Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nachfrageschwäche bei…

Einmal DRM ausprobiert (bei Apple) - Nie wieder!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Einmal DRM ausprobiert (bei Apple) - Nie wieder!

    Autor: Testdrive 01.03.10 - 13:10

    Ich habe mal eine Serie gekauft. Dann wollte ich sie mir auf DVD brennen, weil immer am Computer ansehen nervt ein wenig. Aber das geht nicht wegen DRM.

    Deshalb kaufe ich nie wieder was mit DRM.

  2. Re: Einmal DRM ausprobiert (bei Apple) - Nie wieder!

    Autor: cartman 01.03.10 - 13:13

    Öhmmmm... ich bin alles andere als ein DRM-Experte... Aber hätte Dir das nicht schon vorher klar sein können?

    *** *** *** *** *** ***
    Signaturen sind unwichtig.

  3. Re: Einmal DRM ausprobiert (bei Apple) - Nie wieder!

    Autor: asdfsdafdess 01.03.10 - 13:15

    Testdrive schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Deshalb kaufe ich nie wieder was mit DRM.


    Tja, also auch kein Windows mehr für dich...
    hm, hat eigentlich sogar was positives

  4. Re: Einmal DRM ausprobiert (bei Apple) - Nie wieder!

    Autor: Testdrive IV 01.03.10 - 13:51

    Nein, damals kannte ich das noch nicht. Aber sowas passiert mir genau einmal, jetzt können die mich mal kreuzweise mit ihren kastrierten Angeboten.

  5. Re: Einmal DRM ausprobiert (bei Apple) - Nie wieder!

    Autor: cartman 01.03.10 - 13:56

    Naja, DRM war eigentlich schon von Beginn an einigermaßen verschrien und relativ brauchbar verhasst. Kommt vllt auch auf den Benutzer an. Kann mir gut vorstellen, dass es Leute gibt, die diese Einschränkerei sinnvoll und gut finden (soll jetzt aber nicht heissen, dass ich Raubkopiererei beschönige und verharmlose oder sogar gut finde!).

    *** *** *** *** *** ***
    Signaturen sind unwichtig.

  6. Re: Einmal DRM ausprobiert (bei Apple) - Nie wieder!

    Autor: freakpants 01.03.10 - 13:58

    asdfsdafdess schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Testdrive schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > >
    > > Deshalb kaufe ich nie wieder was mit DRM.
    >
    > Tja, also auch kein Windows mehr für dich...
    > hm, hat eigentlich sogar was positives

    wenn er es nicht kauft heisst das noch lange nicht dass er es nicht nutzt...

  7. Re: Einmal DRM ausprobiert (bei Apple) - Nie wieder!

    Autor: Zylex 01.03.10 - 14:36

    asdfsdafdess schrieb:
    ---------------------------------------------------------
    > Tja, also auch kein Windows mehr für dich...
    > hm, hat eigentlich sogar was positives

    wieso geht das bei win7 nun nicht mehr? ein xp kann man sooft brennen wie man will, da ist kein drm (bzw kopierschutz) drauf. das wird dann erst über die aktivierung geregelt.

  8. Re: Einmal DRM ausprobiert (bei Apple) - Nie wieder!

    Autor: narrator 01.03.10 - 14:41

    DRM ist IN windows, nicht drumherum.

  9. Re: Einmal DRM ausprobiert (bei Apple) - Nie wieder!

    Autor: AndyMt 01.03.10 - 14:44

    Woher hast du den Quatsch? Man kann unter Windows 7 so viele DVDs und CDs brennen wie man möchte. Man muss ja nicht den Microsoft Store im Media Player nutzen, oder WMV mit DRM etc. Wobei man selbst die unter Windows 7 aufmachen kann...
    MP3, Ogg und alles andere funktioniert nach wie vor.

  10. tztztz

    Autor: typhoon 01.03.10 - 14:57

    dat heißt Schwarzkopie mein Junge!!!

  11. Re: tztztz

    Autor: cartman 01.03.10 - 14:59

    Na wat denn nu jetzte??? schwarzkopie oda raubkopie? ick wees ja ooch nich, wie dette jetzte richtich heisst ^^

    *** *** *** *** *** ***
    Signaturen sind unwichtig.

  12. Re: Einmal DRM ausprobiert (bei Apple) - Nie wieder!

    Autor: narrator 01.03.10 - 14:59

    Also, nochmal. Er will kein DRM mehr haben. Windows enthält DRM als Systembestandteil. Was ist daran so schwer zu verstehen? Das hat doch nichts damit zu tun, ob er irgend eine Datei "aufmachen" kann.

  13. Re: tztztz

    Autor: gokartboy 01.03.10 - 15:03

    Auf jeden Fall heisst es Schwarzproduktion. Also das, was alle namhaften Hersteller in Fernost unter Umgehung der hiesigen Sozialstandards gegenwärtig treiben um es hernach in Konkurrenz zu hier hergestellten Waren in den Markt zu drücken, um damit die hiesigen Arbeitnehmer zu Harz4-Empfängern machen zu können.

  14. Re: Einmal DRM ausprobiert (bei Apple) - Nie wieder!

    Autor: AndyMt 01.03.10 - 15:12

    Ok, dann bleibt dir aber nur noch Linux übrig - selbst XP hat diese DRM-Komponenten seit dem SP2 und DirectX 9c mit drin. Apples OSX sowieso schon ewig.

  15. Re: tztztz

    Autor: cartman 01.03.10 - 15:13

    Sehr schön formuliert ;-) *thumbsup*

    *** *** *** *** *** ***
    Signaturen sind unwichtig.

  16. Re: Einmal DRM ausprobiert (bei Apple) - Nie wieder!

    Autor: narrator 01.03.10 - 15:29

    asdfsdafdess schrieb
    > Deshalb kaufe ich nie wieder was mit DRM.

    AndyMt schrieb
    > Ok, dann bleibt dir aber nur noch Linux übrig

    Stimmt. Zwar hat auch Linux DRM drin, wenn man es nicht ausdrücklich ohne baut, aber das muss er dann immerhin nicht kaufen, um es zu haben. Damit liesse sich sein Wunsch erfüllen.

  17. Re: tztztz

    Autor: klitschi 01.03.10 - 15:49

    gokartboy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf jeden Fall heisst es Schwarzproduktion. Also das, was alle namhaften
    > Hersteller in Fernost unter Umgehung der hiesigen Sozialstandards
    > gegenwärtig treiben um es hernach in Konkurrenz zu hier hergestellten Waren
    > in den Markt zu drücken, um damit die hiesigen Arbeitnehmer zu
    > Harz4-Empfängern machen zu können.



    Quatschkopf. Was wird denn hier hergestellt? Das ganze Unterhaltungs-, Kommunikations- und Autogedöns wird - oft im Auftrag - in Fernost hergestellt. Es sind westliche Firmen, die das Zeug da herstellen lassen und hier die Arbeitslosen produzieren.

  18. Re: tztztz

    Autor: zzzonckkk 01.03.10 - 16:04

    > wird - oft im Auftrag - in Fernost hergestellt. Es sind
    > westliche Firmen,

    nix anderes steht da. namhafte hersteller, die in fernost billigst produzieren und die ohne sozialstandards gefertigte waren herschaffen.

  19. Re: Einmal DRM ausprobiert (bei Apple) - Nie wieder!

    Autor: Jamsven 01.03.10 - 16:50

    Naja ein Online-Videoverleih kann schlecht ohne DRM den Verleih kontrollieren. Das ist imho der einzige Bereich, wo DRm sinnvoll ist. Bei den Kaufangeboten ist DRM definitiv eine Seuche.

  20. Re: Einmal DRM ausprobiert (bei Apple) - Nie wieder!

    Autor: lkjasdjkf 04.03.10 - 13:07

    Testdrive schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe mal eine Serie gekauft. Dann wollte ich sie mir auf DVD brennen,
    > weil immer am Computer ansehen nervt ein wenig. Aber das geht nicht wegen
    > DRM.
    >
    > Deshalb kaufe ich nie wieder was mit DRM.

    Und jetzt machst du was? DVDs kaufen mit DRM oder BluRay mit DRM? Lass mich raten: die Piratenbucht...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über PT Personal Trust GmbH, Hamburg (Home-Office möglich)
  2. Bayerische Versorgungskammer, München
  3. Eppendorf AG, Jülich
  4. afb Application Services AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. mit Gaming-Monitoren, z. B. Acer ED323QURA Curved/WQHD/144 Hz für 299€ statt 379€ im...
  2. (u. a. Apple iPhone 6s Plus 32 GB für 299€ und 128 GB für 449€ - Bestpreise!)
  3. (u. a. Nikon D5600 Kit 18-55 mm + Tasche + 16 GB für 444€ statt 525€ ohne Tasche und...
  4. (heute u. a. iRobot Roomba 960 für 399€ statt ca. 460€ im Vergleich)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test: Picasso passt
Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test
Picasso passt

Vier Zen-CPU-Kerne plus integrierte Vega-Grafikeinheit: Der Ryzen 5 3400G und der Ryzen 3 3200G sind zwar im Prinzip nur höher getaktete Chips, in ihrem Segment aber weiterhin konkurrenzlos. Das schnellere Modell hat jedoch trotz verlötetem Extra für Übertakter ein Preisproblem.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  2. Ryzen 3000 Agesa 1003abb behebt RDRAND- und PCIe-Gen4-Bug
  3. Ryzen 5 3600(X) im Test Sechser-Pasch von AMD

Mobile-Games-Auslese: Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Ein zauberhaftes Denksportspiel wie Rooms, ansteckende Zombies in Infectonator 3 Apocalypse und Sky - Children of the Light, das neue Werk der Journey-Entwickler: Für die Urlaubszeit hat Golem.de besonders schöne und vielfälige Mobile Games gefunden!
Eine Rezension von Rainer Sigl

  1. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  2. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  3. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

  1. Urheberrecht: Youtuber sollen bei Snippets kein Geld mehr verlieren
    Urheberrecht
    Youtuber sollen bei Snippets kein Geld mehr verlieren

    Bisher konnten Urheber die Einnahmen von Youtubern komplett an sich ziehen, auch wenn diese nur ganz kurze Teile der eigenen Werke übernahmen. Das soll künftig auf Youtube nicht mehr möglich sein.

  2. Einrichtungskonzern: Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home
    Einrichtungskonzern
    Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home

    Der Einrichtungskonzern Ikea will mit einem eigenen Geschäftsbereich seine Smart-Home-Produkte voranbringen. Das Unternehmen will damit mehr bieten als nur gewöhnliche Möbel.

  3. Zoncolan: Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten
    Zoncolan
    Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten

    Das Entwicklerteam von Facebook hat ein eigenes Werkzeug zur statischen Code-Analyse erstellt und stellt nun erstmals Details dazu vor. Das Projekt habe Tausende Sicherheitslücken verhindert.


  1. 14:34

  2. 13:28

  3. 12:27

  4. 11:33

  5. 09:01

  6. 14:28

  7. 13:20

  8. 12:29