1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IMHO: Hallo Apple, willkommen in…

IMHO*: Hallo Golem, willkommen im "Bild"-Universum

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. IMHO*: Hallo Golem, willkommen im "Bild"-Universum

    Autor: freescale e600 06.06.05 - 21:48

    * IMHO = In My Humble Opinion (Meiner bescheidenen Meinung nach)

  2. Re: IMHO*: Hallo Golem, willkommen im "Bild"-Universum

    Autor: Hardfreak 06.06.05 - 22:14

    Ja, ich finde auch, der Artikel ist voll grottig.
    Und dabei habe ich noch nicht einmal einen MAC,
    nie gehabt, im Gegenteil, ich finde MacOS
    eigentlich voll beknackt.

    PPC scheitert im Desktop-Bereich übrigens auch
    daran, dass es keine brauchbaren Chipsätze
    dafür gibt, da ist bei Freescale voll tote Hose.
    Laufen tut der Kram nur im Embedded Bereich.
    Und da auch nicht mehr so lange weil mehr und
    mehr Hersteller ähnliche Power für weniger
    Geld pro MCU bieten können.

  3. Re: IMHO*: Hallo Golem, willkommen im "Bild"-Universum

    Autor: Kein Kostverächter 08.06.05 - 16:27

    freescale e600 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > * IMHO = In My Humble Opinion (Meiner bescheidenen
    > Meinung nach)

    Ja eben, so wird hier bei Golem ein Kommentar gekennzeichnet. Kommentare spiegeln die persönliche Meinung eines Journalisten wider und sind journalistisch auch völlig in Ordnung, solange sie als Kommentar gekennzeichnet sind. Das findest du so ziemlich in jeder Publikation.
    Wo ist also das Problem? Wenn dir die im Kommentar dargestellte Meinung nicht passt, so kannst du sie hier im Froum diskutieren, was ein großer Vorteil gegenüber Kommentaren in Zeitschriften ist, wo man sich nur still ärgern oder einen Leserbrief, der mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht gedruckt wird, abschicken kann.
    Aber nein, hier wird mal eine Meinung geäußert, die einigen nicht passt, und schon geifert alles gegen Golem. Das ist peinlich und zeugt von geringer Medienkompetenz.
    Aber in deutschen IT-Foren kann man wohl zivilisiertes Verhalten nicht erwarten, was IMHO ein sehr schlechtes Licht auf unsere IT-Branche wirft. Es gibt im Rest der Welt eine ganze Menge Leute, die der deutschen Sprache mächtig sind. Wenn ich mir vorstelle, ich würde in Deutschland in IT-Firmen investieren wollen und würde mir vorher Heise oder Golem ansehen, ich würde es wahrscheinlich sein lassen.

    Bis die Tage,

    KK

    ----------------------------------------------------------
    Mach dir deine eigenen Götter, und unterlasse es, dich mit einer schnöden Religion zu beflecken.
    (Epikur, griech. Phil., 341-270 v.Chr.)
    ----------------------------------------------------------
    We provide AI Blockchain Cloud (ABC) enabled applications bringing Enterprise level synergies to vertically integrated business processes.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. STWB Stadtwerke Bamberg GmbH, Bamberg
  2. Goldbeck GmbH, Bielefeld
  3. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, München
  4. Allianz Deutschland AG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Asus Rog Strix X570-F + Ryzen 7 3700X für 555,00€, Asus Tuf B450-Plus + Ryzen 7 2700 für...
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Frauen in der IT: Ist Logik von Natur aus Männersache?
Frauen in der IT
Ist Logik von Natur aus Männersache?

Wenn es um die Frage geht, warum es immer noch so wenig Frauen in der IT gibt, kommt früher oder später das Argument, dass Frauen nicht eben zur Logik veranlagt seien. Kann die niedrige Zahl von Frauen in dieser Branche tatsächlich mit der Biologie erklärt werden?
Von Valerie Lux

  1. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  2. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
  3. IT-Freelancer Paradiesische Zustände

Gardena: Open Source, wie es sein soll
Gardena
Open Source, wie es sein soll

Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
  2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
  3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Red Dead Redemption 2 für PC angespielt: Schusswechsel mit Startschwierigkeiten
Red Dead Redemption 2 für PC angespielt
Schusswechsel mit Startschwierigkeiten

Die PC-Version von Red Dead Redemption 2 bietet schönere Grafik als die Konsolenfassung - aber nach der Installation dauert es ganz schön lange bis zum ersten Feuergefecht in den Weiten des Wilden Westens.

  1. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 belegt 150 GByte auf PC-Festplatte
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 erscheint für Windows-PC und Stadia
  3. Rockstar Games Red Dead Online wird zum Rollenspiel

  1. Datenschmuggel: US-Gericht schränkt Durchsuchungen elektronischer Geräte ein
    Datenschmuggel
    US-Gericht schränkt Durchsuchungen elektronischer Geräte ein

    US-Grenzbeamte dürfen nicht mehr so einfach die Smartphones und Laptops von Einreisenden untersuchen. Es muss ein begründeter Verdacht auf Datenschmuggel vorliegen.

  2. 19H2-Update: Microsoft veröffentlicht Windows 10 v1909
    19H2-Update
    Microsoft veröffentlicht Windows 10 v1909

    Das November-Update ist da: Bei Microsoft steht Windows 10 v1909 zum Download bereit. Laut Hersteller handelt es sich um ein Feature Update, die Installation geht schnell und die Neuerungen sind überschaubar.

  3. Sparvorwahlen: Tele2 feiert Rettung von Call-by-Call
    Sparvorwahlen
    Tele2 feiert Rettung von Call-by-Call

    Verbände und die Deutsche Telekom haben sich auf die freiwillige Weiterführung von Call-by-Call und Pre-Selection verständigt. Es gibt immer noch Nutzer dieser Sparvorwahlen.


  1. 17:23

  2. 17:00

  3. 16:45

  4. 16:30

  5. 16:12

  6. 15:30

  7. 15:15

  8. 15:00