1. Foren
  2. Kommentare
  3. E-Business
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google: Wir haben keine…

"Anlass für diesen rechtlichen Schritt"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Anlass für diesen rechtlichen Schritt"

    Autor: sockx 27.05.05 - 15:14

    "Anlass für diesen rechtlichen Schritt war nach Aussage des Klägers die Bereitstellung von Gmail mit deutscher Oberfläche und eine Bewerbung von Gmail in einem deutschen Computermagazin."

    - Warum sollte die Bereitstellung von Gmail mit deutscher Oberfläche ein Anlass sein? Es gibt auch andere Länder, in denen Deutsch gesprochen wird, Deutsch ist nicht gleich Deutschland

    - Bewerbung von Gmail in deinem deutschen Computermagazin: Ich bezweifle stark, dass Google selbst viel Werbung für Gmail macht - hauptsächlich ist Gmail durch Mundpropaganda bekannt geworden (Gabs sehr oft bei uns "Hey kennst du schon Gmail", "Brauchst noch ein Invite" - allein wegen den Invites hat es sich so weit verbreitet). Google kann doch gar nicht für Gmail selbst werben, sofern es keine Registrierung gibt - oder wie sieht das aus: "Suchen Sie sich einen Freund, der Gmail verwendet und lassen Sie sich einladen" - ja klar ;)

    - Was ich mich auch schon seit gestern Frage: Wie soll google deutschen Benutzern gmail verbieten? Google kann das maximal über IP-Filter machen, die nicht eindeutig sind und ein Proxy aus einem anderen Land hilft um die Sperre zu umgehen. Google kann nicht kontrollieren, wer invites bekommen kann und wer nicht (sie könnten .de sperren, das wäre aber eher lächerlich. Eine .net oder .com mailaddy hat man bald mal)

    - Was hat der internationale Domainname "gmail.com", der in den USA (ich gehe davon aus) registriert ist mit der Marke "G-Mail... und die Post geht ab" (whatever), welche in Deutschland eingetragen ist zu tun? (es gibt kein gmail.de oder mail.google.de )

    Aber naja, was tut man nicht alles um in die Medien zu kommen?

  2. Re: "Anlass für diesen rechtlichen Schritt"

    Autor: nf1n1ty 28.05.05 - 10:26

    Christoph Pojer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > - Bewerbung von Gmail in deinem deutschen
    > Computermagazin: Ich bezweifle stark, dass Google
    > selbst viel Werbung für Gmail macht -
    > hauptsächlich ist Gmail durch Mundpropaganda
    > bekannt geworden (Gabs sehr oft bei uns "Hey
    > kennst du schon Gmail", "Brauchst noch ein Invite"
    > - allein wegen den Invites hat es sich so weit
    > verbreitet). Google kann doch gar nicht für Gmail
    > selbst werben, sofern es keine Registrierung gibt
    > - oder wie sieht das aus: "Suchen Sie sich einen
    > Freund, der Gmail verwendet und lassen Sie sich
    > einladen" - ja klar ;)
    >
    > Aber naja, was tut man nicht alles um in die
    > Medien zu kommen?

    Genau dasselbe hab ich mir auch gedacht! Ist echt lächerlich!

  3. Re: "Anlass für diesen rechtlichen Schritt"

    Autor: Lala 28.05.05 - 17:39

    nf1n1ty schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Christoph Pojer schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > - Bewerbung von Gmail in deinem
    > deutschen
    > Computermagazin: Ich bezweifle
    > stark, dass Google
    > selbst viel Werbung für
    > Gmail macht -
    > hauptsächlich ist Gmail durch
    > Mundpropaganda
    > bekannt geworden (Gabs sehr
    > oft bei uns "Hey
    > kennst du schon Gmail",
    > "Brauchst noch ein Invite"
    > - allein wegen den
    > Invites hat es sich so weit
    > verbreitet).
    > Google kann doch gar nicht für Gmail
    > selbst
    > werben, sofern es keine Registrierung gibt
    > -
    > oder wie sieht das aus: "Suchen Sie sich

    > einen
    > Freund, der Gmail verwendet und lassen
    > Sie sich
    > einladen" - ja klar ;)
    > >
    > Aber naja, was tut man nicht alles um in die
    >
    > Medien zu kommen?
    >
    > Genau dasselbe hab ich mir auch gedacht! Ist echt
    > lächerlich!


    Nein ihr seid einfach dumm. Gerade die Invites sind ja eine Marketingstrategie. Soweit diese Invites publik gemacht werden, handelt es sich um PR, sprich Werbung.

  4. Re: "Anlass für diesen rechtlichen Schritt"

    Autor: nf1n1ty 28.05.05 - 19:07

    Lala schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > nf1n1ty schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Christoph Pojer schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > - Bewerbung von Gmail in
    > deinem
    > deutschen
    > Computermagazin: Ich
    > bezweifle
    > stark, dass Google
    > selbst viel
    > Werbung für
    > Gmail macht -
    > hauptsächlich
    > ist Gmail durch
    > Mundpropaganda
    > bekannt
    > geworden (Gabs sehr
    > oft bei uns "Hey
    >
    > kennst du schon Gmail",
    > "Brauchst noch ein
    > Invite"
    > - allein wegen den
    > Invites hat
    > es sich so weit
    > verbreitet).
    > Google kann
    > doch gar nicht für Gmail
    > selbst
    > werben,
    > sofern es keine Registrierung gibt
    > -
    >
    > oder wie sieht das aus: "Suchen Sie sich
    >
    > > einen
    > Freund, der Gmail verwendet und
    > lassen
    > Sie sich
    > einladen" - ja klar
    > ;)
    > >
    > Aber naja, was tut man nicht
    > alles um in die
    >
    > Medien zu kommen?
    >
    > Genau dasselbe hab ich mir auch gedacht! Ist
    > echt
    > lächerlich!
    >
    > Nein ihr seid einfach dumm. Gerade die Invites
    > sind ja eine Marketingstrategie. Soweit diese
    > Invites publik gemacht werden, handelt es sich um
    > PR, sprich Werbung.


    Dass es Werbung ist hat ja so niemand direkt bestritten oder?
    Ich kann mir zumindest nur schlecht vorstellen wie eine Werbung für Gmail in einem PC-Heft aussieht, da (wie schon genannt) noch keine normale Registrierung möglich ist.

  5. Re: "Anlass für diesen rechtlichen Schritt"

    Autor: einabgemahnter 28.05.05 - 20:18

    Es handelt sich um ein bekanntes Magazin auf dem deutschen Markt.
    In dem Magazin wurden 10.000 Einladungen verschenkt und es wurde damit auf dem Cover geworben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ERGO Group AG, Düsseldorf
  2. OEDIV KG, Bielefeld
  3. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  4. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 279,86€ (Bestpreis mit Amazon)
  2. 326€ (mit Rabattcode "POWEREBAY7E" - Bestpreis!)
  3. (aktuell u. a. Urban Empire für 4,99€, Dead Rising 4 für 9,99€, Need for Speed: Heat für 22...
  4. (u. a. Deal des Tages: Honor MagicBook 15 15,6" Full HD IPS Ryzen 5 3500U 8GB 256GB SSD für 528...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de