1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Wirtschaft
  4. Studien…

Windows XP bricht Rekorde

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Windows XP bricht Rekorde

    Autor: Golem.de 12.11.01 - 09:45

    Auch wenn Markforscher ein eher verhaltenes Interesse an Microsofts Windows XP beobachtet haben, konnte Microsoft innerhalb von nur zwei Wochen über 7 Millionen Kopien des neuen Betriebssystems absetzen. Dazu zählt der Redmonder Software-Konzern aber OEM-Lizenzen, die mit neuen Computer-Systemen ausgeliefert werden, ebenso wie Updates und Vollversionen.

    https://www.golem.de/0111/16855.html

  2. Re: Windows XP bricht Rekorde

    Autor: Ghostrider 12.11.01 - 09:57

    Hoffentlich hält Win XP das, was versprochen wird.

    "Alles wird leichter"

  3. Re: Windows XP bricht Rekorde

    Autor: Cedric 12.11.01 - 10:02

    Ich kann den Werbespruch "Alles wird leichter" nur bestätigen!
    Windows XP ist das 1. richtig gute Betriebssystem aus dem Hause Microsoft!

    Gruß,
    Cedric

  4. Re: Windows XP bricht Rekorde

    Autor: KAMiKAZOW 12.11.01 - 10:02

    "Alles wird leichter" ist unsinn.
    WinXP ist zwar stabiler als Win9x, aber im Gegensatz zu Win2k nicht revolutionär.

  5. Re: Windows XP bricht Rekorde

    Autor: R. Doering 12.11.01 - 11:18

    Aber immerhin hat für einen Großteil der User mittlerweile die Erkenntis (und auch das zugehörige Marketing) gegriffen, daß sich Windows mit der XP-Variante endlich zu einem einigermaßen stabilen Allewelt-OS entwickelt hat. Für viele dennoch Grund genug, sich mit diesem Windows endlich einmal halbwegs frei von ollen Reibungsverlusten dem Ziel effizenter Arbeit am Computer zu nähern. Insofern "Das beste Windows aller Zeiten". Für die User-Erfahrungen der vorangegangenen Jahre sollte XP allerdings kostenlos zur Verfügung stehen als Entschädigung. Schade, wo doch die EG sonst schon alles regelt - hier kommen sie nicht nach.

    rd

  6. Re: Windows XP bricht Rekorde

    Autor: Marco Heid 12.11.01 - 11:39

    Naja, so ganz kann ich das nicht unterschreiben. Ich hab am Samstag bei meinem Vater XP installiert. 1. Problem: Der CD-Brenner. Ein SCSI-Brenner von Teac, der zwar erkannt wird, aber nicht angesprochen werden kann. Mal sehen, ob es ein Treiberupdate von Teac gibt.
    2. Problem: Die Webcam. Eine Terracam USB. Keine Erkennung der Cam durch XP. Treiber von Terratec: Fehlanzeige. Mit den WDM-Treibern für W2K ebenfalls Fehlanzeige. Eigentlich schade, dass ein "revolutionäres" Betriebssystem solche Schwächen hat. Ach ja... da mein Vater ein ehrlicher Mensch ist, und 200 DM für XP berappt hat, wollte er, nachdem er keine 1000DM für das Office-Paket ausgeben wollte, StarOffice installieren. Auch hier zeigt sich XP von der eher hartnäckigen Seite. Eine Installation war nicht möglich. Wordperfect 6 liess sich jedoch anstandslos installieren. Mal sehen, ob es einen Patch für Staroffice gibt.
    Mein Fazit zu XP: Gerade für den "unbedarften" User (Das Wort DAU gefällt mir nicht ;-) ist XP trotz aller verbesserungen in der GUI noch zu unausgereift. Und SCSI-Brenner gibt es auch schon länger, hier wäre eine Vernünftige Treiberimplementation wünschenswert gewesen.

  7. Re: Windows XP bricht Rekorde

    Autor: kaja 12.11.01 - 11:54

    Die Treiber sind meiner Meinung nach Sache der Hersteller der Hardware. Es gibt keine andere Firma, die für Fehler andere so den Kopf hinhalten muss wie MS. MS hat's gemerkt und mit den zertifizierten Treibern wenigstens etwas Abhilfe geschaffen. Wenn ich in mein Auto einen Motor einbauen will der auf Biegen und Brechen schon von seiner Größe nicht reinpasst, dann ist das sicher nicht der Fehler des Autoherstellers.

    Was StarOffice angeht, kann ich das überhaupt nicht nachvollziehen, bei mir ging die Installation ohne Probleme über die Bühne und es läuft auch einwandfrei.

    Aber versuchs mal mit der 6.0 Beta, vielleicht läuft ja die bei dir.

  8. Re: Windows XP bricht Rekorde

    Autor: Marco Heid 12.11.01 - 12:21

    Ich finde es halt schade, dass Geräte, die unter ME oder W2K anstandslos funktionieren, unter XP dann den Dienst aufgeben.
    Staroffice war 5.2, beta probier ich heute abend mal. danke für den Tip!

  9. Re: Windows XP bricht Rekorde

    Autor: Magus 12.11.01 - 12:21

    Meiner meinung nach bricht win XP nicht nur mit den verkaufszahlen alle rekorde sondern auch mit dem verschwenden von Ram!!!!

    ich hab mir auf meinem PIII 1Ghz mit 128 ram win xp installiert (die testvesion) und nach kurzer zeit wieder deinstalliert und Suse Linux 7.2 installiert weil ich es nicht mnehr einsehe ein system zu unterstützen, das meinen ram ausnutzt bis zum geht nich mehr und kaum ram für andere programme übrig lässt!!!

    das einzig gute Betriebssystem von MS war bisher Win 98 Se das lief verhältnissmässig schnell!

    zum thema alles wird leichter!!!
    alles wird leichter ist ein absolutes gerücht! und wenn die firma mit so einem slogan wirbt sollte sie eigentlich alle treiber die man braucht zur verfügung stellen!

    außerdem hatte ich mit mehreren spielen unter win xp die größten probleme!!! z.B.: tribes 2 und Evil Islands!!!

    Also ein aufruf an alle! Kauft mehr Linux und weniger M$ Window$

  10. Re: Windows XP bricht Rekorde

    Autor: Peter Pan 12.11.01 - 12:26

    > außerdem hatte ich mit mehreren spielen unter win xp die größten probleme!!! z.B.: tribes 2 und Evil Islands!!!
    >
    > Also ein aufruf an alle! Kauft mehr Linux und weniger M$ Window$

    Wobei ich mit Linux aber auch "gewisse" Probleme kriegen dürfte oben genannte Spiele zum laufen zu bringen.

    Just my 2 Cents

    MfG,

    PP

  11. Re: Windows XP bricht Rekorde

    Autor: Gawen 12.11.01 - 12:29

    HALLO, guten morgen, an alle zocker und game irren, wer sich an die anfangszeit von w2k erinnern kann wird sich sich noch an die zeitn erinnern könne als FAST KEIN GAME auf w2k lief, ausser dem könnt ihr nichterwarten das die games auf einem os laufen auf dem die games weder entwickelt noch kompiliert wurden...



    mfg
    gawen

  12. Re: Windows XP bricht Rekorde

    Autor: HellRAI$A 12.11.01 - 12:49

    Moin!
    Da muss ich zustimmen, WinXP ist grade mal ein paar Wochen (offiziell) auf dem Markt erhältlich und es ist ja wohl abzusehen das nicht alles was "mal" funktioniert hat auch auf einem neuen System gleich wieder die Arbeit aufnimmt.
    Ist doch das gleiche wie mit z.B. GeForce 3 Karten: sie verspricht schnelle, besser aussehende Games als je zuvor....ja, aber nur wenn die spiele auch für diese Schnittstelle programmiert worden sind. Ich für meinen Teil glaube das XP sich gut durchsetzen wird, nach der Pleite mit ME sowieso.
    Außerdem unterstützt das hochgepriesene W2K auch nicht alle Geräte. Ich würde sagen, es ist jedem selbst überlassen, welches OS er benützt. Und diese ewigen "Linux (oder Mac) ist besser als Windows" Sprüche kann ich auch langsam nicht mehr hören.
    Ich bin zufrieden mit XP, es läuft stabil und alles was ich getestet habe lief anstandslos. Wenn zudem doch nicht alles funzt, gibt es von Zeit zu Zeit immernoch die Service Packs.

    mfG

    HellRAI$A

  13. Re: Windows XP bricht Rekorde

    Autor: KAMiKAZOW 12.11.01 - 13:07

    Hätteste mal die Classic-Oberfläche eingeschaltet. Ich hatte auch mal XP mit 128MB RAM. Ich kann zwar bestätigen, dass es etwas langsamer als normal läuft (mit aktiviertem Luna), war aber dennoch besser als damals Win95 mit 8MB RAM :)

    Außerdem: Scheiß drauf! Da hab ich mir halt 512MB zusätzlich geholt - hat mich genauso viel gekostet, wie ich für SUSE Pro hätte bezahlen mussen (120DM).

  14. Re: Windows XP bricht Rekorde

    Autor: rotznase 12.11.01 - 13:49

    Hallo,

    seit Generationen warten wir schon auf ein besseres Betriebssystem, jedoch ohne Erfolg!
    Ihr glaubt doch nicht im ernst das mit Windows XP alles besser wird.
    Besser nicht, vielleicht anders. Ich finde es viel zu langsam. Im Vergleich zu 2000 ist 2000 viel schneller in der Bedienung, sprich Fenster öffnen, Anwendungen starten auf Laufwerke zugreifen etc.
    Die Leute die sich XP gekauft haben müssen ja sagen das es Super ist.
    Sonst müßte Sie ja zugeben das Sie Schrott gekauft haben und das geben die meisten nur sehr ungern zu

    Gruß
    Rotznase

  15. Re: Windows XP bricht Rekorde

    Autor: phreek 12.11.01 - 15:06

    es ist doch immer wieder unglaublich, wieviele Leute doch mit bunten Bilderchen, animierten Menüs und sonstigen Spielereien zu neppen sind. Mag sein, dass XP stabiler läuft als der andere vorige M$-Scheiss,... aber das tun andere Betriebssysteme schon lange (auch wenn hier einer gesagt hat, er könne LINUX nichtmehr hören, genau das isses aber !!!). Im professionellen Einsatz suggeriert M$ neue Innovationen,... scheiss Active Directory,... diese Features hat NOVELL mit ZEN-Works seit Jahren und man kann damit die Workstations um einiges effizienter verwalten, als das mit den M$-Produkten möglich ist. Aber die M$-Lobby zwingt ja solche Urväter der Netzwelt mit ihrer aggresiven Marketingstrategie in die Knie. Und hier hat noch keiner die eingebauten Spionage-Tools von XP angesprochen. Geil,... macht euch nackisch !!! Persönliche Daten mit 128Bit verschlüsselt an Micro$oft senden,... dass es ja keiner mitkriegt!!
    Surft weiter mit IE, schreibt eure Mails mit Outlook, installiert IIS/personal Webserver, tragt euch in M$-Passport ein und schleudert weiter mit Viren um euch rum!!!
    Andererseits,... was wär das langweilig ohne M$-Escapaden und "ich habe mir das Wochende mit Treiberinstallationen versaut".

    .. so long
    ... don´t forget: Big Brother is watching you !!

  16. Re: Windows XP bricht Rekorde

    Autor: (¯`·._GeniusEde_.·´¯) 12.11.01 - 15:50

    Hmmm, ich würde auch nicht sagen das XP nun der erfolg wäre, ABER, es läuft 1000mal stabiler als voheriger M$-Mist, ich hatte bei XP eine Fehler-Meldung, und das System lief weiter (welch ein wunder), sogar solange bis ich es beheben konnte *g*..... und mal zu Linux, eigentlich ist es auch nicht der renner, jede Sau kann sein Zeuch selber machen (siehe SuSe-, oder Mandrake-Mist, etc.) und die, die wirklich gut sind kann man kaum benutzerfreundlich nennen... also sind diese os' auch nichts für die Masse....

    Mein Fazit: Ich denke bis ein wirkliches AllerMannOS rauskommt eird es noch lange dauern...

    ciao euer
    GE

  17. Re: Windows XP bricht Rekorde

    Autor: mako 12.11.01 - 16:57

    Es läuft ungefähr so stabil wie Windows 2000, allerdings ohne die ekelhafte Zwangsaktivierung.

  18. Re: Windows XP bricht Rekorde

    Autor: mako 12.11.01 - 17:01

    Danke. Lange nicht mehr so gelacht (:

    Ich möchte gern dein Linux mit vollständig installiertem X mit KDE als Windowsmanager sehen und beispielsweise einem offenen Netscape Naivgator - oder einem anderen Speicherschwein - sehen. Frisst genausoviel Speicher wie ein Win XP. Allerdings kann man das XP leicht schlanker konfigurieren. Wenn RAM dein einziges Problem ist... Das letzte mal, dass ich RAM gekauft haben, waren das 512MB für 350DM. Bringt für viele Anwendungen erheblich mehr als den Prozessor nochmal ein paar 100Mhz hochzutunen.

  19. Re: Windows XP bricht Rekorde

    Autor: Rolf 12.11.01 - 18:17

    Hi,

    MS macht mal wieder Statistik mit den 50 Pfennig-OEM-Lizenzen :-)

    Was das 'leichter# angeht'; was hat XP zu bieten, was nicht schon stabil in W2000P stabil läuft?? IMO nur ein aufgemotztes Win2000 mit einer deutlicheren Verbesserung zum verspielten Desktop ;-) Mir wirkte es mehr wie für Kinder und Einsteiger konzipiert, abgesehen von der geringen Geschwindigkeitssteigerung (ca. 10 NanoSek. schneller beim hochfahren :-) ) . Schön finde ich; man kann es wenigstens auf 'alten' Standard einstellen (schnellerer Bildaufbau).

    Aber mal ehrlich; brauchen tut das nur jemand, der gerne alles haben muß :-))

    cu - rolf califer.de

    Ghostrider schrieb:
    >
    > Hoffentlich hält Win XP das, was versprochen wird.
    >
    > "Alles wird leichter"

  20. Re: Windows XP bricht Rekorde

    Autor: Eurofalter 12.11.01 - 21:01

    Also ich hab es mir mal installiert, und muss sagen, ich hatte in 2 Tagen schon 2 Abstürtze.
    Stabil??? Ansichtssache!!!
    Ich würde aber auch mal sagen, dass das an verschiedener Hardware/Treiber Kombination zusammen hängt.
    Ich hab jetzt nach 3 Tagen wieder Win2K drauf gemacht, weil es mir einfach zu blöd ist.
    Es ist langsamer als Win2K und es nervt mich einfach dieser blöde Sicherheitswahn
    Es wird ihnen nicht empfohlen das Root Verzeichnis freizugeben usw.
    Das mag für Anfänger schön und gut sein, aber mich nervt das, und das ist ja nicht das einzigste. Geräte, die unter Win2k/98 liefen, laufen da nemmer. Alles einfacher? WO, wie, was??? Da hab ich wohl in den drei Tagen was verpasst.
    Und die Oberfläche: Das ist doch kein Kindergarten!!! Und selbst wenn man es ausstellen kann, ich kann nicht verstehen, wie einem sowas gefallen kann, wenn man älter als 4 Jahre ist!!! In dem Alter werden wohl auch die MS Designer sein!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena), Berlin
  2. Land in Sicht AG, Freiburg
  3. Stabilus GmbH, Koblenz, Langenfeld, Aichwald
  4. Wirtgen GmbH, Windhagen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Anno 2205 Ultimate Edition für 11,99€, Rayman Legends für 4,99€, The Crew 2 - Gold...
  2. 19,90€
  3. 20,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de