1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Wirtschaft
  4. Studien…

DVD-Spielfilm-Umsatz übersteigt 1-Milliarden-Euro-Grenze

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. DVD-Spielfilm-Umsatz übersteigt 1-Milliarden-Euro-Grenze

    Autor: Golem.de 13.04.04 - 12:38

    Im Jahr 2003 wurde mit DVD-Spielfilmen ein Umsatz von mehr als 1 Milliarde Euro erwirtschaftet, wie der Bundesverband Audiovisuelle Medien (BVV) mitteilte. Demnach gingen im vergangenen Jahr insgesamt 64,1 Millionen DVDs über den Ladentisch; der Umsatz von VHS-Kaufkassetten sackte weiter erheblich ab. Zudem musste der Verleihmarkt im Jahr 2003 erhebliche Umsatzrückgänge verkraften.

    https://www.golem.de/0404/30768.html

  2. Re: DVD-Spielfilm-Umsatz übersteigt 1-Milliarden-Euro-Grenze

    Autor: Al Capella 13.04.04 - 12:52

    Dieser Umsatzrekord ist bestimmt auf die vielen Raubkopien, die Tag für Tag über die Tauschbörsen verteilt werden, zurückzuführen. Und bei Musik verhält es sich wahrscheinlich genau so.

    Aber nicht umsonst gibt es Plattenbosse und Mafiabosse...

  3. Re: DVD-Spielfilm-Umsatz übersteigt 1-Milliarden-Euro-Grenze

    Autor: ydoco 13.04.04 - 12:56

    richtig - mein DVD/CD Umsatz ist in den letzten Monaten sprunghaft gestiegen - eben gerade _DURCH_ p2p - mal eben nen Film laden - reinkucken und bei Gefallen kaufen - und da beschwert sich die FI/MI p2p würde schaden?! *kopfschüttel*

  4. Re: DVD-Spielfilm-Umsatz übersteigt 1-Milliarden-Euro-Grenze

    Autor: Deamon 13.04.04 - 13:03

    Ja, denn wenn es die P2P Börsen nicht gäbe, hätten die Damen und Herren vielleicht 2 Milliarden umgesetzt ... ;-)
    Ergo: 1 Milliarde Minus.

  5. Nachtrag:

    Autor: Deamon 13.04.04 - 13:05

    Um Iglo zu zitieren:
    So rechnet man heute ;-)

  6. Re: DVD-Spielfilm-Umsatz übersteigt 1-Milliarden-Euro-Grenze

    Autor: Grosses S 13.04.04 - 13:46

    Golem.de schrieb:
    ..... der Umsatz
    > von VHS-Kaufkassetten sackte weiter erheblich
    > ab......


    ...bleibt abschließend zu berichten, das trotz erheblich gestiegenen Zahlen von Verkehrstoten die Unfälle mit Pferdefuhrwerken enorm zurückging.....

    Sollen wir erst ins Kino, dann die VHS-Kassette, dann die DVD kaufen und das ganze noch leihen? Und wenn wir das nicht machen und zu alledem noch einen Computer besitzen, dann sind wir böse kinderschändende Raubkopierer, die auch garantiert für das schlechte Wetter und die Regierung verantwortlich sind :)

    Beste Grüße
    S

  7. Re: DVD-Spielfilm-Umsatz übersteigt 1-Milliarden-Euro-Grenze

    Autor: raubi 13.04.04 - 13:51

    Deamon schrieb:
    >
    > Ja, denn wenn es die P2P Börsen nicht gäbe,
    > hätten die Damen und Herren vielleicht 2
    > Milliarden umgesetzt ... ;-)
    > Ergo: 1 Milliarde Minus.

    genau, den JEDE raubkopie hätte derjenge auch gekauft, wenn er sie nicht kopiert hätte!

    aufwachen, ich muss mir raubkopien besorgen, den mein cd-player im auto mag die unCDs nicht, die man kaufen kann.
    danke musikindustrie! ich hab dadurch mehr aufwand! nicht wie früher; kaufen, rein ins auto und musik geniessen.
    heute; kaufen, rein ins auto, geht nicht, zurückbringen, heimfahren, im netz suchen, runterladen, warten....., testen obs die richtige ist, rohling kaufen, brennen, endlich hören!

    hoffentlich wird es bei der dvd nicht so kommen! da hab ich ja noch mehr arbeit!!!

  8. Re: DVD-Spielfilm-Umsatz übersteigt 1-Milliarden-Euro-Grenze

    Autor: alex 13.04.04 - 14:10

    1 MIlliarde ist noch zu viel.... Also schmeist den Esel an und saugt was das zeug hält ... hehe

  9. Re: DVD-Spielfilm-Umsatz übersteigt 1-Milliarden-Euro-Grenze

    Autor: Executor17361 13.04.04 - 15:46

    hey

    ich will es mal so ausdrücken recht hast du auch bei mir läuft es ähnlich doch ich kaufe mir eine unCD gar nicht erst ich ziehe sie mir ohne kopieschutz von Allofmp3.com.

    seit dem der kopimüll auf der CD steht ist das von dir angesprochene umtauschen nur noch mit kulanz des verkäufers möglich da die hersteller (MI/FI) ja eben durch den aufdruck Copyschutz auf den möglichen mangel hinweisen.

    ich muste (noch vor den aufdruck) mal die polizei rufen da mir ein händler (karstadt, marktkauf, mediamarkt, ... nur um die art der händler zu nennen welche in meiner gegend vertretten sind)
    den Umtausch der ausgepackten CD verweigerte. ich hätte sie ja kopieren können (in 2 minuten im auto ohne notebook, auf dem parkplatz des ladens,???).

    die cd wurde nach ca 2 stunden und vorführung der nicht funktion (in anwesenheit der polizei) zurück genommen.

    das ende vom lied ich habe hausverbot in diesem laden. (stört mich nicht, ich kauf da eh nicht ein.)

    aber die tauschbörsen sind schuld das die umsätze angeblich zurück gehen.

    na troll

    Exe

  10. Passt nicht so ganz in die Lügengeschichten der Raubkopierer-Tauschbörsen-Gesellschaft.

    Autor: lutsch0r 13.04.04 - 19:40

    nt

  11. Re: DVD-Spielfilm-Umsatz übersteigt 1-Milliarden-Euro-Grenze

    Autor: blub 13.04.04 - 23:35

    Und wisst ihr was am traurigsten an der ganzen Sache ist? Die Künstler (egal ob Filmemacher, Musiker, Autor oder sonstige Erschaffer kreativer imaginärer Güter) und diejenigen, die deren Werke anerkennen und sich damit auseinandersetzen (nicht zwangsläufig nur "konsumieren", wie es die Konzerne immer gerne reduzieren wollen wenn's um rechtliche Aspekte geht aber die Sache in der PR irgendwie doch ganz anders darstellen!!) werden sich auf Dauer nicht mehr erreichen. Ich würde sehr gerne Musik von einigens Bands und Musikern hören, vor denen ich allerhöchsten Respekt und Anerkennung besitze, habe aber keine legale Möglichkeit mehr dieses zu tun, da mein CD-Player die normal im Handel erhältlichen CDs nicht mehr abspielen kann. Schuld daran ist der Kopierschutz, den ich nichtmal dann umgehen darf, wenn ich den Inhalt des Mediums durch Konvertierung in eine abspielbare Form bringen möchte. Runterladen ist auch nix (selbst wenn man die Original-CD besitzt), da wird man bekanntermaßen genauso kriminell wie ein Pädophiler.

    Was bleibt? www.legaltorrents.com !
    Richtig geile Musik, die unter der Creative Commons License steht und schon seit Wochen meine Winamp-Playlists und Autoradio-CDs füllt. Nur leider bin ich im Gegenzug gezwungen, auf andere gute Musik zu verzichten was gegenüber der "Kunst" / den Werken, die ja kulturell, künstlerisch und vor allem gesellschaftlich sehr wertvoll und wichtig sein können, sehr, sehr schade ist.

    Statt "Dust Brothers" läuft jetzt halt "Thinner". Nicht (nur) weil's kostenlos ist, sondern weil's das einzig legale ist. Hut ab vor deren/dessen Musik, aber die Dust Brothers sind und waren auch geil...ich darf sie nur nicht mehr hören :-(

    Deshalb: Liebe kleine Plattenlabels, stellt eure Musik unter die CCC und verkauft sie ohne Kopierschutz auf CDs!!! Unter der aktuellen Situation habt ihr damit einen echten Wettbewerbsvorteil!!

    Und alle anderen: Boykottiert diese abstruse Rechtslage mit ihren eigenen Waffen!! Zeigt Schulen an, deren Lehrer "illegal" Seiten aus urheberrechtlich geschützten Mathebüchern durch den Fotokopierer ziehen, schickt die Staatsanwaltschaft in die Presseclipping-Büros von Behörden und Parteien, etc!!!
    Zeigt den Leuten, wie wichtig und nicht wegzudenken Privatkopien schon seit Jahrzehnten sind!!!

    Gruß,
    blub

    PS.: Bitte alles nur als rethorische Stilmittel und nicht als Aufruf zu irgendwas unzulässigem ansehen. Nicht dass ich noch wegen irgendwas angezeigt oder verklagt werde...in unserer aktuellen Rechtslage weiß man ja nie, ob nicht nach jeder freien Meinungsäußerung gleich eine Abmahnung ins Haus flattert...

  12. Re: Passt nicht so ganz in die Lügengeschichten der Raubkopierer-Tauschbörsen-Gesellschaft.

    Autor: 4N|)R34s 14.04.04 - 08:16

    Eben: Waaaaas?? Nur eine Milliarde???? Dann werden wir wohl demnächst "Terminator 4" mit Daniel Kübelböck in der Hauptrolle anschauen müssen, denn so richtig gute Schauspieler bekommt man für die paar Kröten doch nicht mehr ;-) - naja und wenn es ein paar Doofies gibt, die Kübelböck-CDs kaufen, wird es bestimmt auch welche geben, die so einen Film ansehen würden. *gg* *totlach*

  13. Re: DVD-Spielfilm-Umsatz übersteigt 1-Milliarden-Euro-Grenze

    Autor: Neutrino 14.04.04 - 13:09

    alex schrieb:
    >
    > 1 MIlliarde ist noch zu viel.... Also schmeist
    > den Esel an und saugt was das zeug hält ... hehe

    Ein wirklich schwachsinniger Beitrag von dir! Einfach was schreiben damit was geschrieben ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IDS GmbH, Ettlingen
  2. InnoGames GmbH, Hamburg
  3. Bundeszentralamt für Steuern, Berlin
  4. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-40%) 35,99€
  2. (-72%) 16,99€
  3. 39,99€
  4. 39,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

30 Jahre Champions of Krynn: Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
30 Jahre Champions of Krynn
Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier

Champions of Krynn ist das dritte AD&D-Rollenspiel von SSI, es zählt zu den Highlights der Gold-Box-Serie. Passend zum 30. Geburtstag hat sich unser Autor den Klassiker noch einmal angeschaut - und nicht nur mit Drachen, sondern auch mit dem alten Kopierschutz gekämpft.
Ein Erfahrungsbericht von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

  1. Lightning vs. USB-C: USB-Konsortium war zu träge
    Lightning vs. USB-C
    USB-Konsortium war zu träge

    Im Streit um den offenen Standard USB-C und Apples eigenen Standard Lightning sind neue Details bekanntgeworden. Das USB-Konsortium gibt sich selbst die Schuld, nicht frühzeitig einen USB-Standard fertig gehabt zu haben, der gegen Lightning hätte bestehen können.

  2. Datenschützer kritisieren: H&M soll Mitarbeiter umfangreich ausspioniert haben
    Datenschützer kritisieren
    H&M soll Mitarbeiter umfangreich ausspioniert haben

    Der schwedische Modehändler Hennes und Mauritz (H&M) soll Mitarbeiter in großem Stil ausspioniert haben. Die zuständige Datenschutzbehörde hat ein Bußgeldverfahren eingeleitet und bezeichnet die Datenschutzverstöße als besonders drastisch.

  3. Handyverträge: Verkürzte Laufzeit und leichtere Kündigungen geplant
    Handyverträge
    Verkürzte Laufzeit und leichtere Kündigungen geplant

    Zwei Jahre laufende Mobilfunkverträge sollen bald der Vergangenheit angehören. Das Bundesjustizministerium hat einen Gesetzentwurf für kürzere Laufzeitverträge und bessere Kündigungsmöglichkeiten veröffentlicht. Auch Vertragsverlängerungen werden begrenzt.


  1. 11:38

  2. 10:35

  3. 10:11

  4. 13:15

  5. 12:50

  6. 11:43

  7. 19:34

  8. 16:40