1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Digibux - Digitale Bibliothek setzt…

Wem dreht sich noch der Magen um?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wem dreht sich noch der Magen um?

    Autor: tomacco 27.05.05 - 10:02

    Wem dreht sich noch der Magen um, wenn er das grauenvolle Wort "Digibux" sieht?

  2. Kann ich nicht verstehen?

    Autor: lilili 27.05.05 - 10:09

    tomacco schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wem dreht sich noch der Magen um, wenn er das
    > grauenvolle Wort "Digibux" sieht?

    Schön dass es wieder etwas Neues für Linux gibt ;o)

  3. Re: Kann ich nicht verstehen?

    Autor: tomacco 27.05.05 - 10:14

    lilili schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Schön dass es wieder etwas Neues für Linux gibt
    > ;o)

    Sicher ist das schön. Aber dieses Wort...

  4. Namen sind Schall und Rauch :)

    Autor: Mathias Schindler 27.05.05 - 10:49

    tomacco schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wem dreht sich noch der Magen um, wenn er das
    > grauenvolle Wort "Digibux" sieht?


    Wer Vorschläge hat, die über die bereits gegebenen hinausgehen, ist herzlich eingeladen, Kommentare unter http://wiki.directmedia.de/index.php/Diskussion:Digibib/Linux zu geben :)

    Übersicht

    1. TuxDigibib
    2. DigiBiX
    3. Digibix
    4. LinBib
    5. LinuBib
    6. LinuxDigibib
    7. TuxBib
    8. Digibib4Tux
    9. Digibib4Linux
    10. XDigibib
    11. DiLiBib
    12. DNE (DNE is Not Eudyptubib)
    13. Digiboox
    14. Digibiboox
    15. Xbib

  5. Re: Wem dreht sich noch der Magen um?

    Autor: Uni 27.05.05 - 11:49

    tomacco schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wem dreht sich noch der Magen um, wenn er das
    > grauenvolle Wort "Digibux" sieht?

    Digi => digital
    Bux => books => Bücher

    Ei das war aber auch schwer..


    Das schwierigste bei Software Projekten ist der Name.

  6. Re: Wem dreht sich noch der Magen um?

    Autor: mig 27.05.05 - 12:12

    Moin,

    > Wem dreht sich noch der Magen um, wenn er das
    > grauenvolle Wort "Digibux" sieht?

    Ich denke eher an sowas:

    http://forgetmenotpanties.contagiousmedia.org/

    Gruß
    mig

  7. Re: Wem dreht sich noch der Magen um?

    Autor: tomacco 27.05.05 - 13:45

    Uni schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Digi => digital

    Klar


    > Bux => books => Bücher

    Würg! Das sieht abartig aus. Diese Transformation ist (für mich) einfach nur hässlich!

  8. Re: Wem dreht sich noch der Magen um?

    Autor: tmp12 27.05.05 - 13:57

    tomacco schrieb:
    > Uni schrieb:
    >
    > > Bux => books => Bücher
    >
    > Würg! Das sieht abartig aus.

    Genauso abartig wie ich die Benutzeroberfläche von Digimedia für die Wikipedia-DVD (Windows-Version) finde. Passt irgendwie leider.


    Kommission prüft Kapitänsanwärter:
    Was tun Sie, wenn Sie den Anker verlieren?
    - Denn schmiet ick mien Notanker ut.
    Und wenn Sie den auch verlieren?
    - Denn schmiet ik den zweeten Notanker ut.
    Hmm, und wenn Sie den dann auch verlieren?
    - Denn schiet ick mi in die Büx.


    Schönes Wochenende.

    Gruß
    Uwe

  9. Re: Wem dreht sich noch der Magen um?

    Autor: CE 27.05.05 - 15:08

    Das ist man ja eher vom englsichen Raum her gewohnt, deshalb werden das viele auch so interpretieren:
    Entweder:
    bux => bugs
    oder:
    bux => bucks

    Ich würde sagen, dass das keine gute Namensgebung ist.
    Wenn man Bücher meint, sollte wohl eher Digiboox nehmen.

  10. Re: Wem dreht sich noch der Magen um?

    Autor: mb 29.05.05 - 11:32

    tomacco schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wem dreht sich noch der Magen um, wenn er das
    > grauenvolle Wort "Digibux" sieht?


    Also die Wortschöpfung ist wirklich nichts im Gegensatz zu dieser absolut grauenvollen GNUstep Oberfläche der Linux-Version. GNUstep ist sicherlich kein schlechtes System, aber in Zeiten wo 80% der Desktopuser GTK2 oder QT3 Interfaces benutzen sollte man auch Software dafür schreiben. In XFCE siehts jedenfalls grauenhaft aus (aktuelle GTK libs) und stellt einen Bruch in der einheitlichen Bedienung dar.

  11. Re: Wem dreht sich noch der Magen um?

    Autor: Stefan Tollkühn 31.05.05 - 12:11

    CE schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das ist man ja eher vom englsichen Raum her
    > gewohnt, deshalb werden das viele auch so
    > interpretieren:
    > Entweder:
    > bux => bugs
    > oder:
    > bux => bucks
    >
    > Ich würde sagen, dass das keine gute Namensgebung
    > ist.
    > Wenn man Bücher meint, sollte wohl eher Digiboox
    > nehmen.

    Es muss klargestellt werden, dass Digibux gesprochen werden soll wie es geschrieben steht. Es wird also die deutsche Aussprache bevorzugt. Zudem kann ich euch alle nur einladen bessere Vorschläge zu machen.

    http://wiki.directmedia.de/index.php/Diskussion:Digibib/Linux

    Meckern ist einfach, kreativ sein schwer.

    Gruß

    Stefan

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EGT Energievertrieb GmbH, Triberg
  2. Parador GmbH & Co. KG, Coesfeld
  3. Fachhochschule Südwestfalen, Meschede
  4. Bayerisches Landesamt für Steuern, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,49€
  2. (-80%) 9,99€
  3. 19,99
  4. 52,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


VW-Logistikplattform Rio: Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw
VW-Logistikplattform Rio
Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw

Im Online-Handel ist das Tracking einer Bestellung längst Realität. In der Speditionsbranche sieht es oft anders aus: Silo-Denken, viele Kleinunternehmen und Vorbehalte gegenüber der Digitalisierung bremsen den Fortschritt. Das möchte Rio mit seiner Cloud-Lösung und niedrigen Preisen ändern.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Vernetzte Mobilität Verkehrsunternehmen könnten Datenaustauschpflicht bekommen
  2. Studie Uber und Lyft verschlechtern den Stadtverkehr
  3. Diesel-Ersatz Baden-Württemberg beschafft Akku-Elektrotriebzüge Mireo

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
  2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

  1. Bundesrechnungshof: Behörden gaben für eigene Apps Millionen Euro aus
    Bundesrechnungshof
    Behörden gaben für eigene Apps Millionen Euro aus

    Bundesbehörden haben mehrere Millionen Euro für eigene Apps ausgegeben. Der Bundesrechnungshof will diese abschalten lassen, wenn der Betrieb weitere Kosten verursacht.

  2. Riot Games: Schatteninseln und Zeitreisen mit League of Legends
    Riot Games
    Schatteninseln und Zeitreisen mit League of Legends

    Zwei sehr unterschiedliche Abenteuer für Einzelspieler hat Riot Games vorgestellt - beide sind in der Welt von League of Legends angesiedelt. In Ruined King erkunden die Champions die mysteriösen Schatteninseln, Conv/Rgence beschäftigt sich mit Zeitmanipulation.

  3. Energiewende: Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
    Energiewende
    Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung

    Dänemark will seine klimaschädlichen Emissionen bis 2030 um 70 Prozent reduzieren. Eine Maßnahme ist der weitere Ausbau der Windenergie. Die Regierung plant einen riesigen Windpark mit angeschlossener Power-To-X-Anlage auf einer künstlichen Insel.


  1. 18:10

  2. 16:56

  3. 15:32

  4. 14:52

  5. 14:00

  6. 13:26

  7. 13:01

  8. 12:15