Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Adobe sauer - Apples iPad ohne…
  6. Thema

Nochmal für alle:

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Es verwechslen alle …

    Autor: supppi 30.01.10 - 11:09

    Ja welcher Depp käme denn auch auf die glorreiche Idee, darin Videos zu verpacken? Im übrigen, wer redet hier von JS? Hier geht's nicht um JS, sondern um flash, und darum wie flash sinnlos unsere Ressourcen verballert. Je früher die Webseitenbetreiber an den Besucherzahlen mitkriegen, dass da keiner mehr Bock auf hat, desto besser.

  2. Re: Nochmal für alle: Flash brauch keine S**

    Autor: winnie2000 30.01.10 - 12:52

    Ich nutze Windows, auf einer 1,4 GHz CPU. Es ruckelt wie bescheuert und die CPU jodelt am Limit. Videos in einem richtigen Videoformat lassen sich hingegen bei Bildschirmgröße und Vollauflösung mit etwa 20% CPU abspielen. Was ist das also für eine bescheuerte Erfindung, dieses Flash?

  3. Re: Nochmal für alle:

    Autor: Wolf als Gast 30.01.10 - 13:41

    Flash wird viel zu inflationär für jeden Möglichen Mist benutzt.
    Und genau das ist das Problem.
    Dafür kann Adobe nichts, aber Apple schiebt dem einfach einen Riegel vor.
    Und jeder der Apple kennt, weiß mit welcher Sturheit sie das machen

  4. Re: Nochmal für alle:

    Autor: Maxel 30.01.10 - 14:28

    Er hat aber recht, Josephinchen. Denn Seiten mit flash sind auf der Mehrzahl aller Rechner einfach unbenutzbar. Freu Dich an Deinem Hochleistungsexemplar, wenn es bei Dir läuft, aber versuche nicht, anderen, die nur schlechte Erfahrungen mit flash gemacht haben, den Kram schönzureden.

  5. Re: Es verwechslen alle …

    Autor: jucs 30.01.10 - 15:11

    popoa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > leser123456789 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die sind dann wenigstens Standardkonform. Flash ist da noch Lichtjahre
    > > davon entfernt. HTML5 an sich ist dann auch keine Sicherheitslücke, im
    > > Gegensatz zu Flash. :/
    >
    > So ein Schwachsinn. Als ob das Format SWF unsicherer wäre als HTML5.
    > Flash hat Lücken, Firefox hat Lücken, Chorme hat Lücken, Safari hat Lücken,
    > Opera hat Lücken......

    Irrtum. Der ganze geschlossene Mist ist ein Einfallstor; nur OSS kann überhaupt Sicherheit bieten. Ergo ist Flash das Sicherheitsloch schlechthin.

  6. Re: Es verwechslen alle …

    Autor: bytheway 30.01.10 - 15:35

    Ich nutze einen Smartphone mit einer 1ghz Snapdragon CPU. Und Flash ist sehr flüssig, was auch daran liegen könnte, dass Mobile Betriebssysteme nicht soviele Ressourcen verschwenden als Betriebsystene für den Heimrechner (wahrscheinlich liegt das auch an Flashlite). Sogar in einen Multitasking OS (Windows Mobile).
    So langsam ist Foash auch nicht, wie hier beschrieben.

    Ist es dann nicht möglich,dass auf dem iPad flüssig zum laufen zu kriegen?

  7. Re: Es verwechslen alle …

    Autor: oser 30.01.10 - 15:56

    > Ist es dann nicht möglich,dass auf dem iPad flüssig zum laufen zu kriegen?

    Kann sein, aber es bleibt eine Frickelei, die sinnlos den Akku leerzieht.

  8. Re: Nochmal für alle: Flash brauch keine S**

    Autor: René B. 01.02.10 - 08:52

    squiick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich surfe mit no script und komme ganz gut ohne flash aus. ich bin damit
    > sogar viel schneller unterwegs weil ich die ganze Werbung aussen vorlasse


    Leider läßt Du dabei nicht nur Werbung außen vor. Auch manche höchst informative Seite, egal zu welchem Thema.
    Denn wenn Du als Amateurtaucher nach irgendwelchen Taucherseiten suchst, kannst Du durchaus eine fachlich und inhaltlich super Seite finden, deren Intro der Junior mit Flash verhunzt hast. Übrigens auch der HTML-Code kann durchaus mit einem miserablen Baukaustensystem erstellt worden sein. Aber wenn ich surfe suche ich nicht nach programmtechnisch meisterhaften Seiten ohne entsprechendem Inhalt, sondern nach dem Inhalt. Ob dies dann eine reine Textseite, GruselHTML oder BaukastenHTML oder nur in Flash verfügbaren Fotos und Filme sind, ist mir dann egal.
    Das selbe gilt, wenn ich nach irgendwelche Medizinischen Themen, vor allem Seiten von Betroffenen suche. Gerade bei weniger häufigen Krankheitsbildern kann man nicht darauf hoffen, daß der Erkrankte oder Personen in dessen Umfeld auch "MeisterWebdesigner" sind.

  9. Re: Nochmal für alle: Flash brauch keine S**

    Autor: Walther S. 01.02.10 - 19:49

    Leider legt flash meinen gar nicht so alten Rechner regelmäßig lahm, und deswegen verzichte ich dann lieber auf die sicherlich interessanten Inhalte derjenigen Anbieter, die meinen, es ginge nur noch mit flash. Es gibt ja genügend, bei denen es ohne flash zu haben ist, das Internet ist schließlich groß genug.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CPA Software Consult GmbH, Langenfeld
  2. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Braunschweig
  3. Stadt Nürtingen, Nürtingen
  4. Bietigheimer Mediengesellschaft mbH, Bietigheim-Bissingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED 65E8LLA für 1.777€ statt 2.077€ im Vergleich)
  2. (u. a. Days Gone - Special Edition für 39€ und Forza Horizon 3 für 15€)
  3. 139€
  4. (u. a. AMD Ryzen + ASUS-X570-Mainboard kaufen und bis zu 125€ sparen)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

Programmiersprache: Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken
Programmiersprache
Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken

Die Sprache Java steht im Ruf, eher umständlich zu sein. Die Entwickler versuchen aber, viel daran zu ändern. Mit der nun verfügbaren Version Java 13 gibt es etwa Textblöcke, mit denen sich endlich angenehm und ohne unnötige Umstände mehrzeilige Strings definieren lassen.
Von Nicolai Parlog

  1. Java Offenes Enterprise-Java Jakarta EE 8 erschienen
  2. Microsoft SQL-Server 2019 bringt kostenlosen Java-Support
  3. Paketmanagement Java-Dependencies über unsichere HTTP-Downloads

  1. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
    Open Source
    NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

    Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.

  2. Google: Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen
    Google
    Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen

    Der Chrome-Browser von Google soll künftig noch einfacher nutzbar sein. Die Entwickler setzen dafür Verbesserungen an der Tab-Verwaltung um. Links sollen sich einfach vom Smartphone auf den Rechner übertragen lassen und der Browser soll individueller werden.

  3. Samsung: Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich
    Samsung
    Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich

    Die versprochenen Überarbeitungen von Samsung an dem Falt-Smartphone Galaxy Fold, scheinen nach dem missglückten Marktstart doch nicht weitreichend genug zu sein. Eine offizielle Pflegeanleitung zeigt, wie empfindlich das Gerät weiterhin ist.


  1. 12:30

  2. 11:51

  3. 11:21

  4. 10:51

  5. 09:57

  6. 19:00

  7. 18:30

  8. 17:55