1. Foren
  2. Kommentare
  3. E-Business
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google: Wir haben keine…

Lächerlicher Anspruch

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lächerlicher Anspruch

    Autor: plumi 27.05.05 - 13:17

    Hat sich mal jemand den Dienst von Giersch angeschaut?
    Unter http://www.webmanagement-service.de/ findet man eine Liste der "Referenzen";
    Von den 27 angegebenden Referenzen sind 7 im "Beraterstab" von Giersch Ventures tätig, desweiteren gibt sich die Firma tatsächlich selbst als Referenz an...

    Man kann sich auch nicht sicher sein, ob Referenzen wie "Ponnath, Jessica, Public Relations" oder "Rickert, A. Hausverwaltung" nicht eigentlich auch Angestellte der eigenen Firma sind.

    Wenn man jetzt bedenk, wieviel Einnahmen alleine Google Deutschland durch die zu erwartene Werbung einfahren würden, wodurch wiederum die Neuschaffung von Arbeitsplätzen verbunden wäre, kann man schon fast kein Verständniss mehr für Giersch haben.

    Warum verkauft er nicht einfach die Namensrechte, es wäre IMHO das beste für beide Seiten.

    Gruß, Plummi

  2. Re: Lächerlicher Anspruch

    Autor: BJ 27.05.05 - 13:19

    Giersch hat sein Markenrecht sein 5 Jahren... also is nix lächerlich daran... Rechtlich hat er recht...


  3. Re: Lächerlicher Anspruch

    Autor: Tippgeber 27.05.05 - 13:24

    plumi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hat sich mal jemand den Dienst von Giersch
    > angeschaut?
    > Unter findet man eine Liste der "Referenzen";
    > Von den 27 angegebenden Referenzen sind 7 im
    > "Beraterstab" von Giersch Ventures tätig,
    > desweiteren gibt sich die Firma tatsächlich selbst
    > als Referenz an...
    >
    > Man kann sich auch nicht sicher sein, ob
    > Referenzen wie "Ponnath, Jessica, Public
    > Relations" oder "Rickert, A. Hausverwaltung" nicht
    > eigentlich auch Angestellte der eigenen Firma
    > sind.
    >
    > Wenn man jetzt bedenk, wieviel Einnahmen alleine
    > Google Deutschland durch die zu erwartene Werbung
    > einfahren würden, wodurch wiederum die
    > Neuschaffung von Arbeitsplätzen verbunden wäre,
    > kann man schon fast kein Verständniss mehr für
    > Giersch haben.

    das muss für viele das höchste der Gefühle sein. Google als Suchmaschine, Google als Mail, Google als Portal, Google als Desktopsearch, Google als Pizzakurier, Google als Reisebüro, Google als Autovermietung, Google als Einkaufszentrum, Google als Wohnungsvermieter, Google als Arbeitgeber, Google als Bank, Google als Partner, Google als Lebenssinn, Google als Todesurteil


    >
    > Warum verkauft er nicht einfach die Namensrechte,
    > es wäre IMHO das beste für beide Seiten.
    >
    > Gruß, Plummi


  4. Re: Lächerlicher Anspruch

    Autor: Lala 28.05.05 - 17:46

    plumi schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Warum verkauft er nicht einfach die Namensrechte,
    > es wäre IMHO das beste für beide Seiten.

    Weil Google sich weigert? Du weißt doch: Je mehr Geld, desto geiziger.

  5. Re: Lächerlicher Anspruch

    Autor: pennbruder 29.05.05 - 11:58

    BJ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Giersch hat sein Markenrecht sein 5 Jahren... also
    > is nix lächerlich daran... Rechtlich hat er
    > recht...
    >

    bei symicron war das auch so - am ende hatten sie zum glück nicht recht!

  6. Re: Lächerlicher Anspruch

    Autor: pennbruder 29.05.05 - 12:00

    Tippgeber schrieb:
    >
    > das muss für viele das höchste der Gefühle sein.
    > Google als Suchmaschine, Google als Mail, Google
    > als Portal, Google als Desktopsearch, Google als
    > Pizzakurier, Google als Reisebüro, Google als
    > Autovermietung, Google als Einkaufszentrum, Google
    > als Wohnungsvermieter, Google als Arbeitgeber,
    > Google als Bank, Google als Partner, Google als
    > Lebenssinn, Google als Todesurteil
    >

    ich hoffe du bist kein windows user
    ...

  7. Re: Lächerlicher Anspruch

    Autor: pennbruder 29.05.05 - 12:00

    Lala schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > plumi schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Warum verkauft er nicht einfach die
    > Namensrechte,
    > es wäre IMHO das beste für
    > beide Seiten.
    >
    > Weil Google sich weigert? Du weißt doch: Je mehr
    > Geld, desto geiziger.
    >

    haben sie doch nicht. sie haben doch einen kompromiss vorgeschlagen.


  8. Re: Lächerlicher Anspruch

    Autor: muarae50 29.05.05 - 12:20

    plumi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hat sich mal jemand den Dienst von Giersch
    > angeschaut?
    > Unter findet man eine Liste der "Referenzen";
    > Von den 27 angegebenden Referenzen sind 7 im
    > "Beraterstab" von Giersch Ventures tätig,
    > desweiteren gibt sich die Firma tatsächlich selbst
    > als Referenz an...
    >
    > Man kann sich auch nicht sicher sein, ob
    > Referenzen wie "Ponnath, Jessica, Public
    > Relations" oder "Rickert, A. Hausverwaltung" nicht
    > eigentlich auch Angestellte der eigenen Firma
    > sind.
    >
    > Wenn man jetzt bedenk, wieviel Einnahmen alleine
    > Google Deutschland durch die zu erwartene Werbung
    > einfahren würden, wodurch wiederum die
    > Neuschaffung von Arbeitsplätzen verbunden wäre,
    > kann man schon fast kein Verständniss mehr für
    > Giersch haben.
    >
    > Warum verkauft er nicht einfach die Namensrechte,
    > es wäre IMHO das beste für beide Seiten.
    >
    > Gruß, Plummi



    Besonders interessant ist auch die Site "giersch.com". Eigentlich steht hier nichts: Weder was die Firma eigentlich produziert, herstellt oder vermarktet. Nebulöse Begriffe wohin man schaut. Außer das sich die Firma als Venture Capitalist sieht. Einzig die Biographie von Herrn Giersch zeigt zumindest einige Einzelheiten. (Vor allem ein ausgeprägtes Ego). Auch die Referenzen-Liste ist einen Blick wert...
    Fazit: Fragezeichen über Fragezeichen - in jede Richtung!!

  9. Re: Lächerlicher Anspruch

    Autor: MS-Admin 29.05.05 - 13:06

    pennbruder schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > BJ schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Giersch hat sein Markenrecht sein 5 Jahren...
    > also is nix lächerlich daran... Rechtlich hat
    > er recht...
    >
    > bei symicron war das auch so - am ende hatten sie
    > zum glück nicht recht!

    Nein. Symicron hat Explorer später registiren lassen, als das/die Produkt(e) von Microsoft schon lange im Umlauf waren.

    Da liegt der Unterschied.

  10. Re: Lächerlicher Anspruch

    Autor: Master-Yoda 30.05.05 - 11:09

    pennbruder schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > ich hoffe du bist kein windows user
    > ...



    Was hat das Thema mit dem Betriebssystem zu tun?
    DU TROLL!!!!!!!!!!!!!!!!!

    und übrigens ist Google ein "Monopol" das zu bekämpfen ist!
    Jede Pappnase googelt, als ob es keine anderen Suchmaschinen gibt.
    Das ist mittlerweile wie beim Taschentuch: die Dummen nennen es "Tempo"!
    Was ist an "Google" denn so toll?
    Ist doch gut daß es Leute gibt die sich Denen in den Weg stellen oder es zumindest versuchen.

    Die Macht sei mit Euch!


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Kassel
  3. Brüninghoff GmbH & Co. KG, Heiden
  4. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. (-82%) 11,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de