Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Adobe sauer - Apples iPad ohne…

Flash ist ein geniales Universalwerkzeug...

  1. Beitrag
  1. Thema

Flash ist ein geniales Universalwerkzeug...

Autor: Designer und Entwickler 29.01.10 - 15:55

Ich werde den Verdacht nicht los, dass ein Großteil hier Flash als Technologie zur Anzeige bunter, animierter Werbeeinblendungen auf Webseiten (ver-)kennt.

Ich entwickle selber viel in Flash und kenne kein anderes Werkzeug mit dem man so einfach komplexe Interaktion gestalten kann. Die Ergebnisse passen meist in eine winzige, auf (bisher) allen relevanten Plattformen identisch(!) abspielbare Datei, mit eingebetteten Schriften, mit geglättet dargestellten, skalierbaren Grafiken, einer mächtigen und schnellen Skriptsprache in Form von AS3. Ich arbeite gerade an einem Projekt mit Echtzeit Videoauswertung zur Interaktion (ähnlich Sony's EyeToy), soll mal in Messen und Ausstellungen zum Einsatz kommen. Klar gibt es für einzelne Fälle besser geeignete Programmier-Werkzeuge. Ich kenne aber keines, dass so viele Möglichkeiten so einfach und flexibel vereint. Für Tipps diesbezüglich bin ich sehr offen...

Apple und andere Hersteller haben schon recht, Flash auf Webseiten nicht zu nutzen, da schlecht programmierte Inhalte (wie viele Werbeeinblender) ungewollt und unnötig Prozessorlast erzeugen und und die Nutzer dann jammern, dass der Akku so schnell leer ist.

Wie wäre es denn, wenn Flash prinzipiell zwar implementiert wäre aber auf Webseiten extra vom Nutzer gestartet werden muss (z.B. durch doppelt drauf tippen). So bleibt der Kram außen vor, den ich nicht nutze, kann aber im Bedarfsfall dennoch darauf zugreifen.

Ich hätte es mir sehr gewünscht (Das iPad wäre genial für Prototypen-Design, als Medium in Museen, etc)...

...meine Vermutung ist eher, dass bei funktionierendem Flash weniger Apps geschrieben werden. Da kämen ja Leute auf die Idee, web basierte interaktive Rich-Media-Anwendungen zu erstellen an denen Apple nicht mit verdienen kann oder zumindest die Kontrolle darüber hat. Schade.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Flash ist ein geniales Universalwerkzeug...

Designer und Entwickler | 29.01.10 - 15:55
 

Re: Flash ist ein geniales...

Grafikdesigner | 29.01.10 - 17:48
 

Re: Flash ist ein geniales...

TheInfinity | 29.01.10 - 17:50
 

Re: Flash ist ein geniales...

supergrobi1 | 02.02.10 - 08:29
 

Re: Flash ist ein geniales...

xeesus | 21.03.10 - 21:06
 

Re: Flash ist ein geniales...

Cyrus the Virus | 28.04.10 - 21:11
 

Re: Flash ist ein geniales...

tksea | 06.07.10 - 10:20

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Winkelmann Group GmbH + Co. KG, Ahlen
  2. Heinzmann GmbH & Co. KG, Schönau
  3. Camelot ITLab GmbH, Mannheim, Köln, München
  4. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 269,00€
  2. (u. a. Far Cry New Dawn für 19,99€, Ghost Recon Wildlands für 15,99€, Rayman Legends für 4...
  3. (u. a. PUBG für 13,99€, Final Fantasy XIV - Shadowbringers für 27,49€, Mordhau für 19,99€)
  4. 14,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Switch Wenn die Analogsticks wandern
  2. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  3. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung
  2. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  3. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?

  1. Digitale Souveränität: Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran
    Digitale Souveränität
    Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran

    Aus Angst vor Industriespionage will die Bundesregierung eine Europa-Cloud - in Abgrenzung zu Anbietern wie Amazon, Microsoft und Google, die nach dem CLOUD-Act, den US-Behörden weitreichende Zugriffe auf die Daten geben müssen, auch wenn sie nicht in den USA gespeichert sind.

  2. 3G: Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben
    3G
    Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben

    Die Washington Post will Dokumente erhalten haben, die belegen sollen, dass Huawei ein Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet habe. Huawei hat dies dementiert.

  3. 5G-Media Initiative: Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz
    5G-Media Initiative
    Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz

    In einem Streit unter den Öffentlich-Rechtlichen wird dem Intendanten des Deutschlandradios erklärt, dass Rundfunk über 5G nicht einfach über die Netze der kommerziellen Betreiber ginge. Der Intendant hatte die Technik nicht ganz verstanden.


  1. 21:15

  2. 20:44

  3. 18:30

  4. 18:00

  5. 16:19

  6. 15:42

  7. 15:31

  8. 15:22