1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 1&1 gestaltet DSL-Tarife neu

Finger weg von 1&1 !!!!!!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Finger weg von 1&1 !!!!!!

    Autor: PFUI 1und1 01.02.10 - 19:13

    Bin seit 7 - 8 Jahren Kunde von 1&1 und werde demnächst sämtliche Pakete kündigen !

    Nachdem nach nicht einmal 4 Wochen nachdem am Jahresende 2 Lastschriften geplatzt sind und je 12.- EUR Bearbeitungsgebühr berechnet wurden, mit Inkassobüro gedroht wird und die entsprechenden Zugänge inkl. mail Accounts gesperrt wurden.


    Hatte bisher im Jahr ca. 300 - 400 EUR an diesen Dre***laden bezahlt ... 1&1 DSL läuft übrigens auch erst mal weiter (nach Umzug ins Ausland) ... 10,25 EUR im Monat !!! für NIX von wegen 1&1 AGB und so ...

    Nie wieder 1&1 !!! Never ever !!! Finger weg von dem Laden !!!

  2. Re: Finger weg von 1&1 !!!!!!

    Autor: Rechnungszahler 01.02.10 - 23:40

    Tja, wenn die Rechnungen nicht gezahlt werden ist wohl jeder Dienstleister ungehalten. Die einen sind schneller beim Geld eintreiben, die anderen weniger schnell..
    Das ist nicht unbedingt ein Nachteil für die angebotenen Produkte, aber meist sind bei eigenen Unvermögen erstmal die anderen Schuld.. Finger weg vom Kunden!!

  3. Re: Finger weg von 1&1 !!!!!!

    Autor: MrRued 02.02.10 - 00:07

    2 geplatzte Lastschriften und dann sich aufregen? Sorry, aber check mal Deinen Vertrag, da steht, was Dich eine geplatzte Lastschrift kostet. Aber klar, natürlich sind 1&1 die Bösen. Tse.

  4. Re: Finger weg von 1&1 !!!!!!

    Autor: PFUI 1und1 02.02.10 - 02:34

    2 weil die am gleichen Tag abgebucht wurden. Im übrigen gab's in den 7 - 8 Jahren keine einzige Rücklastschrift !!! Bei 300 - 400 EUR jährlich nur für webspace + 20 EUR monatlich für DSL in den letzten 4 Jahren.

    Und dann zahlt man wegen 50.- EUR 24.- EUR Mahngebühren (davon 2x 10,50 EUR = 21.- EUR direkt ohne jede Vorwarnung ).

    Und 10,25 EUR werden mir imo RECHTSWIDRIG in Rechnung gestellt obwohl ich nach Umzug überhaupt kein 1&1 DSL mehr nutzen kann (siehe dazu Verbraucherschutzverbände und deren Hinweise auf das schäbige Geschäftsgebaren von 1&1) !

    Aber in einem stimme ich Euch bei und rate allen :

    LEST die 1&1 AGB !

    Wer dann immer noch mit denen Geschäfte macht ist selber Schuld oder braucht ne gute Rechtsschutzversicherung.

  5. Kündigung von 1&1 webspace dank DENIC nun deutlich erleichtert !!!

    Autor: PFUI 1und1 02.02.10 - 02:42

    Und noch was aus gegebenem Anlass :

    DENIC stellt Providerwechsel-Verfahren für .de Domains um

    siehe webhostlist.de News

    Dort finden sich dann auch tatsächlich günstige und seriöse Webhoster !

    Zum Glück vereinfacht sich damit das Kündigungsprozedere sehr deutlich ! Halleluja !

    Auch da gab's ja in der Vergangenheit immer wieder "mysteriöse" Probleme mit 1&1 (wer's nicht glaubt kann ja danach googlen) ...

  6. Re: Finger weg von 1&1 !!!!!!

    Autor: ich-wer-sonst 02.02.10 - 10:28

    > Und 10,25 EUR werden mir imo RECHTSWIDRIG in Rechnung gestellt obwohl ich
    > nach Umzug überhaupt kein 1&1 DSL mehr nutzen kann (siehe dazu
    > Verbraucherschutzverbände und deren Hinweise auf das schäbige
    > Geschäftsgebaren von 1&1) !

    Was deine Meinung ist, zählt aber nicht. Du hast zu Beginn einen 2-Jahresvertrag abgeschlossen. Dass du diesen durch Umzug nicht weiter nutzen kannst, dafür kann 1&1 nicht. Die Rechtssprechung ist hier übrigens eindeutig. Kein Provider muss dich wegen eines Umzugs vorzeitig aus dem Vertrag entlassen und so weit mir bekannt ist, tut das auch keiner (Arcor z.B.). Das ist auch logisch. Die DLS-Verträge werden zum Vertragsbeginn mit Boni und Hardware stark subventioniert und lohnen sich für den Provider erst zum Ende der Laufzeit. Entlässt er dich früher, macht er ein schweres Minusgeschäft.

    > Aber in einem stimme ich Euch bei und rate allen :
    > LEST die 1&1 AGB !
    Das ist bei allen Verträgen so. Wer das nicht macht, ist selber Schuld. Informiere dich also vorher, sonst erlebst du mit deinem nächsten Provider genau die selbe "Überraschung".

    > Wer dann immer noch mit denen Geschäfte macht ist selber Schuld oder
    > braucht ne gute Rechtsschutzversicherung.
    Oder gesunden Menschenverstand und liest sich einfach mal _vorher_ durch, was er da unterschreibt!

    Ich habe übrigens seit über 4 Jahren kein Problem mit 1&1. DSL war nie ausgefallen und auch der Umzug und Vertragswechsel hat reibungslos und schnell geklappt. Dazu kommt, dass die Hotline für Kunden jetzt endlich auch kostenlos ist.

  7. Re: Finger weg von 1&1 !!!!!!

    Autor: PFUI 1und1 02.02.10 - 13:32

    ich-wer-sonst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Und 10,25 EUR werden mir imo RECHTSWIDRIG in Rechnung gestellt obwohl
    > ich
    > > nach Umzug überhaupt kein 1&1 DSL mehr nutzen kann (siehe dazu
    > > Verbraucherschutzverbände und deren Hinweise auf das schäbige
    > > Geschäftsgebaren von 1&1) !
    >
    > Was deine Meinung ist, zählt aber nicht. Du hast zu Beginn einen
    > 2-Jahresvertrag abgeschlossen. Dass du diesen durch Umzug nicht weiter
    > nutzen kannst, dafür kann 1&1 nicht. Die Rechtssprechung ist hier übrigens
    > eindeutig. Kein Provider muss dich wegen eines Umzugs vorzeitig aus dem
    > Vertrag entlassen und so weit mir bekannt ist, tut das auch keiner (Arcor
    > z.B.). Das ist auch logisch. Die DLS-Verträge werden zum Vertragsbeginn mit
    > Boni und Hardware stark subventioniert und lohnen sich für den Provider
    > erst zum Ende der Laufzeit. Entlässt er dich früher, macht er ein schweres
    > Minusgeschäft.


    Das ist nicht nur meine Meinung dazu gab's auch schon entsprechende Urteile.

    Im übrigen sind 2 Jahre längst abgelaufen, sofern es nur darum gehen würde.


    > > Aber in einem stimme ich Euch bei und rate allen :
    > > LEST die 1&1 AGB !
    > Das ist bei allen Verträgen so. Wer das nicht macht, ist selber Schuld.
    > Informiere dich also vorher, sonst erlebst du mit deinem nächsten Provider
    > genau die selbe "Überraschung".
    >
    > > Wer dann immer noch mit denen Geschäfte macht ist selber Schuld oder
    > > braucht ne gute Rechtsschutzversicherung.
    > Oder gesunden Menschenverstand und liest sich einfach mal _vorher_ durch,
    > was er da unterschreibt


    Wer liest schon das Kleingedruckte und AGB's und v.a. wer versteht den ganzen shice wenn er ihn denn lesen würde ohne vorheriges Jurastudium ...

    Abgesehen davon, daß einige der Bestimmungen rechtlich sehr fraglich sind ... siehe google, verbraucherschutzverbände ...

    > Ich habe übrigens seit über 4 Jahren kein Problem mit 1&1. DSL war nie
    > ausgefallen und auch der Umzug und Vertragswechsel hat reibungslos und
    > schnell geklappt. Dazu kommt, dass die Hotline für Kunden jetzt endlich
    > auch kostenlos ist.

    Kommt schon noch ! Ganz sicher ...

    Im übrigen würde ich mich nicht getrauen nem Kunden nach nach 3,x Wochen mit nem Inkassobüro zu drohen wegen 50 EUR und schon gar nicht einem langjährigen ...

    Und was 1&1 , deren Mitarbeiter und Möchtegern Profiseller betrifft :

    Ihr habt nicht nur nen langjährigen Kunden verloren, sondern garantiert lebenslang entsprechende Gratiswerbung von mir !

    Werd mir in den nächsten Tagen ne entsprechende Linkliste aufbauen und dann in Zukunft in jedem Forum bzw. Seite mit Kommentarfunktion vor dem Laden warnen. Und ich bin in einigen aktiv ...

    Übrigens hat sich selbst schon unter Leuten die mit dem IT Zeug gar nichts am Hut haben, herum gesprochen was für einen tollen Service 1&1 bietet.

    Erst gestern konnte ich einen Bekannten davon abbringen bei web.de DSL zu bestellen. Gehört ja zu dem gleichen Laden und jetzt weiß er das auch ... :P

    Das 1&1 PFUI ist hat er schon davor gewusst ... ist ja mittlerweile quasi schon Allgemeinwissen !

  8. Re: Finger weg von 1&1 !!!!!!

    Autor: Rockabilly 04.02.10 - 15:56

    Also ich möchte hier mal FÜR 1&1 sprechen!Bin nun schon seit 1994 Kunde bei 1&1 und für allen Ärger den es gab gab es auch eine Lösung...(wenn auch manchmal erst mit eingereichter Kündigung). Kulanz habe ich für einen nie genutzten T-Online ECO Vertrag meiner Mutter nach deren Tod nicht erfahren...

    Und seit ich DSL UND Telefon bei 1&1 habe "rennt" mein Internet. Vorher trotz 6000er nur 1700 - mehr war laut Telekom nicht möglich. Danach bei 6000er 6800 !

  9. Viele Probleme bei 1&1

    Autor: Strannik 08.02.10 - 11:02

    Ich bin schon seit über 5 jahren bei 1und1. Dazu kann ich nur eins sagen: Service bei 1&1 ist sehr sehr schlecht. Deswegen ist es für mich ein sehr guter Grund, den Provider unverzüglich zu wechseln.
    Ich bin vor 6 Wochen umgezogen und habe den Umzug rechtzeitig gemeldet. In diesem Zeitraum habe ich weder Internet noch eine klare Antwort darauf bekommen, wann bei mir Internet freigeschaltet wird. Das bedeutet, ich muss jedes Mal selbst anrufen und fragen, wie es mit dem Anschluss aussieht. Jedes Mal bekommt man dieselbe Antwort: "Das können wir Ihnen nicht sagen! Sie müssen sich gedulden!" Auf die Frage, wie lange soll ich mich noch gedulden, kommt immer die Antwort: Das können wir Ihnen nicht sagen! Selbst wird man gar nicht über sie Sachlage informiert, obwohl die Regelzeiten für einen Umzug überschritten wurden.
    Wenn man im Internet recherchiert, so haben viele dieses Problem mit 1&1. Viele warten schon über 4 Monate ohne Informationen und Internet. Das nennt man wirklich Versagen.
    Was Kulanz angeht... Natürlich kündigt man in so einem Fall den Vertrag. Das Problem: 1&1 akzeptiert solche Kündigungen, wenn man auch schon seit 4 Monaten ohne jegliche Leistung von 1&1 ist, nicht.

  10. Re: Viele Probleme bei 1&1

    Autor: Chrissy 08.02.10 - 18:37

    Strannik schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin schon seit über 5 jahren bei 1und1. Dazu kann ich nur eins sagen:
    > Service bei 1&1 ist sehr sehr schlecht. Deswegen ist es für mich ein sehr
    > guter Grund, den Provider unverzüglich zu wechseln.
    > Ich bin vor 6 Wochen umgezogen und habe den Umzug rechtzeitig gemeldet. In
    > diesem Zeitraum habe ich weder Internet noch eine klare Antwort darauf
    > bekommen, wann bei mir Internet freigeschaltet wird. Das bedeutet, ich muss
    > jedes Mal selbst anrufen und fragen, wie es mit dem Anschluss aussieht.
    > Jedes Mal bekommt man dieselbe Antwort: "Das können wir Ihnen nicht sagen!
    > Sie müssen sich gedulden!" Auf die Frage, wie lange soll ich mich noch
    > gedulden, kommt immer die Antwort: Das können wir Ihnen nicht sagen! Selbst
    > wird man gar nicht über sie Sachlage informiert, obwohl die Regelzeiten für
    > einen Umzug überschritten wurden.
    > Wenn man im Internet recherchiert, so haben viele dieses Problem mit 1&1.
    > Viele warten schon über 4 Monate ohne Informationen und Internet. Das nennt
    > man wirklich Versagen.
    > Was Kulanz angeht... Natürlich kündigt man in so einem Fall den Vertrag.
    > Das Problem: 1&1 akzeptiert solche Kündigungen, wenn man auch schon seit 4
    > Monaten ohne jegliche Leistung von 1&1 ist, nicht.


    Mamamia, da wartest du aber ganz schön lange. Du hast auf jeden Fall ein außerordentliches Kündigungsrecht. Erst mal muss du natürlich eine Frist von 14 Tagen setzen, per Einschreib/Rückschein. Wenn dann nichts passiert, dann außerordentlich kündigen.

    Gruß
    Chrissy

  11. 1&1 unzumutbar

    Autor: strannik 18.02.10 - 10:00

    Ich hätte wirklich eine Frist früher setzen müssen. Heute setze eine Frist von 10 Tagen, denn ich habe immer noch kein Internet.
    Und letztes Mal, als ich Kunden-Support angerufen habe, hat der Mitarbeiter von 1&1 einfach den Hörer mit den Worten "ich kann Ihnen nicht sagen, wann Sie Internet haben und weiter brauchen wir nicht zu diskutieren" aufgelegt. Naja, was kann man dazu sagen?
    Ich würde also jedem abraten, 1&1 als Provider zu haben. Denn das kostet viel Zeit, Nerven und auch Geld (immer Hotlines anrufen, 14 cent/min). Als Gegenleistung bekommt man aber gar nichts.

  12. Re: 1&1 unzumutbar

    Autor: Chrissy 18.02.10 - 21:56

    Es gibt seit Januar für alle 1&1 Kunden eine kostenlose Hotline, eine Festnetznummer. Die kann man kostenlos über das 1&1 Festnetz und 1&1 Handynetz anrufen:

    07219600

    Man kann sie natürlich auch aus anderen Festnetzen, z.B. Alice, Vodafone u.s.w. kostenlos anrufen, sofern man eine Flatrate ins gesamte deutsche Festnetz für 0 Euro hat.

    Gruß Chrissy

  13. Re: 1&1 unzumutbar

    Autor: strannik 19.02.10 - 21:17

    Chrissy, Danke für Infos. Ich wusste gar nichts von dieser Nummer. Wenn ich im Internet nach meinem DSL-Status nachfrage, dann wird bei mir nur eine Hotline-Nummer (14 cent/min) angezeigt, die ich anrufen sollte. Ich habe eigentlich nur DSL bei 1&1 und kein Festnetz (Gott sei Dank!).
    Ich habe heute eine Frist gesetzt (schriftlich und per Email). Sie haben mir sofort eine Email geschickt, in der stand, dass ich angeblich unter zwei verschiedenen Adressen im System geführt werde. Das kann ich aber nicht nachvollziehen, denn bei jedem Anrufen wird aus Sicherheitsgründen nach der Richtigkeit meiner Adresse gefragt. Darauf habe ich per Email hingewiesen und bemerkt, dass die von mir angesetzte Frist in Kraft bleibt. Irgendwie kommt es mir seltsam vor. Mal sehen, wie sie jetzt reagieren.

  14. Re: 1&1 unzumutbar

    Autor: Chrissy 19.02.10 - 21:48

    @ strannik

    Ist ja wirklich merkwürdig. Haben die etwa bei deinem Umzug geschlampt und haben das gar nicht richtig bearbeitet? Ist denn deine alte Adresse gemeint oder eine andere? Würde mich mal interessieren. Berichte mal darüber, wenn du näheres in Erfahrung bringen kannst.

    Gruß
    Chrissy

  15. Re: 1&1 unzumutbar

    Autor: strannik 20.02.10 - 10:51

    Ich habe eine Mitteilung bekommen, dass ich einem Link folgen und meine korrekte Adresse auswählen soll. Das habe ich gemacht. Als Auswahl stand da: Links - die richtige Adresse, Rechts - gar keine Adresse. Ich habe die linke gewählt :). Vielleicht ist es ein Witz?
    Ich habe wirklich den Eindruck, dass mein Umzug gar nicht bearbeitet wurde.

  16. Re: Finger weg von 1&1 !!!!!!

    Autor: Kusia 12.04.10 - 09:54

    Um die Finger von 1&1 wegzuhalten braucht es keine geplatzten Lastschriftwechsel!
    Es braucht lediglich einen kleinen Umzug und das Ping Pong zwischen 1&1/ Telekom und Kunde beginnt! Ich bin seit Januar umgezogen und habe bis heute kein DSL! Nun versuche ich wegzukommen von 1&1, Umzug wäre angeblich ein Sonderkündigungsgrund: Denkste, nicht für 1&1. Nun zahle ich weiterhin, neuerdings doppelt. Ich brauche einen DSL Anschluss und den nehme ich mir von Telekom. 1&1 kann sich bis zum Ende des Vetrags bereichern und bereichern ohne etwas zu leisten... Gerechnet ist es billiger für mich (keine Anwälte und so weiter, weniger Nervenschädigung) und ich habe meinen Internetanschluss, Telekom verdient, 1&1 bereichert sich ... eine klassische "Win Win Situation".

    Aus diesem Grunde FINGER WEG VON 1&1 und nicht der Kunde ist das Problem sondern die kriminelle findige Firma 1&1

  17. Finger weg von 1&1 !!!!!!

    Autor: MaxQuax 05.01.12 - 00:10

    Guten Tag Marcell Davis,

    ich hatte heute das wirklich nicht nette Vergnügen mit Ihrem Kundendienst zu sprechen. Unhöflichkeit ist dabei das geringste Übel. Den Eindruck welchen Sie über die Werbung vermitteln wollen stimmt absolut nicht überein mit Ihren Unternehmen. Kundenzufriedenheit ist Ihnen egal. Genau das war früher schon das Problem von Ihren Unternehmen und ich dachte Sie hatten sich gebessert.
    Ich selbst habe ein keines IT Unternehmen und einige Kunden habe ich zu Ihnen gebracht meist mit Web Hosting. Ihre Produkte sind gut solange es Standard ist, aber wenn was aus der Reihe passiert… Mein Unternehmen wollte auch ein Server Hosting mit SQL Server buchen. Mit dem heutigen Tag ist dieses Geschichte. Ich werde keinen Service mehr bei Ihnen buchen und meine Kunden werde ich animieren zu wechseln bzw. ich werde meine Erfahrungen weitergeben. Nur am heutigen Tag habe ich meine Erfahrung an 4 Leuten weitergegen. Ich weiß wie wichtig Mundpropaganda ist.
    Ich musste heute 2 Stunden mit Ihren Kundendienst sprechen ohne eine wirklich Lösung zu erhalten. Von den 2 Stunden waren 1:45 Wartezeit.
    Die erste Dame, mit der ich gesprochen habe, die hätte ich sofort entlassen in meinen Unternehmen. Sie schreit mich an, ich solle Sie nicht beleidigen, dieses hatte ich nicht getan. Ich hatte nur die Stimme angehoben, weil Sie mir nicht zugehört hatte. Ein absolutes „NO GO“.
    Bei der zweiten Dame habe ich wenigsten eine Antwort bekommen. Mir wurde bestätigt, dass Sie den Service in ????? nicht in der Bandbreite anbieten können. Mir wurde angeboten ich soll einmalig 99,00 Euro zahlen, dann würde ich mich aus dem Vertag herauslassen.
    Ergo: Sie können mir den bisherigen Service nicht anbieten. Dieses wird von Ihrer Seite bestätigt und trotzdem wollen Sie keine Kündigung akzeptieren.
    Sorry, aber das ist alles nicht zu verstehen. Ich habe eine Lösung mit unseren Nachmieter geschaffen. Sie übernehmen den Vertrag für das ½ Jahr. Auch diese wollten einen Vertrag machen über 1 und 1 nur leider kennen auch Sie Ihren Service jetzt.
    An meiner Person verdient 1 und 1 kein Geld mehr und meine Erfahrung stelle ich jeden bereitwillig zur Verfügung. Ich könnte noch 5 Seiten schreiben, aber wir lassen es dabei.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Einkäuferin / Einkäufer (w/m/d) für den Bereich Zentrale Beschaffung und IT-Vertragsmanagement
    Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, Düsseldorf
  2. UX/UI Designerin Frontend Entwicklung (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg
  3. Leiter Global IT (m/w/d)
    über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Rhein-Neckar-Raum
  4. IT-Administrator (w/m/d)
    Caesar & Loretz GmbH, Hilden

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. WD Black SN750 1TB für 109,90€, MSI MPG B550 Gaming Edge WiFi Mainboard AM4 für 139...
  2. (u. a. Dorfromantik für 7,19€, Cartel Tycoon für 18,99€ plus jeweils One Finger Death Punch 2...
  3. (u. a. iPad Pro 12,9 Zoll (4. Generation, 2020) Wi-Fi 128GB für 1.049€, MacBook Air M113,3 Zoll...
  4. (u. a. Seagate Expansion+ Portable Festplatte 4TB für 89,90€, LG OLED65BX9LB 65 Zoll OLED (2020...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    Army of the Dead: Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies
    Army of the Dead
    Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies

    Army of the Dead bei Netflix zeigt Zombies und Gewalt. Viele Zuschauer erschrecken jedoch viel mehr wegen toter Pixel auf ihrem Fernseher.
    Ein Bericht von Daniel Pook

    1. Merchandise Netflix eröffnet Fanklamotten-Onlineshop
    2. eBPF Netflix verfolgt TCP-Fluss fast in Echtzeit
    3. Urteil rechtskräftig Netflix darf Preise nicht beliebig erhöhen

    Förderung von E-Autos und Hybriden: Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?
    Förderung von E-Autos und Hybriden
    Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?

    Ein E-Auto ist in der Anschaffung teurer als ein konventionelles. Käufer können aber Zuschüsse bekommen. Wir beantworten zehn wichtige Fragen dazu.
    Von Werner Pluta

    1. Lordstown Chefs von Elektro-Truck-Firma nach Betrug zurückgetreten
    2. Elektromobilität Rennserie E1 zeigt elektrisches Schnellboot
    3. Elektromobilität Green-Vision gibt Akkus aus Elektroautos neuen Zweck