1. Foren
  2. Kommentare
  3. E-Business
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google: Wir haben keine…

Eigentlich hat der Giersch ja Recht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eigentlich hat der Giersch ja Recht

    Autor: afri_cola 27.05.05 - 12:30

    Könnt ja jeder kommen und sich einfach so nennen wie ne kleinere Firma und diese damit Platt machen

    So einfach gehts halt eben nicht.

  2. Re: Eigentlich hat der Giersch ja Recht

    Autor: Michinator 27.05.05 - 13:36

    afri_cola schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Könnt ja jeder kommen und sich einfach so nennen
    > wie ne kleinere Firma und diese damit Platt
    > machen
    >
    > So einfach gehts halt eben nicht.
    >

    Blöd nur das der Dienst von Google ( Google-Mail ) eben in Deutschland nicht so heißt wie die kleine Firma ( Gmail ). Das die Adressen auf gmail.com enden könnte Google relativ einfach darauf zurückführen, dass die Adressen in Amerika gehostet werden und "Google Mail" eine amerikanischen Dienstleistung ( gekennzeichnet durch das .com ) in Deutschland zur Verfügung stellt. Es geht halt nicht nur um das Kürzel vor dem Punkt - sondern um das gesammte Kürzel. ( incl .com )

    Ich sehe das Problem von dem Giersch nicht - der Google Dienst in Deutschland heist Google Mail und die Adressen kommen eben aus Amerika, wo er kein Namesrecht hat. ( oder ?!? )

    Ich vermute das der Herr Giersch mit derartigen Aktionen lediglich den (ihm wohl bischer zu geringen ) Kaufpreis für die deutsche Marke Gmail in die Höhe treiben will. Wenn er Pech hat und zu hoch pokert, könnte er bei der Sache leer ausgehen...

  3. Re: Eigentlich hat der Giersch ja Recht

    Autor: BJ 27.05.05 - 14:15

    Es gibt keine deutsche Marke "Gmail"... lediglich "G-Mail... und die Post geht ab"...

  4. Re: Eigentlich hat der Giersch ja Recht

    Autor: Tippgeber 27.05.05 - 14:23

    es gibt aber das Wort "Dummheit".

    Uebrigens die Automarke O-pel gibt es nicht und wird es nie geben. Nur so als Tipp.

    BJ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es gibt keine deutsche Marke "Gmail"... lediglich
    > "G-Mail... und die Post geht ab"...


  5. Re: Eigentlich hat der Giersch ja Recht

    Autor: gamelord.de 27.05.05 - 14:31

    BJ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es gibt keine deutsche Marke "Gmail"... lediglich
    > "G-Mail... und die Post geht ab"...

    Bleibt zu hoffen das sich die Deutsche Post AG einschaltet und ihrerseits Herrn Giersch abmahnt, weil er "Post" in seinem Slogan anführt.

  6. Re: Eigentlich hat der Giersch ja Recht

    Autor: jensss 27.05.05 - 14:36

    gamelord.de schrieb:
    > beibt zu hoffen das sich die Deutsche Post AG
    > einschaltet und ihrerseits Herrn Giersch abmahnt,
    > weil er "Post" in seinem Slogan anführt.

    das ist mir auch schon aufgefallen ;)

    ausserdem gibt es Markenrecht noch mehr Sachen zu beachten. Es gilt auch der Verbreitungsgrad einer Marke etc. wenn dann zum Bsp 80% mit GMail -> Google verbinden hat er auch schlechte Karten. ... naja mal schaun. ich denke er will einfach nur mehr Geld haben. Er spielt nen bissl Lotto mehr nicht ;)

  7. Re: Eigentlich hat der Giersch ja Recht

    Autor: Tom German 27.05.05 - 14:41

    Was regen sich denn alle auf???
    Andauernd gehen die großen gegen die kleinen vor und kaum geht es mal anderum sind alle empört.
    Ich sage nur egal was der auf seiner Hompage anbietet, er hat diesen Namen schützen lassen und auch so ein Riese wie Google muß auch mal lernen wie es ist zu verlieren.

  8. Re: Eigentlich hat der Giersch ja Recht

    Autor: holch 27.05.05 - 14:43

    Naja, so einfach ist es nun wieder nicht. Google hat eine deutsche Niederlassung und unterliegt somit auch Deutschem Recht. Die können jetzt nicht einfach sagen: aber mein Server liegt doch in den USA...

    Würde Google nur aus der USA operieren, dann sähe die Geschichte schon wieder anders aus (Ursprungslandprinzip - was aber auch heftig umstritten ist).

    Markenrecht ist keine einfache Geschichte und sollte auch nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Die einstweilige Verfügung gegen Google zeigt ja, dass die Gerichte das durchaus ernst nehmen.

    Es muss ja nicht soweit gehen, dass man sich ein "T" als Marke sicher kann, aber G-Mail ist doch wohl als Marke anerkennbar und Gmail liegt verdammt nah dran. Im Prinzip wird sich das über kurz oder lang aber sicher "regeln". Da steckt von Google zuviel Geld und Macht dahinter. Das wird der Herr Giersch wohl nicht lange durchhalten, denke ich.

    gruß, Holger



    Michinator schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > afri_cola schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Könnt ja jeder kommen und sich einfach so
    > nennen
    > wie ne kleinere Firma und diese damit
    > Platt
    > machen
    > > So einfach gehts halt
    > eben nicht.
    >
    > Blöd nur das der Dienst von Google ( Google-Mail )
    > eben in Deutschland nicht so heißt wie die kleine
    > Firma ( Gmail ). Das die Adressen auf gmail.com
    > enden könnte Google relativ einfach darauf
    > zurückführen, dass die Adressen in Amerika
    > gehostet werden und "Google Mail" eine
    > amerikanischen Dienstleistung ( gekennzeichnet
    > durch das .com ) in Deutschland zur Verfügung
    > stellt. Es geht halt nicht nur um das Kürzel vor
    > dem Punkt - sondern um das gesammte Kürzel. ( incl
    > .com )
    >
    > Ich sehe das Problem von dem Giersch nicht - der
    > Google Dienst in Deutschland heist Google Mail und
    > die Adressen kommen eben aus Amerika, wo er kein
    > Namesrecht hat. ( oder ?!? )
    >
    > Ich vermute das der Herr Giersch mit derartigen
    > Aktionen lediglich den (ihm wohl bischer zu
    > geringen ) Kaufpreis für die deutsche Marke Gmail
    > in die Höhe treiben will. Wenn er Pech hat und zu
    > hoch pokert, könnte er bei der Sache leer
    > ausgehen...


  9. Re: Eigentlich hat der Giersch ja Recht

    Autor: CE 27.05.05 - 14:43

    Gut, dann verzichtet Google auf GMail in Deutschland und nennt es Google Mail.
    Wie im Artikel steht, könnte man denken, dass es hiermit gut ist.

    Aber nein, er klagt jetzt gegen eine internationale Adresse ...
    Seine dämlich klingende Marke hat er wohl nur in Deutschland.

  10. Re: Eigentlich hat der Giersch ja Recht

    Autor: gehtdichgarnischdan 27.05.05 - 16:12

    Tippgeber schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > es gibt aber das Wort "Dummheit".
    >
    > Uebrigens die Automarke O-pel gibt es nicht und
    > wird es nie geben. Nur so als Tipp.
    >
    > BJ schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Es gibt keine deutsche Marke "Gmail"...
    > lediglich
    > "G-Mail... und die Post geht
    > ab"...
    >
    >
    @ Tippgeber Ja und es gibt das Wort "Arroganz", davon gibt es in deinem Kommentar ja ne Menge von.

  11. unrichtig: .com = USA

    Autor: ja ne is kla 27.05.05 - 16:41

    Michinator schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das die Adressen auf gmail.com
    > enden könnte Google relativ einfach darauf
    > zurückführen, dass die Adressen in Amerika
    > gehostet werden und "Google Mail" eine
    > amerikanischen Dienstleistung ( gekennzeichnet
    > durch das .com ) in Deutschland zur Verfügung
    > stellt. Es geht halt nicht nur um das Kürzel vor
    > dem Punkt - sondern um das gesammte Kürzel. ( incl
    > .com )

    Der US-Amerikanische Toplevel ist immer noch .US und .com steht für commercial = Kommerziell und ist global verfügbar.

    richtig ist dennoch:
    Google Deutschland betreibt gmail nicht (google.de) sondern die Konzernzenzentrale in den USA.

    Und die deutsche Oberfläche ist ja nicht unbedingt für die Gierschgegeisselten Deutschen in Deutschland, sondern für alle Deutschsprachingen Weltweit - und das sind sicherlich mehr als in Deutschland.

  12. Re: Eigentlich hat der Giersch ja Recht

    Autor: CE 27.05.05 - 21:33

    Warum sollte er auch überhaupt weitermachen?

    War es nicht genug, dass Google für seine deutschen Kunden nur noch "Google Mail" anbietet?

    Ich wünsche ihm, dass er in der Sache um den URL scheitert.

  13. Re: Eigentlich hat der Giersch ja Recht

    Autor: Lala 28.05.05 - 17:44

    Michinator schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > afri_cola schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Könnt ja jeder kommen und sich einfach so
    > nennen
    > wie ne kleinere Firma und diese damit
    > Platt
    > machen
    > > So einfach gehts halt
    > eben nicht.
    >
    > Blöd nur das der Dienst von Google ( Google-Mail )
    > eben in Deutschland nicht so heißt wie die kleine
    > Firma ( Gmail ). Das die Adressen auf gmail.com
    > enden könnte Google relativ einfach darauf
    > zurückführen, dass die Adressen in Amerika
    > gehostet werden und "Google Mail" eine
    > amerikanischen Dienstleistung ( gekennzeichnet
    > durch das .com ) in Deutschland zur Verfügung
    > stellt. Es geht halt nicht nur um das Kürzel vor
    > dem Punkt - sondern um das gesammte Kürzel. ( incl
    > .com )
    >
    > Ich sehe das Problem von dem Giersch nicht - der
    > Google Dienst in Deutschland heist Google Mail und
    > die Adressen kommen eben aus Amerika, wo er kein
    > Namesrecht hat. ( oder ?!? )
    >
    > Ich vermute das der Herr Giersch mit derartigen
    > Aktionen lediglich den (ihm wohl bischer zu
    > geringen ) Kaufpreis für die deutsche Marke Gmail
    > in die Höhe treiben will. Wenn er Pech hat und zu
    > hoch pokert, könnte er bei der Sache leer
    > ausgehen...


    Alles nur schlechte Ausreden. Über dein Gefasel würde jeder Richter nur lachen....
    Domainadressen unterliegen auch dem Markenschutz. Wenn Google ihr "Google-Mail" in Deutschland anbieten wollen, dann eben nur unter Google-Mail.de/com oder was weiß ich, aber eben nicht unter gmail. Da kannst du noch so viel Blabla schreiben, das interessiert keinen. Schließlich kann General Motors - fehlender Markenschutz in den USA vorausgesetzt - ja auch nicht unter volkswagen.com seine Autos an Deutsche verhökern, auch wenn auf der Startseite GM steht. Kapisch?

  14. Re: Eigentlich hat der Giersch ja Recht

    Autor: einabgemahnter 28.05.05 - 20:24

    CE schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Gut, dann verzichtet Google auf GMail in
    > Deutschland und nennt es Google Mail.
    > Wie im Artikel steht, könnte man denken, dass es
    > hiermit gut ist.
    >
    > Aber nein, er klagt jetzt gegen eine
    > internationale Adresse ...
    > Seine dämlich klingende Marke hat er wohl nur in
    > Deutschland.
    >
    nein der mann ist ganz clever und seit märz die marke auch in der schweiz registrieren lassen, beim europäischen patentamt hat der die marke "g-mail" (ohne slogan) im november 2004 registrieren lassen, 2 monate nachdem google im europäischen raum hat "gmail" registrieren lassen.


  15. Re: Eigentlich hat der Giersch ja Recht

    Autor: blabla 30.05.05 - 08:48

    darf man das im nachhinein?

  16. Re: Eigentlich hat der Giersch ja Recht

    Autor: lala 30.05.05 - 17:40

    google sollte einfach siene macht ausspielen und solche trittbrettfahrer ausbremsen

  17. Re: Eigentlich hat der Giersch ja Recht

    Autor: Phillip Scholz 01.06.05 - 14:08

    blabla schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > darf man das im nachhinein?


    Wird halt dann wenn es auffällt für nichtig erklärt - zumindest in der Regel.
    Aber auch ich denke, dass Giersch seine Domains früher oder später verkaufen wird, genauso wie das Markenrecht. Ausser Google sagt sich "wieso sollen wir ihm so unmengen knete in den rachen stopfen: wir benennen es um, geben den deutschen ne andere domain hinter ihre adressen und gut ist"
    is zwar etwas aufwand für uns user - aber ich wäre nicht sonderlich dechaufiert, wenn ich mal wieder meine geänderte email-adresse bekannt geben müsste (vorausgesetzt, ich hab genug zeit dazu - n monat wäre schon angebracht)

    Greetz, PS

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Neckarsulm
  2. exagon consulting & solutions gmbh, Siegburg
  3. Deutsche Rentenversicherung Rheinland, Düsseldorf
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de