1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › AR.Drone - Quadcopter streamt Livebild…

Privatsphäre ade!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Privatsphäre ade!

    Autor: Inso 06.01.10 - 12:15

    kwt

  2. Re: Privatsphäre ade!

    Autor: root666 06.01.10 - 12:26

    Wieso, hast du keine Vorhänge?

  3. Re: Privatsphäre ade!

    Autor: hdh 06.01.10 - 12:30

    Ist das tatsächlich das erste Mal, dass du einen Modellflieger siehst?

  4. Re: Privatsphäre ade!

    Autor: Inso 06.01.10 - 12:35

    Nee, aber Modelflieger mit zwei Kameras die das Bild in Echtzeit auf den Bildschirm projezieren? Hast DU sowas schonmal gesehen?

    Dann zeich mal her..

  5. Re: Privatsphäre ade!

    Autor: DrAgOnTuX 06.01.10 - 12:37

    Warum sollte ein Modellflieger, wenn er schon eine Kamera hat, diese nicht Live streamen? Wäre doch sonst nicht so sinnvoll, die Kamera.

  6. Re: Privatsphäre ade!

    Autor: spion2k10 06.01.10 - 12:40

    der standardmäßig über ne eigene kamera verfügt und nur über eine entsprechende remote mit passemdem display steuerbar ist ?!?!
    ja
    ansonsten einfach jeden anzeigen den man mit dem ding ausserhalb der in deutschland gekennzeichneten modelle-flugplätze angetroffen wird, zur not die entsprechende person festsetzen, zur aufklärung und verfolgung von straftaten darf man dies auch als privatperson. und schon ist er seine minidrohne los ;)

  7. ist doch OK

    Autor: Eddie Izzard 06.01.10 - 13:02

    dann wissen wir endlich, warum der Nachbar so hohe Hecken hat.

  8. Re: Privatsphäre ade!

    Autor: spYro_ 06.01.10 - 13:07

    Wieviele Fotos hast du mit deiner Digitalkamera oder deinem Handy schon geschossen, auf denen wirklich keine fremden Personen oder Eigentümer von fremden Personen im Hintergrund zu sehen sind?
    Vermutlich extrem wenige.

    Solange die Bilder vom Quadcopter nicht automatisch ins Internet gestreamt und/oder dort gespeicert und für jedermann einsehbar sind (so wie bei Google-StreetMaps), ist das kein Problem.
    Wenn du mit dem Quadcopter in den Garten eures Nachbarn fliegst und direkt vor seiner Fensterscheibe schwebst, dann ist das natürlich nicht erlaubt, das ist aber im Gesetz bereits verankert. Der Luftraum in deinem Garten (bis zu einer bestimmten Höhe) gehört dir ja auch und ist in der Miete inbegriffen.

    MFG
    spYro_

  9. Re: Privatsphäre ade!

    Autor: Bibabuzzelmann 06.01.10 - 13:23

    Kauf dirn Luftgewehr, macht sicher spass :)

  10. Re: Privatsphäre ade!

    Autor: Hugo 06.01.10 - 13:27

    Die zweite Kamera unten dient nur der Steuerung und bietet kein Bild.
    Anonsten: http://www.youtube.com/watch?v=n_6pCmIwaMI

    Also geben tut es sowas schon länger, nur man muss halt selber basteln.

  11. Re: Privatsphäre ade!

    Autor: Flying Circus 06.01.10 - 14:46

    spYro_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn du mit dem Quadcopter in den Garten eures Nachbarn
    > fliegst und direkt vor seiner Fensterscheibe schwebst, dann
    > ist das natürlich nicht erlaubt, das ist aber im Gesetz
    > bereits verankert. Der Luftraum in deinem Garten bis zu einer
    > bestimmten Höhe) gehört dir ja auch und ist in der Miete
    > inbegriffen.

    Das ist gar nicht der entscheidende Punkt. Die schützenswerte Privatsphäre ist es.

  12. Re: Privatsphäre ade!

    Autor: Bassa 06.01.10 - 14:58

    spion2k10 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der standardmäßig über ne eigene kamera verfügt und nur über eine
    > entsprechende remote mit passemdem display steuerbar ist ?!?!
    > ja
    > ansonsten einfach jeden anzeigen den man mit dem ding ausserhalb der in
    > deutschland gekennzeichneten modelle-flugplätze angetroffen wird, zur not
    > die entsprechende person festsetzen, zur aufklärung und verfolgung von
    > straftaten darf man dies auch als privatperson. und schon ist er seine
    > minidrohne los ;)

    Meines Wissens nach muss man aber nicht auf einen Flugplatz gehen für so ein Teil. Zwar dürfen Flugzeugmodelle mit Verbrennungsmotor nicht in Wohngebieten eingesetzt werden, aber so ein Gerät ist das ja nicht.
    Selbst dann kann man allerdings eine Erlaubnis beantragen.

    Ich zweifle irgendwie daran, dass man jemanden festhalten darf, der nichts gemacht hat. Das Festhalten ist sowieso so eine Sache, denn wenn Du Gewalt anwenden musst, dann kannst Du Dich dabei auch schnell strafbar machen.

  13. Re: Privatsphäre ade!

    Autor: ABE 06.01.10 - 15:16

    spion2k10 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    ...
    > ansonsten einfach jeden anzeigen den man mit dem ding ausserhalb der in
    > deutschland gekennzeichneten modelle-flugplätze angetroffen wird, zur not
    > die entsprechende person festsetzen, zur aufklärung und verfolgung von
    > straftaten darf man dies auch als privatperson.
    ...

    Natürlich darfst Du, wie jeder Bürger, einen Straftäter festsetzen. Sollte sich allerdings herausstellen das die festgenommene Person zu unrecht festgesetzt worden ist droht dir im Gegenzug eine Anzeige wegen Freiheitsberaubung.

    Auf einen Modellflugplatz muss man übrigens nur ab einem bestimmten MGewicht des Fluggeräts und selbst dann handelt es sich wohl eher um eine Ordnungswidrigkeit als um eine Straftat. Mit der pauschalen Empfehlung einfach jemanden die Freiheit zu entziehen sollte man daher doch eher vorsichtig sein.

  14. Re: Privatsphäre ade!

    Autor: Deffel 07.01.10 - 11:53

    ABE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > spion2k10 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > ...
    > > ansonsten einfach jeden anzeigen den man mit dem ding ausserhalb der in
    > > deutschland gekennzeichneten modelle-flugplätze angetroffen wird, zur
    > not
    > > die entsprechende person festsetzen, zur aufklärung und verfolgung von
    > > straftaten darf man dies auch als privatperson.
    > ...
    >
    > Natürlich darfst Du, wie jeder Bürger, einen Straftäter festsetzen. Sollte
    > sich allerdings herausstellen das die festgenommene Person zu unrecht
    > festgesetzt worden ist droht dir im Gegenzug eine Anzeige wegen
    > Freiheitsberaubung.
    >
    > Auf einen Modellflugplatz muss man übrigens nur ab einem bestimmten
    > MGewicht des Fluggeräts und selbst dann handelt es sich wohl eher um eine
    > Ordnungswidrigkeit als um eine Straftat. Mit der pauschalen Empfehlung
    > einfach jemanden die Freiheit zu entziehen sollte man daher doch eher
    > vorsichtig sein.

    Bitte nihct vergessen, dass Ihr euch falls Ihr tatsächlich jmd.
    festsetzen wollt vermutlich eine gepappt bekommt und damit hat
    es sich. Im Zweifelsfall nehmt Ihr euch den falschen vor der
    euch dann gleich nen Bordstein fressen lässt. Egal was Ihr macht
    versucht NIE alleine jmd. dingfest zu machen der sich gerade
    strafbar gemacht hat - meistens haben die Leute nämlich kein
    problem sich erneut strafbar zu machen.

    Gruß der Deffel

  15. Re: Privatsphäre ade!

    Autor: abecede 07.01.10 - 13:16

    War auch mein erster Gedanke - wo hab ich mein Anschütz eingelagert?
    Wobei auf kurze Distanz ein Paintball Markierer mehr Spass machen dürfte.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Bonn
  3. über duerenhoff GmbH, München
  4. Lidl Digital, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


VW-Logistikplattform Rio: Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw
VW-Logistikplattform Rio
Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw

Im Online-Handel ist das Tracking einer Bestellung längst Realität. In der Speditionsbranche sieht es oft anders aus: Silo-Denken, viele Kleinunternehmen und Vorbehalte gegenüber der Digitalisierung bremsen den Fortschritt. Das möchte Rio mit seiner Cloud-Lösung und niedrigen Preisen ändern.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Vernetzte Mobilität Verkehrsunternehmen könnten Datenaustauschpflicht bekommen
  2. Studie Uber und Lyft verschlechtern den Stadtverkehr
  3. Diesel-Ersatz Baden-Württemberg beschafft Akku-Elektrotriebzüge Mireo

Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
    Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
    Amazon hängt Google ab

    Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
    2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
    3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

    1. Half-Life: Testspieler schaffen 2 bis 3 Stunden Alyx am Stück
      Half-Life
      Testspieler schaffen 2 bis 3 Stunden Alyx am Stück

      Virtual Reality kann anstrengend sein, das nur für VR geplante Half-Life Alyx soll aber Spaß machen - so viel, dass sich Spieler im Versuchslabor länger damit beschäftigen als vom Entwickler erwartet. Valve hat noch ein paar weitere neue Informationen zum Gameplay veröffentlicht.

    2. Soziales Netzwerk: Medienanstalt geht wegen Pornografie gegen Twitter vor
      Soziales Netzwerk
      Medienanstalt geht wegen Pornografie gegen Twitter vor

      Laut der Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein macht sich Twitter strafbar, indem es Profile nicht sperrt oder löscht, die pornografisches Material verbreiten. Ein entsprechendes Verfahren ist eingeleitet worden, es drohen ein Bußgeld und eine Untersagung.

    3. The Eliminator: Forza Horizon 4 bekommt Battle-Royale-Modus
      The Eliminator
      Forza Horizon 4 bekommt Battle-Royale-Modus

      Bis zu 72 Fahrer können an einem neuen Battle-Royale-Modus namens The Eliminator teilnehmen, den Microsoft kostenlos für das Rennspiel Forza Horizon 4 anbietet. Einzige Regel: möglichst lange überleben.


    1. 17:28

    2. 16:54

    3. 16:26

    4. 16:03

    5. 15:17

    6. 15:00

    7. 14:42

    8. 14:18