Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Britische Lords contra Youtube…

Die spinnen die Briten ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die spinnen die Briten ...

    Autor: Ein neuer 07.03.10 - 11:53

    ... das sagte mein Opa - Gott hab in selig - schon vor Jahrzehnten.

  2. Das ist das "Gemeinschaftsgefühl der Insel".

    Autor: Jurastudent 07.03.10 - 12:03

    Kein Witz!

    Dort fabuliert schon seit Jahrhunderten die Politik aufgrund der isolierten Lage der Insel von einer "Schicksalsgemeinschaft", der jeder angehört und entsprechend mit williger Zustimmung und Zusammenhalt zu gehorchen hat, "damit es wieder besser wird".

    Während das z.B. im Zweiten Weltkrieg durchaus ernstzunehmen und positiv war, wird es seither nur noch missbraucht.

    So hat man in Grossbritannien z.B. das Problem, dass mit dem Abbau der Industrie und der Massenarbeitslosigkeit der Konsum immer weiter zurückfährt, damit gelöst, dass man die Leute mit falschen Versprechungen zum Konsumieren und Überschuldung verleitet hat. In den 90ern hiess es konkret, wenn ihr konsumiert, dann gibt es einen Aufschwung. Nun, den hat es auch gegeben, aber auf Kosten derjenigen, die konsumiert haben. Eine fast 40% Verschuldung der kleinen Haushalte.

    Ebenso die Chose mit dem "Antiterror". Da gilt das Motto: "Wir müssen leider die Demokratie abschaffen, im Kampf gegen die bösen Terroristen. Aber wenn alle mitmachen, dann wird es wieder besser!"

    Und die Mehrheit der Bevölkerung lässt sich Überwachungskameras, Dronen und Narrenfreiheit für die Polizei und Zollbeamten daher auch willig gefallen.

    Wie bei uns finden sich immer genug rückgratlose Lemuren, die selbst dem menschenverachtensten und widersinnigsten Gesetz noch einen Sinn abgewinnen und das auch eifrig verteidigen.

    Einfach mal die Kommentare auf dem Guardian oder Telegraph lesen und es selber nachvollziehen.

  3. Re: Das ist das "Gemeinschaftsgefühl der Insel".

    Autor: spanther 07.03.10 - 22:08

    Jurastudent schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie bei uns finden sich immer genug rückgratlose Lemuren, die selbst dem
    > menschenverachtensten und widersinnigsten Gesetz noch einen Sinn abgewinnen
    > und das auch eifrig verteidigen.

    Das ist schon peinlich, zu was Menschen alles fähig sind...
    Erst zerstören sie ihren Lebensraum und machen fast die ganze Welt kaputt. Dann zerstören sie sogar noch ihre eigene Lebensgrundlage, indem sie sich immer mehr Steinchen in den Weg legen und sich selbst gegenseitig blockieren!

    Masochismus gepaart mit purer Dummheit! xD

    "Ja, wir finden das guuut!" lol :>

    Echt traurig, das die Mehrheit der Menschen einfach nichts dazulernen will und nicht fähig ist, mal präzise darüber nachzudenken...

  4. Re: Das ist das "Gemeinschaftsgefühl der Insel".

    Autor: Resistor 07.03.10 - 22:41

    Genau das ist der Grund, warum ich um die (Rest-) Demokratie hier fürchte. Wobei: Der Mensch als Individuum ist durchaus lernfähig. Je größer aber dann die Gruppe wird, desto lernresistenter wird er - meine Theorie.
    Wir sehen uns dann in 10-15 Jahren im Untergrund-Widerstand. Zumindest von dessen Bildung bin ich überzeugt.

  5. Re: Das ist das "Gemeinschaftsgefühl der Insel".

    Autor: spanther 07.03.10 - 23:00

    Resistor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau das ist der Grund, warum ich um die (Rest-) Demokratie hier fürchte.
    > Wobei: Der Mensch als Individuum ist durchaus lernfähig. Je größer aber
    > dann die Gruppe wird, desto lernresistenter wird er - meine Theorie.

    Das ist leider wirklich so...
    Der IQ der Menschheit sinkt exponentiell zum Anstieg ihrer Menge! :D

    > Wir sehen uns dann in 10-15 Jahren im Untergrund-Widerstand. Zumindest von
    > dessen Bildung bin ich überzeugt.

    Davon bin ich auch überzeugt! ;)


    Zitate Albert Einstein:

    "Es gibt keine großen Entdeckungen und Fortschritte, solange es noch ein unglückliches Kind auf Erden gibt."

    "Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein."

    "Die besten Dinge im Leben sind nicht die, die man für Geld bekommt."

    "Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom."

    "Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen."

    "Wenn die meisten sich schon armseliger Kleider und Möbel schämen, wieviel mehr sollten wir uns da erst armseliger Ideen und Weltanschauungen schämen."

    "Das Geld zieht nur den Eigennutz an und verführt stets unwiderstehlich zum Missbrauch."

    "Wenn einer mit Vergnügen zu einer Musik in Reih und Glied marschieren kann, dann hat er sein großes Gehirn nur aus Irrtum bekommen, da für ihn das Rückenmark schon völlig genügen würde."

    "Gleichungen sind wichtiger für mich, weil die Politik für die Gegenwart ist, aber eine Gleichung etwas für die Ewigkeit."

    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt."

    "Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind."

    "Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben."

    "Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen."

    "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."

    "Holzhacken ist deshalb so beliebt, weil man bei dieser Tätigkeit den Erfolg sofort sieht."

    Alle die ich finden konnte *fg*

  6. Re: Das ist das "Gemeinschaftsgefühl der Insel".

    Autor: Mac Jack 07.03.10 - 23:12

    Warum lese ich hier schon wieder Apple-user-gebashe??? Achso, es geht um die Briten. Hört sich genau gleich an.

    * The president is a duck? *

  7. Re: Das ist das "Gemeinschaftsgefühl der Insel".

    Autor: Tantalus 07.03.10 - 23:27

    spanther schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Wenn einer mit Vergnügen zu einer Musik in Reih und Glied marschieren
    > kann, dann hat er sein großes Gehirn nur aus Irrtum bekommen, da für ihn
    > das Rückenmark schon völlig genügen würde."

    Die Mitglieder von Faschings-Musikkapellen würden sich jetzt massiv beleidigt fühlen. ;-)

    > "Holzhacken ist deshalb so beliebt, weil man bei dieser Tätigkeit den
    > Erfolg sofort sieht."

    LOL, der hat was. ;-)

    > Alle die ich finden konnte *fg*

    Weitersuchen. :-P

    Gruß
    Tantalus

    P.S: Dass die Inselaffen einen an der Waffel haben wurde mir schonaus erster Hand bestätigt. :-P

  8. Re: Das ist das "Gemeinschaftsgefühl der Insel".

    Autor: Resistor 07.03.10 - 23:35

    Vielen Dank, wir sind alle Einstein-Fans in der Familie! Er war in der Tat auch ein begabter Philosoph...

  9. Re: Das ist das "Gemeinschaftsgefühl der Insel".

    Autor: spanther 07.03.10 - 23:54

    Mac Jack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum lese ich hier schon wieder Apple-user-gebashe??? Achso, es geht um
    > die Briten. Hört sich genau gleich an.

    LOL

  10. Re: Das ist das "Gemeinschaftsgefühl der Insel".

    Autor: spanther 08.03.10 - 00:23

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Mitglieder von Faschings-Musikkapellen würden sich jetzt massiv
    > beleidigt fühlen. ;-)

    Das bezog sich aber auf Marschmusik für Soldaten. Wenn man sich also als Soldat missbrauchen lässt und einsetzen lässt, um für "die gute Sache" zu kämpfen und andere dir unbekannte Menschen zu erschießen. Wer bei sowas mitmacht, auf den würde dieses Zitat dann zutreffen :)

    > LOL, der hat was. ;-)

    Ich fand die alle toll bis auf ein paar wenige, die waren langweilig und bezogen sich eher auf reine Mathematik als Lebensweisheiten. Hab die dann rausgelassen :)

    > Weitersuchen. :-P

    Nö :P

    > P.S: Dass die Inselaffen einen an der Waffel haben wurde mir schonaus
    > erster Hand bestätigt. :-P

    Aha :)

  11. Re: Das ist das "Gemeinschaftsgefühl der Insel".

    Autor: spanther 08.03.10 - 00:26

    Resistor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielen Dank, wir sind alle Einstein-Fans in der Familie! Er war in der Tat
    > auch ein begabter Philosoph...

    Aber gerne doch! :)
    Und ja, er war ziemlich weitsichtig und hatte einen unverblendeten herzlichen Blick auf die Realität, was unsere Menschheit ausmacht.

  12. Re: Das ist das "Gemeinschaftsgefühl der Insel".

    Autor: DarthVader666 08.03.10 - 14:00

    Einstein war _überhaupt_ kein Philosoph. Und politisch furchtbar naiv. Aber er hat sich wenigstens Gedanken gemacht, das muß ich zugestehen.

    Ontopic: Mein Mitleid hält sich in Grenzen. England ist doch meines Wissens die älteste Demokratie der Welt. Folglich wollen sie es so. Oder habe ich da was falsch verstanden?

  13. Re: Das ist das "Gemeinschaftsgefühl der Insel".

    Autor: Tantalus 08.03.10 - 14:09

    DarthVader666 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einstein war _überhaupt_ kein Philosoph.

    Kommt drauf an, wie man Philosoph definiert.

    > Ontopic: Mein Mitleid hält sich in Grenzen. England ist doch meines Wissens
    > die älteste Demokratie der Welt. Folglich wollen sie es so. Oder habe ich
    > da was falsch verstanden?

    Die älteste Demokratie war AFAIK immer noch in Griechenland. Die älteste Demokratie, so wie wir sie uns jetzt vorstellen ist Frankreich. In England gibt es zwar etwas älteres, aber das war noch so eine art Scheindemokratie:
    > Eine neue Qualität der demokratischen Bewegung setzte aber erst mit der
    > Entstehung des britischen Unterhauses (House of Commons) im 13. Jahrhundert
    > ein. Dieses anfangs rudimentäre Parlament hatte nur sehr wenige Rechte und
    > war der Macht des Monarchen fast schutzlos ausgeliefert.
    ([de.wikipedia.org])

    Gruß
    Tantalus

  14. Re: Das ist das "Gemeinschaftsgefühl der Insel".

    Autor: DarthVader666 09.03.10 - 11:19

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DarthVader666 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Einstein war _überhaupt_ kein Philosoph.
    >
    > Kommt drauf an, wie man Philosoph definiert.

    "Diejenigen, die sich beruflich mit der akademischen Disziplin der Philosophie beschäftigen, werden heute im Allgemeinen als Philosoph bezeichnet." (Wikipedia)

    Natürlich kann man auch den Standpunkt vertreten daß jeder der über den Schaum auf dem Bier nachsinnt ein Philosoph ist.

    > > Ontopic: Mein Mitleid hält sich in Grenzen. England ist doch meines
    > Wissens
    > > die älteste Demokratie der Welt. Folglich wollen sie es so. Oder habe
    > ich
    > > da was falsch verstanden?
    >
    > Die älteste Demokratie war AFAIK immer noch in Griechenland. Die älteste
    > Demokratie, so wie wir sie uns jetzt vorstellen ist Frankreich. In England
    > gibt es zwar etwas älteres, aber das war noch so eine art
    > Scheindemokratie:
    > > Eine neue Qualität der demokratischen Bewegung setzte aber erst mit der
    > > Entstehung des britischen Unterhauses (House of Commons) im 13.
    > Jahrhundert
    > > ein. Dieses anfangs rudimentäre Parlament hatte nur sehr wenige Rechte
    > und
    > > war der Macht des Monarchen fast schutzlos ausgeliefert.
    > (de.wikipedia.org#Mittelalter_und_Neuzeit)
    >
    > Gruß
    > Tantalus

    Das war natürlich vor mir allzu salopp formuliert. Ich hätte sowas wie "Wurzeln der europäischen Demokratie" schreiben sollen. Athen ist ja fast nicht mehr wahr :(

    Wie auch immer, eigentlich wollte ich nur abkotzen :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. JENOPTIK AG, Jena
  2. über experteer GmbH, Sindelfingen
  3. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart
  4. über experteer GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 12,50€
  2. 3,99€
  3. 4,31€
  4. 2,80€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programmiersprache: Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken
Programmiersprache
Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken

Die Sprache Java steht im Ruf, eher umständlich zu sein. Die Entwickler versuchen aber, viel daran zu ändern. Mit der nun verfügbaren Version Java 13 gibt es etwa Textblöcke, mit denen sich endlich angenehm und ohne unnötige Umstände mehrzeilige Strings definieren lassen.
Von Nicolai Parlog

  1. Java Offenes Enterprise-Java Jakarta EE 8 erschienen
  2. Microsoft SQL-Server 2019 bringt kostenlosen Java-Support
  3. Paketmanagement Java-Dependencies über unsichere HTTP-Downloads

Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  2. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  3. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?

Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

  1. Produktivitäts-Apps im Selbsttest: Nicht ablenken lassen
    Produktivitäts-Apps im Selbsttest
    Nicht ablenken lassen

    Weniger Chaos, weniger Stress und weniger Zeitdruck: Produktivitäts-Apps sollen unseren Arbeitstag effizienter machen. Aber was bringen die digitalen Helfer wirklich? Unser Autor hat den Selbsttest gemacht.

  2. Frankreich: Weiterverkauf von Steam-Spielen laut Gerichtsurteil erlaubt
    Frankreich
    Weiterverkauf von Steam-Spielen laut Gerichtsurteil erlaubt

    Rückschlag für Valve: Wer auf Steam ein Spiel erwirbt, der soll es auch weiterverkaufen dürfen. Die Betreiber des Stores haben bereits angekündigt, in Berufung zu gehen.

  3. Compiler: LLVM 9 baut x86-Linux-Kernel
    Compiler
    LLVM 9 baut x86-Linux-Kernel

    Die aktuelle Version 9 des Compiler-Baukastens LLVM ermöglicht erstmals das Bauen des Linux-Kernels für x86-Systeme. Darüber hinaus ist die Unterstützung für den CPU-Befehlssatz RISC-V nun stabil.


  1. 12:04

  2. 11:42

  3. 11:10

  4. 10:34

  5. 10:01

  6. 09:44

  7. 08:49

  8. 08:43