1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Wirtschaft
  4. Personal
  5. Them…

Gewerkschaft kritisiert Jamba

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Selber schuld... Re: Gewerkschaft kritisiert Jamba

    Autor: IamWeasel 18.10.04 - 10:41

    Richtig getippt...
    Allerdings mit einer guten Vorbildung, der Abschluss war nur für´s Papier und hat mich keinerlei Mühe gekostet.
    Hilfsarbeiterbezahlung - Ja
    Hilfsarbeiterverantwortung - Nein
    Momentan programmiere ich an der Unternehmenssofteware, kein SAP oder Ähnliches.
    Bedeutet: Mit den Zahlen, die die Programme ausgeben wird direkt gerechnet, wenn ich etwas verbocke kann sich das direkt im Unternehmensergebnis niederschlagen.
    Code-Review? gibt´s nicht.

  2. Re: Gesellschaft Schuld

    Autor: icke 18.10.04 - 10:53

    Wessi schrieb:

    > btw:
    > Ich rauche nicht
    > Ich trinke keinen Alkohol
    > Ich nehme keine Drogen
    > Ich trinke kaum Kaffee
    >
    > Vielleicht ist das ja der Grund, warum mir deine
    > Argumentation so bekloppt vorkommt.


    vielleicht ist das ja der grund warum du so einen stock im arsch hast du pfeife

  3. Re: Selber schuld... Re: Gewerkschaft kritisiert Jamba

    Autor: _Uzul_ 18.10.04 - 11:02

    IamWeasel schrieb:
    >
    > Richtig getippt...
    > Allerdings mit einer guten Vorbildung, der
    > Abschluss war nur für´s Papier und hat mich
    > keinerlei Mühe gekostet.
    > Hilfsarbeiterbezahlung - Ja
    > Hilfsarbeiterverantwortung - Nein
    > Momentan programmiere ich an der
    > Unternehmenssofteware, kein SAP oder Ähnliches.
    > Bedeutet: Mit den Zahlen, die die Programme
    > ausgeben wird direkt gerechnet, wenn ich etwas
    > verbocke kann sich das direkt im
    > Unternehmensergebnis niederschlagen.
    > Code-Review? gibt´s nicht.

    tja, dann sitzt du doch an der richtigen stelle :)
    wie lang codest du schon an dem ding, machst du das alleine?
    dann einfach ein wenig schlampig codiert und wenig kommentiert und schon hat man einen sturmfesten arbeitsplatz bei dem sich dann auch die lohnschraube hochdrehen lässt.
    denen mus nur klar werden das du unverzichtbar bist ;)

  4. Re: Selber schuld... Re: Gewerkschaft kritisiert Jamba

    Autor: Toppi 18.10.04 - 11:13

    > tja, dann sitzt du doch an der richtigen stelle :)
    > wie lang codest du schon an dem ding, machst du
    > das alleine?
    > dann einfach ein wenig schlampig codiert und
    > wenig kommentiert und schon hat man einen
    > sturmfesten arbeitsplatz bei dem sich dann auch
    > die lohnschraube hochdrehen lässt.
    > denen mus nur klar werden das du unverzichtbar
    > bist ;)

    Diesen Irrglauben hat ein Bekannter von mir auch mal gehabt. Punkt ist: Wenn es der Chef verlangt _mußt_ du Dokumentieren/Kommentieren.
    Er hat sich mehr oder minder darum 'gedrückt' (um seinen Arbeitsplatz zu "sichern") und erwartet jetzt freudig Hartz IV :-C

  5. Re: Selber schuld... Re: Gewerkschaft kritisiert Jamba

    Autor: IamWeasel 18.10.04 - 11:49

    Nee, in der Realität würde es dann so aussehen (zumindest hier):
    Wenn der Programmierer mist macht und derselbige unbequem ist, wird der er gekündigt, wenn er bequem ist, bekommt er ein "DuDu!" und geht früher oder später wg fehlender Motivation. Wenn dann das System zusammenbricht, weil die Übrigen es nicht mehr schaffen es zu warten, werden diese auch gefeuert. Dann werden neue Leute angestellt, die während der Probezeit wieder rausgesetzt werden, da der Geschäftsleitung die erbrachte Leistung nicht reicht. Dass man sich in ein neues System erst einarbeiten muss gilt weiter oben als Ausreden. Dokumentation gibt es natürlich nicht, keiner hat Zeit dazu zwischen Projekten, Wartungsarbeiten, Usersupport(!), Schulungen etc. Deshalb wird dann ein System gekauft, die alten Programmierer werden verflucht. Das neue System wird von der ersten Sekunde an gefeiert, dass man dann für kleine Änderungen mehrere hundert, wenn nicht sogar tausende euro zahlen muss wird billigend in Kauf genommen. Man hat ja Geld zur Verfügung, die Programmierer sind weg. Später wird dann klar, dass es sich beim neuen System um einen Standard handelt, viele spezielle Geschichten sind kostentechnisch nicht möglich. Das neue System wird verteufelt, das Alte soll wieder reanimiert werden.

    -> Viele tausend euro weg, Firma pleite, means hunderte neue Arbeitslose die sich darauf freuen im Arbeitsamt auf den roten Knopf drücken zu dürfen. Verunsicherte Menschen mit Selbstzweifeln und Sorgen wg der Familie. Die persöhnlichen Konsquenzen der Arbeitslosigkeit brauche ich hier nicht zu erwähnen (event. Scheidung etc.) Weiter wird dann in den Medien auf die faulen Penner geschimpft, die allen Anderen auf der Tasche liegen. Damit wird den neuen Arbeitslosen der letzte Rest Würde und Selbstvertrauen genommen und die Suche nach einem Job wird vielleicht sogar aufgegeben und sich mit der neuen Situation abgefunden.
    Prima Manager, ihr habt eure Taschen noch rechtzeitig gefüllt!
    Die Schuld an der Pleite liegt nicht bei den faulen Arbeitern, die nicht zusätzlich zu ihrer 42,5Std/Woche eine weitere Stunde täglich arbeiten wollen, sondern an denen, die sich das Leben einfach machen. Wer badet die Sache aus?
    Und der ganze Mist "nur" wegen einer Systemumstellung, kaum zu glauben, was? Dass die IT einer Firma oft auch ihr Rückgrat ist wird nicht gesehen.

    In den höheren Etagen ist meiner Erfahrung nach der Überblick nicht sonderlich gut, grade was Kosten/Leistung bei größeren Projekten/Systemen angeht. Wenn´s läuft dann gut.

    Gab´s hier in der Gegend mehrfach.

    So genug OT und genug ausgekotzt,
    Weasel

  6. Re: Zur "Unterhaltung"...

    Autor: Michael - alt 18.10.04 - 12:01

    Das ist richtig gut. Danke + Gruss!

  7. Re: Zur "Unterhaltung"...

    Autor: Toppi 18.10.04 - 12:09

    > Hast Du Dir mal Gedanken gemacht, wie weit man
    > 1000,- € netto (bei 1400€ brutto/LstKl. I ohne
    > Kirchensteuer) kommt?

    Das Problem ist nur, wenn Du statt der 1400€ 2000€ verdienen würdest, hättest Du effektiv auch nur um die 1300€ in der Tasche... also praktisch 300 Mark mehr ;-)

    BTW:

    500€ für 40qm ist selbst für die Kölner Innenstadt recht teuer. Es sei denn Du hast Balkon, Fussbodenheizung, Stuck an der Decke etc. 350-400€ sind da realistischer. Hab jetzt allerdings keine Ahnung wie das in D-Dorf oder München ausschaut.

  8. Re: Geilo!

    Autor: Michael - alt 18.10.04 - 12:21

    Nun, in Firmen der Hochtechnologie ist es durchaus moeglich, ohne Betriebsrat und Gewerkschaften (man achte bitte auf den Unterschied dieser Institutionen) auszukommen. Es ist sowieso notwendig, durch ein Miteinander und Konsens weiterzukommen als durch irgendwelche Organe, denen es eher um ihre Existenz geht als um die Interessen der Mitarbeiter.
    Was z.B. aktuell bei Opel geschieht ist eine Lachnummer. Alle Mitarbeiter machen es derzeit GM am Beispiel klar, dass Deutschland damit in diesen weniger qualifizierten Taetigkeiten tatsaechlich keinen Standortvorteil bedeutet. Ihre Arbeit ist leider minderwertige Ware, die man anderswo guenstiger bekommt.
    Erstaunlich ist nur, dass diese Menschen eigentlich alle ein gutes Schulangebot hatten und theoretisch ausgebildet sein sollten um diese Zusammenhaenge zu sehen. Offenbar ist dem aber nicht so. Also muessen sie halt ihren Kiddies verbieten, Klingeltoene runterzuladen... Womit sich das andere Problem von alleine loest.
    Aber mal ernsthaft, diese Gewerkschaften erwarten eben nun mal den Heizer auf der ELok, nur ist langfristig damit keinem gedient.....

  9. Re: Geilo!

    Autor: Michael - alt 18.10.04 - 12:22

    Ich wuerde mich auch gegen den Begriff "Faul" wehren. Sagen wir, die Prioritaeten sind anders gesetzt.... Moeglicherweise unguenstiger.

  10. Re: Geilo!

    Autor: Michael - alt 18.10.04 - 12:29

    Sven, US-amerikanisches Niveau kennst Du scheints nicht so genau?? Ich habe dort in mehreren Bundesstaaten sehr wenig tatsaechlich arme Leute gesehen. Dort gibt es hauptsaechlich eine etwas andere Einstellung zur Wichtigkeit einer Arbeitsplatzgarantie. Aber es gibt auch eine andere monatliche Bedarfsrechnung. 500 Euro fuer ein 40qm Raum ist halt einfach wesentlich zu teuer. Das ginge auch schon fuer 100 Euro.... Wenn da nicht die vielen staatlichen Abgaben bei uns waeren.....

  11. Re: Geilo!

    Autor: dilettant 18.10.04 - 12:52

    Da hängt Arbeitnehmer-"Glück" also vom guten Willen von "Papa Arbeitgeber" ab! Nicht zu fassen, dass man sowas noch als gutes Vorbild hinstellen kann.


    dilletant

  12. Re: Geilo!

    Autor: Totengraeber 18.10.04 - 13:00

    ich hoffe dir ist bewusst, dass die nicht alle von dir zitierten Teile von mir kommen ;)


    Nibbler schrieb:
    >
    > > > > dafür ist... sorry, aber wir leben in einer
    > > > > freien Welt, wo jeder gefälligst die
    > > > > Verantwortung für seinen Arsch selbst in die
    > > > > Hand nehmen soll. Mich kotzt dieses Geschrei
    >
    > In so einer Gesellschaft leben wir Gott sei dank
    > nicht. Wir haben immer noch soziale Grundwerte -
    > zumindest theoretisch.

    sehe ich ebenso

    > Ne, ist klar. Der Unterschied liegt darin,
    > a) dass wir im Europäischen Ausland, die
    > sozialen System u.A. mitbezahlen. Sollten
    > Deutschland und Frankreich Ihre Zahlungen
    > einstellen, wird es lustig.

    das sowieso.


    > Mein lieber Mann, das Ziel einer Gesellschaft
    > sollte doch das Wohl aller sein und nicht das
    > eines einzigen. Wir leben doch nicht in einer
    > Diktatur.

    Was hat das mit dem von mir geschriebenen zu tun?


    > > Ich bin 21 Jahre alt und arbeite in einer Firma
    >
    > Dann hast Du ja voll den Durchblick.

    oh man... und du denkst wohl, nur weil du älter bist heist das automatisch(!), dass du mehr durchblick hast? Ich behaupte ja nicht, dass ich auf diesem Gebiet der Crack schlechthin bin!
    Und nur mal zu deiner Information: meine Großeltern waren selbstständig, mein Eltern sind beide Selbstständig und ich bin mein ganzes Leben bis jetzt immer mit den Werten und der Sicht eines Arbeitgeber aufgewachsen.

    > > mit weltweit 500.000 Angestellten (davon 20.000
    > > in D) und es gibt wirklich keinen einzigsten
    > > Arbeitnehmer, der in ner Gewerkschaft ist.
    > > Keinen Betriebsrat, keine Azubi-Verbindung
    > > nichts. Und unserem Unternehmen gehts in der
    > > Region am besten... Schon seid Jahren war diese
    > > Firma in ihrer Region immer vorne dran. Also
    > > erzählt mir nicht, dass es ohne Gewerkschaft
    > > nicht funktionieren würde!
    >
    > Denn Namen der Firma kannst Du natürlich nicht
    > nennen. Ich denk du labberst einfach nur
    > Sche**e. Du hast wahrscheinlich noch nicht
    > einmal ein volles Jahr gearbeitet und glaubst
    > alles was man Dir sagt. Du solltest mal dich ein
    > wenig umschauen und lernen.

    Nanana... So sachlich anfangen und dann so schnell in persönliche Beleidigungen abrutschen?
    *lol*
    Ohne jetzt beleidigen zu wollen, aber was gibt Ihnen/dir das Recht dazu??? Der Altersvorsprung? *lol*

    Es kann sich hier wohl keiner vorstellen, dass eine etwas größere Firma auch ohne Betriebsrat und ohne Gewerkschaft existieren kann?!?

    > Am meisten Ärgern mich die Feiglinge die andere
    > ausbeuten wollen, dann aber vor dem Volk Angst
    > bekommen und mehr Schutz fordern. In meinen
    > Augen sind es Leute wie du, welche die
    > Wirtschaft ruinieren und nicht die Opel
    > Mitarbeiter die streiken, weil sie Angst haben
    > nach jahrelanger Arbeit einfach abserviert zu
    > werden.
    lol. Und in meinen Augen sind es alte Leute wie du, die unsere Jugend demotivieren, ausnützen und verängstichen und sich hinterher darüber aufregen, weil sie aufgrund ihrer "anderen" erziehung nicht die freiheiten unserer Jugend hatten und größtenteils aus Neid alles verbieten wollen, neue Technologien absichtlich missdeuten/missverstehen und daheim sich im Sessel onanierend darüber amüsieren, den jugendlichen von nebenan wieder die - am besten noch satanistische - Musik abgestellt zu haben.

    Oder liege ich da jetzt falsch? Naja, dachte ich komm mal zu Ihnen runter auf Ihr Niveau ;)

  13. Re: Geilo!

    Autor: Totengraeber 18.10.04 - 13:06

    icke schrieb:
    >
    > ja toll dann soll die firma die ihre produktion
    > ins ausland verlagert dann aber mal zusehen wer
    > ihre produkte kauft. die deustchen dann ja nicht
    > mehr weil sie keine arbeit mehr haben.
    > vielleicht die billiglohn arbeiter im ausland?
    > oh man junge denk mal nach was du für scheisse
    > laberst!

    ja lol... ist es denn zu fassen - es gibt anscheinend echt keine Menschen mehr, die einen Text vernünftig erfassen können! Ich habe in meinem Text nicht einmal ansatzweise verlauten lassen, dass ich solche Prozesse für gut heise, aber nein, es gibt doch überall weider ein paar Leute, die meinen da ne andere Meinung rein zu interpretieren und regen sich dann darüber auf! ... Da fehlen mir die Worte.

  14. Re: Geilo!

    Autor: Fenris 18.10.04 - 13:15

    Jetzt hab ich den Namen immer noch nicht 8-(

  15. Re: Geilo!

    Autor: Totengraeber 18.10.04 - 13:18

    Rehau AG + Co

  16. Re: Geilo!

    Autor: Fenris 18.10.04 - 14:09

    Etwa die Rehau AG aus diesem Artikel:
    http://www.das-parlament.de/2004/31-32/Thema/021.html ?
    (letzte 3 Abschnitte)

    Ok, jetzt glaub ich's wirklich 8-)

    Aus diesem Text ist der Satz auch ganz interessant:
    "...aus steuerlichen Gründen mittlerweile die Geschäfte von der Schweiz aus führt..."

    Stimmt das?

  17. Re: Geilo!

    Autor: Fenris 18.10.04 - 14:13

    Naja, auf der anderen Seite find ichs nett von all den pubertierenden Handynutzern mein abendliches Fernsehprogramm gesponsert zu bekommen - die Werbung wird eh rausgeschnitten.

    Man muss es immer positiv sehen!

    8-))))

  18. Re: Geilo!

    Autor: Totengraeber 18.10.04 - 14:24

    ich hab mir den rießigen Text jetzt nicht voll gegeben, aber das ist schon diese Rehau AG + Co ohne Gewerkschaftsmitglieder und ohne Betriebsrat.
    Für etliche unvorstellbar, aber eben wahr.

    Das mit der Schweiz stimmt schon so teilweise. Der damalige Gründer Helmut Wagner hat in der Schweiz eine Aktiengesellschaft gegründet (Helmut Wagner AG), welche jetzt Kommandit der REHAU AG + Co ist (jap, die Rehau ist eine KG und keine AG - wie der Name schließen lassen würde)

  19. Re: Selber schuld... Re: Gewerkschaft kritisiert Jamba

    Autor: Dev0 18.10.04 - 16:40

    Geht mir nicht anders.

    Ich hab meine Ausbildung in diesem Jahr zu Fachinformatiker-Anwendungsentwicklung beendet und wurde von meiner Firm für ein Jahr übernommen - mit einem halben Jahr Probezeit.
    Brutto bekomm ich ca. 1500 Euro und hab eine 40-Stunden-Woche.
    Meine Aufgabe hier ist hauptsächlich das Programmieren von Datenbanken. Nebenher kümmere ich mich um die Ausbildung zweier Azubis (damit sie auch etwas Programmierung lernen), kaufmännisches Kram (Bestellungen, Rechnungen, Inventarverwaltung), Firmenserver warten und verwalten, die Arbeitsplatzrechner in der Firma müssen auch von mir (mit)versorgt werden...viel Arbeit also, eigentlich wichtige Aufgaben (die Programmierung übernimmt in Notfällen nur der Geschäftsführer; mein Abteilungsleiter macht soetwas niemals) und eine entsprechend niedrige Anerkennung.
    Verdammt. Ich hätte studieren sollen.

  20. Re: Geilo!

    Autor: icke 18.10.04 - 16:57

    ich hau dir auf dein dummes maul du knilch

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Young Professional Technology Consultant (m/w/d)
    CONSILIO GmbH, Walldorf
  2. Produktmanager (m/w/d)
    PSI Software AG Geschäftsbereich PSI Energie EE, Aschaffenburg, Dortmund
  3. Senior C# .NET Engineer / Developer (m/w/d) | on-site oder remote
    Best Secret GmbH, Aschheim bei München oder remote Berlin, Hamburg, Köln, Frankfurt, Stuttgart oder Leipzig
  4. IT-Spezialist (w/m/d) Forschungsservices
    Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Hamburg-Eppendorf

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,49€
  2. (u. a. Special Edition PS5 für 69,99€, Deluxe Edition Xbox Series X/S für 99,99€)
  3. (u. a. Street Fighter V - Champion Edition für 15,99€, Lost Planet 2 für 3,30€, The Suicide...
  4. 49,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de