Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apples Zukunft heißt Intel

Apple hat es mal wieder allen gezeigt.

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Apple hat es mal wieder allen gezeigt.

    Autor: wookie 06.06.05 - 20:17

    Ich finde gut was die gemacht haben, das hätte Apple schon früher machen sollen.
    Mit den x86 kann Apple endlich mithalten und die Mac´s werden auch günstiger.
    Ich sage nur: Gut geamacht Apple.

    mfg
    wookie

  2. Re: Apple hat es mal wieder allen gezeigt.

    Autor: positiv überrascht 06.06.05 - 20:30

    jo, ich stimme da zu. endlich tritt apple in direkte konkurrenz zu microsoft und auch wenn ich kein apple-besitzer bin halte ich dennoch ihr betriebssystem und viele anwendungen für überlegen. ich würde mich freuen wenn es möglich wäre, das system auf "normalen" installieren zu können und denke, dass das apple nur nach vorne bringt. schliesslich gibt es dann keinen grund mehr, macos abzulehnen :) die stärke von apple war und ist primär die software und nicht die hardware.

    wer angst vor einem cpu-monopol hat, kann dann ja hoffentlich noch auf AMD zurückgreifen, die sind schliesslich genauso leistungsfähig wie prozessoren von intel...




    wookie schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich finde gut was die gemacht haben, das hätte
    > Apple schon früher machen sollen.
    > Mit den x86 kann Apple endlich mithalten und die
    > Mac´s werden auch günstiger.
    > Ich sage nur: Gut geamacht Apple.
    >
    > mfg
    > wookie


  3. Re: Apple hat es mal wieder allen gezeigt.

    Autor: Damage Inc. 06.06.05 - 20:34

    > Ich finde gut was die gemacht haben, das hätte
    > Apple schon früher machen sollen.
    > Mit den x86 kann Apple endlich mithalten und die
    > Mac´s werden auch günstiger.
    > Ich sage nur: Gut geamacht Apple.

    Quark. Das ist eine Entscheidung aus der Not, weil IBM den PowerPC nicht weiterentwickelt.

  4. bloedsinn

    Autor: Stephan 06.06.05 - 20:34

    bei apple ging es nie darum mitzuhalten! das denken nur x86-Deppen...
    ein mac WAR ein gesamtkonzept, geradezu ein kunstwerk und nicht ein einfacher Computer der in erster linie schnell sein soll, da geht es um viel viel mehr!
    ein produkt mit dem man sich identifiziert, das zukunftsorientiert durch neueste technologien ist, das sauber und durchdacht war, und nicht, wie intel und amd mit dem x86, um jeden preis der hoechsten leistung nach geiferte egal wie DRECKIG die zugrunde liegenden konzepte auch sein moegen...

    ein mac mit A20 Gate und Pentum Bugs kommt mir persoenlich, und mit sicherheit vielen vielen anderen apple usern, wie ein verrat vor!

    hier geht es um den verlusst der integritaet einer marke, eines images... jetzt ist schluss mit dem mythos apple... ich, als treuer mac-user, fuehle mich verraten und verhoehnt... und damit bin ich nicht allein.

    und genau das scheint mir die herausforderung zu werden die apple jetzt meistern muss - ein deutlich groesseres problem als ein fehlender 3GHz G5 oder ein nicht baubares G5 Powerbook - soetwas zu vermissen sind kategorien, in denen bisher nur PC-Deppen denken, dacht ich!

    ich fasse es nicht...

  5. Re: Apple hat es mal wieder allen gezeigt.

    Autor: AZ 06.06.05 - 20:35

    Ich will zwar Deine illusionen nicht zerstören, aber billiger werden die Apples sicher nicht. Warum auch - Apple macht HighEnd-Geräte und keine Aldi-Rechner...


    Aus http://daringfireball.net/2005/06/intel_apple_odds_and_ends geht auch hervor, dass Intel-Chips vergleichsweise mehr kosten als die G4 oder G5. Wieso sollte sich dann der Preis nach unten ändern?

    Gruss AZ

    wookie schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich finde gut was die gemacht haben, das hätte
    > Apple schon früher machen sollen.
    > Mit den x86 kann Apple endlich mithalten und die
    > Mac´s werden auch günstiger.
    > Ich sage nur: Gut geamacht Apple.
    >
    > mfg
    > wookie


  6. Re: bloedsinn

    Autor: AZ 06.06.05 - 20:40

    100% ACK!

  7. Re: bloedsinn

    Autor: echohead 06.06.05 - 20:43

    > und genau das scheint mir die herausforderung zu
    > werden die apple jetzt meistern muss - ein
    > deutlich groesseres problem als ein fehlender 3GHz
    > G5 oder ein nicht baubares G5 Powerbook - soetwas
    > zu vermissen sind kategorien, in denen bisher nur
    > PC-Deppen denken, dacht ich!
    >
    > ich fasse es nicht...

    erstmal ein Taschentuch für dich, beschweren musst dich nicht bei Apple sondern bei IBM, die nichts mehr entwickelt haben so ist das wenn man von einem Anbieter abhängig ist und so schlimm wird ein 3,6 Ghz CPU mit Acht oder 16 core´s bestimmt nicht und Intel wird sich bestimmt nicht lumpen lassen für Apple gibt es bestimmt die Cpu´s ein dreiviertel Jahr früher und du wirst deinen neuen Apple dann bestimmt 500 euro billiger bekommen also ich denke mal so schlecht ist das nicht.....

  8. Re: bloedsinn

    Autor: AZ 06.06.05 - 20:46

    echohead schrieb:

    >...
    Warum sollte Intel Apple so gut behandeln wie Du schreibst? Weil die nur ein mikrigen Bruchteil von ihren Chips kaufen (im Vergleich zu Dell ua)? Billiger? sicher nicht :http://daringfireball.net/2005/06/intel_apple_odds_and_ends

    Gruss AZ

  9. Re: bloedsinn

    Autor: der minister 06.06.05 - 20:50

    Stephan schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > ein mac mit A20 Gate und Pentum Bugs kommt mir
    > persoenlich, und mit sicherheit vielen vielen
    > anderen apple usern, wie ein verrat vor!
    >
    > hier geht es um den verlusst der integritaet einer
    > marke, eines images... jetzt ist schluss mit dem
    > mythos apple... ich, als treuer mac-user, fuehle
    > mich verraten und verhoehnt... und damit bin ich
    > nicht allein.
    >
    ich glaube, du brauchst dringend ein therapeuten.

    ein apple ist auch nur ein komputer, ein haufen platinen, ein gerät!
    es ist kein wesen, kein tier, nix mit charakter oder einer persönlichkeit.
    wer sich mit einer marke idendifiziert und daraus einen fast religiösen wahn entwickelt, und dieses phänomen mit dem schicken namen "lifestyle" bekleidet, ist in meinen augen , mit verlaub, ein bemitleidenswerter trottel.

  10. der bloedsinn nimmt kein ende

    Autor: Stephan 06.06.05 - 20:54

    danke fuer dein mitleid!

    was fuer ein auto faehrst du? Benz oder Golf?
    was fuer klamotten traegst du? Gucci oder Armani?
    in welchem supermarkt gehst du einkaufen? Aldi oder Toom?
    was fuer schuhe hast du an? Puma oder Nike?
    welche kondome benutzt du?
    asus oder msi mainboard?
    intel oder 3com netzwerkarte?

    spar dir dein mitleid fuer dich selber auf, du depp!

  11. Re: Apple hat es mal wieder allen gezeigt.

    Autor: Bioabfall 06.06.05 - 20:58

    Damage Inc. schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Quark. Das ist eine Entscheidung aus der Not, weil
    > IBM den PowerPC nicht weiterentwickelt.

    Der himmel bewahre! Ich bin embedded entwickler und bekomm einen schreikranpf, wenn ich x86 assembler code sehe. PowerPC and andere RISC architecturen sind da wesentlich aufgeraeumter.


  12. Re: der bloedsinn nimmt kein ende

    Autor: der minister 06.06.05 - 21:00

    Stephan schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > danke fuer dein mitleid!
    >
    > was fuer ein auto faehrst du? Benz oder Golf?
    > was fuer klamotten traegst du? Gucci oder Armani?
    > in welchem supermarkt gehst du einkaufen? Aldi
    > oder Toom?
    > was fuer schuhe hast du an? Puma oder Nike?
    > welche kondome benutzt du?
    > asus oder msi mainboard?
    > intel oder 3com netzwerkarte?
    >
    > spar dir dein mitleid fuer dich selber auf, du
    > depp!

    ich wähle meine sachen immer nach dem preisleistungsverhältnis, da können hier und da durchaus auch noname-produkte drunter sein.
    die marke interessiert mich einen feuchten...

  13. Re: der bloedsinn nimmt kein ende

    Autor: Stephan 06.06.05 - 21:05

    was anderes habe ich auch nie gemacht...
    nur, nennen wir es ruhig zufall, bin ich dabei immer wieder bei apple angekommen! da kann man sich leicht dran gewoehnen scheint mir...

  14. Re: bloedsinn

    Autor: HANSSSSSSSSSSS 06.06.05 - 22:01

    Apple ist doch eh nur für Trottel die zu Doof sind um einen PC zu bedienen :D

  15. Re: bloedsinn

    Autor: echohead 06.06.05 - 22:26

    AZ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > echohead schrieb:
    >
    > >...
    > Warum sollte Intel Apple so gut behandeln wie Du
    > schreibst? Weil die nur ein mikrigen Bruchteil von
    > ihren Chips kaufen (im Vergleich zu Dell ua)?
    > Billiger? sicher nicht :
    >
    > Gruss AZ

    weil apple prestige ist wie du richtig bemerkt hast, kuck dir andere firmen an die bringen ihre produkte auch immer exklusive für apple ein paar monate früher auf den markt, was ein sonder behandlung durch intel noch spricht ist das sie nicht soviel CPU´s brauchen wie z.B. Dell und als Werbeträger für neue Prozessoren wäre sie auch perfekter, kennst du z.B. einen Film in dem kein Applecomputer rumsteht ?


  16. Re: der bloedsinn nimmt kein ende

    Autor: der minister 06.06.05 - 22:29

    Stephan schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > was anderes habe ich auch nie gemacht...
    > nur, nennen wir es ruhig zufall, bin ich dabei
    > immer wieder bei apple angekommen! da kann man
    > sich leicht dran gewoehnen scheint mir...
    >


    nunja, ich nenne noch einen betagten g4 mein eigen, mir gefällt macos, doch was den rechner angeht..naja, er hat vor- und nachteile. sicher, er lief immer zuverlässig ohne irgendwelche defekte, doch taten das meine selbstgezimmerten x86'er auch. man hat eben immer die qualität, die man einkauft, ganz gleich welche plattform. nur hat/hatte man beim x86 immmer die bessere auswahl, selbst dann noch, wenn man den ganzen billigschrott aussen vor gelassen hat. bei apple musste immer das gegessen werden, was auf den tisch kam.

  17. Re: bloedsinn

    Autor: Anonymer Nutzer 06.06.05 - 22:38

    Stephan schrieb:

    > ein mac mit A20 Gate und Pentum Bugs kommt mir

    Na, in Zukunft kommt dann noch die "überlegene" Speicherverwaltung von Intel-CPUs dazu, mit arachischen Anleihen an die 640KB-Grenze...

    > persoenlich, und mit sicherheit vielen vielen
    > anderen apple usern, wie ein verrat vor!

    In Kürze wollte ich mir noch einen imac G5 zulegen. Der ist damit endgültig tot. Dann lieber doch echte PC-Architektur...

    Ja, man könnte fast heulen, so wie damals "der King" gestorben ist, oder John Lennon oder...aber das ist verdammt lange her, fast so lange wie steve jobs, für den es eigentlich mal wieder Zeit wird, Apple zu verlassen und irgendeine unbedeutende Schrottfirma zu gründen.

    Penner.

    Duke.

  18. Re: bloedsinn

    Autor: Anonymer Nutzer 06.06.05 - 22:39

    > perfekter, kennst du z.B. einen Film in dem kein
    > Applecomputer rumsteht ?

    Ja, alle zukünftigen Filme.
    Weil "die jetzt so sind wie alle anderen auch."

    Duke.

  19. Re: bloedsinn

    Autor: Oliver P.H. 06.06.05 - 22:41

    HANSSSSSSSSSSS schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Apple ist doch eh nur für Trottel die zu Doof sind
    > um einen PC zu bedienen :D


    Mac is so einfach das selbst Oma und Opa bedienen können, das ist doch eigentlich Sinn der Sache an der Handhabe eines Betriebssystems.

    Wenn ich bedenke das meine ehemalige Dozentin ihrer Mutter ein PC geschenkt hatte und sie damit nicht klar kam und danach schenkte sie ihr ein Mac und siehe da sie konnte besser damit umgehen mit dem mac als mit dem windows pc. für sie war es vieles logischer und einfacher zu handhaben. wenn ich bedenke wenn ich den ordner verschiebe von ein programm hat es immer funktioniert im gegensatz zum windows geht daqs nicht so einfach. egal dennoch sollte jeder das machen und benutzen was er oder sie am liebsten hat und nicht beschimpfen was besser oder einfach scheisse ist das ist mir zu billig und anderen auch denke ich mal.

  20. Re: bloedsinn

    Autor: JTR 06.06.05 - 22:52

    Stephan schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > bei apple ging es nie darum mitzuhalten! das
    > denken nur x86-Deppen...
    > ein mac WAR ein gesamtkonzept, geradezu ein
    > kunstwerk und nicht ein einfacher Computer der in
    > erster linie schnell sein soll, da geht es um viel
    > viel mehr!
    > ein produkt mit dem man sich identifiziert, das
    > zukunftsorientiert durch neueste technologien ist,
    > das sauber und durchdacht war, und nicht, wie
    > intel und amd mit dem x86, um jeden preis der
    > hoechsten leistung nach geiferte egal wie DRECKIG
    > die zugrunde liegenden konzepte auch sein
    > moegen...
    >
    > ein mac mit A20 Gate und Pentum Bugs kommt mir
    > persoenlich, und mit sicherheit vielen vielen
    > anderen apple usern, wie ein verrat vor!
    >
    > hier geht es um den verlusst der integritaet einer
    > marke, eines images... jetzt ist schluss mit dem
    > mythos apple... ich, als treuer mac-user, fuehle
    > mich verraten und verhoehnt... und damit bin ich
    > nicht allein.
    >
    > und genau das scheint mir die herausforderung zu
    > werden die apple jetzt meistern muss - ein
    > deutlich groesseres problem als ein fehlender 3GHz
    > G5 oder ein nicht baubares G5 Powerbook - soetwas
    > zu vermissen sind kategorien, in denen bisher nur
    > PC-Deppen denken, dacht ich!
    >
    > ich fasse es nicht...


    Und jetzt bitte nach deiner ganzen Polemik Geschwaffel bitte noch Argumente. Worte wie "zukunftsorientiert", "neueste Technologie" etc. ohne wirklich auf technische Details einzugehen, ist einfach oberflächliches Geschnorr. AMD und GHz Wahn? Weisst du wie hoch mein AMD64 getaktet ist mit dem ich mein 2.6GHz P4 abgelöst habe? Genau 1.8GHz und schlägt damit bei Spielen ein (von Steve Jobs eben erwähnter) P4 mit 3.6GHz!

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Worldline GmbH, Aachen
  2. über Hanseatisches Personalkontor Freiburg, Neuried-Altenheim
  3. Commerz Finanz GmbH, München
  4. Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 19,85€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)
  2. 1.039,00€ + 3,99€ Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel
  2. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos
  3. Waymo Autonomes Auto zerstört sich beim Unfall mit Fußgängern

LG 34UC89G im Test: Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
LG 34UC89G im Test
Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  3. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel

Windows 10 S im Test: Das S steht für schlechtes Marketing
Windows 10 S im Test
Das S steht für schlechtes Marketing
  1. Microsoft Neugierige Nutzer können Windows 10 S ausprobieren
  2. Surface Diagnostic Toolkit Surface-Tool kommt in den Windows Store
  3. Malware Der unvollständige Ransomware-Schutz von Windows 10 S

  1. Search Light: Google testet schlanke Such-App
    Search Light
    Google testet schlanke Such-App

    In Indonesien und Indien testet Google momentan eine abgespeckte Google-Such-App für Android, die eine vereinfachte Benutzeroberfläche hat und Webseiten in einem integrierten Browser mit reduzierter Datennutzung anzeigt. Deutsche Nutzer können die App inoffiziell ausprobieren.

  2. 3D-Drucker: Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck
    3D-Drucker
    Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck

    Sicher 3D-drucken: US-Forscher haben ein Verfahren entwickelt, das erkennen soll, ob die Software des 3D-Druckers mit Schadcode infiziert ist oder ob der Produzent am Material gespart hat. Das soll sicherstellen, dass die Herstellung von sicherheitsrelevanten Komponenten nicht negativ beeinflusst wird.

  3. AVS Device SDK: Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards
    AVS Device SDK
    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards

    Mit einem Geräte-SDK für die Alexa-Cloud-Dienste, soll Amazons smarter Assistent schnell auf neuer Hardware aufgesetzt werden. Das Open-Source-SDK richtet sich aber nicht nur an Hobby-Bastler, sondern vor allem Hersteller, von denen auch schon einige damit Erfahrungen gesammelt haben.


  1. 17:02

  2. 15:55

  3. 15:41

  4. 15:16

  5. 14:57

  6. 14:40

  7. 14:26

  8. 13:31