1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › VLC 1.0.5 - Verbesserungen für…

Auch auf OSX

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mit abstand der beste Player

    Autor: vlcrulzdichwech 01.02.10 - 10:27

    der ist mehr als nur pro! und gehört auf jedes OS System !

  2. nope

    Autor: alternative emoboy 01.02.10 - 10:31

    Der mplayer ist unter Linux allein dank VDPAU mindestens 2 Klassen besser.

  3. auf OSX

    Autor: GUEST 01.02.10 - 10:35

    ziehe ich VLC dem Mplayer persöhnlich vor!

  4. Auch auf OSX

    Autor: Supreme 01.02.10 - 11:02

    ist der mplayer einfach unkompliziert gut und dem Usability-schreeck VCL haushoch überlegen. Naja, zumindest bis man den Schrott MPlayer Extended kennenlernt.

  5. ...

    Autor: denny crane 01.02.10 - 11:17

    unter windows: mediaplayer home cinema FTW!!

  6. Re: ...

    Autor: Supreme 01.02.10 - 14:30

    denny crane schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > unter windows: mediaplayer home cinema FTW!!

    Software für Arme interessiert hier keinen.

  7. Re: ...

    Autor: HA 01.02.10 - 20:37

    Supreme schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Software für Arme interessiert hier keinen.

    Du redest von VLC?

  8. Cachewert (ms) lässt sich im VLC-Player...

    Autor: Todi111 10.01.12 - 00:04

    Normalerweise kann der VLC-Player ein Live-Video mit einer Verzögerung von bis zu 10.000 ms wiedergeben.

    Problem: Ich hab es auch mit dem VLC-Player versucht. Leider lässt sich der Cachewert in ms zwar ändern, aber sobald ich bestätige setz er sich automatisch wieder auf 200 zurück und ich habe somit keine Verzögerung.

  9. Re: Auch auf OSX

    Autor: GmaWelt 01.02.10 - 19:03

    was ist denn an dem extended so verkehrt?

    seit den 13er-testversionen habe ich keine sorgen mehr. und gerade heute ist der release raus.

  10. Re: Auch auf OSX

    Autor: Supreme 01.02.10 - 20:15

    GmaWelt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > was ist denn an dem extended so verkehrt?

    Er wird von version zu version langsamer. Ständig wird irgendwas umgebaut und kaputt-'optimiert'. Und mittlerweile wird ganz klar jeder vorteil von mplayer systemmatisch demontiert. Seit in der vorletzten(?) Beta der Support für die native Eingaben gestrichen wurde und mittlerweile auch die mplayer-Konfiguration selbst ignoriert wird, und man dafür diesen schwachsinnigen Inspektor (anstatt äquivalenter Menu-Einträge) gebracht hat, ist der Schrott für mich gestorben.

    Wenn ich Spielzeug für kleine Mädchen kann ich auch Quicktime benutzen. Das sieht sogar besser aus und kann mit passenden Aufrüstungen ähnlich viel.

    Wenn man etwas an eine Plattform anpasst, dann endet man nicht damit das man alle Funktionen die man nicht versteht kastriert. Und dieser permanenten refresh der Font-Config...

  11. Re: auf OSX

    Autor: kjbjkö 01.02.10 - 13:01

    ich bin auch vlc-jünger, muss den mplayer aber mal checken.

  12. Re: nope

    Autor: Anonymer Nutzer 01.02.10 - 10:47

    Also ich mag den VLC auch unter Linux mehr als den Mplayer - allein der Bedienung wegen. VDPAU funzt auch nur mit den proprietaeren Nvidia-Treibern, oder? Habe ohnehin ATI-Karten und verwende freie Treiber. Solange es nicht FullHD auf meinem Notebook ist, laeuft auch alles fluessig, inklusive 720p/scale2fullscreen.

    edit: (fullscreen = 1680x1050)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.02.10 10:48 durch Der Kommunist.

  13. Re: nope

    Autor: Debian User 01.02.10 - 10:55

    Wenn du die ATI-Treiber nutzen würdest, hättest du die Möglichkeit mit MPlayer XVBA zu nutzen. Das ist ähnlich wie VDPAU, nur von ATI.

    MPlayer ist halt eine etwas andere Klasse von Videoplayer.
    Mplayer möchte nicht so gern GUI-mäßig sein. Es besticht durch sehr viele Einstellungsmöglichkeiten und der sehr guten Performance. Und man kann es sehr bequem von der Konsole aus starten (was ich immer sehr bevorzuge)

    VLC nutze ich auch ab und zu, aber weil ich des öfteren HD Videos anschaue, ist der VLC nicht so doll.

    XBMC nutze ich gerne, wenn ich mehr Homecinema Flair haben will und meine Familie etwas zu beeindrucken :D

  14. Re: nope

    Autor: alternative emoboy 01.02.10 - 12:49

    > Solange es nicht FullHD auf meinem Notebook ist, laeuft auch alles
    > fluessig, inklusive 720p/scale2fullscreen.
    >
    > edit: (fullscreen = 1680x1050)

    Also, davon kann ich ohne VDPAU nur träumen. Das macht meine alte Linuxmöhre lange nicht mehr mit (P4 2.66GHz). Hab den geschenkt bekommen und dann für 50€ noch ne 8400GS (PCI) gekauft. Jetzt läuft alles ohne mucken hoch bis 1080p bei knapp 25% Last. Vor allem mit dem XBMC praktisch, da verkrafte ich noch, daß man unbedingt den nvidia Treiber braucht.

  15. Re: nope

    Autor: blada 01.02.10 - 13:45

    Der Kommunist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich mag den VLC auch unter Linux mehr als den Mplayer - allein der
    > Bedienung wegen.

    Also ich finde SMPlayer dem VLC um LÄNGEN überlegen von der Usability.

    Die Leute bei MPlayer kümmern sich halt um den eigentlich Player da machen andere GUIs. Bei VLC ist das genau anders rum. Die kümmern sich nur um die GUI (und dann kommt da nichtmal was gutes bei raus) - der Rest wird doch eh über ffmpeg gemacht....

  16. Re: Mit abstand der beste Player

    Autor: toorop 01.02.10 - 10:35

    Das Geruckel mit 1080p Videos ist wirklich das beste... :P Dafür nehme ich einen anderen Player.

  17. Re: Mit abstand der beste Player

    Autor: Ruckler ade 01.02.10 - 10:42

    Hallo Nörgler,

    probiers doch noch mal mit dem VLC:

    unter Einstellungen (alle) - Input/Codecs - Access-Module - Datei
    den Cachewert unbedingt von den 300ms (standard) auf 1500ms ändern!

    Viel Spaß dann damit...

  18. Re: Mit abstand der beste Player

    Autor: Klimafreund 01.02.10 - 11:40

    und dann hat die CPU trotzdem noch die ganze Arbeit. Mit einem anständigen Codec mit DXVA Unterstützung läuft die Sache wesentlich effektiver.

  19. Re: Mit abstand der beste Player

    Autor: Ratty 01.02.10 - 10:56

    vlcrulzdichwech schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der ist mehr als nur pro! und gehört auf jedes OS System !


    Auf jedes Operating System System??

  20. Re: Mit abstand der beste Player

    Autor: Dunkelelf 01.02.10 - 11:26

    Ratty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf jedes Operating System System??

    Oh, ein Klugscheisser... Und das am Montag

  21. Re: Mit abstand der beste Player

    Autor: Ratty 01.02.10 - 11:50

    Dunkelelf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ratty schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Auf jedes Operating System System??
    >
    > Oh, ein Klugscheisser... Und das am Montag

    Wenn man so einen Müll schreibt, muss man mit Belehrung rechnen.

  22. FULLACK! (kwT.)

    Autor: Der Kaiser! 01.02.10 - 12:02

    > Wenn man so einen Müll schreibt, muss man mit Belehrung rechnen.

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  23. Re: Mit abstand der beste Player

    Autor: ksjasjd 01.02.10 - 12:20

    Dunkelelf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ratty schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Auf jedes Operating System System??
    >
    > Oh, ein Klugscheisser... Und das am Montag

    Intelligence shitting ftw!

  24. Re: Mit abstand der beste Player

    Autor: e-user 01.02.10 - 10:57

    Benutzt Du VLC nur unter Windows?

    --

    "Der Preis der Freiheit ist ewige Wachsamkeit."

    Windows 7, definition: 64 bit emulator for 32 bit extensions and a graphical shell for a 16 bit patch to an 8 bit operating system originally coded for a 4 bit microprocessor, written by a 2 bit company that can't stand 1 bit of competition.

  25. Re: Mit abstand der beste Player

    Autor: sdfsdfs 01.02.10 - 12:14

    Ja, aber nicht als Standard-Player (für alle Formate, nur für solche, bei denen andere scheitern).

  26. Re: Mit abstand der durchschnittlichste...

    Autor: blada 01.02.10 - 13:53

    vlcrulzdichwech schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der ist mehr als nur pro! und gehört auf jedes OS System !


    Also ich finde VLC ist mit Abstand einer der schlechtesten Player.

    Gerade wenn man HD-Sachen gucken will schafft es VLC nicht die GPU zu nutzen, die GUI ist fürchterlich und letztlich haben sie ja nichtmal eigene Codecs entwickelt sondern nur ein Frontend für ffmpeg (mit ein paar kleinen Netzwerkspielereien).

    Unter Windows ist MediaPlayer Classic Home Cinema *WEIT* überlegen, alleine weil er auch mit ffmpegals Fallback (und internen MKV splitter) kommt und somit genau das gleiche abspielen kann wie VLC.

    Unter Linux ist MPlayer mit SMPlayer als Frontend wesentlich besser da VDPAU unterstützt wird und die GUI besser ist.

    Unter OSX - naja da gibt es ja eh nicht wirklich gute Player, denn die können alle kein GPU (AFAIK), außer QuickTime (nicht der Player), aber der muss dann bei MKV etc erstmal indizieren und es dauert ewig bis man gucken kann.
    Aber MPlayer ist hier wohl auch besser. Da ich kaum OSX Erfahrung habe kann ich kein wirkliches Urteil abgeben. Aber nach den Flauten unter Linux und Windows mit VLC erwarte ich nicht viel.

  27. Re: Mit abstand der durchschnittlichste...

    Autor: GmaWelt 01.02.10 - 19:20

    blada schrieb:
    -
    >
    > Also ich finde VLC ist mit Abstand einer der schlechtesten Player.
    na das nu nich gleich, dafür ist ja der marktführer da :-)

    >
    > letztlich haben sie ja nichtmal eigene
    > Codecs entwickelt

    soweit ich das in erinnerung hatte, war ja gerade x264 ein Projekt von videolan. ich finde auch, das es den ganzen OS playern ganz gut tut, dass sie mittlerweile auf eine sehr breite basis (auch im rahmen von ffwhatever) zurückgreifen können
    >
    > Unter Windows ist MediaPlayer Classic Home Cinema *WEIT* überlegen, alleine
    > weil er auch mit ffmpegals Fallback (und internen MKV splitter) kommt und
    > somit genau das gleiche abspielen kann wie VLC.

    mpc-hc ist auch meine wahl, wenngleich als bestandteil von CCCP

    >
    > Unter Linux ist MPlayer mit SMPlayer als Frontend wesentlich besser da
    > VDPAU

    wenn man denn nvidia hat :-(
    trotzdem bevorzuge ich auch mplayer.

    > Aber MPlayer ist hier wohl auch besser. Da ich kaum OSX Erfahrung habe kann
    > ich kein wirkliches Urteil abgeben. Aber nach den Flauten unter Linux und
    > Windows mit VLC erwarte ich nicht viel.

    so isses, mplayer dominiert, IMHO. allerdings ohne smplayer, da nicht vorhanden. mplayer osx extended als möglichkeit, allerdings schrieb jmd. hier, dass der suckt, finde ich nicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. STRABAG AG, Stuttgart
  2. AUMA Riester GmbH & Co. KG, Müllheim
  3. IUBH Internationale Hochschule GmbH, Bad Reichenhall
  4. rema.germany, Gescher

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 42,99€
  2. 27,99€
  3. (u. a. Fallout 76 für 11,99€, Mittelerde: Schatten des Krieges für 8,50€, Titan Quest...
  4. 27,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de