1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektronische Nase erkennt Kaffee…

Schöne Idee. Billig-Kaffee erkennen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schöne Idee. Billig-Kaffee erkennen

    Autor: Elektronische Nase 22.02.10 - 13:20

    Für Urin-Tests gibts auch schon Mehrfachstreifen. Das haben die also jetzt auslesetechnisch automatisiert.
    Blutzuckertests gingen früher auch colorimetrisch, inzwischen aber elektrochemisch.

    Im Spiegel, Stern oder sowas stand mal sowas wie: "Früher zog der schöne Geruch von frischem Kaffee durchs Treppenhaus. Die Kaffeefirmen haben seitdem aber immer mehr billigkafee dazugemischt. Der Anteil von Billig-Kaffee wird von den Firmen geheim gehalten".

    Evtl. könnte man über die neue Meßmethode also bei den übernächsten Stiftung-Warentest-Kaffee-Tests die Wahrheit über Kaffee verkünden.
    Wenn ich fairtrader wäre, würde ich die "Signatur" meiner Bohnen offen zum Download zugänglich machen.

    Wenn ich Lebensmittelminister wäre, würde ich Zutaten-Signaturen fordern, damit man bösen giftigen Paprika (oder war es Pfeffer?) in Lebensmitteln gleich erkennen kann. Der böse Paprika kam aus einem bestimmten Land. Die Lebensmittelhersteller haben angeblich! dann anderen Paprika für ihre Paprika-Chips genommen, wo der potentielle Giftstoff nicht drin war oder bei der Produktion durch Erhitzung nicht entsteht. So genau kann ich mich nicht mehr erinnern.

    Bezeichnend war neulich im TV aber ein Kaffee-Test unter 3 Testern in irgendeinem dritten Programm: Einer der billigsten Kaffees hatte "gewonnen". Ich glaube es war ein Lidl oder Norma mit etwas mehr Aroma.

    Wenn man guten Christstollen kauft (Nach Weihnachten werden die im Preis runtergesetzt), merkt man, das dort mehr verschiedene Aromen drin sind. Evtl. nehmen die einfach mehr Gewürze oder was auch immer. Leider kosten die dann auch das Doppelte. Bei Pralinen usw. merkt man das oft auch. Nur sind sie überproportional teuer, so das man sich den Bauch doch mit billig-Süßigkeiten vollschlägt.

    Besseren Kaffee würde ich auch gerne kaufen. Aber woher soll ich wissen, welcher was taugt, und keine Abzocke ist.
    Da würden solche Signaturen helfen und wenn ich Warentest wäre, würde ich sofort so ein Gerät kaufen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadt Erlangen, Erlangen
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  3. hbz-Hochschulbibliothekszentrum des Landes NRW, Köln
  4. über eTec Consult GmbH, Südliches Badenwürtemberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Super Mario 3D All-Stars für 44,99€, Animal Crossing: New Horizons für 49,99€, Luigi's...
  2. 1.069€
  3. 55€ (Vergleichspreis ca. 66€)
  4. 57€ (Vergleichspreis ca. 80€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
Antivirus
Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
Von Moritz Tremmel

  1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira

Hitman 3 im Test: Agent 47 verabschiedet sich mörderisch
Hitman 3 im Test
Agent 47 verabschiedet sich mörderisch

Das (vorerst) letzte Hitman bietet einige der besten Einsätze der Serie - daran dürften aber vor allem langjährige Fans Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Hitman 3 angespielt Agent 47 in ungewohnter Mission

Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
Google vs. Oracle
Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner