Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Wirtschaft
  4. Personal

Krise am Arbeitsmarkt erfasst die CeBIT

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Krise am Arbeitsmarkt erfasst die CeBIT

    Autor: Golem.de 14.03.02 - 11:28

    Nach 16 Boomjahren gibt es erstmals keinen neuen CeBIT-Ausstellerrekord. Die Mega-Messe fällt mit weniger als 8.000 Ausstellern sogar hinter ihren Vorjahresstand zurück. Größter Ausreißer nach unten: In der Halle 10 - dem Jobmarkt der größten Messe der Welt - ist in diesem Jahr viel Platz. Wo sich bisher zehn Aussteller aneinander drängten, teilen sich diesmal nur sechs die Fläche. Die Anzahl der Bewerberjäger ist von rund 150 auf etwa 90 gesunken. Nicht einmal ein Drittel der Top-Aussteller hat in diesem Jahr überhaupt eine Jobbörse, ergab eine Umfrage der Mummert und Partner Unternehmensberatung.

    https://www.golem.de/0203/18806.html

  2. Re: Krise am Arbeitsmarkt erfasst die CeBIT

    Autor: Stefan Werner 14.03.02 - 12:20

    Golem.de schrieb:
    >
    > Nach 16 Boomjahren gibt es erstmals keinen neuen
    > CeBIT-Ausstellerrekord. Die Mega-Messe fällt mit
    > weniger als 8.000 Ausstellern sogar hinter ihren
    > Vorjahresstand zurück. Größter Ausreißer nach
    > unten: In der Halle 10 - dem Jobmarkt der
    > größten Messe der Welt - ist in diesem Jahr viel
    > Platz. Wo sich bisher zehn Aussteller aneinander
    > drängten, teilen sich diesmal nur sechs die
    > Fläche. Die Anzahl der Bewerberjäger ist von
    > rund 150 auf etwa 90 gesunken. Nicht einmal ein
    > Drittel der Top-Aussteller hat in diesem Jahr
    > überhaupt eine Jobbörse, ergab eine Umfrage der
    > Mummert und Partner Unternehmensberatung.
    >
    > https://www.golem.de/0203/18806.html


    Scheisse, und ich such grad nen neuen Job. Dreck

  3. Re: Krise am Arbeitsmarkt erfasst die CeBIT

    Autor: Leo 14.03.02 - 13:43

    Diesen Analysen sollte man nicht allzuviel Gewicht geben. Klar sieht es gerade nicht sehr rosig aus. Aber man sollte sich davon nicht entmutigen lassen, auf seine "Traumfirma" zuzugehen. Bedarf an guten Leuten besteht nach wie vor.

    Meiner Meinung nach wird dieser Abschwung von diesen "Analysten" genauso aufgeblasen, wie sie vorher den Aufschwung aufgebläht haben.

    Jetzt bekommt man wirklich nur eine Chance auf dem Arbeitsmarkt, wenn man eine solide Basis mitbringt. Früher musste man nur "IT" buchstabieren können und man war schon Fachmann....

    Also, dranbleiben....!

  4. Re: Krise am Arbeitsmarkt erfasst die CeBIT

    Autor: fridolin 14.03.02 - 14:00

    Leo schrieb:
    >
    > Diesen Analysen sollte man nicht allzuviel
    > Gewicht geben. Klar sieht es gerade nicht sehr
    > rosig aus. Aber man sollte sich davon nicht
    > entmutigen lassen, auf seine "Traumfirma"
    > zuzugehen. Bedarf an guten Leuten besteht nach
    > wie vor.

    ja an _guten_ Leuten. Ich glaub ich bin eher mittelmässig. Keine weiterbildung im Betrieb bekommen. Nur 3 Jahre Berufserfahrung.


    > Jetzt bekommt man wirklich nur eine Chance auf
    > dem Arbeitsmarkt, wenn man eine solide Basis
    > mitbringt. Früher musste man nur "IT"
    > buchstabieren können und man war schon
    > Fachmann....
    >
    > Also, dranbleiben....!


    tja, wie soll man sich weiterbilden bei nem 8,5 Stundentag

  5. Re: Krise am Arbeitsmarkt erfasst die CeBIT

    Autor: Thomas Sand 14.03.02 - 16:00

    Leo schrieb:
    >
    > Diesen Analysen sollte man nicht allzuviel
    > Gewicht geben. Klar sieht es gerade nicht sehr
    > rosig aus. Aber man sollte sich davon nicht
    > entmutigen lassen, auf seine "Traumfirma"
    > zuzugehen. Bedarf an guten Leuten besteht nach
    > wie vor.
    >
    > Meiner Meinung nach wird dieser Abschwung von
    > diesen "Analysten" genauso aufgeblasen, wie sie
    > vorher den Aufschwung aufgebläht haben.
    >
    > Jetzt bekommt man wirklich nur eine Chance auf
    > dem Arbeitsmarkt, wenn man eine solide Basis
    > mitbringt. Früher musste man nur "IT"
    > buchstabieren können und man war schon
    > Fachmann....
    >
    > Also, dranbleiben....!

    Was heisst denn bitteschön "solide Basis"? Hab 2001 eine Umschulung (2Jahre) zum Informatikkaufmann erfolgreich abgeschlossen, trotzdem suche ich seit Juni 2001nach einem Job.
    aber ich werd dranbleiben.;-)

  6. Re: Krise am Arbeitsmarkt erfasst die CeBIT

    Autor: ds 14.03.02 - 17:49

    Gute Leute gibt es immer zu wenige!
    Hmmm 8,5h bringt mich zum Grübeln....
    Ich arbeite deutlich mehr, habe einen Job und werde auch einen neuen bekommen.
    Doch ich habe keine Familie, keine Kinder und bin jung...
    Ich investiere jeden Tag noch einige Stunden in Weiterbildung,
    ohne die bin ich in 3 Jahren draußen...
    Auf meinen Arbeitgeber pfeif ich sobald er mich hinsichtlich Weiterbildungsmöglichkeiten
    einschränkt .... Genau das kann ich aber nur solange ich genau da immer am Ball bleibe....
    Ziemlich stressig! Noch macht es mir Spass aber was wird später?
    Wenn ich so sehen wie schnell alte IT Haudegen zum alten Eisen wandern,
    wenn Sie ausgelutscht sind - hmmm!
    Erfahrung haben die immer nur auf Gebieten, die heute gerade niemand
    mehr interessieren. Ziemlich übele Sache...
    Um die ganzen "IT Kasper" mache ich mir allerdings keine Sorge,
    die können zwar nix Fachlich aber dafür können sie sich gut verkaufen.

  7. Re: Krise am Arbeitsmarkt erfasst die CeBIT

    Autor: Mario 14.03.02 - 22:29

    Hi,

    > Was heisst denn bitteschön "solide Basis"? Hab
    > 2001 eine Umschulung (2Jahre) zum
    > Informatikkaufmann erfolgreich abgeschlossen,
    > trotzdem suche ich seit Juni 2001nach einem Job.
    > aber ich werd dranbleiben.;-)

    In welcher Region lebst Du?

  8. Re: Krise am Arbeitsmarkt erfasst die CeBIT

    Autor: Jürgen Scheffler 09.04.02 - 13:58

    Ich würde - und das meine ich wirklich ernst - bei Schröder nachfragen ob man als Deutscher auch eine Greencard bekommen kann und wo man die beantragen kann.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. MAX-DELBRÜCK-CENTRUM FÜR MOLEKULARE MEDIZIN, Berlin
  2. via 3C - Career Consulting Company GmbH, München, Frankfurt, Hamburg, Düsseldorf, Berlin (Home-Office)
  3. Heraeus infosystems GmbH, Hanau bei Frankfurt am Main
  4. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 499,99€ - Wieder bestellbar. Ansonsten gelegentlich bezügl. Verfügbarkeit auf der Bestellseite...
  2. 349€ inkl. Abzug (Vergleichspreis 452€)
  3. (u. a. Far Cry Primal Digital Apex Edition 22,99€, Total War: WARHAMMER 16,99€ und Total War...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

  1. Fahrdienst: London stoppt Uber, Protest wächst
    Fahrdienst
    London stoppt Uber, Protest wächst

    London hat die Lizenz von Uber nicht verlängert - dem Fahrdienst droht am 30. September 2017 die Einstellung. Dagegen will sich nicht nur das Unternehmen selbst wehren: Auch in der Bevölkerung regt sich Unmut gegen die Entscheidung.

  2. Facebook: Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein
    Facebook
    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

    Bei Facebook-Aktien wird es künftig keine neue Anteilsklasse ohne Stimmrechte geben: Mark Zuckerberg hat entsprechende Pläne aufgegeben. Eigentlich wollte sich der Facebook-Gründer so trotz Aktienverkäufen seinen Einfluss im Unternehmen sichern. Die Begründung für den Sinneswandel ist pragmatisch.

  3. Merged-Reality-Headset: Intel stellt Project Alloy ein
    Merged-Reality-Headset
    Intel stellt Project Alloy ein

    Im ersten Hands on machte Intels Project-Alloy-Headset einen guten Eindruck - offenbar hat dieser aber bei möglichen Vertriebspartnern nicht gereicht. Intel soll das kabellose Merged-Reality-Headset jetzt mangels Interesse einstellen.


  1. 15:37

  2. 15:08

  3. 14:28

  4. 13:28

  5. 11:03

  6. 09:03

  7. 17:43

  8. 17:25