1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Intel: Yonah kommt mit 2…

Pentium M "schlachtet" Athlon FX

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Pentium M "schlachtet" Athlon FX

    Autor: PC-Reseller 02.06.05 - 22:36

    http://www.de.tomshardware.com/cpu/20050519/pentium4-am-ende-13.html

    Zwar auf 2.5 Ghz übertaktet (ohne Anheben der Core-Spannung), dafür aber mit sensationellen 29W WVL im vgl. zu 110W WVL beim AthlonFX

    Wenn man jetzt noch bedenkt, dass der Dothan mit 2.13Ghz billiger in der Anschaffung ist als ein FX... Da fällt es mir als Verfechter von AMD schwer nicht vom DualCore-PentiumM für Desktops zu träumen

    Immerhin schlucht das ganze System 90 Watt weniger
    http://www.de.tomshardware.com/cpu/20050519/pentium4-am-ende-23.html

  2. Re: Pentium M "schlachtet" Athlon FX

    Autor: fC 02.06.05 - 22:55

    PC-Reseller schrieb:
    > Immerhin schlucht das ganze System 90 Watt
    > weniger

    Das ist auf jeden Fall geil!
    25W?? Das haben meine 2 Tischlampen!! ^^

    Hm. Aber warum schafft es Intel nicht die 640er Serie auch mit 60W weniger zu betreiben?? Dann würde ich alles verkaufen und einen holen... aber 90W(idle) schocken mich ein wenig. :(

    Aber geht hier ja um den M.

  3. Re: Pentium M "schlachtet" Athlon FX

    Autor: Kai 02.06.05 - 23:34

    PC-Reseller schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > >
    > Zwar auf 2.5 Ghz übertaktet (ohne Anheben der
    > Core-Spannung), dafür aber mit sensationellen 29W
    > WVL im vgl. zu 110W WVL beim AthlonFX
    >
    > Wenn man jetzt noch bedenkt, dass der Dothan mit
    > 2.13Ghz billiger in der Anschaffung ist als ein
    > FX... Da fällt es mir als Verfechter von AMD
    > schwer nicht vom DualCore-PentiumM für Desktops zu
    > träumen
    >
    > Immerhin schlucht das ganze System 90 Watt
    > weniger
    >

    Jaja ich vergleiche auch nen Turion mit nem P4EE. Ergebnis ist so ziemlich das Gleiche...

  4. naja - AMD hat bereits den FX55 als 'San Diego' gestartet

    Autor: Ralf Kellerbauer Whm 02.06.05 - 23:53

    PC-Reseller schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > >
    > Zwar auf 2.5 Ghz übertaktet (ohne Anheben der
    > Core-Spannung), dafür aber mit sensationellen 29W
    > WVL im vgl. zu 110W WVL beim AthlonFX
    >
    > Wenn man jetzt noch bedenkt, dass der Dothan mit
    > 2.13Ghz billiger in der Anschaffung ist als ein
    > FX... Da fällt es mir als Verfechter von AMD
    > schwer nicht vom DualCore-PentiumM für Desktops zu
    > träumen
    >
    > Immerhin schlucht das ganze System 90 Watt
    > weniger
    >

    http://geizhals.net/eu/a152109.html

    Als San Diego schluckt der DX55 unter den gleichen Bedingungen auch deutlich weniger.

    Zudem kostet ein 4000+ weniger als ein Dothan 2,13 und ist ebenso übertaktbar. Sogar ein Serien 90nm-Opteron 152 mit 2,6 GHz für $640 wäre etwa so teuer wie ein Dothan, aber eben dabei 0% übertaktet.


  5. Re: Pentium M "schlachtet" Athlon FX

    Autor: Kai F. Lahmann 02.06.05 - 23:54

    PC-Reseller schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Zwar auf 2.5 Ghz übertaktet (ohne Anheben der
    > Core-Spannung), dafür aber mit sensationellen 29W
    > WVL im vgl. zu 110W WVL beim AthlonFX

    du vergleichst die falsche Zahl. Der AthlonFX dürfte irgendwo bei 40-45W liegen, der Pentium M vor dem übertakten bei 27W. In beiden Fällen die "unter typischer Vollast"-Werte. AMD gibt hier sonbst den "mit aller Übertaktung technisch maximal irgendwie möglichen Maximalwert" an. So oder so ist beides Meilenweit von den Fressmonstern P4 und K7 weg.

  6. Re: Pentium M "schlachtet" Athlon FX

    Autor: Kai F. Lahmann 02.06.05 - 23:58

    fC schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das ist auf jeden Fall geil!
    > 25W?? Das haben meine 2 Tischlampen!! ^^

    ganz schön viel für deine Lampen...

    > Hm. Aber warum schafft es Intel nicht die 640er
    > Serie auch mit 60W weniger zu betreiben??

    weil die komplette Pentium 4-Architektur in Hinsicht auf den Stromverbrauch ein Totalversagen ist. Selbst ein K7 ist dagegen noch sparsam (wenn auch nur, weil er mit einem erheblich niedrigeren Takt auskommt), gegen K8 (=Opteron, Turion, Athlon 64, Sempron für Sockel 754 und auch der AthlonFX) oder Pentium M sind beide ein einziges Trauerspiel.

  7. Re: Pentium M "schlachtet" Athlon FX

    Autor: Nico Ernst 03.06.05 - 01:08

    > du vergleichst die falsche Zahl. Der AthlonFX
    > dürfte irgendwo bei 40-45W liegen, der Pentium M
    > vor dem übertakten bei 27W. In beiden Fällen die
    > "unter typischer Vollast"-Werte. AMD gibt hier
    > sonbst den "mit aller Übertaktung technisch
    > maximal irgendwie möglichen Maximalwert" an. So
    > oder so ist beides Meilenweit von den
    > Fressmonstern P4 und K7 weg.

    Nein. Bei den Werten, welche die Hersteller auch wirklich rausrücken ist immer die "TDP" angegeben: Die Thermal Design Power.

    Also das, worauf die PC-Hersteller ihre Kühlsysteme auslegen müssen, um einen stabilen Betrieb im Rahmen der Spezifikation des Prozessors zu garantieren.

    Ein hypthetischer Prozessor mit 50 Watt TDP kann theoretisch(!) mit einem "Power Virus" durchaus 70 Watt aufnehmen. Nur kommt das in der Praxis, die die Hersteller mit 1000en von Programmen prüfen, eben nicht vor.

  8. Re: Pentium M "schlachtet" Athlon FX

    Autor: Kai F. Lahmann 03.06.05 - 01:36

    Nico Ernst schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also das, worauf die PC-Hersteller ihre
    > Kühlsysteme auslegen müssen, um einen stabilen
    > Betrieb im Rahmen der Spezifikation des Prozessors
    > zu garantieren.

    soweit richtig.

    > Ein hypthetischer Prozessor mit 50 Watt TDP kann
    > theoretisch(!) mit einem "Power Virus" durchaus 70
    > Watt aufnehmen.

    so wie intel die TDP berechnet, kann dies vorkommen, ja. Bei AMDs rechenweise nicht.
    Die intel-TDP ist, was exakt dieser Prozessortyp unter "üblichen Belastungen" maximal zieht. Er kann durchaus mal mehr ziehen, aber unwahrscheinlich.
    Die AMD-TDP ist, was der höchsttaktende Prozessor dieser Modellserie (darum gibt's auch nur wenige Verschiedene Werte) theoretisch (=wenn alle Engines zugleich laufen würden) ziehen könnte. In der Praxis ziehen die K8-CPUs ab Winchester (Athlon 64) bzw Palermo (Sempron) ca. 35-40W bei 2GHz Vollast und 13W beim Idlen. Anders wären 46°C bei Vollast mit dem Boxed-Lüfter und ohne Gehäuselüfter wohl auch kaum möglich, näch? :)

  9. Re: Pentium M "schlachtet" Athlon FX

    Autor: Hoschi 03.06.05 - 07:16


    > Nein. Bei den Werten, welche die Hersteller auch
    > wirklich rausrücken ist immer die "TDP" angegeben:
    > Die Thermal Design Power.
    >
    > Also das, worauf die PC-Hersteller ihre
    > Kühlsysteme auslegen müssen, um einen stabilen
    > Betrieb im Rahmen der Spezifikation des Prozessors
    > zu garantieren.
    >
    > Ein hypthetischer Prozessor mit 50 Watt TDP kann
    > theoretisch(!) mit einem "Power Virus" durchaus 70
    > Watt aufnehmen. Nur kommt das in der Praxis, die
    > die Hersteller mit 1000en von Programmen prüfen,
    > eben nicht vor.

    Intel TDP != AMD TDP !

    Zitat "BlackBirdSR" @ 3dcenter:
    "In der Tat geht AMD von maximalen Werten bei maximaler Stromaufnahme und erhöhter Temperatur aus (siehe Dokumente), während sich Intel auf ein Testverfahren für maximalen Durschschnittsverbrauch bei auslastenden Anwendungen bezieht."


  10. tomshardwarelügenguidesponsoredbyintel N/T

    Autor: qwertzuiop 03.06.05 - 09:16

    nt

  11. Amortisation

    Autor: tachauch 03.06.05 - 10:21

    > Hm. Aber warum schafft es Intel nicht die 640er
    > Serie auch mit 60W weniger zu betreiben??
    U.a. weil sie schon so viel Entwicklungsgeld in die P4 Architektur gesteckt haben, dass sie das erst einmal wieder einspielen wollen.

  12. Re: tomshardwarelügenguidesponsoredbyintel N/T

    Autor: der köter 03.06.05 - 13:09

    Jetzt versuch ichs auch mal:

    <*(((>(

    Gar nicht so schlecht...

  13. Re: Pentium M "schlachtet" Athlon FX

    Autor: SkynetworX 05.06.05 - 03:44

    Irgendwo gab es mal einen Test wo ein AMD Athlon 64 im IDLE Betrieb nur 3 Watt gefressen hat. War glaube ich auch bei Tom. So das soll Intel nun mal schaffen!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ED. ZÜBLIN AG, Stuttgart
  2. ENERCON GmbH, Aurich bei Emden
  3. Remsgold Chemie GmbH & Co. KG, Winterbach
  4. Eckert & Ziegler Radiopharma GmbH, Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


8Sense im Test: Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken
8Sense im Test
Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken

Das Startup 8Sense will mit einem Ansteckclip einer Bürokrankheit entgegenwirken: Rückenschmerzen. Das funktioniert - aber nicht immer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Rufus Cuff Handgelenk-Smartphone soll doch noch erscheinen
  2. Fitnesstracker im Test Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Sono Motors: Wie der E-Autohersteller durch die Krise kommen will
Sono Motors
Wie der E-Autohersteller durch die Krise kommen will

Die Crowdfunding-Kampagne kam zur richtigen Zeit. Mit dem Geld hat das Elektroauto-Startup Sono Motors die Coronakrise bisher gut überstanden.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Soundcloud-Gründer Das eigene E-Bike für 59 Euro im Monat
  2. Kuberg Elektrisches Dirt Bike mit Anhänger vorgestellt
  3. Venturi Wattman Rekordversuch mit elektrischem Motorrad mit Trockeneis

Sysadmin Day 2020: Du kannst doch Computer ...
Sysadmin Day 2020
Du kannst doch Computer ...

Das mit den Computern könne er vergessen, sagte ihm das Arbeitsamt nach dem Schulabschluss. Am Ende wurde Michael Fischer aber doch noch Sysadmin, zur allerbesten Sysadmin-Zeit.
Ein Porträt von Boris Mayer