1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 24 Netzbetreiber gegen…

"Apple versteht den Mobilfunkmarkt nicht"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Apple versteht den Mobilfunkmarkt nicht"

    Autor: windowsverabschieder 15.02.10 - 15:17

    Das hat der Nemsic, der damalig Chef von Mobilkom Austria, bei der Vorstellung des iPhone gesagt. 3 Jahre später versuchen immer noch alle verzweifelt und ohne Erfolg, zu Apple aufzuschließen und der Nemsic ist weg vom Fenster.

    http://img19.imageshack.us/img19/9012/dilbert1.gif

  2. Re: "Apple versteht den Mobilfunkmarkt...

    Autor: siga1234 15.02.10 - 15:21

    Ja und, Apple hat immer noch nicht ansatzweise Nokia eingeholt, auch wenn das die Fanboys glauben mögen.

  3. Re: "Apple versteht den Mobilfunkmarkt...

    Autor: Nickdieb-Detector 15.02.10 - 16:33

    Der echte Siga hasst sein Symbian 60v1-Handy, weil es nicht "pimpbar" ist.

    Und er weiss, das Apple zwar Diktatorisch ist, aber anscheinend als einzige Firma anständige Software gebaut kriegt, wo eine Oma keinen DOS-Kurs und "Windows Registry richtig tunen"-Kurs für lernen muss.

    Du bist deklassiert und erkannt. Such Dir einen anderen Nick.

  4. Re: "Apple versteht den Mobilfunkmarkt...

    Autor: siga1234 15.02.10 - 18:14

    Was habt ihr bloß alle mit meinem siga-nick. Wenn ich mich Trolldetector1024 nennen würde, würde das auch kein Schwein jucken. Obwohl hier schon solche rumrennen.

  5. Re: "Apple versteht den Mobilfunkmarkt...

    Autor: knitd 15.02.10 - 19:59

    siga1234 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja und, Apple hat immer noch nicht ansatzweise Nokia eingeholt, auch wenn
    > das die Fanboys glauben mögen.

    Apple mag vielleicht nicht so viele Handys wie Nokia verkaufen. Aber Apple verdient am meisten Geld mit seinen Handys. Was den Profit betrifft, ist Apple schon seit einiger Zeit unangefochtene Nummer 1 im Mobilfunkmarkt.

  6. Re: "Apple versteht den Mobilfunkmarkt...

    Autor: admin0815 15.02.10 - 22:43

    Das ist jetzt ja auch keine Kunst. Apple hat die geringsten Entwicklungskosten, mit gerade mal nur einem Gerät und verdient sich dumm und dämlich an seinen Contentstores. Auch die Supportkosten etc. dürften durch die Ein-Modell-Politik recht gering sein. Hinzu kommen die guten Einnahmen durch die Mobilfunkprovider. Zudem ist der Gerätepreis nicht gerade günstig, obwohl die Kosten gering sind. Apple hat da ein Geschäftsmodell das Seinesgleichen sucht, maximaler Profit und minimaler Einsatz. Quasi der Traum eines jeden BWLer's. Verschließt sich aber auch absichtlich dem größeren Wachstum, beispielsweise bei den Low-Cost-Geräten.

  7. Re: "Apple versteht den Mobilfunkmarkt...

    Autor: Fennboi 17.02.10 - 15:56

    Die Kunst ist die Fokussierung. Wenn Apple was macht, dann offnsichtlich so gut, das ein Gerät reicht. Und "gut" will halt hier definiert sein mit Fokussierung auf das, was die Nutzer tatsächlich wollen. Umsatz ist halt nicht Profit.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Netze BW GmbH, Stuttgart
  2. Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen
  3. NEW Niederrhein Energie und Wasser GmbH, Erkelenz
  4. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 599€
  2. 350,10€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  3. 599€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  4. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mario Kart Live im Test: Ein Klempner, der um Konsolen kurvt
Mario Kart Live im Test
Ein Klempner, der um Konsolen kurvt

In Mario Kart Live (Nintendo Switch) fährt ein Klempner durchs Wohnzimmer. Golem.de hat das Spiel mit einem Konsolen-Rennkurs ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Nintendo Entwickler arbeiten offenbar an 4K-Updates für Switch Pro
  2. Nintendo Switch Mario Kart Live schickt Spielzeugauto auf VR-Rennstecke
  3. 8bitdo Controller macht die Nintendo Switch zum Arcade-Kabinett

The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    iPad Air 2020 im Test: Apples gute Alternative zum iPad Pro
    iPad Air 2020 im Test
    Apples gute Alternative zum iPad Pro

    Das neue iPad Air sieht aus wie ein iPad Pro, unterstützt dasselbe Zubehör, kommt mit einem guten Display und reichlich Rechenleistung. Damit ist es eine ideale Alternative für Apples teuerstes Tablet, wie unser Test zeigt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Tablet Apple stellt neues iPad und iPad Air vor