Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › KDE-Programme unter Haiku

unglaublich übersichtlich...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. unglaublich übersichtlich...

    Autor: staaatn 21.01.10 - 14:15

    die oberfläche sieht sehr:
    - übersichtlich
    - einheitlich
    - einfach
    aus.

    in keinem anderen OS win oder mac ist das so!

  2. Re: unglaublich übersichtlich...

    Autor: sswwssz 21.01.10 - 14:57

    Wenn bei dir übersichtlich wie aus dem Jahr 95, einheitlich langweilig und einfach grafisch veraltet heißt....ja

  3. Re: unglaublich übersichtlich...

    Autor: Wahrheitssager 21.01.10 - 15:07

    Übersichtlich bezieht sich nicht auf das äußere Aussehen, sondern die Anordnung der Buttons, deren Größe und Erreichbarkeit mit Maus und Tastatur, sowie deren Platzierung.
    Einheitlich bezieht sich wohl darauf, dass sich jedes Programm, an vordefinierte "Übersichts"-regeln hält.
    Dies kann man durchaus als langweilig bezeichnen, aber ich brauche ehrlich gesagt keine Spannung beim suchen eines Buttons, es handelt sich ja nicht um ein Spiel.
    Einfach bezieht sich wohl auf die Schlichtheit des Aufbaus und der Farbwahl.
    Was die Oberfläche angeht, so ist diese mit Absicht nicht modern bunt glitzernd gestaltet. "grafische veraltet" ist also gewollt.
    Ob das nun gut oder schlecht ist lässt sich jetzt streiten.
    Sicher ist jedoch, dass die Konsistenz und Übersichtlichkeit der grafischen Elemente in Haiku hochwertig sind.

  4. Re: unglaublich übersichtlich...

    Autor: Alpha_Status 21.01.10 - 15:25

    Mal davon abgesehen dass derzeit wohl andere Dinge im Vordergrund stehen als eine neuartige GUI die dann doch nicht wieder jedem gefällt.
    Erstmal dass OS soweit haben, dann kann man immer noch an der GUI schrauben.

  5. Re: unglaublich übersichtlich...

    Autor: Wahrheitssager 21.01.10 - 15:29

    Alpha_Status schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal davon abgesehen dass derzeit wohl andere Dinge im Vordergrund stehen
    > als eine neuartige GUI die dann doch nicht wieder jedem gefällt.
    > Erstmal dass OS soweit haben, dann kann man immer noch an der GUI
    > schrauben.


    Dem kann ich mich nur anschließen

  6. Re: unglaublich übersichtlich...

    Autor: Anonymer Nutzer 21.01.10 - 15:45

    Für die GUI kann man dann auch Themes benutzen. Man sollte nur drauf achten, dass die dann gleich von Anfang an einheitlich bei allen Programmen benutzbar sind.

  7. Re: unglaublich übersichtlich...

    Autor: Placebo Domingo 21.01.10 - 16:09

    staaatn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die oberfläche sieht sehr:
    > - übersichtlich
    > - einheitlich
    > - einfach
    > aus.
    >
    > in keinem anderen OS win oder mac ist das so!

    Sieht aus wie ein Linux-Desktop vor 10 Jahren.

  8. Re: unglaublich übersichtlich...

    Autor: Der Kaiser! 21.01.10 - 17:12

    > Mal davon abgesehen dass derzeit wohl andere Dinge im Vordergrund stehen als eine neuartige GUI die dann doch nicht wieder jedem gefällt.

    > Erstmal dass OS soweit haben, dann kann man immer noch an der GUI schrauben.
    Wenns nicht schick aussieht wills keiner benutzen..

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  9. Re: unglaublich übersichtlich...

    Autor: Wahrheitssager 21.01.10 - 17:36

    Es gibt bereits genügend Benutzer, die das Design schick finden und das System benutzten.

  10. Re: unglaublich übersichtlich...

    Autor: notan 21.01.10 - 21:38

    Wer unbedingt graphische Gimmicks braucht, kann ja ein Programm starten, dass auf einem 6 seitigen rotierenden Würfel 6 unterschiedliche Videos abspielt. Ging auf BeOS schon vor 10 Jahren, und geht auch auf Haiku (ohne dass man dafür eine 1000€ Graphikkarte braucht).

  11. Re: unglaublich übersichtlich...

    Autor: Der Kaiser! 21.01.10 - 22:23

    > Wer unbedingt graphische Gimmicks braucht, kann ja ein Programm starten, dass auf einem 6 seitigen rotierenden Würfel 6 unterschiedliche Videos abspielt. Ging auf BeOS schon vor 10 Jahren, und geht auch auf Haiku (ohne dass man dafür eine 1000€ Graphikkarte braucht).
    Ich find den Würfel auch Blödsinn..

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KVV Kassel, Kassel
  2. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. ATP Auto-Teile-Pollath Handels GmbH, Pressath bei Bayreuth

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,19€
  2. 50,99€
  3. 2,19€
  4. (-79%) 3,20€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Ãœbersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Forschung: Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen
Forschung
Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen

Zwei dünne Schichten auf einer Silizium-Solarzelle könnten ihre Effizienz erhöhen. Grünes und blaues Licht kann darin gleich zwei Elektronen statt nur eines freisetzen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. ISS Tierbeobachtungssystem Icarus startet
  2. Sun To Liquid Solaranlage erzeugt Kerosin aus Sonnenlicht, Wasser und CO2
  3. Shell Ocean Discovery X Prize X-Prize für unbemannte Systeme zur Meereskartierung vergeben

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

  1. Matternet: Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz
    Matternet
    Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz

    Blutkonserven oder Gewebeproben müssen unter Umständen schnell zu ihrem Bestimmungsort gebracht werden. Die Schweizer Post setzt für solche Transporte Drohnen ein. Doch nach vielen problemlosen Flüge ist ein Copter abgestürzt. Das Drohnenprogramm wurde daraufhin vorerst gestoppt.

  2. Nintendo: Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
    Nintendo
    Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden

    Die Hinweise auf eine Hardwarerevision bei der Nintendo Switch sind bestätigt. Bei der neuen Version ist die Akkulaufzeit deutlich verbessert - sie übertrumpft nun sogar die vom Handheld Switch Lite.

  3. Maps: Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
    Maps
    Duckduckgo mit Kartendienst von Apple

    Duckduckgo erweitert seine Suchmaschine um einen Kartendienst. Hierzu wird auf Kartenmaterial von Apple zurückgegriffen, die IP-Adresse des Nutzers soll Apple allerdings nicht erhalten.


  1. 16:52

  2. 15:49

  3. 14:30

  4. 14:10

  5. 13:40

  6. 13:00

  7. 12:45

  8. 12:30