Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kein freies WLAN für Berlin

Wieder ganze Arbeit geleistet...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieder ganze Arbeit geleistet...

    Autor: BezahlterOSer 06.01.10 - 10:25

    ...und in Stockholm hat man stattdessen 4G LTE mit 100MBit und WLAN Hotspots an jeder Ecke. Naja, zumindest wird man in Berlin dann nicht gegrillt.

  2. Re: Wieder ganze Arbeit geleistet...

    Autor: Hagen Schramm 06.01.10 - 10:29

    Mein Kompliment an den Senat. Da hat doch wieder einer ne gute Idee gehabt und die Masse im Berliner Senat kriegts nicht auf die Reihe, was umzusetzen... Freies WLAN, wie schwer ist es, das Kernelement umzusetzen und ein paar Standorte zu benennen? Wieso müssen die Antennen denn ausgerechnet auf Laternen und Ampeln montiert werden??

  3. Re: Wieder ganze Arbeit geleistet...

    Autor: Sayyadin 06.01.10 - 11:21

    Dies liegt darin begründet, dass es in Großstädten zu jeder Ampel Leerrohre gibt, die man zur Verlegung der Infrastruktur nutzen kann.
    Dazu kommt der bereits vorhandene Stromanschluss.
    Will man das alles erst neu machen, ist es unbezahlbar.

    Weiterhin ist eine Ampel auch noch schön hoch, so dass niemand so einfach an die Antenne kommt, um sie einfach mal zu zerstören.

  4. Re: Wieder ganze Arbeit geleistet...

    Autor: Hagen Schramm 06.01.10 - 12:07

    Sayyadin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Weiterhin ist eine Ampel auch noch schön hoch, so dass niemand so einfach
    > an die Antenne kommt, um sie einfach mal zu zerstören.
    >

    Was die Installation und die Kosten angeht, gebe ich Dir Recht. Aber zum Thema Ampel sag ich nur Love-Parade. Die bekloppten Raver haben an der Siegessäule jede Ampel als Tanzstange mißbraucht und die eine oder andere ist bei diesem Mißbrauch auch umgekippt.

    Daher sind Ampeln m.E. kein guter Installationsplatz. Aber das Thema ist sowieso durch...

  5. Re: Wieder ganze Arbeit geleistet...

    Autor: antares 06.01.10 - 12:13

    die loveparade wurde doch verboten? Damit hängen jetzt auch keine Ravers On Speed mehr drauf :-P

  6. Re: Wieder ganze Arbeit geleistet...

    Autor: Plain_Text 06.01.10 - 16:48

    Auch wenn Hagen hier die meiste Zeit nur Müll von sich gibt, hat er trotzdem nicht Unrecht. Laternen und Ampeln sind kein Problem für jemanden, der da wirklich ran will. Und wenn in Neukölln Silvester ist, dürfte es spätestens vorbei sein mit WLAN in dieser Ecke.

  7. Re: Wieder ganze Arbeit geleistet...

    Autor: Sayyadin 06.01.10 - 20:13

    Natürlich ist eine Ampel auch kein Hindernis, für jemanden der es wirklich will.
    Aber wenn man so argumentiert, dann gibt es nicht, wo man die Dinger hinbauen könnte.

    Es geht ja bloss um die Leute, die sich daraus (im Suff oder sonstwarum) einen Spass machen wollen, die dinger zu zerstören.

    Und um eine Ampel mit allem Innenleben zu zerstören brauch man dann doch etwas mehr Kraft (oder eben ein Haufen Raver von der Loveparade ;) ).

  8. Re: Wieder ganze Arbeit geleistet...

    Autor: Ein Irrer 06.01.10 - 23:51

    da hat doch mal jemand den Stacheldraht erfunden...... oder ???

    Ist billig und erfüllt seinen Zweck.

    Gruß Ein Irrer

  9. Re: Wieder ganze Arbeit geleistet...

    Autor: Klüngeldüngel 07.01.10 - 00:54

    Hagen Schramm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mein Kompliment an den Senat. Da hat doch wieder einer ne gute Idee gehabt
    > und die Masse im Berliner Senat kriegts nicht auf die Reihe, was
    > umzusetzen...

    Jawohl. Und leider kommen die Pappnasen auch nicht auf die Idee, dass man es anders umsetzen könnte als über die Ampeln. In Berlin gibt es bereits eine lebendige Freifunk-Initiative. Mit der hätte man sich verbünden können, um Ausbau und Verbreitung des bereits bestehenden Netzes zu fördern. Nicht nur mit Geld, sondern vor allem auch behördlicher Unterstützung. Aber von Freifunk haben die vermutlich noch nie was gehört, und auf diesem Weg hätten sie ihren Seilschaften dann auch keine überbezahlten Aufträge zuschachern können.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PTV Group, Karlsruhe
  2. BWI GmbH, Berlin, München, Meckenheim, Bonn
  3. AKDB, München
  4. Stadt Leipzig Neues Rathaus, Leipzig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 449,00€
  2. (u. a. Wreckfest für 16,99€, Fallout 76 für 16,99€)
  3. (u. a. Kingston A400 1.92 TB für 159,90€ + Versand statt ca. 176€ im Vergleich)
  4. (u. a. Logitech MX Master Gaming-Maus für 47,99€, Gaming-Tastaturen ab 39,00€, Lautsprecher ab...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Star Wars Jedi Fallen Order: Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten
Star Wars Jedi Fallen Order
Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Ein Roboter mit Schublade im Kopf, das Lichtschwert als Multifunktionswerkzeug und ein sehr spezielles System zum Wiederbeleben: Golem.de stellt zehn ungewöhnliche Elemente von Star Wars Jedi Fallen Order vor.


    Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
    Elektromobilität
    Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

    Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
    2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
    3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

    1. Konzeptstudio: Toyota zeigt futuristisches Elektroauto von Lexus
      Konzeptstudio
      Toyota zeigt futuristisches Elektroauto von Lexus

      Die Luxusmarke von Toyota will im kommenden Monat ihr erstes vollelektrisches Auto präsentieren. So ungewöhnlich wie der nun gezeigte Lexus LF-30 Electrified Concept dürfte das Serienmodell aber nicht aussehen.

    2. Quartalsbericht: Microsoft steigert Gewinn und Umsatz zweistellig
      Quartalsbericht
      Microsoft steigert Gewinn und Umsatz zweistellig

      Microsoft hat wie erwartet starkes Wachstum bei Umsatz und Gewinn verzeichnet. Der Softwarekonzern erreichte eine Marktkapitalisierung von 1,056 Billionen US-Dollar. Das Cloudgeschäft legt wieder massiv zu.

    3. Kongress-Anhörung: Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten
      Kongress-Anhörung
      Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten

      Mark Zuckerberg muss den US-Abgeordneten Rede und Antwort zur Digitalwährung Libra stehen. Der Facebook-Chef warnt vor einem Bedeutungsverlust der US-Finanzwirtschaft bei einer Blockade des Projekts.


    1. 07:13

    2. 22:46

    3. 19:16

    4. 19:01

    5. 17:59

    6. 17:45

    7. 17:20

    8. 16:55