Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 24 Netzbetreiber gegen…

Toll!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Toll!

    Autor: Mat75 15.02.10 - 12:09

    Ich finde das toll! :)

  2. Re: Toll!

    Autor: michi23 15.02.10 - 12:19

    Ich kann das prinzipiell auch nur begrüßen.
    Kann man hoffen, dass sie etwas gescheites auf die Beine stellen. Ehrlich gesagt befürchte ich, dass am Ende nicht viel mehr bei raus kommt als eine Downloadseite mit ein paar Java Apps die hoffentlich unter allen Architekturen einigermaßen laufen. Aber vllt. werden wir ja überrascht!

  3. Re: Toll!

    Autor: Lalaaaaa 15.02.10 - 12:26

    Wieder so ein Linuxgefrickel für das sich niemand so richtig zuständig fühlt.

  4. Re: Toll!

    Autor: Po 15.02.10 - 12:29

    Seit wann ist OpenSource auf Linux beschränkt? Kennst du Eclipse, NetBeans, Notepad++, etc. ? Nein, dann bist du ja qualifiziert genug, um deine Aussage zu stützen.

  5. Re: Toll!

    Autor: MarekP. 15.02.10 - 13:03

    Wird sicher auf Java hinauslaufen wenns auf allen laufen soll.
    Klingt auf jeden Fall sehr gut..hätten sie schon vor Jahren machen sollen.. wieso ist O2 eigentlich nicht dabei?

  6. Re: Toll!

    Autor: TutWirklichNixZurSache 15.02.10 - 13:14

    Ich hoffe auch mal auf Java, bzw. JavaFX, dann könnte man wirklich mal Write once - Run anywhere sagen (muhaaa :-), wenns funktioniert...

  7. Re: Toll!

    Autor: peonxeon 15.02.10 - 13:38

    @ MarekP.

    O2 ist doch dabei...
    (siehe: 'Telefonica'... O2 ist nur deren Markenname in Deutschland)

  8. Re: Toll!

    Autor: bernstein 15.02.10 - 14:52

    TutWirklichNixZurSache schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hoffe auch mal auf Java, bzw. JavaFX, dann könnte man wirklich mal
    > Write once - Run anywhere sagen (muhaaa :-), wenns funktioniert...

    Java wird NEVER auf dem iphone laufen. apple hat hier effektiv java/flash im mobile segment gekillt.

    ich sag nur : web apps. denn der einzige gemeinsame nenner all dieser plattformen (android, iphone, meego, etc. - ausser windows mobile) ist: webkit.
    wenn die entwickler mal html5+webgl verwenden lässt sich damit fast alles machen.
    und mit ein paar weiteren iterationen der javascript vm wird auch die performance auf java/c++ niveau kommen.

  9. Re: Toll!

    Autor: t-master 15.02.10 - 18:01

    bernstein schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TutWirklichNixZurSache schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich hoffe auch mal auf Java, bzw. JavaFX, dann könnte man wirklich mal
    > > Write once - Run anywhere sagen (muhaaa :-), wenns funktioniert...
    >
    > Java wird NEVER auf dem iphone laufen. apple hat hier effektiv java/flash
    > im mobile segment gekillt.
    >
    > ich sag nur : web apps. denn der einzige gemeinsame nenner all dieser
    > plattformen (android, iphone, meego, etc. - ausser windows mobile) ist:
    > webkit.
    > wenn die entwickler mal html5+webgl verwenden lässt sich damit fast alles
    > machen.
    > und mit ein paar weiteren iterationen der javascript vm wird auch die
    > performance auf java/c++ niveau kommen.

    Wann endlich werden gewisse Leute merken, dass das ständige Wiederholen einer Aussage dieselbe auch nicht wahrer macht (siehe auch Jesus Auferstehung, "Apple-Sachen sind die besten überhaupt, besser als alles andere!", "Die Renten sind sischer!", ...)

  10. Re: Toll!

    Autor: Golem-Christ 15.02.10 - 18:10

    Hast du einen Beweis dafür, oder wolltest du nur eine Religion beleidigen?

    Ich meinte nicht die Apple-, sondern die Jesussache!

  11. Re: Toll!

    Autor: hainz 15.02.10 - 20:42

    TutWirklichNixZurSache schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hoffe auch mal auf Java, bzw. JavaFX, dann könnte man >wirklich mal Write once - Run anywhere sagen (muhaaa :-), wenns >funktioniert...

    bitte kein Java auf dem Handy! Die Pappnasen bekommen doch noch nicht mal sauber programmierte und auch in Zukunft auf neueren VMs lauffähige Programme in Java hin!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Fürth (bei Nürnberg), Regensburg
  2. Computacenter AG & Co. oHG, München
  3. Pohl Verwaltungs- und Beteiligungs GmbH & Co. KG, Düren
  4. Techniker Krankenkasse, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 369€ + Versand
  2. 114,99€ (Release am 5. Dezember)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  2. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich
  3. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps

Forschung: Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen
Forschung
Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen

Zwei dünne Schichten auf einer Silizium-Solarzelle könnten ihre Effizienz erhöhen. Grünes und blaues Licht kann darin gleich zwei Elektronen statt nur eines freisetzen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. ISS Tierbeobachtungssystem Icarus startet
  2. Sun To Liquid Solaranlage erzeugt Kerosin aus Sonnenlicht, Wasser und CO2
  3. Shell Ocean Discovery X Prize X-Prize für unbemannte Systeme zur Meereskartierung vergeben

Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    1. Nach Unfall: Wiener Verkehrsbetrieb stoppt autonome Busse
      Nach Unfall
      Wiener Verkehrsbetrieb stoppt autonome Busse

      Nachdem eine Fußgängerin in einen der autonom fahrenden Busse gelaufen ist, hat der Wiener Verkehrsbetrieb das Pilotprojekt erst einmal gestoppt: Die Passantin, die leicht verletzt wurde, ist offensichtlich aus Unachtsamkeit mit dem Fahrzeug kollidiert.

    2. Berliner U-Bahn: Bis Ende 2019 gibt es LTE auch für Vodafone und Telekom
      Berliner U-Bahn
      Bis Ende 2019 gibt es LTE auch für Vodafone und Telekom

      Bisher bietet nur Telefónica LTE- und UMTS-Zugang im Berliner U-Bahn-Netz. Ende 2019 werden auch erste Linien von der Deutschen Telekom und Vodafone versorgt.

    3. Satellitennavigation: Galileo ist wieder online
      Satellitennavigation
      Galileo ist wieder online

      Nach rund einer Woche funktioniert das europäische Satellitennavigationssystem Galileo wieder. Laut der zuständigen EU-Behörde GSA kann es aber noch zu Schwankungen kommen. Grund für den Ausfall waren technische Probleme in den beiden Kontrollzentren.


    1. 17:40

    2. 17:09

    3. 16:30

    4. 16:10

    5. 15:45

    6. 15:22

    7. 14:50

    8. 14:25