1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Wirtschaft
  4. Studien…

Elektronisches Publizieren: Ernüchterung macht sich breit

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Elektronisches Publizieren: Ernüchterung macht sich breit

    Autor: Golem.de 09.10.03 - 09:19

    Elektronisches Publizieren hat zwar Potenzial, bestätigt das Branchenbarometer des Arbeitskreises Elektronisches Publizieren im Börsenverein des Deutschen Buchhandels, digitale Medien werden aber nach Einschätzung der Teilnehmer der Studie auch künftig die klassischen Bücher nicht ersetzen.

    https://www.golem.de/0310/27827.html

  2. Re: Elektronisches Publizieren: Ernüchterung macht sich breit

    Autor: Schalk im Nacken 09.10.03 - 10:27

    Lächerlich - der der Multimedia Industrie werden die die nächsten sein, die über die Wupper gehen

  3. Re: Elektronisches Publizieren: Ernüchterung macht sich breit

    Autor: banzai 09.10.03 - 11:44

    e-books sind zwar ganz nett, aber trotzdem liege ich lieber mit einem richtigen Buch auf der Couch. Bei Sonneneinstrahlung spiegelt es nicht auf den Seiten und ich kann es überall rumliegen lassen, ohne Angst zu haben das man mein Laptop klaut.

    Bücher sollten aus richtigem Papier sein. Selbst wenn nix vernünftiges drinsteht, kann man immernoch Sachen fürs Herbarium drin trocknen.

  4. wer schonmal damit zu tun hatte

    Autor: screenshots 09.10.03 - 11:58


    wer so wie ich bei solchen projekten involviert war, der weiss, dass dort zu 90% idioten die entscheidungen treffen. fast alle projekte sind damit zum scheitern verurteilt weil keiner es schafft seinen horrizont über sien fachgebiet hinaus zu erweitern. die schreiberlinge sind sturr, die techniker undprogrammierer unflexibel und am ende kommt ne wurst bei raus die nix taugt. dazu kommt das keiner wirklich uber das nachdenk was man tut, für wen, warum, wieso, auf welche weise. jeder will sein ding reindrücken, ob sinnvoll oder nicht. dazu der ganze hype der immer aufgebaut wird.

  5. Re: wer schonmal damit zu tun hatte

    Autor: Thilo Mohr 09.10.03 - 12:10

    und welcher der genannten warst du?

  6. Re: wer schonmal damit zu tun hatte

    Autor: obstkiste 09.10.03 - 13:14


    er jenige der alles vernünftig angehen wollte, vorallem das benutzerinterface... der an einem unqualifiziertem team gescheitert ist.

  7. Re: wer schonmal damit zu tun hatte

    Autor: banzai 09.10.03 - 13:41

    Oder einer derer, die nachher das Konzept vorgelegt bekommen und realisieren sollen. Die werden nämlich immer gern als letztes informiert und nicht dazu befragt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TeamBank AG, Nürnberg
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Hagen, Düsseldorf, Münster, Köln
  3. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  4. NÜRNBERGER evo-X GmbH, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 79,99€ (Release 10. Juni)
  2. (u. a. Anno 2205 Ultimate Edition für 11,99€, Rayman Legends für 4,99€, The Crew 2 - Gold...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Börse: Was zur Hölle ist ein SPAC?
Börse
Was zur Hölle ist ein SPAC?

SPACs sind die neue Modewelle an der Börse: Firmen, die es eigentlich nicht könnten, gehen unter dem Mantel einer anderen Firma an die Börse. Golem.de hat unter den Mantel geschaut.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Wallstreetbets Trade Republic entschuldigt sich für Probleme mit Gamestop
  2. Tokyo Stock Exchange Hardware-Ausfall legte Tokioter Börse lahm

Macbook Air und Co.: Verlötete SSDs sind eine dumme Idee
Macbook Air und Co.
Verlötete SSDs sind eine dumme Idee

Immer mehr Hersteller verlöten Komponenten in Notebooks. Trotzdem schreiben sie sich Nachhaltigkeit auf die Fahne - welch Ironie.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Smartphones und Notebooks Bundesrat fordert bei Elektrogeräten wechselbare Akkus
  2. Umweltschutz Elektroschrott wird immer größeres Problem

Next-Gen-Konsolen: Das erste Quartal mit Playstation 5 und Xbox Series X/S
Next-Gen-Konsolen
Das erste Quartal mit Playstation 5 und Xbox Series X/S

Rückblick und Ausblick: Meine ersten drei Monate mit den neuen Konsolen von Sony und Microsoft - und was sich bei der Firmware getan hat.
Von Peter Steinlechner

  1. Sony Zusatz-SSD macht offenbar die Playstation 5 lauter
  2. Sony Playstation-5-Spieler müssen wohl noch warten
  3. Playstation 5 Analogsticks des Dualsense halten wohl nur 400 Stunden durch