1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple - Ankündigung einer…

ich fände es gut, wenn die sachen billiger werden

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ich fände es gut, wenn die sachen billiger werden

    Autor: ichichich 19.01.10 - 16:27

    denn die apples sind wirklich gute rechner, haben wir in der arbeit und da stürzt nie was ab. für mich als praktikant leider unerschwinglich. 900 euro für das kleinste macbook? das geht einfach nicht.

    habe es aber immerhin zu einem (bei ebay ersteigerten) ipod touch geschafft, und somit bin ich nun auch wohl ein apple fanboy.

  2. Re: ich fände es gut, wenn die sachen billiger werden

    Autor: gehtnich 19.01.10 - 16:31

    Apple-Produkte können nicht billiger werden. Das ist gegen die Lifestyle-Ideologie, die dahinter steckt. Nur was teuer ist, ist auch wirklich gut.

    Schade eigentlich...

  3. Re: ich fände es gut, wenn die sachen billiger werden

    Autor: gelöscht 19.01.10 - 16:34

    wie soll man sich denn sonst auch vom proletariat abheben? :(

  4. Re: ich fände es gut, wenn die sachen billiger werden

    Autor: HD user 19.01.10 - 16:34

    Ich arbeite auf einem Windows PC mit XP... zuhause hab ich einen Rechner mit Windos7.

    Bei mir stürzen die auch nie ab...

    meistens liegts an vermurksten einstellungen und schlecht programmierten Programmen von Drittanbietern wenn das System instabil wird.

    Ob man einen Windows PC oder einen Aplle kauft würde ich von den Programmen abhängig machen die man verwenden will...
    Wenn man in der Grafikerbranche ist oder auser surfen office zeugs etc nicht viel mit dem Rechner machen will, dann wird man wohl mit OSX zufrieden sein, wenn du in anderen Branchen damit "arbeiten" oder Spielen willst, nimm Windows...

    Der hauptvorteil von Windows ist dass man es auf jedem selbst zusammengebauten PC installieren kann... -> Viel schneller und viel billiger als nen Apple rechner...

  5. Re: ich fände es gut, wenn die sachen billiger werden

    Autor: oni 19.01.10 - 16:34

    ichichich schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > denn die apples sind wirklich gute rechner, haben wir in der arbeit und da
    > stürzt nie was ab. für mich als praktikant leider unerschwinglich. 900 euro
    > für das kleinste macbook? das geht einfach nicht.

    Und? Ein vergleichbares Vaio oder Thinkpad kostet auch 900 Euro oder mehr.

    Macbooks sind keine Medions oder Acer.

  6. Re: ich fände es gut, wenn die sachen billiger werden

    Autor: gehtnich 19.01.10 - 16:35

    Mercedes-Stern draufnageln. Ansonsten fällt mir auch nichts weiter ein ;-)

  7. Re: ich fände es gut, wenn die sachen billiger werden

    Autor: gelöscht 19.01.10 - 16:36

    inwiefern vergleichbar? das sony teuer ist, weil es sony ist, weiss jeder. aber macbooks mit thinkpads zu vergleichen, puh... ich vergleich auch keinen eeepc mit nem macbook o.O

  8. Re: ich fände es gut, wenn die sachen billiger werden

    Autor: oni 19.01.10 - 16:45

    tunnelblick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > inwiefern vergleichbar? das sony teuer ist, weil es sony ist, weiss jeder.
    > aber macbooks mit thinkpads zu vergleichen, puh... ich vergleich auch
    > keinen eeepc mit nem macbook o.O

    Die Verarbeitung entspricht aktuellen Thinkpads. Und dann gibt es da noch Schmankerl wie das besonders gute trackpad oder Magnetstecker.

    EEEPC ist wieder eine andere Klasse.

  9. Re: ich fände es gut, wenn die sachen billiger werden

    Autor: ichichich 19.01.10 - 17:48

    danke für eure antworten, aber ich finde apple einfach schon mal wegen der nicht vorhandenen viren und spyware super.

    freund hat sich neuen pc gekauft, quad core mit 2,6 ghz, 8 gb ram, norton antivirus 360 drauf und zonelabs firewall, das ding schleiht vor sich hin!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Experte / Inhouse Consultant Cyber Security Product Governance (m/w/d)
    DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  2. Spezialist für IT-Sicherheit (m/w/d)
    ekom21 - KGRZ Hessen, Gießen, Darmstadt, Kassel
  3. Partner & Business Operations Manager (w/m/d) OZG-Umsetzung
    HanseVision GmbH, Hamburg
  4. BI-Manager (w/m/d)
    VGH Versicherungen, Hannover

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 189,99€ (Bestpreis)
  2. (u.a. Ring Fit Adventure 59,99€, Animal Crossing: New Horizons 47,99€)
  3. 989€ (Bestpreis) bei Mindfactory
  4. 1.129€ (Bestpreis) bei Mindfactory


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


50 Jahre Soylent Green: Bedingt prophetisch
50 Jahre Soylent Green
Bedingt prophetisch

Fast 50 Jahre nach seiner Entstehung ist der Science-Fiction-Film Soylent Green nur bedingt prophetisch. Die Dystopie ist (noch) nicht eingetroffen.
Von Peter Osteried

  1. Netflix-Serie The Silent Sea Im Weltall hört dich niemand gähnen
  2. (Fast) vergessene Sci-Fi-Serien der 80er Captain Power! Highwayman!
  3. Aliens - Die Rückkehr wird 35 Kriegsfilm im All

Cyberwar: Was steckt hinter dem Cyberangriff auf die Ukraine?
Cyberwar
Was steckt hinter dem Cyberangriff auf die Ukraine?

Die Computersysteme ukrainischer Regierungsstellen sind angegriffen worden. Ist das nur ein alltäglicher Cyberangriff? Oder steckt mehr dahinter?
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. USA Biden sieht Gefahr eines Kriegs als Folge von Cyberangriffen

Klimaschutz: Verbrennerkauf - warum der Verkehrsminister recht hat
Klimaschutz
Verbrennerkauf - warum der Verkehrsminister recht hat

Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) warnt vor dem Kauf neuer Autos mit Verbrennungsmotor, weil fossile Brennstoffe keine Lösung sind - auch nicht als E-Fuels.
Ein IMHO von Andreas Donath

  1. Elektroauto VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar
  2. Elektromobilität Renault will ab 2030 in Europa nur noch E-Autos anbieten
  3. Hengchi 5 Evergrande baut sein erstes Elektroauto

  1. Netzneutralität: Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe
    Netzneutralität
    Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe

    Die beiden großen Internetkonzerne Google und Meta verweisen im Gespräch mit Golem.de auf ihren Beitrag zur weltweiten Infrastruktur wie Seekabel und Connectivity.

  2. Klimaschutz: Schiffe könnten sauber fahren
    Klimaschutz
    Schiffe könnten sauber fahren

    Eine Studie zeigt, dass sich die Schadstoffemissionen von Schiffen stark reduzieren lassen können. Allerdings würden Schiffstransporte dadurch signifikant teurer.

  3. Fernwartung: Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat
    Fernwartung
    Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat

    Wie schätzt man die weitere Geschäftsentwicklung ein, wenn die Kunden in der Pandemie plötzlich Panikkäufe machen? Das gelang bei Teamviewer nicht.


  1. 19:03

  2. 18:22

  3. 18:06

  4. 16:45

  5. 16:29

  6. 15:18

  7. 14:57

  8. 14:39