1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spieletest: Endless Ocean 2 - Entspannen…

Den ersten Teil mehrfach übertroffen.

  1. Beitrag
  1. Thema

Den ersten Teil mehrfach übertroffen.

Autor: oni 11.02.10 - 14:27

So heiß wie ich EO2 erwartet hatte, habe ich es mir natürlich bei Amazon vorbestellt. Und meine Erwartungen wurden nicht nur erfüllt, sie wurden übertroffen. Die Hauptstory ist wirklich spannend, wenn man sie auch an 2-3 Tagen durchspielen kann. Aber dann geht der Spaß erst richtig los. Taucherkarten vervollständigen, Schätze bergen, ein Fisch-Bestimmungsbuch füllen und das eigene Riff der eigenen Tauchbasis gestalten - damit kann man sich stundenlang beschäftigen.
Mit diesen Aktionen kann man sich Geld verdienen (in einer komischen Währung namens "P" - ich sage immer "Pesos" dazu), um bessere Ausrüstung oder eben Gestaltungsgegenstände für Tauchbasis und Insel zu kaufen.
Neu ist, dass man diesmal menschliche Tauchpartner bei jedem Tauchgang haben kann, die alle unterschiedliche Fähigkeiten haben. Und dass das Kneifen und Streicheln der Meeresbewohner nicht mehr im Spiel ist. Das sind ja auch Sachen, die man im echten Leben beim Tauchen nicht machen sollte. Gut, man soll auch keine Tiere füttern, aber irgendwie muss man ja das Sammeln von Informationen auf Videospiel-Aktionen herunterbrechen.

Das Aquarium wurde tüchtig aufgebohrt - man kann nun in dem Gebäude rumlaufen und hat neben dem großen Becken auch kleinere für die kleinsten Wasserbewohner. Auch gibt es ein Außengehege für z.B. Eisbären oder Pinguine.

Die Möglichkeit, von gefährlichen Tieren angegriffen zu werden, gibt noch einen weiteren interessanten Touch, auch wenn man nicht sterben kann - Wird man vom Hai gebissen, dann bedeutet das nur, dass man etwas Luft verliert, und wenn die Luft leer ist, dann "beamt" man sich automatisch aufs Boot zurück.

Grafisch holt EO2 wirklich beeindruckendes aus der doch recht eingeschränkten Wii-Hardware heraus.

Kurzum: Ein Spiel, das zwar ziemlich "special interest" ist, aber eine der wirklich guten Spiele-Perlen der Wii - wenn man sich für das Thema interessiert.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Den ersten Teil mehrfach übertroffen.

oni | 11.02.10 - 14:27
 

Re: Den ersten Teil mehrfach übertroffen.

excendior | 11.02.10 - 14:45
 

Re: Den ersten Teil mehrfach übertroffen.

aha | 11.02.10 - 15:00
 

Re: Den ersten Teil mehrfach übertroffen.

Harry der... | 11.02.10 - 15:00
 

Re: Den ersten Teil mehrfach übertroffen.

Ich42342341234 | 11.02.10 - 20:25
 

Re: Den ersten Teil mehrfach übertroffen.

anti-oni | 11.02.10 - 21:37
 

Re: Den ersten Teil mehrfach übertroffen.

Entspannter | 11.02.10 - 23:19
 

Re: Den ersten Teil mehrfach übertroffen.

Paletten... | 12.02.10 - 10:40
 

Re: Den ersten Teil mehrfach übertroffen.

oni | 12.02.10 - 10:48

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ABENA GmbH, Zörbig
  2. Bauerfeind AG, Zeulenroda-Triebes
  3. Bonback GmbH & Co. KG, Übach-Palenberg
  4. Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Campus Nord, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (u. a. Asus Rog Strix X570-F + Ryzen 7 3700X für 555,00€, Asus Tuf B450-Plus + Ryzen 7 2700 für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

  1. Oracle gegen Google: Supreme Court wird im Java-Streit entscheiden
    Oracle gegen Google
    Supreme Court wird im Java-Streit entscheiden

    Das höchste Gericht der USA wird im Streit Oracle gegen Google um die Verwendung von Java-APIs verhandeln. Der Supreme Court befasst sich nur noch mit einem bestimmten Aspekt der Klage gegen den Android-Hersteller.

  2. Messenger: Wire verlegt Hauptsitz in die USA
    Messenger
    Wire verlegt Hauptsitz in die USA

    Die Holding hinter dem Messenger Wire sitzt seit Juli in den USA - der Wechsel führte zu hitzigen Diskussionen in den sozialen Medien. Nun meldet sich Wire zu Wort und gibt Entwarnung: Es gehe um Geld, nicht um die Nutzerdaten.

  3. Darsteller: Paypal stellt Dienste für Pornhub ein
    Darsteller
    Paypal stellt Dienste für Pornhub ein

    Paypal wickelt keine Zahlungen mehr für Darsteller auf Pornhub ab. Die Begründung dafür klingt undurchsichtig.


  1. 21:45

  2. 17:34

  3. 17:10

  4. 15:58

  5. 15:31

  6. 15:05

  7. 14:46

  8. 13:11