Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Blu-ray mit bis zu 33,4 GByte pro…

Wie rippt ihr denn?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie rippt ihr denn?

    Autor: 2010 05.01.10 - 23:17

    Also ich habe auf den Mac ein Programm was RipIt heisst. Es kann nur normale DVDs rippen. Ob das jetzt legal ist oder nicht, weiß ich nicht. Denke nicht, das der Kopierschutz umgangen wird.

    Aber BluRays? Wenn ihr die gekaufen auf die HDD überspielen wollt, wie macht ihr das denn?

  2. Re: Wie rippt ihr denn?

    Autor: WildBlue 05.01.10 - 23:53

    In der schweiz benutzt mein Freund DumpHD er meinte das is bei ihm Legal - in Österreich und DE is es glaub ich verboten.

  3. Re: Wie rippt ihr denn?

    Autor: Tztztz... 06.01.10 - 10:13

    Verboten LACH
    Habe über 100 DVD und ca 20 Blu-rays im schrank. Schon allein um die auf meinem iPhone jederzeit einsehen zu können, werden die dieses Jahr alle nach und nach auf Platte gebracht.
    Da soll sich mal anscheißen wer will. Glaubs wohl!
    Es ist ja nicht so das ich die Dinger online stellen will... Tz
    Fahre einfach oft mit der Bahn oder bin mit dem Flugzeug unterwegs. Als Film-Fan muss ich die Sachen einfach dabei haben.
    Ausserdem bin ich Kritiker für eine bekannte Zeitschrift und da geht es Beruflich schion fast gar nicht anders.
    Wenn ihr das privat macht kann man es euch auch nicht vernbieten - Wenn es wer versucht wird er meine Faust küssen ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, München
  2. Landesamt für Steuern Niedersachsen, Hannover
  3. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  4. Schwarz IT KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 11,00€
  2. 34,99€
  3. 44,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


    Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
    Innovationen auf der IAA
    Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

    IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

    1. Raumfahrt: Weltraum-Pionier Sigmund Jähn gestorben
      Raumfahrt
      Weltraum-Pionier Sigmund Jähn gestorben

      Der Kosmonaut Sigmund Jähn ist im Alter von 82 Jahren gestorben. Er war als DDR-Bürger der erste Deutsche im All.

    2. Beatbox: Das Pappmischpult zum Selberbauen
      Beatbox
      Das Pappmischpult zum Selberbauen

      Kickstarter ist auch eine Plattform für sonderbare Produkte. Die Beatbox ist beispielsweise ein programmierbares MIDI-Mischpult, das von Nutzern zusammengebaut wird. Das Chassis ist aus Pappe konstruiert. Die Buttons stammen von Arcade-Automaten.

    3. iPhone 11 Pro Max: Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku
      iPhone 11 Pro Max
      Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku

      Auch beim iPhone 11 Pro Max lässt sich iFixit eine komplette Demontage nicht entgehen: Das Gerät nutzt wohl tatsächlich 4 GByte RAM. Außerdem waren die Bastler vom wesentlich größeren Akku und gleich zwei Ladekabeln überrascht.


    1. 22:07

    2. 13:29

    3. 13:01

    4. 12:08

    5. 11:06

    6. 08:01

    7. 12:30

    8. 11:51