verbliebenen Betrachtern steigen! Die absoluten Zahlen muß man ja nicht so herausstellen.

    Die Rich-Media-Formate (besonders Flash) beschleunigen für einen kurzfristigen Aufmerksamkeitsvorteil nur die Verbreitung von Werbeblockern extrem.

    Und wer einmal einen konfigurierbaren Werbeblocker hatte, will ihn nie mehr hergeben!

  7. Re: Spin Doctors of Statistics at work...

    Autor: Johnny Cache 14.05.04 - 11:40

    Wenn's mich mal so richtig ankotzt, werde ich mir mal die mühe machen und eine entsprechende Regel gegen diese elenden flash-overlays schreiben. Die
    Die Firmen sollten endlich mit dem Wettrüsten aufhören, da sie den Krieg eigentlich nur verlieren können...

    Normale banner oder popups habe ich außer auf den Kisten meiner user schon seit Ewigkeiten nicht mehr zu Gesicht bekommen.

  8. http://www.flashswitch.com/

    Autor: ln 14.05.04 - 12:44

    Damit lässt sich viel Werbe-Schrott abschalten (Generell, für alle):

    http://www.flashswitch.com/

  9. Re: Werbung: Rich Media weiter im Kommen

    Autor: windows-user 15.05.04 - 11:22

    werbung? welche werbung? ich sehe auf kaum einer site irgendwelche werbung, mir faellt allerdings auf, dass mehr und mehr sites riesige weisse flaechen ungenutzt lassen...

    scnr

  10. Adblock

    Autor: OstGote 17.05.04 - 09:44

    für Mozilla, Firefox, Netscape 7.1 (inoff. unterstützt)


    http://adblock.mozdev.org/

  11. Das Schlimmste: Werbung mit Dauersound !

    Autor: Hirschi 17.05.04 - 10:41



    Wie zum Beispiel die blöde Intel-Werbung. Das ist für mich ein Grund langsam einen Hass auf Intel zu kriegen ! AMD ich kooooooomme ...

  12. Re: Spin Doctors of Statistics at work...

    Autor: Stuzerl 19.04.05 - 17:13

    Johnny Cache schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn's mich mal so richtig ankotzt, werde ich mir
    > mal die mühe machen und eine entsprechende Regel
    > gegen diese elenden flash-overlays schreiben. Die
    > Die Firmen sollten endlich mit dem Wettrüsten
    > aufhören, da sie den Krieg eigentlich nur
    > verlieren können...
    >
    > Normale banner oder popups habe ich außer auf den
    > Kisten meiner user schon seit Ewigkeiten nicht
    > mehr zu Gesicht bekommen.


    Back to basic wird bald wieder ins Land ziehen. Die ganze Layer Fraktion wird sich rar machen, klassische Banner und integrative Werbung in Fixationsumgebungen werden eine Renaissance erleben,
    ...und wir werden wieder unbelästigt serven können......freu mich drauf! Es lebe Usability!!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hochland SE, Heimenkirch, Schongau
  2. PKS Software GmbH, München
  3. Biotrics Bioimplants GmbH, Berlin
  4. Bayerische Versorgungskammer, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 189€
  2. 319€/429€
  3. (u. a. HP Omen X 25 240-Hz-Monitor für 479€ und Apple iPhone 6s Plus 32 GB für 319€ und 128...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
Garmin Fenix 6 im Test
Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
  2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

FX Tec Pro 1 im Hands on: Starkes Tastatur-Smartphone für 650 Euro
FX Tec Pro 1 im Hands on
Starkes Tastatur-Smartphone für 650 Euro

Ifa 2019 Smartphones mit physischer Tastatur sind oft klobig - anders das Pro 1 des Startups FX Tec. Das Gerät bietet eine umfangreiche Tastatur mit gutem Druckpunkt und stabilem Slide-Mechanismus - wie es in einem ersten Kurztest beweist. Zusammengeklappt ist das Smartphone überraschend dünn.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Galaxy A90 5G Samsung präsentiert 5G-Smartphone für 750 Euro
  2. Huami Neue Amazfit-Smartwatches kommen nach Deutschland
  3. The Wall Luxury Samsungs Micro-LED-Display kostet 450.000 Euro

  1. Elektromobilität: Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
    Elektromobilität
    Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen

    Verkehrsminister Scheuer will günstige Elektroautos stärker fördern, Vizekanzler Olaf Scholz fordert "so was wie ein Eine-Million-Ladesäulen-Programm". Doch die Stromversorger warnen vor einer "überdimensionierten Ladeinfrastruktur".

  2. Saudi-Arabien: Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm
    Saudi-Arabien
    Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm

    Drohnen aus dem Jemen sollen die wichtigste Erdölraffinerie Saudi-Arabiens in Brand gesetzt haben. Die USA beschuldigen den Iran, die Huthi-Rebellen mit der Waffentechnik ausgerüstet zu haben.

  3. Biografie erscheint: Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab
    Biografie erscheint
    Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab

    US-Whistleblower Edward Snowden hätte weiterhin nichts dagegen, Russland in Richtung Deutschland zu verlassen. Doch Schutz vor einer Auslieferung in die USA kann er hierzulande nicht erwarten.


  1. 14:21

  2. 12:41

  3. 11:39

  4. 15:47

  5. 15:11

  6. 14:49

  7. 13:52

  8. 13:25