Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Blu-ray mit bis zu 33,4 GByte pro…
  6. Thema

Die Plastikscheiben sollen sterben!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Die Plastikscheiben sollen sterben!

    Autor: Trollversteher 05.01.10 - 17:21

    >Das ist Dein gutes Recht. Aus Erfahrung kann ich Dir aber sagen: Zumindest 720p mit Stereoton funktioniert bereits tadellos, mit einer 16Mbit Anbindung an einem Samstag Abend.

    Das (mit 5.1 statt Stereo) würde mir für ein Filmchen hin und wieder auf dem Fernseher auch ausreichen. Der Heimkinoabend mit HD-Beamer und hochwertiger 7.1 Anlage soll aber doch was besonderes bleiben, und da kommt dann nur das feinste Material in Frage - aber damit zähle ich sicher eher zur Minderheit, von daher ist das schon OK.

    >Ist natürlich auch immer eine Frage welcher Codec eingesetzt wird. MPEG-2 steht mittlerweile ja nicht mehr unbedingt für Effizienz...

    Sicher nicht, aber 1080p mit möglichst keinen sichtbaren Artefakten schlägt auch bei MPEG 4 ganz schön zu Buche...

  2. Re: Die Plastikscheiben sollen sterben!

    Autor: Plurey 05.01.10 - 17:23

    Sehe ich auch so, Filme auf Platte zu speichern macht so ab 100-200 Filme Sinn, da braucht man ab 5TB aufwärts für HD Material, bei dieser Menge dann aber auch als Raid. Ist momentan einfach noch zu teuer, richtig interessant wird das erst, wenn 20TB 100-200 Euro kosten

  3. Re: Die Plastikscheiben sollen sterben!

    Autor: Tingelchen 05.01.10 - 17:35

    *hust* h264 Codec *hust*

    Darüber hinaus muss man keinene großen Server haben um mehrere Terrabyte Speicherkapazität zu bekommen. RAID5 mit 6 1,5TB Platten = 6 TB Speicherkapazität. Da passen eine menge Filme drauf ;)

  4. Re: Die Plastikscheiben sollen sterben!

    Autor: 20xx 05.01.10 - 17:36

    Plurey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist momentan einfach noch zu teuer, richtig interessant
    > wird das erst, wenn 20TB 100-200 Euro kosten

    Da drängt sich die frage auf ob Mpeg4 und Blueray und "einfaches" HD Material noch zeigemäss ist, bis man für 100-200 € 20 TB bekommt.

    Würde mich wundern, dann gibts noch hochauflösenders Filmmaterial, damit man seine Nase an den Fernseher drücken darf - weil sonst sieht man selbst bei "grössen" Leinwänden nix von den Details mehr. Also wieder mehr Daten, die zwar auf grosse Platten kommen, doch - und die Welt zeigt's immer wieder - sobald es die Möglichkeit für etwas gibt - wie sinnlos sie auch sein mag... - wird diese früher oder später genutzt.

    Btw. 16-Layer BD mit 500 GB Daten wird sicher platzsparrender sein, als 'ne 3.5" 2 TB HDD.

    Btw. Die Vergleich mit ich hab ne 200 Filme auf einer HDD und das ist viel kompakter als 200 BDs zu haben hinken. Es passen bis zu unendlich viele (HD)-Filme auf irgendeine HDD, wenn man sich nur genügend in der Qualität einschränkt...

  5. Re: Die Plastikscheiben sollen sterben!

    Autor: 20xx 05.01.10 - 17:36

    Plurey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist momentan einfach noch zu teuer, richtig interessant
    > wird das erst, wenn 20TB 100-200 Euro kosten

    Da drängt sich die frage auf ob Mpeg4 und Blueray und "einfaches" HD Material noch zeigemäss ist, bis man für 100-200 € 20 TB bekommt.

    Würde mich wundern, dann gibts noch hochauflösenders Filmmaterial, damit man seine Nase an den Fernseher drücken darf - weil sonst sieht man selbst bei "grössen" Leinwänden nix von den Details mehr. Also wieder mehr Daten, die zwar auf grosse Platten kommen, doch - und die Welt zeigt's immer wieder - sobald es die Möglichkeit für etwas gibt - wie sinnlos sie auch sein mag... - wird diese früher oder später genutzt.

    Btw. 16-Layer BD mit 500 GB Daten wird sicher platzsparrender sein, als 'ne 3.5" 2 TB HDD.

    Btw2. Die Vergleich mit ich hab ne 200 Filme auf einer HDD und das ist viel kompakter als 200 BDs zu haben hinken. Es passen bis zu unendlich viele (HD)-Filme auf irgendeine HDD, wenn man sich nur genügend in der Qualität einschränkt...

  6. Re: Die Plastikscheiben sollen sterben!

    Autor: Tingelchen 05.01.10 - 17:36

    Vergessen zu erwähnen das in ein Midi-Gehäuse teilweise bis zu 10 Platten reinpassen ^^

  7. Re: Die Plastikscheiben sollen sterben!

    Autor: spitfire 05.01.10 - 17:40

    Ich denke man muss hier auch nen bisschen differenzieren. Es gibt Menschen die weder sonderlich versiert im Umgang mit der Technik sind noch irgendwelches Interesse besitzen sich dieses mühevoll anzueignen.

    Die wollen sich Abends schnell ne DVD in den DVD Player legen (Alternativ von mir aus auch ne BD) und nen Film schauen. Die Anschaffungskosten für nen NAS + HDDs + Streaming Client liegen ja wohl wesentlich höher als wenn man sich nen normalen DVD Player kaufen muss.

    Wie schonmal erwähnt, viele leben da einfach ihre Sammelleidenschaft aus und wollen ihre Beute auch zur Schau stellen. Ich denke die kleinen Scheiben werden noch ziemlich lange im Umlauf sein ;-)

  8. Re: Die Plastikscheiben sollen sterben!

    Autor: darkfate 05.01.10 - 18:25

    > Beim nächsten Formatwechsel wird dann angebaut?
    >
    > Ich habe meien Filme auf einem kleinen RAID-NAS und im Wohnzimmer einen Streaming-Client.
    >
    > IMHO ist das die Zukunft.

    Damit wirst du den Formatwechsel auch nicht umgehen. Die alten 512x384 DVD Filme auf deinem NAS sehen auf einem Full HD 50" Fernseher einfach beschissen aus. Also musst du dir immer wieder neue Filme erwerben.

    Im Übrigen gebe ich dir recht. Ich habe schon seit zwei Rechnern einfach kein optisches Laufwerk verbaut weil es mMn eine Ressourcenverschwendung ist.

  9. Re: Die Plastikscheiben sollen sterben!

    Autor: darkfate 05.01.10 - 18:29

    > Ich denke man muss hier auch nen bisschen differenzieren. Es gibt Menschen
    > die weder sonderlich versiert im Umgang mit der Technik sind noch
    > irgendwelches Interesse besitzen sich dieses mühevoll anzueignen.
    >
    > Die wollen sich Abends schnell ne DVD in den DVD Player legen (Alternativ
    > von mir aus auch ne BD) und nen Film schauen. Die Anschaffungskosten für
    > nen NAS + HDDs + Streaming Client liegen ja wohl wesentlich höher als wenn
    > man sich nen normalen DVD Player kaufen muss.

    Natürlich. Das sind die jenigen die im Altersheim schon mit 60 an Demenz erkranken. Zu 99% Beamte die ihr Gehirn ein Leben lang im Stanby hatten. Wer so lebt, dem ist auch nicht mehr zu helfen.

    > Wie schonmal erwähnt, viele leben da einfach ihre Sammelleidenschaft aus
    > und wollen ihre Beute auch zur Schau stellen. Ich denke die kleinen
    > Scheiben werden noch ziemlich lange im Umlauf sein ;-)

    Naja... man könnte ja seinen Serverschrank mit 200 Festplatten ins Wohnzimmer stellen.

  10. Re: Unser Kopierschutz macht Dir einen Strich durch die Rechnung. (kwt)

    Autor: darkfate 05.01.10 - 18:30

    Kopierschutz bei BD wurde geknackt bevor die erste BD-Disk in den Regalen stand.

  11. Re: Die Plastikscheiben sollen sterben!

    Autor: darkfate 05.01.10 - 18:32

    > Dann hast Du vermutlich keine große HD-Sammlung, oder Dein "kleiner"
    > RAID-NAS ist ein Serverschrank im Keller...

    Stimmt nicht auf eine 2TB Festplatte passen im Schnitt 40BDs.
    Wenn man nur zuerst nachrechnen würde bevor man so einen Unsinn ins Forum schreibt.
    Aber Denken ist ja heutzutage ein Luxusgut.

  12. Re: Die Plastikscheiben sollen sterben!

    Autor: darkfate 05.01.10 - 18:34

    > Vergessen zu erwähnen das in ein Midi-Gehäuse teilweise bis zu 10 Platten
    > reinpassen ^^

    Die allesamt nach einem Jahr an permanenter Überhitzung sterben :)

  13. Re: Die Plastikscheiben sollen sterben!

    Autor: hlob 05.01.10 - 18:51

    ack!

    dabei gehts mir weniger um den platz. mir sind abr schon haufenweise scheiben kaputt geworden, auch bei guter lagerung, festplatten hingegen scheinen mir persönlich fast unzerstörbar zu sein, jedenfalls ist mir noch keine krepiert, obwohl ich zb meinen mp3 player recht mies behandle.

    auch ist es viel bequemer einen film in einem ordner einfach auszuwählen, als in irgendeiner dvdbox oä.

  14. Re: Die Plastikscheiben sollen sterben!

    Autor: Trollversteher 05.01.10 - 18:55

    >Würde mich wundern, dann gibts noch hochauflösenders Filmmaterial, damit man seine Nase an den Fernseher drücken darf - weil sonst sieht man selbst bei "grössen" Leinwänden nix von den Details mehr. Also wieder mehr Daten, die zwar auf grosse Platten kommen, doch - und die Welt zeigt's immer wieder - sobald es die Möglichkeit für etwas gibt - wie sinnlos sie auch sein mag... - wird diese früher oder später genutzt.

    Ich glaube, nachdem sich viele gerade mal zögerlich einen teuren HD-Fernseher zugelegt haben, wird der Umstieg auf die nächst höhere Auflösung noch eine ganze Weile auf sich warten lassen ;)

  15. Re: Die Plastikscheiben sollen sterben!

    Autor: Trollversteher 05.01.10 - 19:01

    >*hust* h264 Codec *hust*

    Auch der schluckt bei einem nackten Film ohne Extras und mässiger Soundqualität noch 13-15 GB...

    >Darüber hinaus muss man keinene großen Server haben um mehrere Terrabyte >Speicherkapazität zu bekommen. RAID5 mit 6 1,5TB Platten = 6 TB Speicherkapazität. Da >passen eine menge Filme drauf ;)

    Öh, Sorry, 6 Platten und entsprechendes Drumherum ist mir noch zu viel, und den dann immer je nach Bedarf hoch- und runterfahren (oder den Stromverbrauch in Kauf nehmen)...

  16. Re: Die Plastikscheiben sollen sterben!

    Autor: Trollversteher 05.01.10 - 19:08

    >Stimmt nicht auf eine 2TB Festplatte passen im Schnitt 40BDs.
    >Wenn man nur zuerst nachrechnen würde bevor man so einen Unsinn ins Forum schreibt.
    >Aber Denken ist ja heutzutage ein Luxusgut.

    Und übereifriges für Andere gleich mitdenken und dann total daneben liegen ist leider eine Unart, der man immer öfter begegnet. Was weißt Du, was ich für Ansprüche an den Umfang einer ordentliche Filmsammlung habe, also mässige mal bitte Deinen Ton.

  17. Re: Die Plastikscheiben sollen sterben!

    Autor: Trollversteher 05.01.10 - 19:12

    Naja, BDs sind schon um einiges robuster als DVDs. Und gerade mit einem scheinbar qualitativ schlechten RAID Controller hab ich mir schon vier Platten zersägt...

  18. Re: Die Plastikscheiben sollen sterben!

    Autor: Trollversteher 05.01.10 - 19:14

    >Natürlich. Das sind die jenigen die im Altersheim schon mit 60 an Demenz erkranken. Zu 99% Beamte die ihr Gehirn ein Leben lang im Stanby hatten. Wer so lebt, dem ist auch nicht mehr zu helfen.

    Oder die 99% Nicht-Nerds der Gesellschaft, die keinen Bock haben, Abends zuhause auch noch den Admin zu machen?

  19. Re: Die Plastikscheiben sollen sterben!

    Autor: iDRM 05.01.10 - 20:26

    Fuchs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wohl auf der iTunes Rechnung ;D
    >
    > So ähnlich mach ich das auch gerade, bin derzeit dabei meine DVD-Sammlung
    > auf die Platte zu übertragen und dann werden sie in irgendeiner Kiste im
    > Keller vor sich hin verrotten...
    >
    > Und neue kommen dann nur noch gleich Digital auf den Rechner. Find die
    > Plastikscheiben einfach nicht mehr Zeitgemäß und sind sowieso viel zu
    > Anfällig!



    Ja dann viel spaß wenn der DRM-Schutz wegen dem Falschem Datum net mehr geht

  20. Re: Die Plastikscheiben sollen sterben!

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 06.01.10 - 09:14

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Trotz deutlich reduzierter Tonqualität (aber mit zwei Spuren) nur der eigentliche
    > Film in 1080p, ohne Menü oder gar Extras ca 24 Gig.

    Als .BMP Datei, oder wie? ;-))

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm
  2. VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe
  3. Haufe Group, Freiburg
  4. SSI Schäfer IT Solutions GmbH, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
Acer Predator Thronos im Sit on
Der Nerd-Olymp

Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
  2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
  3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
Garmin Fenix 6 im Test
Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
  2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

5G-Antenne in Berlin ausprobiert: Zu schnell, um nützlich zu sein
5G-Antenne in Berlin ausprobiert
Zu schnell, um nützlich zu sein

Neben einem unwirtlichen Parkplatz in Berlin-Adlershof befindet sich ein Knotenpunkt für den frühen 5G-Ausbau von Vodafone und Telekom. Wir sind hingefahren, um 5G selbst auszuprobieren, und kamen dabei ins Schwitzen.
Von Achim Sawall und Martin Wolf

  1. Tausende neue Nutzer Vodafone schafft Zuschlag für 5G ab
  2. Vodafone Callya Digital Prepaid-Tarif mit 10 GByte Datenvolumen kostet 20 Euro
  3. Kabelnetz Vodafone bekommt Netzüberlastung nicht in den Griff

  1. Adyen: Ebay Deutschland kassiert nun selbst
    Adyen
    Ebay Deutschland kassiert nun selbst

    Ebay verspricht seinen Verkäufern, dass die Kosten für sie sinken würden. Der Austausch von Paypal als wichtigsten Zahlungsabwickler läuft an.

  2. Android: Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor
    Android
    Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor

    Das neue Nex 3 von Vivo kommt wahlweise nicht nur mit 5G-Unterstützung, sondern auch mit einem auffälligen Display: Der Hersteller gibt den Anteil des Bildschirms an der Frontfläche mit 99,6 Prozent an. Möglich machen das ein stark gekrümmter Display-Rand und der Verzicht auf Knöpfe.

  3. BSI: iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben
    BSI
    iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben

    Neben Kryptohandys dürfen Behördenmitarbeiter nun auch auf iPhones Vertrauliches miteinander besprechen - vorausgesetzt, sie verwenden eine App der Telekom.


  1. 19:09

  2. 17:40

  3. 16:08

  4. 15:27

  5. 13:40

  6. 13:24

  7. 13:17

  8. 12:34