1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Wirtschaft
  4. Studien…

Re: Umdenken...

Wochenende!!! Zeit für Quatsch!
  1. Beitrag
  1. Thema

Re: Umdenken...

Autor: Nico 08.05.03 - 22:26

Hi,
die Kosten hängen vorwiegend vom Wissensstand des/der Administratore(n) ab.
Sind in einem Betrieb Administratoren in Vollzeit beschäftigt, macht es es vom Arbeitsaufwand eher einen geringen Unterschied, zu welchem System letztendlich die Migration stattfindet.
Ob nun eine W2000 AD Struktur geplant und eingerichtet werden muss oder das ganze auf Samba migriert wird, ist in diesem Fall eher sekundär zu betrachten.
Im Fall einer Entscheidung zu gunsten von Linux/Samba wird in einem Betrieb mit ca. 15 Servern und 750 Arbeitsstationen, sehr wohl von einer großen Ersparniss ausgegangen.
Die Server werden mit der selben Distributionslizenz (SuSE RedHat usw.) installiert, so das erstmal von einer Lizenzersparniss im sechsstelligen Bereich gesprochen werden kann.
Im Falle von Windows werden -zwecks Kostengründen- kritische Dienste wie DNS,DHCP, File und Routing Services usw. auf einen bis zwei Server installiert. Übt keine Kritik, das ist leider sehr oft so.
Immerhin, die Kosten EINES W2000 Servers mit ca. 800 Zugriffslizensen, sind auch schließlich nicht von der Hand zu weisen.
Im Linux Sektor hat man eben diese Einschränkungen nicht und der Administrator verteilt jeden noch so kleinen Dienst auf eine separate Maschine. Dies ohne eine Lizenzverletzung zu begehen.
Anderst sieht die Sache natürlich aus, wenn keine Linuxkenntnisse vorhanden sind. Hier kann die Kostenschraube mal ganz schnell nach oben gehen und von den ausgegangenen Ersparnissen, bleibt nicht sehr viel übrig. Müssen externe Support Firmen zusätzlich zu der vorhandenen IT Belegschaft mit eingebunden werden, kann man nicht unbedingt von Ersparniss reden.
Im Grunde genommen, gehe ich mal davon aus, das Admins die ihren Arbeitsplatz auch langfristig abgesichert sehen wollen, über kurz oder Lang nicht an Linux vorbeikommen.
Gut, zerreist mich in der Luft... zwecks dieser Aussage, jedoch habe ich so meine Erfahrung gemacht ohne jetzt darüber näher in die Details eingehen zu wollen.
Sicher gibt es mittelständische Betriebe, bei denen der Cheff selbst am Windows Server mal etwas "einstellen" will. Dieser wird auch in Zukunft auf Windows setzen, da er Administrationskosten für Linux (bzw. IT Support) weitgehenst vermeiden will. Das heist jetzt aber nicht, das Windows besser wäre. Eher, das man etwas "vertrautes" vor sich hat, da kennt man sich halt aus.Hier werden wohl oder übel die Lizenzkosten ganz weit verdrängt.. aber bezahlt.
Wer Linux mal über spezielle Werkzeuge wie "Swat" "Webmin" usw. administriert hat, wird bestätigen, das die Administration hier teilweise einfacher wie unter Windows von statten geht.
Wer nichts gelernt, bzw. nichts dazulernen will, wird gerade das Gegenteil behaupten.
Am besten ist es jedoch, die Augen nicht vor dem "neuen" oder "anderstartigen" zu verschließen, sondern das ganze mal anzuschauen um selbst darüber eine Meinung bilden zu können.

~Regards~


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Studie: Deutsche Unternehmen sparen massiv mit Open Source

Golem.de | 08.05.03 - 09:38
 

Re: Studie: Deutsche Unternehmen sparen...

yper | 08.05.03 - 11:47
 

Re: Studie: Deutsche Unternehmen sparen...

Meister Eder | 08.05.03 - 12:01
 

Re: Studie: Deutsche Unternehmen sparen...

TWO | 08.05.03 - 12:09
 

Re: Studie: Deutsche Unternehmen sparen...

Greex | 08.05.03 - 12:31
 

Re: Studie: Deutsche Unternehmen sparen...

Mibx | 08.05.03 - 23:40
 

Re: Studie: Deutsche Unternehmen sparen...

Tomstone | 09.05.03 - 10:26
 

Re: mySQL <-> Oracle

Keyboardkiller | 09.05.03 - 11:04
 

Re: mySQL <-> Oracle

Tomstone | 09.05.03 - 11:27
 

Re: Studie: Deutsche Unternehmen sparen...

Arne | 08.05.03 - 13:03
 

Re: Studie: Deutsche Unternehmen sparen...

Rene Kertscher | 08.05.03 - 13:06
 

Re: Studie: Deutsche Unternehmen sparen...

JoKo | 08.05.03 - 14:27
 

Re: Studie: Deutsche Unternehmen sparen...

Greex | 08.05.03 - 14:33
 

Umdenken...

c.b. | 08.05.03 - 15:24
 

Re: Umdenken...

Nico | 08.05.03 - 22:26
 

Re: Umdenken...

Arne | 09.05.03 - 08:26
 

Re: Studie: Deutsche Unternehmen sparen...

c.b. | 09.05.03 - 01:16

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fachhochschule Südwestfalen, Hagen, Soest
  2. Landeshauptstadt München, München
  3. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  4. Packsize GmbH, Herford

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 28,99€
  2. (u. a. Code Vein - Deluxe Edition für 23,99€, Railway Empire - Complete Collection für 23...
  3. 7,99€
  4. 9,29€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Unternehmen: Die richtige Software für ein Projekt finden
IT-Unternehmen
Die richtige Software für ein Projekt finden

Am Beginn vieler Projekte steht die Auswahl der passenden Softwarelösung. Das kann man intuitiv machen oder mit endlosen Pro-und-Contra-Listen, optimal ist beides nicht. Ein Praxisbeispiel mit einem Ticketsystem.
Von Markus Kammermeier

  1. Anzeige Was ITler tun können, wenn sich jobmäßig nichts (mehr) tut
  2. IT-Jobs Lohnt sich ein Master in Informatik überhaupt?
  3. Quereinsteiger Mit dem Master in die IT

Surface Duo im Test: Microsoft, bitte bring ein Surface Duo 2!
Surface Duo im Test
Microsoft, bitte bring ein Surface Duo 2!

Microsofts neuer Ausflug in die Smartphone-Welt ist gewagt - das Konzept stimmt aber. Nicht stimmig hingegen sind Software, Hardware und Preis.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Error 1016 Windows-Händler Lizengo ist online nicht mehr erreichbar
  2. Kubernetes Microsofts einfache Cloud-Laufzeitumgebung Dapr wird stabil
  3. Microsoft Surface Duo kostet in Deutschland ab 1.550 Euro

Videokonferenzen: Bessere Webcams, bitte!
Videokonferenzen
Bessere Webcams, bitte!

Warum sehen in Videokonferenzen immer alle schlecht aus? Die Webcam-Hersteller sind (oft) schuld.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. Webcam im Eigenbau Mit wenigen Handgriffen wird die Pi HQ Cam zur USB-Kamera